Raymond Carver Ein neuer Pfad zum Wasserfall

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein neuer Pfad zum Wasserfall“ von Raymond Carver

Als der Arzt Raymond Carver mitteilte, er hätte nur noch wenige Monate, wusste er, es blieb nur noch Zeit für Gedichte. In ihnen findet sich alles aus seinen Stories wieder: die unerwarteten Wendungen, die Lakonie. Der Leser ist gebannt von der Aufmerksamkeit und Gelassenheit, mit der Carver den Lauf der Welt betrachtet.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unverkennbar: Carver

    Ein neuer Pfad zum Wasserfall
    JimmySalaryman

    JimmySalaryman

    17. October 2016 um 16:24

    Carver hatte etwas, was viele Autoren ihr Leben lang suchen: die Gabe, richtige und wichtige Details zu erkennen und im Text zu platzieren. Dieses Detail ist ein Symbol, das für so vieles steht, was ungesagt bleibt, was nicht sagbar ist. Auch in den letzten Gedichten ist er seiner Sicht treu geblieben: blue collar, unbestechlich, nah am echten Leben, ohne eine Spur Sentimentalität, ohne Angst vor ungeliebten Wahrheiten. Seine Gedichte sind freier Vers, auch sie erzählen, sind keine Sprachkunststücke, die nur für sich stehen, die heiße Luft sind. Sehr gut übersetzt auch, das letzte Werk von Frielinghaus, der danach selbst starb. 

    Mehr
    • 3