Raymond Feist

 4.3 Sterne bei 660 Bewertungen
Autor von Der Lehrling des Magiers, Der verwaiste Thron und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Raymond Feist

Fantasy vom Feinsten: Der US-amerikanische Autor Raymond Elias Feist wurde 1945 in Los Angeles, Kalifornien geboren. Nach seinem Studium an der Universität in San Diego arbeitete er sowohl als Fotograf als auch als Spieleentwickler. Bei der Konzeption von Rollenspielen und Computergames schuf Feist die Fantasywelt Midkemia. In dieser Abenteuerwelt spielt auch sein erster Fantasy-Roman „Der Lehrling des Magiers“, der 1982 erschien. Seither bildet Midkemia den Hintergrund zu seinen Geschichten und wird von Werk zu Werk weiter ausgestaltet. Der Hype um den „Midkemia“-Zyklus lässt vor allem in den USA, England und Deutschland bei jungen und alten Lesern nicht nach und verhalf Feist schon früh zu seinem Ruf als modernem Fantasy-Klassiker. Zahlreiche Bücher erschienen inzwischen im „Midkemia“-Zyklus. Teilweise sind diese in ihrer deutschen Übersetzung geteilt. Feist hat in der Vergangenheit sogar Autorenkollegen dazu aufgerufen, die „Midkemia-Saga“ aufzugreifen und ebenfalls fortzuschreiben. Fans sind sich einig: Raymond Feist führt die Spitze der Fantasy-Autoren an – und das seit über 35 Jahren.

Neue Bücher

Die Schlangenkrieg-Saga 3

 (1)
Neu erschienen am 19.11.2018 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Die Schlangenkrieg-Saga 4

Erscheint am 21.01.2019 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Alle Bücher von Raymond Feist

Sortieren:
Buchformat:
Der Lehrling des Magiers

Der Lehrling des Magiers

 (115)
Erschienen am 20.06.2016
Der verwaiste Thron

Der verwaiste Thron

 (75)
Erschienen am 20.06.2016
Die Gilde des Todes

Die Gilde des Todes

 (63)
Erschienen am 20.06.2016
Dunkel über Sethanon

Dunkel über Sethanon

 (60)
Erschienen am 20.02.2017
Gefährten des Blutes

Gefährten des Blutes

 (50)
Erschienen am 01.09.1995
Die Verschwörung der Magier

Die Verschwörung der Magier

 (29)
Erschienen am 01.03.2000
Die Rückkehr des Schwarzen Zauberers

Die Rückkehr des Schwarzen Zauberers

 (28)
Erschienen am 01.11.1997
Im Labyrinth der Schatten

Im Labyrinth der Schatten

 (26)
Erschienen am 01.11.2000

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Raymond Feist

Neu
bibibuecherverliebts avatar

Rezension zu "Die Schlangenkrieg-Saga 2" von Raymond Feist

Gelungene Fortsetzung!
bibibuecherverliebtvor 13 Tagen

Titel: Die Schlangenkrieg-Saga 2 - Herr der Münzen
Autor: Raymond Feist
Verlag: Blanvalet Verlag
Seiten: 640
Preis: 10,99 [D] (Taschenbuch)
             11,30 [A]
ISBN:  978-3-7341-6162-9  
   
Inhalt:
Roo kehrt als geachteter Kriegsheld aus der Schlacht gegen die Schlangen ins Zivilleben zurück. Er ist nun ein freier Mann und beschließt, sein Glück in der Hauptstadt Krondor zu versuchen. Roo strebt nach Reichtum und will eines Tages der mächtigste Händler Midkemias werden. Der Weg nach oben erweist sich als steinig und gefährlich, aber schließlich gelingt es ihm, in Krondor Partner des Händlers Grindle zu werden. Da wird dieser plötzlich tot aufgefunden, auf brutale Weise ermordet. Doch auch die Vergangenheit lässt Roo nicht los, denn der Krieg gegen die Smaragdkönigin ist noch nicht vorbei …

Protagonisten:
Rupert "Roo" Avery ist ein extrem ehrgeiziger junger Mann, der nur das Ziel hat, einer der reichsten Männer Krondors zu werden. Er ist intelligent, scharfsinnig und überzeugend, wenn es darauf ankommt, doch manchen Personen gegenüber, scheint sein Gehirn einfach auszusetzen, vor allem, wenn es Frauen wie Sylvia Esterbrook sind.

Meine Meinung:
Nachdem mich der erste Teil der Reihe überzeugen konnte, was ich unglaublich gespannt auf diese Fortsetzung. Schon im Klappentext wird offensichtlich, dass es dieses Mal hauptsächlich um Roo, den besten Freund von Erik von Düstermoor, geht. Auf über 600 Seiten wird dessen Leben nach der Rückkehr von der Schlacht gegen die Schlangenwesen in allen Facetten beschrieben: Wie er sich Schritt für Schritt einen Namen macht, Gold verdient, Tiefschläge erleidet, eine Familie mit einem Mädchen gründet, das er nur aus Mitleid geheiratet hat, sich Feinde macht und Verbündete findet, bis er schließlich reicher wird, als er es sich je zu träumen gewagt hätte.
Auch in diesem Band überzeugt der Autor mit seiner fantastischen Welt, seinem besonderen Schreibstil und viel Liebe zum Detail, aber auch wie bereits zuvor sucht man die großen Emotionen vergeblich.
Würden die Sichtweisen der Kapitel nicht ab und an wechseln, würde der noch immer währende Krieg zwischen den Menschen und der Smaragdkönigin völlig in Vergessenheit geraten. Vor allem zum Ende hin erfährt man in immer kürzeren Abständen abwechselnd, was Erik, der nun als Korporal im Dienst der Krone steht, Furchtbares erlebt und wie es Roo ergeht.
Es war wirklich interessant, wie Roo seinen Reichtum mit List und Tücke zustande gebracht hat, doch an manchen Stellen bin ich mit der ganzen Rechnerei, die er angestellt hat, nicht mehr mitgekommen. Doch obwohl nicht viele Kampfhandlungen enthalten sind, wird das Buch dennoch von einer Spannung durchzogen, die sich unterschwellig durchgängig hält.
Roos Verhalten fand ich an vielen Stellen schon ziemlich herzlos, aber trotzdem mag ich seinen Charakter auf eine faszinierende Weise. Auch habe ich mich sehr über das Wiederauftauchen von Bobby de Longville, Miranda, Calis und natürlich Erik gefreut, die am Ende des Buches immer häufiger auftauchen und deren Handlungsstrang ich am meisten mochte.
Es ist eine Fortsetzung, bei der man merkt, dass der Krieg gegen die Smaragdkönigin nicht von heute auf morgen sondern Jahre dauert, sich langsam, aber bedrohlich entwickelt. Umso gespannter bin ich nun auf Band 3.    

Kommentieren0
1
Teilen
Katharina_s avatar

Rezension zu "Die Schlangenkrieg-Saga 3" von Raymond Feist

Hat mir gut gefallen
Katharina_vor 17 Tagen

Die Smaragdkönigin ist zurück und bedroht den Frieden in Midkemia. Eine brutale Invasion der Schlangenmenschen von Novindus unter dem Befehl der mächtigen Königin steht kurz bevor. Die Angreifer sind auf der Suche nach dem magischen Stein des Lebens und wollen ihn um jeden Preis in ihre Gewalt bringen. Am Vorabend des Krieges entdeckt der Magier Pug zusammen mit dem befreundeten Krieger Tomas, dass weit mehr als nur der Frieden Midkemias auf dem Spiel steht … 

Das Cover ist unglaublich schön und passt auch gut zur Geschichte und zum Titel selbst. Man erkennt gleich, dass es ins Fantasygenre passt.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, auch wenn ich anfangs ein bisschen Probleme hatte, in die Geschichte rein zu kommen. Nach ca. 100 Seiten war ich dann aber drin und hatte noch genug übrig :D
Der Schreibstil ist flüssig, meist spannend und lässt sich gut und schnell lesen.

Auch die Charaktere haben mir gefallen, auch wenn ich mir manchmal etwas mehr Hintergrundwissen über einige Nebencharaktere gewünscht. Nach einer Weile kann man sich auch alle Namen merken :D

Insgesamt hatte ich viel Spaß beim Lesen und bin auch ziemlich schnell fertig gewesen, was bei einem Buch der Länge nicht immer so ist. Ich werde definitiv auch den nächsten Teil lesen. 

Kommentieren0
0
Teilen
goldenbookworlds avatar

Rezension zu "Die Schlangenkrieg-Saga 1" von Raymond Feist

Leider enttäuscht
goldenbookworldvor 5 Monaten

Erstmal muss ich mich für das Rezensionsexemplar von blanvalet bedanken

Bevor ich anfange die Rezension zu schreiben, möchte ich noch mal sagen, dass ich eigentlich ein absoluter Fan von blanvalet bin. Viele Bücher, die schon vor Ewigkeiten bei mir eingezogen sind, haben mich immer wieder überzeugt und natürlich freue ich mich dann wenn ich ein Buch aus so einem Verlag rezensieren darf, aber ja….

Lest selbst…

Auf den ersten Blick hat mich das Cover sofort gefesselt, weil es so simpel erscheint, aber trotzdem einen guten Ausdruck hat und ich Schlangen extrem mag  -Love is in the air-. Trotzdem habe ich mir selbstverständlich die Inhaltsangabe durchgelesen und war noch begeistert über das Buch. Jedoch hat mich irgendetwas gewurmt und es hat einige Zeit gedauert, dass ich mich dazu entschlossen habe mich für eine Rezension zu entscheiden.

Auch durch die vielen Lobs im Netz an den Autor, hatte ich gewisse Erwartungen an das Buch und war sehr enttäuscht als der Prolog begann. Ich wurde in eine Welt geschmissen, aber auf eine Art und Weise, die ich nicht gut heißen kann. Bei einem Prolog ist es ja meist auch normal, dass man kein Plan von der Welt hat, aber nach einem 26 seitigem Prolog in dedn ich nicht rein kam, war meine Motivation zum Lesen gleich Null. Aber mich hat schon interessiert, was an dem Autor so gut sein soll, also hab ich weiter gelesen.

Gefühlt wurde es immer schlimmer. ich komme mit dem Schreibstil überhaupt nicht klar. Die Spannung stieg irgendwie nicht an und ich muss ganz ehrlich sagen, dass da der Prolog im Gegensatz um einiges besser war.

Ich hab jetzt viel gemeckert und möchte auch noch etwas gutes los werden.

Mir hat es extrem gut gefallen, dass der Autor mal etwas anders gemacht hat. Viele Bücher aus meinem Genre sind aus der Sicht einer Person geschrieben, die in eine neue Welt kommt oder den Held spielt usw., aber der Prolog von Schattenkönigin wurde aus der Sicht eines Fabelwesens geschrieben. Auch wenn ich das erst mitten im Prolog gemerkt habe, finde ich die Idee auf jedenfall genial und allein dafür kommt eine Teetasse/Sternchen zu meiner Bewertung dazu.

Die Idee, die allgemein dahinter steckt, ist nicht verkehrt, aber die Umsetzung hat mir einfach gar nicht gefallen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Raymond Feist wurde am 23. Dezember 1945 in Los Angeles (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Raymond Feist im Netz:

Community-Statistik

in 290 Bibliotheken

auf 77 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks