Neuer Beitrag

RayVanBlack

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Liebe Gay Romance-Fans,

ich lade euch alle zu dieser königlichen Leserunde ein! Gemeinsam lesen wir mein neues Buch "Royal affair - Wie man einen Prinzen verführt". Eine Geschichte mit Witz, Charme, heißen Jungs und detailliert beschriebenen homoerotischen Szenen. Das Buch umfasst ca. 440 Seiten und ist der erste Band einer Trilogie. Die Folgebände sind noch für dieses Jahr geplant.
____

Darum geht es:

Ein einzelner Kuss löst einen Skandal aus, der das britische Königshaus in seinen Grundfesten erschüttert.


Oliver ist witzig, sieht aus wie ein Engel und er ist schwul. Bis auf die Angewohnheit, sich in Typen zu verknallen, die nicht gut für ihn sind, ist er mit seinem Leben als einfacher Student zufrieden. Als er in einem Club von einem mysteriösen und absolut umwerfenden Fremden geküsst wird, glaubt er, endlich seinen Traummann gefunden zu haben. Doch was sich anfühlt, wie der Beginn eines Märchens wird schnell zu einem Alptraum. 
Als Olly herausfindet, dass der heiße Fremde der britische Kronprinz Jonathan ist; einer der begehrtesten Junggesellen der Welt - und noch dazu ein Frauenheld - kann er sein Pech kaum fassen. Plötzlich ist sein Gesicht überall in den Medien und die Presse lauert ihm auf. Um einen Skandal zu verhindern, müssen er und der Prinz fortan beste Freunde spielen. 
Doch Olly entwickelt seine eigenen Pläne. Um sich an all den Typen zu rächen, die ihm das Herz gebrochen haben, beschließt er, den Prinzen zu verführen. Ein Unterfangen, das nicht nur seine Gefühlswelt, sondern auch den Fortbestand der königlichen Linie in ernste Gefahr bringen könnte. 

Band 1 der royalen Liebesgeschichte um Kronprinz Jonathan und den androgynen Kunstgeschichtsstudenten Oliver.

____ 

Ich vergebe für die Leserunde 20 E-Books, als MOBI/ EPUB. Bitte teilt mir in euren Bewerbungen mit, welches Format ihr braucht. Ihr habt Zeit bis Donnerstag, den 18.04. für eure Bewerbung.  Bitte beachtet, dass ihr euch im Falle eines Gewinns zum Schreiben einer Rezension auf Amazon, sowie der zeitnahen Teilnahme an der Leserunde verpflichtet.     

Ich hoffe, auf eine tolle Leserunde und freue mich schon auf eure Bewerbungen!  

- Ray

Autor: Ray van Black
Buch: Royal Affair - Wie man einen Prinzen verführt: Gay Romance

annlu

vor 1 Monat

Plauderecke

Bin gerne wieder mit dabei - mit eigenem Exemplar. Ich hoffe, dass es so witzig wird, wie der Klappentext verspricht

Jenny93

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Nein ich warte nicht mehr, ich bin mit meinen Traumprinzen schon 10 Jahre glücklich zusammen. ebup

Beiträge danach
233 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ramona_Birnstiel

vor 5 Tagen

Kapitel 13-17

Die Rangelei von Olly und Dany und den daraus folgenden Filmtag fand ich toll. Olly hat mit Dany ne ganz tolle Freundin. Und da die Sprache wieder auf seinen Vater kam, der ist doch sicher auch aus der high Society. Dass Olly viel lernt, finde ich persönlich sehr gut. Da konnte er wenigstens Jonathan mal vergessen. Das Schwimmen, ja, hätten denn die Mädels nicht ein bisschen später in die Halle kommen können? Dass dann Olly beim Schwimmen gegen Jonathan so nen trick angewendet hat, herrlich. Schön wäre gewesen, wenn er Amber beim Tennis den Ball ins Gesicht gedonnert hätte. Die ist ja soawas von nervig. Würde mich net wundern, wenn die Jonathan mit irgendwas in der Hand hat. Was aber Jonathan damit bezweckt hat, Olly nach Hause zu bringen, nach seinem Sturz, ist mir ein Rätsel.

Ramona_Birnstiel

vor 4 Tagen

Kapitel 18-21

Die Einladung zur Verlobung musste ja kommen, schließlich muss der beste Freund dabei sein. Und der Pizzabote musste eine Verabschiedung filmen, die völlig missverstanden wurde. Aber die Verlobungsparty letztlich klärt zumindest, dass ollis Vater wohl doch adlig sein muss. Sonst würde Maggie nicht sowas sagen. Und die scheint ja wirklich nen Narren an Olli gefressen zu haben. Die mag ihn einfach. Sollte sich Jonathan mal ne Scheibe von abschneiden. Sein Bruder ist also schwul, gut. Wo ist das Problem. Richard hingegen kann ich noch nicht wirklich einschätzen. So extrem unsympathisch ist der mir gar net.

Marieke

vor 4 Tagen

Plauderecke

Ah ich hinke schon wieder hinterher. Die Uni, ein anderes Buch und heute Notfalltelefonsitzung wegen meinen Eltern. Entschuldigt bitte!

Yuura

vor 4 Tagen

Kapitel 1-4
Beitrag einblenden

Kapitel 1
Meiner erster Gedanke war, warum kann Dany da nicht alleine hin? Sie ist doch groß genug, brauch sie einen Aufpasser? :D Tja und was ein Kuss dann alles auslösen kann. Ein Stein der eine Lawine ins Rollen bringen wird. Olly ist wirklich eine Barbie, lange blonde Haare und ziemlich von seinem Aussehen überzeugt. Bisschen eingebildet ist er ja schon :D Aber taff und haut auch einfach raus, dass er auf Männer steht. Tja um wen mag es sich bei dem Fremden handeln, wird er ihm nochmal über den Weg laufen? Was hat er sich eigentlich dabei gedacht? Olly zu küssen war eigentlich recht unlogisch, er hätte einfach weiter flüchten können :D. In diese Nische hätte sich diese Amber doch nie getraut :D Da haben wohl sowohl Dany als auch Olly ihren Traummann gefunden? Wer weiß ;). Wenn man sowas liest, ist man froh, dass man nicht zu dieser adligen Gesellschaft gehört, dieses falsche und gekünstelte.

Kapitel 2
Olly ist ein ziemliches Träumerle. Ich dachte mit Richard lief es nicht gut und jetzt reicht ein einzelner Kuss? Bisschen paradox der gute :D. Naives Dummchen fällt mir bei ihm nur ein. Wie groß stehen die Chancen, dass er den Typen nochmal trifft, sehr gering find ich. Dass Dany nicht darauf kommt, vor alle als ob der Typ ernsthaft nach ihm suchen würde. Klingt so als würde er in einer Märchenwelt leben. Ich hab während des Kapitels hauptsächlich den Kopf geschüttelt :D.

Kapitel 3
Der Kronprinz, hoppla. Da hat sich Olly ja auf eine Persönlichkeit eingelassen. Ich hab das Gefühl, nachdem nun auch die Presse mitbekommen hat, wer er ist, wird sich der Prinz garantiert bei ihm melden aber nicht wegen einem weiteren Kuss ;). Die Presse ist echt dreist. Aber Olly macht sich ja echt um Dinge Sorgen, die mehr als unnötig sind. Kuss kaputt machen, ahnt Olly überhaupt, was da auf ihn zukommen könnte. Doppelkinn? Na der hat Sorgen :D. Da hat sich Olly ja was eingebrockt, das könnte noch lustig werden.

Kapitel 4
Er verspürt jetzt schon eifersüchtige Stiche? Er ist so ein Romantiker :D Ich kann noch immer nicht glauben, dass er so gesichtsvergesslich und den Prinzen einfach nicht erkannt hat. Geben wir dem Licht die Schuld ;). Ich hab mich das ganze Kapitel über gefragt, warum zum Geier er nichts gesagt hat, warum hat er nicht klar gestellt, wer eigentlich wen geküsst hat. Vor allem jetzt auf einmal konnte er sich das Gesicht merken? :D Im Moment finde ich Ollys Oberflächlichkeit recht unsympathisch, ich hätte ganz andere Sorgen. Drei Monate Freund spielen? Na mal schauen ob er sich sicher ist, was er sich da eingebrockt hat. Olly ist ein kleiner romantischer hoffnungsloser Fall :D Erst gibt er auf und jetzt will er es allen zeigen. Vor allem was erwartet Jon eigentlich? Er ist Kameras gewohnt, Olly nicht.

Marieke

vor 2 Tagen

Kapitel 26-29
Beitrag einblenden

26:
Ich sagte ja schon, dass ich nicht daran glaube das „Richard“ und Olly Sex hatten . Dieser „DwB“ Mistkerl würde doch alles auf einen Zettel oder so schreiben um Olly zu verunsichern und mit ihm zu spielen. Ich glaube dem kein einziges Wort!

Wow also dieser stille, genervte, von Schuldgefühlen geplagte, ja fast schon in sich gekehrte Olly ist aber auch mal eine richtige Überraschung und Abwechslung. So haben wir Olly ja bis jetzt noch gar nicht kennengelernt. Die Sache mit „Richard“ macht ihm wirklich zu schaffen. Das Olly sich aber auch gedanklich darauf einlässt. Gut er hat halt die Befürchtung, dass er in „Richard’s“ Nähe doch nur eine Puppe ist, die manipuliert wird und sich auch gegen Sex mit „Richard“ nicht wehrt., besonders total betrunken. Aber das ist wirklich nicht gut für Olly. Er sollte niemals einfach so annehmen, dass er so „schwach“ und dumm ist in Bezug auf „Richard“, denn Olly hat ja auf die harte Tour gelernt, was „DwB“ für ein unaussprechlicher Mistkerl ist.

Holla die Waldfee!!! Diese Szene auf dem Boot in Jonathan’s Schlafzimmer war wahnsinnig heiß, sexy und es war einfach nur toll zu lesen wie Jonathan sich komplett gehen lässt und sich vergisst. Ich jubel grade ganz schön.

27:
Diese Mum ist einfach nur gruselig. Ja ich finde Olly’s Mum gruselig. Und Olly hat völlig Recht: Sie ist eine total auf Geld hin orientierte Person, die mir echt Angst macht, wenn sie dauernd davon redet wie passend Olly’s Freundschaft mit dem Kronprinzen ist und was Jonathan alles für ihn tun kann. Da werden bei mir gleich Horrorszenarien wache.

Wenn Olly und Jonathan mietender SMS schreiben ist das so gut. Die zwei haben da nochmal ihre ganz eigene Art miteinander zu kommunizieren. Und ich finde, dass Jonathan unglaublich witzig, voller trockenem Humor und überhaupt viel amüsanter, wenn die zwei sich schreiben. Das macht einfach Spass zu lesen. Und am besten ist natürlich das Olly jetzt eine Besuchsfreifahrschein hat.

28 + 29:
Ah ich wusste doch, dass Michael ein guter Kerl ist. Ein langer Erklärungsbrief, ja so gehört sich das für einen jungen Lord. Und dann auch noch eine Einladung zu einem Wochenende voller junger hoher Herrschaften mit Spiel, Spass, Alkohol (naja bestimmt nur sehr guter, teurer schottischer Whiskey), Pferden (ich meine Briten ohne Pferde geht nicht, ist ein Naturgesetzt) und Übernachtung!

Ach ich fürchte Jonathan hat die „Nicht Rede Zeit“ nicht dazu genutzt um reinen Tisch zu machen. Nein er hat sich ganz sicher nicht geoutet. Wäre doch glatter Selbstmord.

Oh mein Gott! Jetzt achtet sogar schon Ken alias Michael darauf, dass Olly einen wirklichen hohen Männerverschleiß hat. Meine Güte hält der Olly für eine Schlampe? Auf jeden Fall achtet man auf Olly’s „Bedürfnisse“!
Naja ich sag jetzt mal: Lasst die Spiele beginnen.


Also dieser Bootsausflug hatte es ja wirklich in sich. Und es war wieder so heiß, sexy, voller Erotik und Ausgelassenheit zwischen Olly und Jonathan. Aber ich hatte schon das Gefühl, dass „danach“ die Stimmung und auch Jonathan’s Verhalten gekippt ist. Als hätte er wieder dicht gemacht, gemerkt, dass er die Kontrolle verloren hat und eifersüchtig auf Olly’s frühere Sexpartner war. Ja ich finde Jonathan hat dann doch irgendwie das Ruder rumgerissen und besonders bei dem Thema Sexpartner wirkte er sehr angepisst und unbeherrscht. Ich denke Jonathan will nichts über Olly’s sexuelle Vergangenheit wissen. Es war wirklich eine tolle Szene auf dem Boot, worauf aber wie Olly es schon ahnte wieder ein Absturz folgte.

Das Schreiben mit Jonathan als Olly’s Mum da war lief allerdings wieder wirklich gut und so Jonathan und Olly typisch. Aber da waren sie auch in sicherer Umgebung und es konnte aus Jonathan’s Sicht auch nichts „Schlimmes“ passieren wo doch Olly’s Mum in der Wohnung war. Überhaupt scheint Jonathan sich am wohlsten zu fühlen, wenn es sicher ist. Gut abgesehen von den wenigen Momenten (Knutschfleck, Blow Job), wenn er sich vergisst und sich nimmt oder darauf einlässt was er sich wünscht und will. Meistens ist die Luft da eh immer zum Reißen gespannt vorher.

Die Mum finde ich wie gesagt gruselig. Ich weiß noch nicht, ob sie vielleicht was Dummes anstellt und Olly in Probleme bringt. Ich sehe da schon eine Tendenz.

Dass Michael Dany und Olly eingeladen finde ich natürlich toll. Und ich bin froh, dass Michael sich bei Dany erklärt und entschuldigt hat. Es gibt halt doch noch gute und nette Männer. Aber bis jetzt hatte ich auch noch nicht den Eindruck, dass Michael nicht von der guten Sorte wäre. Ich wünsch Dany auf jeden Fall, dass alles gut läuft und sie glücklich ist. Sie scheint sich das doch sehr zu wünschen.

Olly’s anfängliches Verhalten bei der Bootstour wegen „Richard“ und der angeblichen Nacht war wirklich was total anderes. Und mir gefällt dieser Olly gar nicht. Dieser miese „Richard“ hat immer noch zu viel Einfluss auf Olly. Und ich werde nicht müde darin zu sagen, dass „Richard“ für mich die größte Gefahr in Bezug auf Olly und Jonathan darstellt. Diesem Mann traue ich es zu, dass er wenn er die Möglichkeit hat, Olly und Jonathan beim Sex oder was intimen fotografiert oder filmt und es verbreitet. Und dann wenn alles zerstört ist den traurigen, völlig fertigen Olly, der von Jonathan verstoßen wurde, in seine Arme schließt und ihn trösten will. Mir fallen da noch mehr Szenarien ein, die alle zeigen wie böse! „Richard“ sein könnte. Es hat einen Grund, dass ich ihn „Das wahrhaft Böse“ getauft habe.

Yuura

vor 1 Tag

Kapitel 5-8
Beitrag einblenden

Kapitel 5
Ich hatte bei Jons Aussage, er sei nicht schwul, mal von dem Ständer gesprochen, den er während des Kusses mit Olly hatte :D. Ich mochte den Schlagabtausch und wie Olly versucht, Jon aus der Reserve zu locken, was ihm auch fast gelungen wäre. Ollys Sorgen hätte ich gerne, ich hätte in dem Moment ganz andere. Es wurmt ihn ganz schön, dass Jon nicht wie andere auf ihn eingegangen ist, leid tat er mir aber nicht :D. Bei Jons Art hätte ich ihn ja einfach vergessen ;D oder danach so wenig wie möglich mit ihm zu tun haben. Macht Olly aber eigentlich nur noch oberflächlicher, dass er ihn wegen dem Aussehen so toll findet und wegen einem Kuss und naja sein Duft :D Ich hätte Jon aber nicht mehr mit dem A... angeguckt :D Olly ist doch ein hoffnungsloser Romantiker.

Kapitel 6
Reichlich dreist von Olly zu verlangen, so zu tun als hätte er eine Freundin. Die Pressekonferenz lief ja erstaunlich gut. Mir gefiel sehr gut, dass Olly kleine Veränderungen an Jon wahrgenommen hat während der Konferenz. Dass er zum Beispiel an den Seiten knibbelt und angespannt ist. Das zeigt, wie sich Jon eigentlich hinter seiner Fassade fühlt. Auch dass er ruhiger ist, as er von Olly erzählt und nervöser und unsicherer wird, als er von sich und Amber spricht. So haben wir es zumindest mitbekommen. Na ob aus der angeblichen Bromance einige nicht doch noch was machen und die beiden als Pärchen abstempeln. Jon ist sehr geübt darin eine Fassade aufrecht zu erhalten. Was ein armseliges Leben eigentlich. Er muss sich als jemanden ausgeben, der er eigentlich nicht ist. Wie anstrengend muss das sein. Wie sehr leidet Jon wirklich darunter? Wer hat den wahren und wirklichen Jon erlebt, wird ihn Olly mal erleben? Ollys Verführungsversuchen scheinen ja zumindest etwas zu fruchten :D Ob Olly es schafft, Jon aus der Reserve zu locken. Es wirkte bei der Konferenz so, als wären Jon und Olly ein größeres Highlight zu sein als die Sache mit der Hochzeit . Als sie übrigens da ankommen, Jon muss ja ein richtiger Star sein, dieses Gekreische war etwas seltsam, aber ja gut in England selbst hier ist die Königsfamilie ein großes Gesprächsthema.

Kapitel 7
Ich weiß nicht was ich groß sagen soll außer dass die Mutter furchtbar ist und dass Dany immer mehr zur Klischeefreundin wird :d Modetipps, schminken... Ich hoffe sie redet Olly mehr ins Gewissen. Was ihm gut tut und was nicht aber ich denke, sie ist zu sehr beschäftigt mit sich selbst und Ken. Man merkt aber schon woher Olly so seine Art hat :D. Auf jeden Fall hat ihn Jon doch schon jetzt total den Kopf verdreht.

Kapitel 8
Video Foto und Handynummer, obwohl er mit Jon zu tun hat, fand ich so unvorsichtig und dumm :D. Er bestand nicht mal drauf, dass es gelöscht wird. Das wird bestimmt noch Konsequenzen haben. Olly ist schon ein bisschen eingebildet und naiv. Aber er steht zu sich und lässt sich von diesen Deppen nicht unterkriegen.

Yuura

vor 1 Tag

Kapitel 9-12
Beitrag einblenden

Kapitel 9
Zumindest weiß Olly dass er quasi befördert wurde aufgrund seiner neuen Freundschaft. Wäre er nicht mit Jon befreundet, wäre er noch immer Mädchen für alles. Dass ihn das nicht stört. ? Da weiß ich manchmal echt nicht was ich von ihm halten soll. Jon hat den Witz verstanden, was mich allerdings nicht überrascht hat. Aber dann diese Farce und erst der Chef, man war der peinlich. Jon tut mir im Grunde echt leid. Dieses Theater das ist doch kein Leben. Ob Olly Jons Leben vielleicht auf den Kopf stellt und ihn aus der Reserve locken kann.

Kapitel 10
Ich weiß nicht ob ich es dreist finden soll, dass Jon von Olly verlangt auf seine Verlobung mit zu nehmen. Die Aktion von Olly ist dank der Rechtskurve wohl ein bisschen schief gelaufen :D. Ich frage mich warum ausgerechnet Amber, warum. Wieso tut er sich das an? Das soll Jons Idee gewesen sein? Warum glaub ich das nicht? Ich finde Olly immer noch unfassbar oberflächlich. Immer aufs Aussehen bedacht, bisschen nervig :D. Hm aber irgendwie kommt es auch als Hilferuf rüber, dass er Olly dort mit hin nimmt, seelischer Beistand und so.

Kapitel 11
Ich frage mich ernsthaft warum Jon das tut. Warum zwingt er sich zu diesem Schritt. Wenn es jemand reiches sein muss, gibt es höchstwahrscheinlich zig tausende andere Weiber die in Frage kommen. Aber er ist eigentlich schwul und Amber kann er nicht leiden. Hier wäre mal Hintergrundinput interessant. Wie sieht es in England aus? Sind die Leute da wirklich so verklemmt und haben einen Stock im Arsch. Hier wären Jons Eindrücke wohl mal ganz interessant. Macht er es weil er es vielleicht selbst nicht wahrhaben will, bestraft er sich? Die Beweggründe sind für mich teilweise unverständlich, es wirkt so als müsse es Amber sein,weil wir sie jetzt schon nicht leiden können. Also mir ging es ähnlich wie Olly, ich wäre während des Kapitels auch fast wohin gerannt :D. Die kleinen Blickwechsel seitens Jon zeigen ja eigentlich, dass er lieber Olly diesen Antrag gemacht hätte. Mich hätte wirklich interessiert warum? Amber geht mir jetzt schon auf die Nerven und ihr Gehabe ist ein bisschen Klischee und egal wie letztendlich die Geschichte endet und egal wie unausstehlich Amber , sollten Olly und Jon doch noch zusammen kommen, ist es Amber gegenüber unfair, denn sie liebt ihn wirklich, zumindest kommt es bisher so rüber als würde sie das tun und das hat selbst sie nicht verdient. Ich ahne, dass sie heiraten, einige Jahre zusammen sind, allen vortäuschen wie glücklich sie sind, wovon Amber wahrscheinlich sogar überzeugt ist und nach Jahren kann er dann doch noch zu Olly. Ich behalte meine Ahnung mal im Hinterkopf und glaube wäre enttäuscht, wenn es wirklich so läuft, wäre wohl auch nämlich etwas Klischee.

Kapitel 12
Naja so viel hat doch Olly noch gar nicht versucht ;). Wie kam jetzt eigentlich Ollys plötzlicher Sinneswandel zustande. Durch die Verlobung? Und warum ist er ihm sympathisch? Was hat Jon denn jetzt getan, außer kühl drein zu schauen :D. Er hat aufgegeben? Ich glaube ihm ja nicht und wirklich glücklich scheint Jon ja auch nicht zu sein über seine Verlobung? Freude sieht anders aus. Hätte ihn ja mal drauf angesprochen :D toller Freund Olly. Aber die Begleit- und Verabschiedungsszene war sehr süß. Na ob es Olly wirklich schafft, Jon abzuschreiben, ich glaub ja nicht dran.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.