Rayon Lasair

 4.2 Sterne bei 37 Bewertungen
Autorenbild von Rayon Lasair (©Privat)

Lebenslauf von Rayon Lasair

Ich war schon als Kind von Fantasiegeschichten und allem, was kreativ ist begeistert. Früher habe ich mich sehr für Mangas und Animes interessiert, deshalb waren meine eigenen kreativen Ergüsse auch meistens Zeichnerische. Im jugendlichen Alter schwenkte das um. Das Zeichnen geriet in den Hintergrund, um einer neuen Leidenschaft Platz zu machen - dem Schreiben.

Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, wie niedergeschriebene Worte eine Geschichte erschaffen und eine ganze Welt auf wenigen Seiten zum Leben erwecken können. Das Gefühl, ein Buch in Händen zu halten, es zu riechen und seine Seiten zu fühlen macht das Lesen für mich immer wieder zu einem Erlebnis.

Ich möchte, dass es auch für dich ein Erlebnis ist. Werde mit meinen Figuren zu Helden und Schurken, schlüpfe in die Rolle der Liebenden und der Kämpfenden. Es ist nie zu spät für ein Abenteuer!


Kontakt:

rayon.lasair@outlook.com


Werke:

SIEBEN SCHLÜSSEL SAGA

LEVIATHAN SAGA

Alle Bücher von Rayon Lasair

Cover des Buches Drachenjagd (Leviathan Saga Band 1) (ISBN:B07SMXLHYG)

Drachenjagd (Leviathan Saga Band 1)

 (18)
Erschienen am 31.05.2019
Cover des Buches Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen (ISBN:9781530833214)

Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

 (16)
Erschienen am 06.05.2016
Cover des Buches Kinder der Sterne (Sieben Schlüssel 3) (ISBN:B07M9RWV9K)

Kinder der Sterne (Sieben Schlüssel 3)

 (0)
Erschienen am 25.12.2018

Neue Rezensionen zu Rayon Lasair

Neu

Rezension zu "Drachenjagd (Leviathan Saga Band 1)" von Rayon Lasair

Trotz der jungen Hauptprotagonisten zieht die Geschichte durchaus auch Erwachsene in ihren Bann.
Inasbuecherregalvor 3 Monaten

"Die kleine Riva ist glücklich, gerade sitzt sie mit ihrer Mutter am Tisch und stibitzt eine der selbstangebauten Kartoffeln vom Tisch, als ihr Vater zur Tür herein kommt. Riva bewundert ihren Vater, den Drachenjäger. Zu gerne würde sie mehr über die Drachen und seine Arbeit erfahren, doch Arnas hält sich zurück, blockt sogar ab. Von ihrer Mutter erfährt sie, das ihr Vater bei der Jagd auf einen sogenannten Leviathan seine geliebte Schwester verlor. Seitdem macht er erst recht Jagd auf sie, ist nahezu besessen. Und Riva wird gegen ihren Willen ebenfalls zur Jägerin ausgebildet...."

Riva ist zwar noch recht jung, hat dennoch ihren eigenen Kopf und weiß ganz genau was sie will. Doch richtig durchsetzen kann sie sich (noch?) nicht. Kellan ist zwar nur etwas älter als sie, hat dennoch schon einiges mitgemacht in seinem Leben. Als Waisenjunge ist seine Kindheit kein Zuckerschlecken, er ist verloren, hoffnungslos und sieht sich selbst als Feigling.

Dies ist mein erster Ausflug in das Genre Steampunk, dementsprechend gespannt war ich, was mich wohl erwartet.

Als erstes fiel mir die bildgewaltige Sprache der Autorin auf. Jeder Gedanke und jedes Gefühl wird so emotional wieder gegeben, das mir so manche Szene nahe ging, z.B. die Darstellung Kellans Angst auf der Flucht vor der Hexe und seiner Einzelhaft. Diese Wortgewandtheit zieht sich durch das gesamte Buch.

Die Autorin erzählt abwechselnd die Geschichte von Riva, die wohlbehütet bei ihren Eltern im Wald aufwächst, abgeschieden vom Rest der Menschheit. Je älter sie jedoch wird, desto größer ist der Wunsch, die gesteckte Grenzlinie um das Grundstück herum, zu verlassen. In die Stadt zu den Blechgesichtern möchte sie aber nicht, sie zieht es in die Weite der Wälder mit seinen sagenhaften Gestalten. Der Unterschied zwischen ihr und Kellan könnte nicht größer sein: Einsam und verlassen, in dreckigen Kleidern, versucht er, sich im Waisenhaus durchzuschlagen. Auf der Suche nach dem Glück landet er in Silver Hill, einer wundersamen Stadt mit vielen wundervollen Erfindungen und besonderen Einwohnern.

Rayon Lasair beschreibt in ihrem Buch eine wunderbare Welt voller Gegensätze. Auf der einen Seite Silver Hill, ein Stadtteil voller Erfinder, Werkstätten und arbeitenden Menschen, auf der anderen Seite Riverport mit seinen betrunkenen Einwohnern, dreckig und rauchig, dort lebt der Abschaum. Und dann noch Galahan, der Wald mit seinen zauberhaften Geisterwesen. Jeder Ort hat seinen besonderen Flair, der meiner Meinung nach hervorragend dargestellt wird. Ich hatte keine Probleme, mir alles vorzustellen, so detailverliebt kommen die Schilderungen daher. Und mitten drin stecken Riva und Kellan, die ihren Weg finden und sich behaupten müssen.


Ich habe mich schnell in die Geschichte fallen lassen können, lies mich mitreisen von den Schilderungen der Bewohner, der Orte und der Geistergestalten. Dies ist der Auftakt der Reihe, darum wurde hier viel Wert auf die Entwicklung der Figuren gelegt.Ich fand es sehr spannend zu beobachten, wie Riva "erwachsen" wird und versucht, aus den ihr gesteckten Grenzen auszubrechen.

Die im Titel angekündigte Drachenjagd habe ich etwas vermisst, diese wird nur nebenbei abgehandelt, wird vielleicht in Zukunft noch eine Rolle spielen? Ich jedenfalls bin nun neugierig, wie es mit Riva und Kellan weiter geht. Ein paar Andeutungen wurden bereits eingestreut, ich freue mich auf die Fortsetzung.

Das Buch ist als Jugendbuch deklariert, dies hat mich beim lesen jedoch nicht gestört. Trotz der beiden sehr jungen Hauptprotagonisten ist es eine Geschichte, die durchaus auch Erwachsene in ihren Bann ziehen kann.



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Drachenjagd (Leviathan Saga Band 1)" von Rayon Lasair

Wunderschöner Fantasy Auftakt
Denii_rambo013vor 4 Monaten

Das war mein erstes Buch von der Autorin und ich bin positiv überrascht. Ihr Schreibstil ist einfach und sehr flüssig. Die Umgebung im Buch wurde detailreich beschrieben, was mir sehr gut gefiel.

Es wurde aus zwei Sichten erzählt. Riva, ein eigensinniges und kleines Mädchen, und Kellan, ein eher ängstlicher Waisenjunge. Beide leben in unterschiedlichen Welten. Kellan lebt in einer Stadt voller Mechanismen und will selbst mal ein großer Teil der Mechanik werden und Riva lebt mitten in einem Wald voller Geisterwesen. Beide Charaktere gefallen mir richtig gut und passen wunderbar in diese Geschichte. 

Riva tat mir in dieser Geschichte ziemlich leid, denn ihr Vater will sie mit Waffen und Schießübungen erziehen, wobei ihre Mutter nicht viel zu sagen hat. Daher hatte ich immermit Riva mitgefühlt und gehofft, dass es für Sie besser wird. Auch Kellan weckte  mein Mitgefühl, da er es als Waisenjunge wirklich nicht einfach hat.

Die Geisterwesen haben es mir auch sehr angetan, weil die Autorin die alle so super beschrieben hat und solche Aspekte in einer Fantasy Geschichte nicht fehlen sollten.

Fazit:

Ein schöner Auftakt einer Fantasy-Reihe, von der ich die Fortsetzungen auch lesen werde. Die Charaktere und die Erzählweise haben mir gut gefallen. Auch die detailreiche Beschreibung von der Umgebung und den Geisterwesen hat dieses Buch erst so wundervoll gemacht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Drachenjagd (Leviathan Saga Band 1)" von Rayon Lasair

Spannend auch ohne Drachenjagd
Wuschel88vor 6 Monaten

Cover:
Man sieht eine riesige geisterhafte Drachengestalt und einen kleinen Menschen. Bei genauem Hinsehen erkennt man auch ein Luftschiff. Die Farben sind nicht zu grell, sondern sehr harmonisch. Auch die Schrift des Titels finde ich sehr schön. Insgesamt gefällt mir das Cover sehr gut.

Rezension:
Man lernt die Welt aus zwei unterschiedlichen Sichtweisen kennen und bemerkt, dass sich ihre Welten schon fast widersprechen. Es handelt sich um eine Mischung aus Steampunk und Fantasy (Geisterwesen), dem Konflikt zwischen Natur und Technik. Zunächst gibt es keinerlei Bezug zwischen den zwei Sichtweisen der Protagonisten Riva und Kellan. Erst im Laufe des Buches deutet sich eine Verbindung an. Dieses langsame, indirekte finde ich aber sehr spannend.

Der Verlauf des Lebens der zwei Protagonisten ist auch sehr unterschiedlich. Das Leben des einen wird trotz einiger Probleme und Rückschläge eher besser, das Leben des anderen wird zusehends trauriger/schlimmer. Der Schreibstil ist angenehm und die Charaktere gut beschrieben. So konnte ich der Geschichte gut folgen und habe die Protagonisten immer mehr ins Herz geschlossen.

Insgesamt ist die Idee der Geschichte und der Verlauf der Charaktere sehr spannend. Allerdings erlebt man in der Geschichte einige Zeitsprünge, teilweise von Monaten. So wusste ich zum Teil nicht wie alt unsere zwei "Helden" eigentlich sind. Auch waren die Sprünge in den zwei Geschichten nicht immer gleich, sodass man sich in unterschiedlichen Jahren befand. Erschwert wurde das Ganze dadurch, dass diese Zeitsprünge nicht immer gut kenntlich gemacht wurden. Insgesamt waren die Zeitsprünge aber nachvollziehbar und so konnte man die Entwicklung der Protagonisten gut mitverfolgen.

Mein größter Kritikpunkt ist, dass der Titel des Buches nicht passt. Die Leviathane kamen zwar nur in Erzählungen vor, scheinen aber sehr wichtig in dieser Welt zu sein, der Titel der Reihe ist also gut und spannend. Aber keiner der zwei Protagonisten ist auf Drachenjagd gegangen. Das ist mir aber erst wieder gegen Ende des Buches aufgefallen, dass der Titel "Drachenjagd" ist, deshalb habe ich beim Lesen nicht ständig auf die Drachenjagd gewartet.

Das Buch endet mit einem ziemlichen "Kracher" und ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil. Man könnte also sagen, dass dieser erste Band die Einleitung für die eigentliche Geschichte war.

Insgesamt fand ich die Geschichte um Riva und Kellan aber sehr spannend und freue mich schon auf den nächsten Teil. Daher vergebe ich 4,5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Drachenjagd (Leviathan Saga Band 1) (ISBN:undefined)
Liebe Steampunk- und Fantasy-Fans!

Am 01.06.2019 ist "Drachenjagd", die erste Episode meiner neuen Steampunk-Saga "LEVIATHAN" erschienen. Zur Feier der Veröffentlichung würde ich gerne eine Leserunde mit euch starten. Dafür verlose ich 15 eBooks.

Klappentext:
In Einsamkeit geboren. Zur Mörderin erzogen. von außergewöhnlichen Kräften beseelt.

Die sechsjährige Riva lebt in den letzten Wäldern dieser Welt. Dort sind noch die alten Geister beheimatet, die Aeria einst beherrschten. Doch Riva ist kein Teil von alldem. Ihr Vater hat eine Grenze um das Grundstück gezogen, die sie keinesfalls übertreten darf. Gefordert wird sie nur bei den Schießübungen, zu denen sie ihr Vater zwingt. Doch Riva entfesselt ihre mysteriösen Kräfte und überschreitet die Grenze... und stößt auf die dunkelsten Geheimnisse ihrer Familie.

In Aridia, der fortschrittlichsten Stadt der Welt, läuten dampfbetriebene Maschinen das nächste Zeitalter ein und verhelfen vielen zum Wohlstand. Doch der gewiefte Waisenjunge Kellan kämpft täglich ums nackte Überleben. Als er aus dem Waisenhaus ausbricht, wird ihm seine Neugier zum Verhängnis. Was einst seine größte Furcht war, wird seine mächtigste Waffe - die Dunkelheit.


Wenn ihr Lust auf Kellans und Rivas Abenteuer bekommen habt, bewerbt euch doch bis zum 15.06.2019! Ich werde aktiv an der Leserunde beteiligt sein und jede eurer Fragen und Anliegen beantworten.

Eine Leseprobe und weitere Infos zum Buch und zu mir findet ihr auf meiner Website.

Ich wünsche Euch viel Glück und freue mich auf die Leserunde. :)
Rayon

Start der LR: 17.06.2019

Buchbeschreibung:
Genre: Steampunk, Fantasy, Abenteuer, Jugendbuch
Format: eBook (epub, mobi)
Seitenanzahl: 211
Erzählperspektive: personale Multiperspektive


Teilnahmebedingungen:
Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur aktiven Teilnahme und zum zeitnahen Schreiben einer Rezension auf Lovelybooks und wenn möglich auf Amazon. Teilnehmer, die keine Rezension veröffentlichen, werden künftig nicht mehr bei einer Verlosung berücksichtigt.
159 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen (ISBN:undefined)
Hallo Fantasy Fans,

ich hoffe, ihr habt richtig Lust auf frische, blutverschmierte Fantasy! Vor kurzer Zeit ist »Das Erbe der Rebellen«, der erste Teil der Sieben Schlüssel Reihe erschienen. Im Rahmen dieser Veröffentlichung verlose ich 7 Taschenbücher, die ich euch als Selfpublisherin gerne persönlich zur Verfügung stelle. :-)

Zum Inhalt (Klappentext):
Die Götter haben ihnen das Licht geschenkt -
doch sie gaben ihnen auch die Schatten.

Terrastras wird von einer dunklen Bedrohung heimgesucht, doch sein Volk ahnt nichts davon. Ivar, ein Ex-Kopfgeldjäger ist der Einzige, der die Vorboten einer grausamen Zukunft erkennt. Er vereint die Erben der Rebellen des Erior, um den Geheimnissen ihrer Ahnen auf den Grund zu gehen und ihre geliebte Heimat vor einem grausamen Schicksal zu bewahren.


Würdet ihr gerne ein Exemplar gewinnen und mehr über die Rebellen des Erior erfahren? Dann bewerbt euch doch bis zum 15.7.2016! Ich werde an der Leserunde teilnehmen und beantworte gerne eure Fragen.
 
Hier findet ihr eine Leseprobe:
https://rayonlasair.blogspot.co.at/p/leseprobe.html

Ich wünsche Euch viel Glück und freue mich auf die Leserunde!

Rayon

PS: Ich hoffe mein Kater Loras rückt die Bücher dann auch rechtzeitig raus... ;-)

Buchbeschreibung
Genre: High-Fantasy, Epos, Abenteuer
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 485 Seiten
Erzählperspektive: personale Multiperspektive
65 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  bea76vor 2 Jahren
Coool danke für die Info

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks