Raymund Krauleidis Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(7)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben“ von Raymund Krauleidis

Die Textaufgaben, mit denen uns Mathelehrer früher quälten, waren absolut unrealistisch. Wen interessiert schon die gerechte Aufteilung von Schokolinsen? Und wieso den Preis für fünf Brötchen mühevoll selbst berechnen, wenn kompetente Bäckereifachverkäuferinnen das viel besser können? Dabei kann die Welt der Textaufgaben verrückt und lustig sein – genau wie das wahre Leben. Ein Beispiel: Über 90 Prozent aller Deutschen besitzen ein Handy. a) Wieso rufen Mütter immer auf dem Festnetz an? b) Erklären Sie, weshalb Mütter-Telefonate grundsätzlich über 30 Minuten dauern – auch wenn seit dem Anruf vor zwei Tagen nichts Berichtenswertes passiert ist. Ein grandioses und unterhaltsames Vergnügen mit Suchtfaktor, das jede Wartezeit, z.B. vor dem Aufzug, im Handumdrehen vergehen lässt.

Für einen Schmunzler zwischendurch!

— Landbiene

Ein nettes Buch für 2-3 aufheiternde Minuten am Tag :)

— Sabriiina_K

Ein kurzweiliges Buch zum Schmunzeln

— Julia2610

Ein kurzweiliges, lustiges Vergnügen.

— nonamed_girl

Dieses Buch hat mir so einige Lacher beschert

— Ann-Mary

Textaufgaben die Mathe mal von der anderen Seite zeigen

— anke3006

Lustig bis zur letzten Seite - das eingestaubte Genre der Textaufgaben aufpoliert und alltagstauglich gemacht

— Icedragon

Unterhaltung und kleine Denkanstöße - Textaufgaben, die die Zusammenhänge und Fragestellungen des Lebens auf den Punkt bringen...

— parden

Kurzweilige Unterhaltung in Textaufgaben-Form.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein originelles Buch mit Textaufgaben, die wahre Begebenheiten humorvoll abbilden. Schmunzeln erlaubt :-)

— SunshineSaar

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein lustiges Buch für zwischendurch!

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    SueAeppelwoiAstra

    09. April 2017 um 00:37

    Das Cover finde ich grandios! Es zieht definitiv die Blicke auf sich. Ich hatte es einmal in der Bahn dabei und mein Gegenüber hat mich nach einem Blick aufs Cover über das Buch ausgefragt. Es gibt nicht so viele Bücher mit Klopapier als Motiv denke ich. Hätte ich das Buch im Buchladen gesehen oder den Titel gelesen hätte ich es auch auf jeden Fall mitgenommen. Der Titel zieht genauso Neugierige an wie das Cover. Die Textaufgaben sind wie bei z.B. Quizbüchern in Kategorien aufgeteilt. Und es ist echt alles dabei! Zu Sport, Alltagssituationen und vielen anderen Dingen gibt es eigene Kategorien und an Textaufgaben findet man echt die komischsten Gedankengänge als mathematische Aufgabe. Einkaufen von allen möglichen Dingen, Situationen mit Familienmitgliedern oder Dienstleistern und kuriose Alltagssituationen sind nur ein Teil des Ganzen. Aber das Buch ist nicht nur zum Schmunzeln gedacht. Der Autor möchte uns trotzdem ein bisschen fordern und hat dafür einige Aufgaben so erstellt, dass man sie tatsächlich ausrechnen kann. Aber um uns nicht den Spaß zu verderben, weil wir uns die Zähne an irgendwelchen Aufgaben ausbeißen (ist ja kein richtiges Schulbuch) und daraufhin wirklich die Lust am Buch zu verlieren, hat Herr Krauleidis freundlicherweise auch die Lösungen dem Buch beigefügt. Und so kompliziert die Aufgaben dann auch aussehen, habe ich mich an ein paar rangewagt und im Gegensatz zu den Schulaufgaben auch den Großteil ohne Nachschauen in den Lösungen gerechnet. Ich hatte das Buch oft während des FSJs in meiner Pause dabei. Da diese nur 30 Minuten lang war, hat dieses Buch immer sehr gut gepasst. Wennn ich ein bisschen die Zeit vergaß in der Pause, konnte ich schnell einen Cut machen und wieder zurück an die Arbeit gehen.

    Mehr
  • Über die Rätsel des Lebens...

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    parden

    ÜBER DIE RÄTSEL DES LEBENS... "Wie es der Titel bereits erahnen lässt, geht es um Textaufgaben. Allerdings nicht um den Quatsch, mit dem wir alle früher im Mathematikunterricht regelmäßig gequält wurden. Wen interessiert schon, ob sich zwei Züge mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten in der Nähe von Wanne-Eickel treffen oder wieviel Sarah beim Bäcker für fünf Laugenstangen bezahlt, wenn eine Laugenstange dreimal so viel kostet wie ein halbes Sesambrötchen? Vielmehr war es an der Zeit, die vielgescholtene Textaufgabe endlich ein bisschen aufzupimpen und sie den Fragestellungen des alltäglichen Irrsinns anzupassen. " - So der Autor im Rahmen einer Leserunde. Ein Deodorant wird mit dem Argument beworben, dass es 96 Stunden wirken soll. a. Wie viel Wasser würde ein Käufer pro Jahr sparen, wenn er infolgedessen künftig nicht mehr täglich, sondern nur noch jeden vierten Tag duscht (Wasserverbrauch pro Duschvorgang: 40 Liter)?, b. Was hält seine Umwelt von dieser Idee? Wie immer bei humorvollen Büchern ging ich mit einer gehörigen Portion Skepsis ans Lesen. Doch lasen sich die Aufgaben locker runter, und die Antwortmöglichkeiten amüsierten mich größtenteils tatsächlich. Dabei gibt es in den einzelnen Kategorien... Alltag, Liebe und Partnerschaft, Freizeit und Urlaub, Mobilität, Einkauf und Shopping, Arbeit, Politik und Zeitgeschehen, Medien, Kunst und Kultur, Technik, Umwelt, Ernährung, Gesundheit, Wissenschaft, Sport und Spiel ... nicht nur Unterhaltsames, sondern durchaus auch kleine Denkanstöße, wenn auch glücklicherweise nicht mit erhobenem Zeigefinger. Wie Raymund Krauleidis schon in der Einleitung schreibt: Warum halten Sie, liebe Leserin, lieber Leser, dieses Buch gerade in Ihren Händen? a. Ihnen kommt die auf dem Cover gezeigte Situation bekannt vor., b. Sie mögen Textaufgaben, c. Sie suchen gute Unterhaltung ohne akademischen Anspruch., d. Sie möchten sich mit Hilfe des Buches auf die nächste Mathe-Arbeit vorbereiten. Liegt Ihre Antwort irgendwo zwischen a. und c., sind Sie hier genau richtig... Zu viele Aufgaben hintereinander sollte man m.E. hier nicht lesen, denn auch dieser Humor 'nutzt sich irgendwann ab'. Wohl dosiert allerdings macht das Buch einfach nur Spaß, gut geeignet ist es sicher auch als sog. 'Klolektüre'. Hier im doppelten Sinne... ;) Am Ende des Buches gibt es einen Lösungsteil, denn tatsächlich gibt es unter den Textaufgaben für Willige auch solche, die sich berechnen lassen. Kann man lösen, muss man aber nicht, man kann bei Interesse auch einfach hinten nachschauen. Wir sind hier ja nicht in der Schule... Allerdings ist das Nachschauen bei der eBook-Version etwas umständlich, so dass ich persönlich letztlich darauf verzichtet habe. Auf einen merkwürdigen Zusammenhang bin ich bei genauerer Betrachtung noch gestoßen und habe diesen Tatbestand auch als Textaufgabe an den Autor weitergeleitet: Der Titel lautet: 'Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt...' Das Buch hat 200 Seiten. a) Berechnen Sie den Korrelationskoeffizienten der genannten Merkmale. b) Welcher Verwendungszweck drängt sich hier außer Lesen noch auf? ;) c) War das Absicht? Eine Antwort steht noch aus... © Parden

    Mehr
    • 10
  • Eine Rolle Klopapier kann sooo kurz sein...

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Landbiene

    18. March 2016 um 18:51

    Cover: Das Cover und vor allem der Titel fallen einem sofort ins Auge. Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht? Demnach ist eine leere Klopapierrolle zu sehen. Fand ich zum schießen komisch. Inhaltsangabe bzw. Worum geht’s? Der Autor Raymund Krauleidis hat es völlig richtig erfasst und fragt sich warum Textaufgaben so fürchterlich öde sein müssen und warum die Kinder in der Schule gequält werden mit Themen wie: Wer nun mehr Schokolinsen, Brötchen oder sonst etwas hat? Daher hat er Textaufgaben verfasst aus Situationen die das tägliche Leben beschreiben. Die Kapitel sind in 11 verschiedene Themen aus dem Alltag untergliedert und da sollte für jeden etwas dabei sein. Meine Meinung: Wie schon gesagt, haben mich Titel und Cover sofort angesprochen. Die ersten Seiten waren schnell weggelesen. Ich musste schmunzeln und auch mal laut Lachen, denn ich kannte viele der geschilderten Situationen. Wie z.b. Familie H. erwirbt eine Immobilie für 250.000 Euro. Der hierfür beauftragte Makler stellt darüber hinaus eine Courtage in Höhe von 7,14 Prozent des Kaufpreises in Rechnung. a)      Wie viel Geld steckt Familie H. dem Makler in den Allerwertesten? b)      Wofür? c)       Erläutern sie den Begriff „Schmarotzer“ Solche und eben ganz viele andere Fragen aus den Bereichen Sport, Liebe, Arbeit, Technik usw. werden gestellt. Jedoch habe ich einen Fehler gemacht und zu Beginn zu schnell gelesen. Das hatte zur Folge, dass das Interesse abflachte, ich es nicht mehr witzig fand und mich irgendwann gelangweilt habe. Irgendwann kam ich dann gar nicht mehr an das Buch ran… Wer etwas humorvolles für zwischen durch sucht, ist mit diesem Buch aber Bestens bedient. Jeden Tag ein paar Textaufgaben die einen im grauen Alltag wieder zum Schmunzeln bringen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben" von Raymund Krauleidis

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    krauleidis

    Hallo zusammen!  Kurz vor Weihnachten erschien mein neues Buch "Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht? Das Leben in Textaufgaben". Als nachträgliches "Geschenk" möchte ich hierzu eine neue Leserunde starten. Worum geht es in dem Buch? Wie es der Titel bereits erahnen lässt, geht es um Textaufgaben. Allerdings nicht um den Quatsch, mit dem wir alle früher im Mathematikunterricht regelmäßig gequält wurden. Wen interessiert schon, ob sich zwei Züge mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten in der Nähe von Wanne-Eickel treffen oder wieviel Sarah beim Bäcker für fünf Laugenstangen bezahlt, wenn eine Laugenstange dreimal so viel kostet wie ein halbes Sesambrötchen? Vielmehr war es an der Zeit, die vielgescholtene Textaufgabe endlich ein bisschen aufzupimpen und sie den Fragestellungen des alltäglichen Irrsinns anzupassen. Zum Beispiel: Wie viel Wasser spart man mit einem 96-Stunden-Deo? Weshalb rufen Mütter immer auf dem Festnetz an, obwohl 92 Prozent aller Deutschen ein Smartphone besitzen? Gibt eine Höchstgeschwindigkeitsüberschreitung mehr Punkte in Flensburg oder bei Scrabble? Wie hängt die Energieeffizienz deutscher Frauen mit der Attraktivität der deutschen Männer zusammen? Wann wird der Berliner Flughafen vollständig mängelfrei sein? Damit ihr mitraten, -rechnen und -lachen könnt, warten 20 Freiexemplare auf euch (vielen Dank an den Goldmann Verlag)! Bewerbungsschluss ist der 16.01.2016 (um 23:59 Uhr). Die Bücher gehen dann schätzungsweise ab dem 18.01. an die glücklichen Gewinner raus - natürlich mit einer persönlichen Widmung. Ich freue mich wahnsinnig auf eine unterhaltsame und lustige Leserunde! Und keine Sorge: Mathematikvorkenntnisse spielen überhaupt keine Rolle. Viel Glück und bis hoffentlich bald, Raymund 

    Mehr
    • 508
  • Das Leben steckt voller Textaufgaben, wenn man mal genauer hinsieht...

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Sabriiina_K

    21. February 2016 um 22:43

    Auf dieses Buch bin ich nicht wie sonst durch das Cover aufmerksam geworden, sondern durch den Titel. Der Titel „Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben“ klang für mich super interessant, gerade weil Mathe in der Schule nie so meins war und ich den Sinn in vielen Textaufgaben einfach nicht gesehen habe. Darum war ich sehr gespannt, welche Taxtaufgaben sich wohl aus der Beobachtung des Alltags ergeben und ob ich mir einige Frage vielleicht selbst schon mal gestellt habe. Das Buch ist in viele kleine Kapitel eingeteilt, wobei ein Kapitel immer einen bestimmten Themenbereich abdeckt. Das macht das Buch schön übersichtlich. Natürlich waren für mich einige Kapitel interessanter, andere weniger, aber so sind nun mal die verschiedenen Interessen.  Das Buch ist sehr lustig und beschreibt realitätsnah viele Alltagsproblematiken, von denen die meisten mir sehr bekannt vorkamen. Auch die Fragen bzw. die Antwortmöglichkeiten fand ich zum Teil wirklich zum wegschmeißen komisch. Es empfiehlt sich allerdings nicht, das Buch am Stück zu lesen, denn es besteht wirklich nur aus Textaufgaben. Dadurch wirkt das Buch stellenweise ermüdend, weil der Witz irgendwann durch die Aufeinanderfolge von vielen witzigen Situationen abflacht. Zur Aufheiterung für den Alltag und für zwischendurch ist das Buch aber sehr gut geeignet. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der mal was Lustiges für 2-3 Minuten am Tag haben möchte, was einem manche schlechten tage ein bisschen aufheitert. Dieses Buch eignet sich auch perfekt als Geschenk für Freunde, bei denen man nicht weiß was man ihnen schenken soll. So ein Buch geht da wirklich immer! Inhaltlich ist da nämlich für jeden etwas dabei!

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendst

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    dorli

    16. February 2016 um 17:19

    In „Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt…“ wird die gute, alte Textaufgabe aufpoliert und ins Rampenlicht gerückt. Mit viel Witz präsentiert Raymund Krauleidis in diesem Buch Alltagssituationen, wie sie eigentlich jeder kennt bzw. schon einmal erlebt hat. Der Autor hat zahlreiche Begebenheiten aus den unterschiedlichsten Bereichen des täglichen Lebens (von Arbeit über Freizeit und Sport bis hin zu Politik ist alles dabei) in Textaufgaben verpackt und diese mit herrlich amüsanten Lösungsvorschlägen ausgestattet. Herausgekommen sind viele kleine Geschichten. Zum Schmunzeln. Zum Lachen. Zum Nachdenken. Und auch zum Kopfschütteln. Ab und an gibt es für die Freunde der Mathematik etwas zum Rechnen (Lösungen sind im Anhang zu finden), aber bei den allermeisten Aufgaben kommen auch Mathe-Muffel voll auf ihre Kosten. „Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt…“ bietet von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilige Unterhaltung. Das Lesen hat mir großen Spaß gemacht – ein Buch, das mich fröhlich und gut gelaunt zurücklässt.

    Mehr
  • Textaufgaben ohne Mathekenntnisse zu verstehen

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Julia2610

    12. February 2016 um 20:24

    Der Klappentext hat mich aufhören lassen, da ich Mathe und insbesondere Textaufgaben in der Schule gehasst habe und nun ein Buch nur mit Textaufgaben – wie soll das nur werden? Auf jeden Fall lustig. Der Autor hat die Textaufgaben in verschiedene Themenbereiche verpackt, z.B. Liebe und Partnerschaft, Mobilität, Arbeit, Technik, Sport und Spiel und viele weitere. Vom Aufbau ist es wirklich so, dass das Buch nur aus Textaufgaben besteht mit einer unterschiedlichen Anzahl an Antwortmöglichkeiten. Dabei ist natürlich alles lustig und humorvoll formuliert, aber in den einzelnen Textaufgaben steckt viel Wahrheit und auch viele Klischees. Das Buch ist für Zwischendurch ganz nett und witzig, man sollte aber auch wirklich nach einem Abschnitt aufhören zu lesen und nicht viel mehr lesen oder das ganze Buch auf einmal (wie ich es gemacht habe), weil dann wird es schnell langatmig und auch ein wenig langweilig. Denn an dem Aufbau ändert sich nicht viel, es gibt Themen, die einen ansprechen und Themen, die einen nicht so interessieren und wenn man davon 2-3 hintereinander hat, wird es leider ein wenig langweilig. Nichtsdestotrotz vergebe ich 4 Sterne für das Buch, da es kurzweilig ist, mich zum Schmunzeln bringt, sicherlich ein gutes Mitbringsel für gute Freunde ist und es einfach mal was anderes ist als das klassische Buch. Da hatte der Autor wirklich eine gute Idee!

    Mehr
  • kurzweilig und lustig

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    nonamed_girl

    09. February 2016 um 21:28

    "Wie viele Frauen haben grundsätzlich immer das letzte Wort? a) Eine. b) Acht. c Elf." Mit dieser und anderen Fragen beschäftigt sich der Leser von Raymund Krauleidis' Buch, sobald er es zur Hand genommen hat. In verschiedenen Abschnitten, wie z.B. Alltag, Liebe und Partnerschaft, Politik und Zeitgeschehen oder Technik stellt der Autor Fragen, die einem mehr als bekannt vorkommen. Der Leser wird zum Mitraten und -lachen eingeladen. Der Zusatz "Das Leben in Textaufgaben" ist auch keine leere Versprechung: Im Buch finden sich neben Klischees und Schmunzlern auch Sachaufgaben, wie man sie sich früher im Mathematikunterricht gewünscht hätte - Lösungen am Ende inklusive. Alles in allem ein kurzweiliges, lustiges Vergnügen, welches ich empfehle, nicht in einem Stück durchzulesen. Für mich brachte es Abwechslung in die Mittagspausen oder an den Frühstückstisch. Ein Sternchen Abzug, da mir in dem ein oder anderen Abschnitt zu viel von ein und demselben Klischee zu finden war.

    Mehr
  • Textaufgaben fürs Leben

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Simi159

    08. February 2016 um 20:46

    Das Leben in Textaufgaben, was ist das? Wenn ich an Textaufgaben denke fallen mir immer nur welche mit Kindern die Äpfel und Birnen aufteilen und Zügen, die sich an imaginären Punkten kreuzen sollen ein. Der Autor, Raymund Krauleidis, hat sich seine ganz eigenen Gedanken zu Textaufgaben gemacht und stellt zu Bereichen wie Alltag, Liebe & Partnerschaft, Einkaufen & Shopping, Arbeit , Technik und Sport & Spiel seine ganz eigenen. In diesen Aufgaben, bei denen es eine Mischung aus normalen - und Waldorfschulenaufgaben gibt, geht es um Alltagsweisheiten, allgemeine Beobachtungen und Studien Ergebnissen. So geht es darum, warum eine Rolle 200 Blatt hat und genau dann keins mehr da ist, wenn man es am nötigsten braucht. Die Aufgaben sind lustig, manches hat man so oder so ähnlich schon mal gelesen oder gehört, dennoch unterhält es beim lesen und ist recht kurzweilig. Es sind die Klischees mit denen der Autor spielt, man fühlt sich ertappt/bestätigt und zu gleich muss man schmunzeln, denn es ist das Augenzwinkern, wie Alles nicht so ernst oder so ist das halt, das mit Leichtigkeit unterhält. Es ist perfekt für die kurze Lektüre Zwischendurch und für Klugscheisser, die von solchen Dingen nie genug bekommen können. Mich hat es ganz gut unterhalten, und ich gebe dem Buch 3,5 aufgerundet 4 STERNE.

    Mehr
  • Für diese Textaufgaben braucht man keine Mathekentnisse

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Ann-Mary

    08. February 2016 um 20:19

    In diesem Buch sind auf gut 180 Seiten Alltagsprobleme und -fragen in Form von Textaufgaben zusammengestellt. Gegliedert ist dieses Buch in 13 Unterthemen die von Alltag über Arbeit bis hin zu Sport und Spiele reichen. Fazit: Durch das witzige Cover und den interessanten Buchtitel bin ich sofort neugierig auf dieses Buch geworden. Dem Autor ist es gelungen zu den ganz alltäglichen Fragen und Problemchen originelle Textaufgaben zu erstellen. Diese haben aber nichts mit den Aufgaben aus unserer Schulzeit gemein. Vielmehr sind es Texte zum nachdenken, schmunzeln und vor allem zum herzhaft Lachen! In vielen dieser Texte habe ich mich selbst wieder gesehen oder mir zumindest gedacht "Genauso kenne ich das auch!" Ein paar Rechenaufgaben gibt es dann doch für die Mathefans unter uns. Mit denen darf man sich gerne beschäftigen... Für mich gab es hierfür ZUM GLÜCK hinten im Buch die Lösungen :-)! Alles in allem eine witzige Lektüre die mir Spass gemacht hat zu lesen. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Textaufgaben für die Lachmuskeln

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    anke3006

    06. February 2016 um 20:06

    Wie, ein Sachbuch über Textaufgaben? Was soll das? Und dann die Leseprobe. Da wusste ich sofort, dieses Buch ist etwas für die Lachmuskeln. Eine lockere Abwechslung und ganz realitätsnah. Die Aufgaben sind in verschiedene Kategorien unterteilt. Ob Alltag, Liebe, Politik, Sport, hier findet sich jeder Leser irgendwo wieder. Raymund Krauleidis hat es mit viel Witz geschafft, Mathematik mal von einer ganz anderen Seite zu zeigen. Ein sehr empfehlenswertes Buch für die Lachmuskeln.

    Mehr
  • Wenn Mathe mal nur so lustig gewesen wäre

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Icedragon

    01. February 2016 um 14:15

    Wenn Fritz einen Schokokuchen hat und dden in 12 gleich große Teile teilt.... Ja, so fingen sie damals an, die Textaufgaben in der Schule. Ich muss gestehen, wir hatten zum Glück nicht so viele oder ich kann mich einfach nicht mehr daran erinnern - wie auch immer, sie waren schrecklich und einseitig. Das hat Raymund Krauleidis in seinem Buch anders gemacht. Er hat die Aufgaben ausgegraben und aufpoliert und vor allem an den Alltag angepasst - den wer hat denn bitte schön schon mal zwei Züge erlebt, die an Punkt A und B losfahren und sich dann auf dem gleichen Gleis befinden? Ich nicht und mein Schwiegervater ist bei der Bahn und ihm ist sowas auch noch nie passiert. In 11 Themengruppen hat der Autor wunderbar realistische Fragen zusammengesucht und interessante Lösungen und Frageansätze dazu erdacht. Mehr als einmal werden da auch die Lachmuskeln strapaziert, Klischees aufgearbeitet und zum Denken angeregt. Ein paar Mal greift man sich sogar selbst an die Nase und denkt sich - jap, genauso gehts mir auch immer. Wie in jedem Buch gab es auch hier Kapitel, mit denen ich nicht ganz so viel anfangen konnte, aber das tut dem Spaß keinen Abbruch - Schmunzelfaktor gibt es auf jeden Fall immer. Ein wunderbares lustiges Buch für Zwischendurch und einfach mal was anderes - kein Mainstream! Darauf muss man erst mal kommen - und ist am Ende nicht einfach alles einfach 42?

    Mehr
  • Wer hat noch einmal behauptet Textaufgaben wären öde?

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Antek

    Vom witzigen Cover angelockt und spätestens nach der Leseprobe, bei der ich schon Lachtränen vergossen habe, musste dieses Buch einfach sein. Ich hatte wirklich super Unterhaltung und DAS mit TEXTAUFGABEN. Das darf man eigentlich gar niemandem sagen, waren sie doch für so gut wie jeden der Horror während der Schulzeit. Raymund Kraudelis möbelt hier auf wirklich super witzige Art und Weise das Image der angestaubten Aufgaben aus dem Matheunterricht auf und nimmt den Alltag mit einem Zwinkern im Auge gekonnt auf die Schippe. Hier sind verschiedene Arten von Aufgaben versammelt. Eines gemein haben aber so gut wie alle. Eine Frage und dann entweder drei Antwortmöglichkeiten, oder drei Unteraufgaben dazu, a), b) und c) ganz so wie man das kennt. Die Aufgaben entstammen alle aus der Erfahrungswelt eines bestimmt jeden Lesers und sind in verschiedene Abschnitte aufgeteilt. Bevor es richtig los geht, gibt es eine kurze Anweisung, die einen Überblick über die Art von Fragen bietet. Es gibt einige Aufgaben, bei denen man wirklich rechnen muss, zumindest, wenn man nicht hinten in der Lösung spicken will, was aber hier ausdrücklich erlaubt ist. Da kann man z.B. die Wahrscheinlichkeit errechnen, mit der man von der Kotattacke einer Taube getroffen wird oder wie viel Hunde-AA in einem Jahr in Deutschland auf der Straße liegen bleibt. Ganz oft muss man sich aber nur zwischen verschiedenen Lösungsmöglichkeiten entscheiden. Wenn man bei den Fragen noch nicht ins Schmunzeln kommt, geschieht das meist spätestens bei den Antwortmöglichkeiten. Ich habe wirklich ganz oft lauthals gelacht und  auch wenn nicht eine jede der Fragen ganz genau für mich gemacht war, ich habe es z.B. nicht so mit Sport, hatte ich wirklich jede Menge Spaß mit diesem Buch. Ganz oft habe ich mich auch wiedererkannt. Sei es, wenn ich einmal wieder schimpfend vor dem Kaffeevollautomaten stehe, der ausgerechnet bei mir nach, Entkalken, Wassertankbefüllen und Bohnen schreit, oder wenn ich mich im Supermarkt wieder an der falschen Kasse angestellt habe. Klar da hat sich so gut wie jeder schon einmal darüber aufgeregt. Ach, nicht zu vergessen sind natürlich auch die Fragen für ehemalige Waldorfschüler, bei denen die Antworten etwas mit Singen, Tanzen oder Klatschen zu tun haben. Der Autor unterteilt seine Aufgaben, bei denen er mit Humor und spitzer Feder das Leben genauer unter die Lupe nimmt, in folgende Bereiche: Alltag, Liebe und Partnerschaft, Freizeit und Urlaub, Mobilität, Einkauf und Shopping, Arbeit, Politik und Zeitgeschehen, Medien, Kunst und Kultur, Technik, Umwelt, Ernährung, Gesundheit und Wissenschaft sowie Sport und Spiel.   „Die Rolle Klopapier hat 200 Blatt“ war für mich kein Buch, das ich von Anfang bis Ende an einem Stück lesen hätte wollen, aber für die tägliche Humorspritze, die man sich mit einem oder auch zwei Abschnitten abholen kann, einfach nur ideal. Ein optimaler Stimmungsaufheller für Zwischenrein, auch wenn mal weniger Zeit ist.

    Mehr
    • 2
  • Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. January 2016 um 06:39

    Warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte? Weil es einfach sehr lustig klang. Und tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht. Es ist, ein etwas anderes Buch, doch wenn man sich darauf einlässt, dann ist es wirklich sowas von spannend und lustig. Zum Inhalt: "Die Textaufgaben, mit denen uns Mathelehrer früher quälten, waren absolut unrealistisch. Wen interessiert schon die gerechte Aufteilung von Schokolinsen? Und wieso den Preis für fünf Brötchen mühevoll selbst berechnen, wenn kompetente Bäckereifachverkäuferinnen das viel besser können? Dabei kann die Welt der Textaufgaben verrückt und lustig sein – genau wie das wahre Leben. Ein Beispiel: Über 90 Prozent aller Deutschen besitzen ein Handy. a) Wieso rufen Mütter immer auf dem Festnetz an? b) Erklären Sie, weshalb Mütter-Telefonate grundsätzlich über 30 Minuten dauern – auch wenn seit dem Anruf vor zwei Tagen nichts Berichtenswertes passiert ist. " Meine Meinung: Ein wirklich spannendes Sachbuch, welches man lesen wollte. Auf einer humoristischen Art und Weise wird versucht, Antworten auf Fragen zu finden, warum zum Beispiel 90% der Mütter immer auf dem Festnetz anrufen, obwohl man ja ein Handy besitzt? Spannend und lustig von der ersten bis zur letzten Seite, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Danke, dass ich mitlesen durfte. Von mir gibt es 5 Sterne.

    Mehr
  • Was für Zwischendurch

    Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

    kris006

    29. January 2016 um 06:43

    Sterne: 3 1/2 von 5 Ein Buch in Textaufgaben. Was man früher in der Schule gehasst hat wird hier in verschiedenen Kategorien wie Politik, Liebe oder Sport auf eine witzige Art dargestellt. Verschiedene Textaufgaben, gerne auch mal mit Waldorf-Schüler Darbietungen, über die man schmunzeln kann. Ich fand das Buch durchwachsen, es hab viele Kapitel die ich sehr gut und lustig fand. Es gab leider auch einige Kapitel die für mich hätten auch weggelassen werden können. Das Buch hatte aber auch einige Highlights wo ich richtig laut lachen musste. Die Idee des Buches ist gut und auch gut umgesetzt. Ich persönlich hatte mir ein wenig mehr Wissen und Fakten in lustiger Form verpackt gewünscht. Das Cover und den Titel finde ich sehr witzig und besonders toll war die Widmung, die im Buch mit lag.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks