Raymund Krauleidis Achtung, Globetrottel!

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(11)
(6)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Achtung, Globetrottel!“ von Raymund Krauleidis

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, vor allem auf die wohlverdienten Ferien. Doch warum nur sind die anderen Urlauber immer so komisch, um nicht zu sagen peinlich, anstrengend und nervig? Klarer Fall, sie haben sich eine
Urlaubskrankheit eingefangen! Denn schneller als man meint, hat man Abschaltschwäche, Sandalismus oder gar das fiese Restless Kids Syndrom an der Backe. Doch keine Sorge, hier erfahren Sie sie nicht nur alles über diese und viele andere
Urlaubskrankheiten, sondern auch über die wirksamsten Präventionsmaßnahmen und Heilmittel gegen all diese Leiden.

ich habe was anderes erwartet, war nicht so lustig

— CorneliaP

Achtung Globetrottel ist ein Angriff auf die Lachmuskeln!

— Sanni77

Sicherlich sehr lustig, aber nicht für meinen Geschmack.

— trollchen

Vorsicht vor Lachmuskelverkrampfungen! ^^

— Zsadista

Satirischer, medizinischer Ratgeber, perfekt für den nächsten Urlaub.

— Schokokekz

Lustig, satirisch, einfach genial! Ein Buch mit garantiertem Spaßfaktor auf jeder Seite!

— KleinerVampir

satirisches Urlaubs-Lach-Vergnügen

— esposa1969

Super- da erkennt sich jeder Urlauber wieder! :-)

— mamamal3

Auflistung von möglichen Urlaubskrankheiten, etwas zu trockener HUmor

— gusaca

Stöbern in Humor

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Romantisch kriminelle Unterhaltung mit interessanten Charakteren

mareikealbracht

Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß

Beste Unterhaltung, wie sie nur Wladimir Kaminer zu Buche bringt ;-)

VeraHoehne

How To Be Irish

6/10

Dealer666

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Wer ein kurzweiliges, amüsantes Buch über die Spezies 'Helikopter-Eltern' sucht, ist hier genau richtig! Sehr witzig!

portobello13

Traumprinz

Wer leichte Kost, nette Unterhaltung, Witz, Liebe und ein HappyEnd sucht, ist hier genau richtig. Ich fand es super!

ErleseneBuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Achtung, Globetrottel!" von Raymund Krauleidis

    Achtung, Globetrottel!

    krauleidis

    Hallo, es ist zum Verrücktwerden! Ursprünglich wollte ich nach den Recherche-Strapazen für die Bürokrankheiten einfach nur ein paar Tage am Meer entspannen. Doch daraus wurde leider nichts… Wieso, weshalb und warum, erfahrt ihr ab dem 16. Mai 2014 in meinem neuen Buch Achtung, Globetrottel! Wovor Sie sich im Urlaub hüten sollten, für das ich gerne eine Leserunde mit Euch starten möchte. Worum geht es genau? „Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, vor allem auf die wohlverdienten Ferien. Doch warum nur sind die anderen Urlauber immer so komisch, um nicht zu sagen peinlich, anstrengend und nervig? Klarer Fall, sie haben sich eine Urlaubskrankheit eingefangen! Denn schneller als man meint, hat man Abschaltschwäche, Sandalismus oder gar das fiese Restless Kids Syndrom an der Backe. Doch keine Sorge, hier erfahren Sie sie nicht nur alles über diese und viele andere Urlaubskrankheiten, sondern auch über die wirksamsten Präventionsmaßnahmen und Heilmittel gegen all diese Leiden.“ Damit auch ihr für den nächsten Urlaub gewappnet seid, gibt es im Rahmen dieser Leserunde 20 Freiexemplare zu ergattern! Bewerbungsschluss ist Mittwoch, der 21.05.2014. Wer das Buch bis dahin bereits gekauft hat, darf selbstverständlich ebenfalls mitmachen.  Ich freue mich schon riesig auf Eure Anmerkungen und Meinungen! Viel Glück und bis bald, Euer Raymund

    Mehr
    • 273
  • Trainiert eure Lachmuskeln!

    Achtung, Globetrottel!

    rikku_revenge

    16. August 2014 um 19:00

    Inhalt: Wer kennt das nicht? Da freut man sich seit Wochen auf den wohlverdienten Urlaub und dann ist man noch nicht mal im Flieger zur ausgewählten Destination und schon muss man sich mit Packeritis und ähnlichem rumschlagen. Übermäßig schweißabsondernde Menschen sind da genau so schlimm wie Liegestuhlbesetzer. Was tun? Am Besten Herrn Krauleidis Buch lesen und Symptome + Heilmittel erfahren! Meine Meinung: Dieser Ratgeber ist sehr witzig geschrieben und listet so ziemlich jede Art Problem auf, die man im Urlaub antreffen kann. Bei einigen Krankheitsbildern habe ich mich sogar selbst wiedergefunden - ja, um mich scheint es auch schon schlimm zu stehen. Unterteilt ist das Buch in verschiedene Abschnitte wie z.B. Essen & Trinken, Kultur, oder auch Strand & Pool. Die Beschreibungen sind wirklich sehr schön formuliert und ich konnte fast immer darüber lachen. Herr Kraudleis hat einfach das aufgeschrieben, was viele im Urlaub denken, aber nicht aussprechen. Danke dafür also! Fazit: Ich kann dieses Buch jedenfalls uneingeschränkt weiterempfehlen, wenn man wissen will, was im Urlaub so alles auf einen zukommen könnte. Hütet euch vor den Globetrotteln!

    Mehr
  • Achtung Globetrottel!

    Achtung, Globetrottel!

    Sanni77

    Das Cover: Klasse!  Ein sonnenverbrannter Urlauber mit Sonnenbrille, Tennissocken und Getränk in der Hand auf einer Sonnenliege. Der ist uns doch allen schon mal begegnet. Leseeindruck: Das Buch ist in 6 Kapiteln unterteilt, wobei jedes Kapitel in verschiedene „Globetrotteleien“, oder Krankheiten aufgeteilt ist. Da finden sich der Liegenbesetzer, der Tellervollschaufler am Buffet, der Textilverächter und viele andere. Das Buch ist sehr witzig und satirisch geschrieben und wie ich feststellen musste, auch mit sehr viel Wahrheitsgehalt. Bei der ein oder anderen Krankheit findet man sich selbst dann auch mal wieder. Fazit: Ich habe mich köstlich amüsiert und kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
    • 2

    Arun

    01. August 2014 um 00:15
  • Sehr unterhaltsam!

    Achtung, Globetrottel!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhalt: Im Urlaub möchte man entspannen – oft kommen hier einem andere Touristen in die Quere. In diesem Buch erfährt man alles über sogenannte „Urlaubskrankheiten“ und die wirksamsten Präventionsmaßnahmen. Meinung: Das Buch ist wirklich ein Angriff auf die Lachmuskeln. Hier erfährt der Leser über sämtliche Marotten von anderen Urlaubern und nicht selten findet man sich selber wieder. Der Schreibstil ist sehr angenem und lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Fazit: Selten habe ich bei einem Buch so gelacht wie bei diesem. Ich kann es jedem nur empfehlen zu lesen.

    Mehr
    • 2

    Arun

    04. July 2014 um 17:16
  • Training für die Lachmuskeln!

    Achtung, Globetrottel!

    Shadowgirl

    26. June 2014 um 21:52

    Ob Vögelgrippe (lat. oculose lido, dt. (vulg.) solare Spanndemie), Einzelbettfrust (lat. coitus interruptus) oder das Steigenberger-Syndrom (gr. mopsiasis hotelaris, engl. longfinger holiday disease) - Raymund Krauleidis klärt in "Achtung, Globetrottel!" über zahlreiche Urlaubs"krankheiten" auf.  Nervige Insekten, Dauer-Animation in der Hotelanlage und ständig nach WLAN suchende Urlauber werden von ihm aufs Korn genommen und in satirischer Art und Weise dargestellt. Besonders bei 'Krankheiten' wie der Animie hatte ich die ganze Zeit Szenen aus dem Film 'Club Las Piranjas' mit Hape Kerkeling vor Augen! Obwohl das Buch vor Humor und Ironie nur so trieft, ist eines immer präsent - diese kleine Prise Wahrheit, die der Autor einfach nur (teilweise) übertrieben darstellt!  Wer kennt zum Beispiel nicht die nächtliche Mückenjagd? Gerade ist man fast eingeschlafen... *bssss*  Die 'Krankheiten' sind unterteilt in die Beschreibung, Symptome, Krankheitsverlauf, Behandlungsmöglichkeiten, Prophylaxe und teilweise auch eine rechtliche Beurteilung.  (Nebenbei bemerkt: Es ist erschreckend, dass es ein Gerichtsurteil von 2009 gibt, das besagt, dass Gäste anderer Nationalitäten (besonders im Ausland!) keinen Reisemangel darstellen! Wer kommt bloß auf die Idee, zu klagen, weil unter den Hotelgästen zu viele Russen waren? *kopfschüttel*) Und ich muss gestehen - in einigen Krankheitsbildern habe ich mich wiedererkannt ;-) Besonders die 'Lesewut' war doch sehr interessant!  Abschließend bleibt nur zu sagen: Egal ob man selbst Globetrottel ist oder nicht - es lohnt sich allemal, "Achtung, Globetrottel!" zu lesen. Beste Unterhaltung bei ausgiebigem Training der Lachmuskeln!

    Mehr
  • Rezension zu "Achtung, Globetrottel!" von Raymund Krauleidis

    Achtung, Globetrottel!

    dorli

    26. June 2014 um 12:35

    Mit reichlich Witz und Ironie präsentiert Raymund Krauleidis in „Achtung, Globetrottel!“ zahlreiche Macken, Eigenarten und Marotten von Urlaubern und Reisenden. Der Autor schildert dabei nicht nur den Verlauf der Globetrotteleien, sondern beschreibt auch die Symptome, nennt Erscheinungsformen, Ursachen, Verbreitung und Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem widmet Krauleidis sich dem Thema Vorsorge und gibt Prophylaxemaßnahmen für einige der Krankheiten an. Schnelles Nachschlagen einzelner Urlaubsleiden wird durch ein vorangestelltes Inhaltsverzeichnis ermöglicht. Übersichtlich aufgeteilt auf sieben Bereiche werden hier alle von Krauleidis beschriebenen Krankheiten genannt. So sind die gewünschten Informationen für Buffetismus, Liegenkrampf, Strandpanade, Vögelgrippe und viele andere Unpässlichkeiten immer schnell zu finden. Abgerundet wird dieser Ratgeber durch einige schwarzweiß Fotos, die die ein oder andere Erläuterung der Krankheiten veranschaulichen bzw. ergänzen. Mir hat das Lesen dieses Nachschlagewerks großen Spaß gemacht. Mehrfach musste ich lachend mit dem Kopf schütteln, weil ich mich und meine Angewohnheiten (Lesewut, Wäschekoller u.a.) wiedergefunden habe. Pointiert und witzig - ein Buch, das nicht nur in der Urlaubszeit kurzweilige Unterhaltung bietet.

    Mehr
  • Sicherlich sehr lustig, aber nicht für meinen Geschmack.

    Achtung, Globetrottel!

    trollchen

    22. June 2014 um 14:12

    Achtung Globetrottel Cover: das Cover sieht eigentlich ganz witzig aus, da liegt am Sand auf einer Strandliege ein Mann, ein typisch aussehender Tourist mit Sonnenbrille und fetter Zigarette und einem Cocktail. Und er hat natürlich zu seiner pinken Badehose die weißen Tennissocken an. Herausgeber ist Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2014 (16. Mai 2014) und das ebook hat 225 Seiten. Kurzinhalt: Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, vor allem auf die wohlverdienten Ferien. Doch warum nur sind die anderen Urlauber immer so komisch, um nicht zu sagen peinlich, anstrengend und nervig? Klarer Fall, sie haben sich eine Urlaubskrankheit eingefangen! Denn schneller als man meint, hat man Abschaltschwäche, Sandalismus oder gar das fiese Restless Kids Syndrom an der Backe. Doch keine Sorge, hier erfahren Sie sie nicht nur alles über diese und viele andere Urlaubskrankheiten, sondern auch über die wirksamsten Präventionsmaßnahmen und Heilmittel gegen all diese Leiden. Meine Meinung: Ich habe leider dieses Buch abgebrochen, denn ich hatte mir etwas anderes darunter vorgestellt. Aber leider war es nur immer ein kurzes Kapitel mit solchen Inhalt, dass eigentlich jeder Tourist oder Normalverbraucher schon weiß. Was ich witzig fand, waren die lateinischen oder griechischen Namen für bestimmte Touristenarten. Wie z.B. Naivität = Morbus Tui oder Gepäckabstinenz = Borsapenie. Es ist satirisch gemeint und auch so geschrieben, aber leider konnte ich nicht lachen und weiterlesen. Ich fand es einfach nur albern. Der Autor nimmt alles in das Buch, was einem so passieren kann im Urlaub. Ich kenne auch solche Touristenexemplare, aber leider hat mich das Buch nicht erheitern können, schade. Mein Fazit: Sicherlich sehr lustig, aber nicht für meinen Geschmack.

    Mehr
  • Rezension zu "Achtung, Globetrottel!"

    Achtung, Globetrottel!

    Zsadista

    17. June 2014 um 15:18

    Urlaub, Sonne, Strand, Meer, Erholung …. und Krankheiten. Genauer gesagt, Urlaubskrankheiten. Und damit meine ich nicht so leichte Krankheiten wie Malaria oder Fußpilz … nein, richtig schwere wie z.B. Gepäckabstinenz, Einzelbettfrust oder gar Schlappatmung. Am gefährlichsten jedoch ist der Lachmuskelkrampf den man bekommt, wenn man das Buch liest. Es ist herrlich, wenn man über die Marotten anderer liest um dann fest zu stellen, dass man selbst kaum einen Deut besser ist. „Achtung, Globetrottel!“ nimmt wirklich alles auf die Schippe, was einem im Urlaub über den Weg läuft. Das fängt es schon mit dem Packen der Koffer an, über den Flughafen, den Transfer, das Hotel, Miturlauber, Essen, Hygiene, kaum etwas wird ausgelassen. Selten so ein herrlich satirisches Buch gelesen. Dazu kommt, kaum angefangen, kann man es nicht mehr aus den Fingern legen. Ich kann dazu nur noch sagen : „Achtung, Globetrottel! = Achtung, Lachmuskelkrampf!“

    Mehr
  • Achtung, Globetrottel!

    Achtung, Globetrottel!

    KleinerVampir

    Buchinhalt: Endlich Urlaub! Wer kennt sie nicht, die seligen Zeitgenossen mit voll bepackten Koffern, Badelatschen, Kind und Kegel, auf dem Weg in den wohlverdienten Sommerurlaub? Jeder von uns war schon mal einer davon und so kommt einem als Leser auch die eine oder andere „Urlaubskrankheit“ dieses lustigen und kurzweiligen Buches mehr als bekannt vor. Egal ob auf der Anreise, in der Unterkunft, beim Essen, in der Freizeit oder schließlich auf dem Weg nach Hause – schnell hat man es mit morbus tui, gaudiom nervosa oder dem Restless Kids Syndrom zu tun. Noch nie gehabt, meinen Sie? Weit gefehlt! Denn sehr oft entpuppt sich das im Hochglanzprospekt mit allen Schikanen beworbene 5-Sterne-Luxusdomizil als Dauerbaustelle direkt an der Amüsiermeile, oder die anderen Urlauber nebst Nachwuchs entpuppen sich als fresswütige Buffet-Plünderer im All-inclusive-Resort.   Persönlicher Eindruck: Raymund Kauleidis beschreibt kleine und größere Reiseanekdoten als satirische und sehr nachvollziehbare „Krankheitsbilder“ in denen sich jeder von uns irgendwo wiederfindet – sei es nun beim Postkartenschreiben an die Daheimgebliebenen oder beim Kauf von unsäglichem Mitbringsel-Kitsch. Für mich war es bereits das zweite Buch aus der Feder dieses Autors. Nach den „Bürokrankheiten“ nimmt Krauleidis die schönste Zeit des Jahres gekonnt auf die Schippe; hat man sich einmal im Buch fest gebissen, mag man gar nicht mehr aufhören. „Achtung, Globetrottel“ ist ein satirisch-bissiges Sachbuch der besonderen Art: man muß es nicht von vorne nach hinten lesen. Man kann es einfach irgendwo aufschlagen und hat an jeder beliebigen Stelle einen garantierten Spaßfaktor. Abgerundet werden die einzelnen Passagen durch passende Fotos, die das Geschriebene nochmal verdeutlichen – Behandlungsmöglichkeiten für etwaige Urlaubsleiden gleich mit inbegriffen. Ich kann dieses kurzweilige Buch uneingeschränkt jedem weiter empfehlen – egal, ob sich der Leser hinterher gegen einen Urlaub entscheidet oder dann grad erst recht in Urlaub fährt – es ist ein Spaßgarant für jedermann und hält so manchem Touristen gekonnt den Spiegel vor. Absolut gelungen, volle Punktzahl!

    Mehr
    • 2

    Arun

    13. June 2014 um 12:31
  • Achtung Globetrottel

    Achtung, Globetrottel!

    Pixibuch

    10. June 2014 um 20:57

    Ein Buch, das teils Sach- und teils Witzbuch war. Selten habe ich mich in letzter Zeit so über ein Buch amüsiert und immer wieder Vergleiche mit den Urlaubern gezogen, Es ist alles exakt genau so dargestellt, wie wir es bei unseren letzt 40 Urlaubsreisen so selbst erlebt haben. Inzwischen brauchen wir das alles nicht mehr und machen seit 2 Jahren Urlaub in unserem Traumgarten. Was Herr Kraudelis hier erzählt ist nichts als die Wahrheit, die pure Wahrheit. Ich habe mich immer wieder an die jeweiligen Urlaubsorte zurückversetzt gefühlt. Der Autor hat mit seinem Buch den Nagel auf den Kopf getroffen. Schon das Cover zeigt den typisch deutschen Urlauber. Ein viel zu kleines Badehöschen, das seinen Bierbauch der Welt zeigt. Weiße Socken, typisch, mit Loch an der Zehe. Sonnebrand, der rot glänzt, Sonnenbrille, Glatze und Cuba libre in der Hand. Dazu noch Zigarillos. Wer kann, der kann. Hey, wir Deuschen, wir sind der Nabel der Welt. Hey. Dann die einzelnen Abschnitte, die die Vorbereitung der Reise zeigen, dann das Motzen über die Unterkunft mitteilen, Essen und Trinken bei Allinclusive bis zu gehtnichtmehr beschreiben. Habe ich alles selbst erlebt. Aufhäufen aufhäufen und dann stehen lassen, weil es nicht so wie bei Muttern schmeckt. Dann das Benehmen an Strand und Pool, Natürlich in der Früh um 5 die Handtücher auf den Liegen......... Kultur, bei uns schöner, Freitzeit, kein gutes Bier... Und dann bei der Abreise trauert man dem Urlaub nach. Ach. alles war schön und gut, das Essen, das Hotel ein Traum, die Kultur, die sollte jede mal mitgemacht haben. Dann zuhause, das Essen, die Videos, die Urlaubsmusik... Der Autor hat sich wirklich schlau verhalten: Er hat sein Buch unterteilt in: Diagnos Umgang mit den Erkrankten, Behandlungsmöglickeiten und Prophylaxe Verwandte Krankheiten unterteilt. Ich kann nur jedem raten das Buch zu lesen. Dann erfahren wir alles über Urlaub, die schönsten Wochen des Jahres. So nun holen Sie das Buch und fangen zu lesen an: Sie werden es nicht bereuen.

    Mehr
  • Tolle satirische Urlaubskomödie

    Achtung, Globetrottel!

    hermine

    09. June 2014 um 13:24

    Zum Inhalt (Klappentext): Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, vor allem auf die wohlverdienten Ferien. Doch warum nur sind die anderen Urlauber immer so komisch, um nicht zu sagen peinlich, anstrengend und nervig? Klarer Fall, sie haben sich eine Urlaubskrankheit eingefangen! Schneller als man meint, hat man sich mit Abschaltschwäche, Sandalismus oder gar Restless Kids Syndrom angesteckt. Doch keine Sorge, hier erfahren Sie nicht nur alles über diese und andere Urlaubskrankheiten, sondern auch die wirksamsten Präventionsmaßnahmen und Heilmittel gegen diese Leiden. Meine Meinung Der Titel „Achtung, Globetrottel“ ist eine Warnung an die Lachmuskeln. Die Covergestaltung zeigt den typischen Sommer-Sonnen-Urlauber, was perfekt zum Inhalt passt. In 7 Kapiteln (unterteilt in viele Unterkapitel) werden auf 223 Seiten von dem Autor Raymund Krauleidis viele „Krankheiten“ der Wohlstandstouristen beschrieben. Jedes Unterkapitel beschreibt die Symptome der „Krankheit“, den Verlauf, die Ursache und die Behandlungsmöglichkeit. Diese Krankheiten sind Medizin für die Lachmuskeln und natürlich nicht ernst zu nehmen. Sie halten uns einen Spiegel vor, wie wir uns vor / während und nach dem Urlaub benehmen und weisen auf lustige Art auf unangenehme Verhaltensweisen hin. Hinter jeder „Krankheit“ steckt immer auch etwas Wahrheit. Jeder kennt bestimmt Menschen mit Abschaltschwäche, Sandalismus oder Asiaitis. Fazit: Großartige unterhaltsame Urlaubssatire, die auf die Lachmuskeln sehr anregend wirkt! Als Balkon- und Urlaubslektüre und auch als Geschenk sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • "Achtung Globetrottel !"

    Achtung, Globetrottel!

    Schokokekz

    07. June 2014 um 20:20

    Ich war sehr überrascht wie lustig der Roman ist, das hätte ich nicht erwartet. Zu jedem "Stadium" der Reise gibt es verschiedene "Krankheiten" , immer mit Beschreibung, Symptomen, Behandlungsmöglichkeiten und verwandten Krankheiten. Ein satirischer, "medizinischer" Ratgeber vom feinsten. Urlaubstypen werden auf die Schippe genommen, die man fast alle kennt. Man kann sogar für sich selbst erste Diagnosen stellen :) Trotzdem habe ich einen Stern abzuziehen. Warscheinlich war es dieser strukturierte, gleichmäßige Aufbau, der sich immer wiederholt hat. Irgendetwas hat einfach gefehlt, aber ich vergebe verdiente 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Sind wir nicht alle ein bisschen Globetrottel?

    Achtung, Globetrottel!

    esposa1969

    06. June 2014 um 17:00

    Hallo meine lieben Leser, eine satirische Komödie über den Tourismus, passend zur Sommer-Urlaubs-Einstimmung durfte ich gerade lesen und berichte nun über: == Achtung, Globetrottel! == Autor: Raymun Krauleidis == Buchrückentext: == Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, vor allem auf die wohlverdienten Ferien. Doch warum nur sind die anderen Urlauber immer so komisch, um nicht zu sagen peinlich, anstrengend und nervig? Klarer Fall, sie haben sich eine Urlaubskrankheit eingefangen! Schneller als man meint, hat man sich mit Abschaltschwäche, Sandalismus oder gar Restless Kids Syndrom angesteckt. Doch keine Sorge, hier erfahren Sie nicht nur alles über diese und andere Urlaubskrankheiten, sondern auch die wirksamsten Präventionsmaßnahmen und Heilmittel gegen diese Leiden. == Das Cover: == Das Cover sieht irgendwie globetrottelig aus!! Typischer globetrotteliger Urlauber mit Tennissocken (fehlen nur die Adiletten noch vor der Strandliege!), qualmend und mit dem All-Inklusive-Drink in der Hand!!! Und wahrscheinlich noch die gefakete Ray Ban Sonnenbrille auf dem sonnengebrandeten Zinken. Satirisch gut und treffend gezeichnet! == Leseeindrücke: == Dieser satirische Roman "Achtung, Globetrottel!" klingt wie eine Warnung und ist auch eine. Eine Warnung an die Lachmuskeln. Satirisch trifft der Autor genau meinen Lachmuskelnerv! In 7 Überkapiteln mit vielen, vielen Unterkapiteln beschreibt der Autor Raymund Krauleidis auf 223 Seiten, die unterschiedlichen "Krankheitsverläufe" der touristischen Wohlstandserkrankungen. Jede Krankheit wird einem Typus Urlauber zugeordnet, mit lat., engl., dt. oder it. Namen, Krankheitsbeschreibung, -diagnose, -verlauf, -ursache und Behandlungsmöglichkeit. Die Krankheiten sind natürlich allesamt keine ernstzunehmenden, treffen aber mitten in den Lachmuskel hinein und halten unserer Urlaubsgesellschaft den Spiegel vor und zwischen all den humoristischen und satirischen Zeilen, steckt doch ein Fünkchen Wahrheit mit darin, denn sind wir nicht alle eine bisschen Globetrotter? Dieser Roman hat mich bestens unterhalten und lässt mich im nächsten Urlaub die Miturlauber mit ganz anderen Augen sehen. Daher vergebe ich sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
  • Urlauber

    Achtung, Globetrottel!

    buecherwurm1310

    06. June 2014 um 14:10

    Immer wieder erlebt man im Urlaub die lieben Miturlauber, die echt nerven, weil sie ·         die Schlacht am Buffet mit allen möglichen Waffen schlagen ·         früh morgens den Liegestuhl reservieren indem sie das Handtuch dort platzieren ·         zu viel Alkohol trinken, zu laut werden ·         weil sie ständig „on“ sein müssen. Diese und sehr viele dieser „Krankheiten“ mehr werden uns in dem Buch unter die Nase gerieben. Die Behandlungsmöglichkeiten der Krankheiten werden kostenfrei mitgeliefert. Manchmal fühlt man sich beim Lesen ertappt und denkt: Ja, ja, so hast du dich auch schon mal verhalten. Das Ganze ist gewürzt mit viel Ironie und Humor. Hübsch sind die Bilder, die die Aussagen untermalen. Eine sehr unterhaltsame Lektüre – nicht nur für die Urlaubszeit!

    Mehr
  • Super- da erkennt sich jeder Urlauber wieder! :-)

    Achtung, Globetrottel!

    mamamal3

    06. June 2014 um 10:35

    Der Autor erzählt auf lustige Art und Weise von den verschiedenen Urlaubertypen. Verpackt als Krankheit erkennt sich ganz bestimmt jeder Urlauber irgendwo wieder. Selbst als Camper bekommt man als Leser sein "Fett weg". ;-) Hauptsächlich kommen natürlich die All-Inklusive-Pauschaltouristen auf ihre Kosten. Denn wer kennt ihn nicht, den Deutschen, der sich frühs im Morgengrauen zum Pool schleicht, um die erste Sonnenliege mit Handtuch zu reservieren? Oder den "Buffetschreck", der sich pyramidenartig Nahrungsmittel auf einer seiner vielen Teller häuft, um schließlich den Großteil stehen zu lassen? --------- Ich musste mehrmals laut lachen- das schaffen nur wenige Bücher. :-) Für die Urlaubsvorbereitung oder als Ferienlektüre eigentlich unverzichtbar! ;-)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks