Raymond E. Feist

 4.2 Sterne bei 402 Bewertungen
Autor von Des Königs Freibeuter, Die Blutroten Adler und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Raymond E. Feist

Sortieren:
Buchformat:
Raymond E. FeistDes Königs Freibeuter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Des Königs Freibeuter
Des Königs Freibeuter
 (45)
Erschienen am 01.10.1995
Raymond E. FeistDie Blutroten Adler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Blutroten Adler
Die Blutroten Adler
 (34)
Erschienen am 01.02.1997
Raymond E. FeistDie Smaragdkönigin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Smaragdkönigin
Die Smaragdkönigin
 (29)
Erschienen am 06.08.2003
Raymond E. FeistDer Zorn des Dämonen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Zorn des Dämonen
Der Zorn des Dämonen
 (23)
Erschienen am 01.01.1998
Raymond E. FeistDie Erben von Midkemia 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Erben von Midkemia 1
Die Erben von Midkemia 1
 (23)
Erschienen am 01.11.2003
Raymond E. FeistDie Tränen der Götter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Götter
Die Tränen der Götter
 (23)
Erschienen am 15.01.2004
Raymond E. FeistDie Kelewan-Saga / Zeit des Aufbruchs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Kelewan-Saga / Zeit des Aufbruchs
Die Kelewan-Saga / Zeit des Aufbruchs
 (18)
Erschienen am 01.07.1998
Raymond E. FeistDie Legenden von Midkemia 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Legenden von Midkemia 1
Die Legenden von Midkemia 1
 (19)
Erschienen am 01.09.2002

Neue Rezensionen zu Raymond E. Feist

Neu
Chronikskinds avatar

Rezension zu "Die Erben von Midkemia 1" von Raymond E. Feist

Die Erben von Midkemia 1 - Der Silberfalke
Chronikskindvor 2 Jahren

Zum Inhalt: Der junge Kieli steht kurz davor als Mann in die Gemeinschaft seines Stammes aufgenommen zu werden. Dafür muss er alleine auf dem Gipfel eines einsamen Berges überleben, bis die Götter ihn erlösen. Als ein seltener Silberfalke ihn angreift, hält er es für ein Zeichen und kehrt in sein Dorf zurück. Doch seine Heimat liegt in Schutt und Asche, alle Bewohner wurden bei einem tückischen Überfall ermordet. Entschlossen, seine toten Freunde und Verwandten zu rächen, bricht er auf, um das Unmögliche zu vollbringen ...

Meine Meinung: solider Start in die Reihe, aber Luft nach oben :)

Die Story an sich finde ich recht spannend, ein junger Mann, der auf einen Schlag seine ganze Heimat, seine Familie verliert und von jemandem aufgenommen wird, der größeres mit ihm vorhat. Kieli, der durch den Namenstag Talon genannt wird, erlebt viele Dinge, die ihm Rätsel aufgeben und die er so nie erlebt hätte. Viele Charaktere stehen ihm zur Seite. Ich finde es spannend, wie sich das Buch entwickelt und welche Entdeckungen gemacht werden.
An manchen Stellen ist die Geschichte allerdings ein bisschen vorhersehbar.
Das Ende ist an sich relativ offen gehalten, man gibt aber einen relativ guten Einblick, was im zweiten Teil passieren wird.

Der Hauptcharakter ist Talon, ich mochte ihn von Anfang an. Ich finde es spannend, mit ihm die Welt kennen zulernen. Die Entwicklung Talons finde ich richtig gut und wirkt auch sehr authentisch. Ich bin gespannt, wohin sich diese Entwicklung noch wenden wird.
Nebenher gibt es viele Charaktere, die Talon auf seinem Weg begleiten. Natürlich hat er mit der Zeit auch Feinde. An manchen Stellen muss man schon sehr aufpassen, wer auf welche Seite gehört.

Der Schreibstil der Autors ist zwar flüssig, aber grade am Anfang fand ich schwierig, reinzufinden. Mit der Zeit wurde es aber besser und am Ende konnte ich es kaum aus der Hand legen.

Mein Fazit? Schöner erster Teil einer Fantasyreihe ... Leseempfehlung :)

Kommentieren0
9
Teilen
Asmodina66Xs avatar

Rezension zu "Elfenhügel" von Raymond E. Feist

Rezension zu "Elfenhügel"
Asmodina66Xvor 3 Jahren

Inhalt

Phil Hastings ist ein glücklicher Mann: Er hat Geld, Erfolg und eine Familie, die das Leben auf dem Land in vollen Zügen genießt. Das Haus der Hastings liegt jedoch im Schatten eines sagenumwobenen Hügels, der seit jeher Okkultisten und Abenteurer anlockt. Hier machen Hastings Söhne eine unheimliche Entdeckung. Im Elfenhügel hausen tatsächlich seltsame Geschöpfe. Aus dem schönen Spiel wird bald gefährlicher Ernst, als Hastings feststellen muss, dass seine beiden Söhne vertauscht wurden.

Schreibstil

Der Schreibstil von Raymond Feist ist sehr bildhaft und mystisch, aber auch ein wenig eigenwillig. So wirken die Beschreibungen teilweise etwas langatmig, sind aber notwendig, um den Leser in das Geschehen eintauchen zu lassen. Mich persönlich erinnerte es teilweise an einen alten Fantasy-Film.

 Fazit

Trotz seiner Länge hat mir das Buch sehr gefallen und ich würde gerne weitere Bücher des Autors lesen, dabei wäre meine Auswahl aber auf Einzelausgaben beschränkt

Kommentieren0
13
Teilen
simonegs avatar

Rezension zu "Elfenhügel" von Raymond E. Feist

Vor dem Hintergrund keltischer Sagen
simonegvor 3 Jahren

Ich dachte, Irland sei der richtige Hintergrund zum Lesen dieses Buches und nahm es mit in dem Urlaub. Es ist mir jedoch nicht gelungen, einen Zugang zu der Geschichte zu finden. Ich bin mir nicht sicher, ob es an der schlechten Übersetzung lag oder auch am Inhalt. Wahrscheinlich eine Kombination aus beidem. Nach 150 Seiten habe ich jedenfalls aufgegeben.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 159 Bibliotheken

auf 46 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks