Raymond Chandler

(443)

Lovelybooks Bewertung

  • 360 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 10 Leser
  • 26 Rezensionen
(189)
(168)
(76)
(10)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Es klingelte an der Tür" von Rex Stout

    Es klingelte an der Tür

    TanjaMaFi

    zu Buchtitel "Es klingelte an der Tür" von Rex Stout

    Ein genialer Detektiv in neuer Aufmachung Bequem, rundlich, Orchideenzüchter, Biertrinker und Gourmet – so könnte man Nero Wolfe beschreiben. Aber er ist vor allem eins: ein unkonventioneller und genialer Detektiv! Zusammen mit seinem Assistenten Archie Goodwin begeisterte er besonders in der Mitte des 20. Jahrhunderts weltweit Millionen Leser. Nun erscheinen seine Abenteuer in einer Neuübersetzung in neuem Gewand!Ihr liebt untypische Detektive, spannende Fälle und mörderisch-gute Unterhaltung? Dann solltet ihr "Es klingelte an ...

    Mehr
    • 200
  • Raymond Chandler ganz persönlich

    Die simple Kunst des Mordes

    cosima73

    15. January 2017 um 11:16 Rezension zu "Die simple Kunst des Mordes" von Raymond Chandler

    In Briefen, Essays und Notizen beschreibt sich Raymond Chandler selber, schreibt über den Kriminalroman und dessen Stellung in der Literaturwelt und referiert über das Handwerk des Schreibens allgemein und sein eigenes im Speziellen.    "Ich arbeite ziemlich sprunghaft, ohne feste Zeiten, was heissen soll, dass ich überhaupt nur arbeite, wenn mir danach ist."Er zeigt dem Leser auf, wie es in der Filmwelt und im Verlagswesen abläuft, äussert sich über Katzen und berühmte Verbrechen sowie über seine eigenen Romane und ...

    Mehr
  • Die Mutter aller Krimis

    Der große Schlaf

    Wassollichlesen

    21. July 2016 um 23:47 Rezension zu "Der große Schlaf" von Raymond Chandler

    Endlich habe ich es geschafft, diesen Klassiker der Kriminalliteratur zu lesen.  Nachdem ich besonders im letzten Jahr so richtig auf das Buch aufmerksam geworden bin, und zwar durch die Empfehlung von niemand geringerem als Declan Burke, der beimirischen Leseabend mit Sam Millar verraten hat, dass er ohne Raymond Chandler nicht zu dem geworden wäre, was er jetzt ist; nämlich Autor. „Der große Schlaf“ hat ihn sehr geprägt. Neben Burke schwärmen auch Blogs, denen ich folge, durchweg von diesem Meilenstein. Man muss sich mal vor ...

    Mehr
  • Raymond Chandler - Philip Marlowe: Farewell my Lovely

    Farewell, My Lovely

    miss_mesmerized

    Rezension zu "Farewell, My Lovely" von Raymond Chandler

    In einem Nachtklub wird Philip Marlowe Zeuge einer tödlichen Suchaktion: Moose Malley versucht Velma Valento zu finden. Die Polizisten, die das Blutbad untersuchen haben wenig Interesse an dem Fall und beauftragen Marlowe, die genannte Velma aufzuspüren. Die Ermittlungen laufen nach typischen Muster für Marlowe ab, es kommt zu weiteren Morden, einem scheinbar davon völlig losgelösten zweiten Fall um ein entwendeten Halsband und einer Reihe von Erpressungen. Marlowe gerät immer wieder in Hinterhalte, kann sich am Ende aber retten ...

    Mehr
    • 2
  • “Dead men are heavier than broken hearts.”

    Der große Schlaf

    Stefan83

    Rezension zu "Der große Schlaf" von Raymond Chandler

    Kapitulation – eine Entscheidung, welche ich in meinem bisherigen Leben noch in keiner Situation als Alternative in Erwägung gezogen habe. Bei der Niederschrift meiner Rezension zu Raymond Chandlers Debütroman „Der große Schlaf“ kam mir zwischendurch aber tatsächlich mal der Gedanke, dass ich es besser lassen sollte, das Werk des Mannes einer Bewertung zu unterziehen, welcher zwar nicht das eigentliche Genre aus der Taufe gehoben – dafür zeichnet allgemein anerkannt Dashiell Hammett verantwortlich – aber wie kaum ein anderer den ...

    Mehr
    • 6

    Rheinzwitter

    18. October 2015 um 18:37
  • Ein Klassiker

    Der große Schlaf

    eskimo81

    Rezension zu "Der große Schlaf" von Raymond Chandler

    General Stenwood ist alt, reich und hat zwei schöne und wilde Töchter.  Die aufreizende Carmen wird erpresst und der General engagiert den Privatdetektiv Philip Marlowe, er soll die Angelegenheit diskret aus der Welt schaffen.  Auf einmal säumen Leichen den Weg des Ermittlers. Was ist der wirkliche Grund für das alles?  "Er war sehr tot" (Seite 33) "Es war gegen elf Uhr morgens, Mitte Oktober, ein Tag ohne Sonne und mit klarer Sicht auf die Vorberge, was klatschkalten Regen verhiess (Seite 5) Eine wundervolle Sprache. Ein ...

    Mehr
    • 2

    Floh

    02. September 2014 um 03:08
  • Marlowe ermittelt in Hollywood

    Die kleine Schwester

    PaulTemple

    Rezension zu "Die kleine Schwester" von Raymond Chandler

    Es beginnt wie immer mit einem anscheinend harmlosen Auftrag, eine vermisste Person zu finden - am Ende ist Privatdetektiv Marlowe mehrmals knapp am Tod vorbeigeschrammt, hat einigen Whisky konsumiert und natürlich das Verbrechen aufgeklärt. Was sich banal anhört, übt beim Lesen eine immense Faszination aus, den Chandler lässt seinen Protagonisten und Ich-Erzähler über den Fall berichten wie kein Zweiter. Da wird beleidigt, hintergangen, geblufft und verziehen. In kurzen, prägnanten Sätzen entwirft Chandler DIE Film Noir ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    17. May 2014 um 23:24
  • Klassiker des Krimi-Genres

    Der große Schlaf

    Stephanus

    25. November 2013 um 17:59 Rezension zu "Der große Schlaf" von Raymond Chandler

    Raymond Chandler, einer der ganz großen Krimi-Autoren schickt in diesem Buch seinen wohl bekanntesten Krimi-Helden, Philip Marlow, in seinen ersten Fall. Marlow übernimmt zunächst einen einfach erscheinenden Fall für einen alten reichen Mann, der darin besteht, einem Erpressungsversuch nachzugehen. Sehr schnell wird aber klar, dass etwas mit der Familie des Auftraggebers und insbesondere mit den beiden Töchtern nicht stimmt und Marlow findet schließlich die erste Leiche, die der Erpresser ist. Dieser war offenbar ebenfalls mit ...

    Mehr
  • Philip Marlowe's 3. Fall

    Das hohe Fenster

    Shunya

    28. July 2013 um 13:29 Rezension zu "Das hohe Fenster" von Raymond Chandler

    Privatdetektiv Philip Marlowe besucht das Wohnhaus der Murdocks im Oak-Noll-Viertel in Pasadena, Kalifornien. Dort erfährt er von der unablässig Portwein trinkenden Mrs. Mudock, dass ihr eine wertvolle Goldmünze, eine Brasher-Dublone entwendet worden ist. Mrs. Murdock verdächtigt ihre Schwiegertochter, doch scheinbar ist die ganze Familie in diesen Fall verwickelt. Marlowe geht dem Rätsel um die Goldmünze auf die Spur und wird unfreiwillig Zeuge von drei Morden, die ebenfalls alle scheinbar etwas mit der verschwundenen Goldmünze ...

    Mehr
  • Blutige Spannung

    Bay City Blues

    Xirxe

    29. April 2013 um 20:59 Rezension zu "Bay City Blues" von Ray Chandler

    Jonny Dalmas, der Protagonist dieses Hörbuches, ist ein typischer Vertreter für den 'hardboiled detective'. Als einsamer Wolf erfüllt er die Aufträge seiner Kunden, egal welche Schwierigkeiten sich ihm in den Weg stellen. In diesem Fall erhält er einen Auftrag über einen befreundeten Polizisten, doch seinen eigentlichen Auftraggeber trifft er nur noch tot an. Kurz danach findet er sich neben einer ebenfalls toten rothaarigen Frau wieder, ganz klar mit der Absicht, ihn als Mörder darzustellen. Die Story ist so spannend und ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks