Rayon Lasair Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 13 Rezensionen
(5)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen“ von Rayon Lasair

Die Götter haben ihnen das Licht geschenkt - doch sie gaben ihnen auch die Schatten. Terrastras wird von einer dunklen Bedrohung heimgesucht, doch sein Volk ahnt nichts davon. Ivar, ein Ex-Kopfgeldjäger ist der Einzige, der die Vorboten einer grausamen Zukunft erkennt. Er vereint die Erben der Rebellen des Erior, um den Geheimnissen ihrer Ahnen auf den Grund zu gehen und ihre geliebte Heimat vor einem grausamen Schicksal zu bewahren. »Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen« ist der erste Band der Sieben Schlüssel Reihe.

Wow..Rasanter Schreibstil und tolle Geschichte....

— steffib2412

Übertraff all meine Erwartungen bei weitem

— Sturmhoehe88

Hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen!

— BooksAreGreat

Fantasy, die mich sprachlos zurücklässt...

— KristinSchoellkopf
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wow....

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    steffib2412

    12. October 2017 um 16:27

    Zur Story:Der machthungrige Lord Salazar hat seine Kreaturen ausgeschickt, um das Reich des Lichts zu zerstören, doch die Rebellen des Erior, die einst die Dunkelheit besiegten, sind längst in alle Himmelsrichtungen zerstreut. Der ehemalige Kopfgeldjäger Ivar vereint die wenigen verbliebenen Rebellen, um sich Salazars dunklen Mächten zu stellen und seine Heimat vor einem grausamen Schicksal zu bewahren. (By Rayon Lasair)Mein Fazit:Mit "Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen" ist Rayon Lasair ein spannungsgeladener Fantasyroman gelungen, welcher mich begeistern konnte...Der Schreibstil ist durchweg sehr rasant und flüssig geschrieben, sodass man ohne Probleme bereits nach kurzer Zeit in die Geschichte eintauchen kann.Auch konnte die Autorin mich mit den Protagonisten überzeugen. Ebenso mit einem Spannungsbogen, den sie bis zum Ende aufrecht halten konnte....Ebenso ist das Coverbild passend zur Geschichte gewählt.Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.....

    Mehr
  • Sieben Schlüssel...

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    Sturmhoehe88

    09. October 2017 um 20:15

    Format: Kindle Edition Dateigröße: 3461 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 562 Seiten Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B01F7KMBMM Preis TB: 14,45€ Preis Kindle: 0,99€ Inhaltsangabe zu „Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen“ von Rayon Lasair Die Götter haben ihnen das Licht geschenkt - doch sie gaben ihnen auch die Schatten. Terrastras wird von einer dunklen Bedrohung heimgesucht, doch sein Volk ahnt nichts davon. Ivar, ein Ex-Kopfgeldjäger ist der Einzige, der die Vorboten einer grausamen Zukunft erkennt. Er vereint die Erben der Rebellen des Erior, um den Geheimnissen ihrer Ahnen auf den Grund zu gehen und ihre geliebte Heimat vor einem grausamen Schicksal zu bewahren. »Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen« ist der erste Band der Sieben Schlüssel Reihe. Meine Meinung Viele Leser würden wenn sie dieses Buch lesen, vielleicht sagen, Oh nee zu viele Charakter/ Wesen, einfach zu verwirrend, doch da muss ich widersprechen, weil ich es nicht so empfand. Dies ist ein Fantasy Roman, und da gehören eben unterschiedliche Wesen hin, auch wenn es eben mehr sind als man erwartet. Sicherlich will ich nicht leugnen das ich sehr hohe Erwartungen hatte und mit diesen Erwartungen bin ich auch an dieses Buch heran gegangen. Doch diese waren weit verfehlt, den Rayon Lasair hat sie mit diesem Buch völlig zu Nichte gemacht, er hat meine Erwartungen die ich schon hoch gesteckt hatte, zerschlagen und das hat mich sehr überrascht. Der Schreibstil war sehr angenehm, locker und leicht. Die Beschreibungen bildlich vorstellbar, ebenso hat einfach das gesamt Paket gestimmt. Von mir eine klare kauf und Leseempfehlung! 5/5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen" von Rayon Lasair

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    RayonLasair

    Hallo Fantasy Fans,ich hoffe, ihr habt richtig Lust auf frische, blutverschmierte Fantasy! Vor kurzer Zeit ist »Das Erbe der Rebellen«, der erste Teil der Sieben Schlüssel Reihe erschienen. Im Rahmen dieser Veröffentlichung verlose ich 7 Taschenbücher, die ich euch als Selfpublisherin gerne persönlich zur Verfügung stelle. :-)Zum Inhalt (Klappentext):Die Götter haben ihnen das Licht geschenkt - doch sie gaben ihnen auch die Schatten. Terrastras wird von einer dunklen Bedrohung heimgesucht, doch sein Volk ahnt nichts davon. Ivar, ein Ex-Kopfgeldjäger ist der Einzige, der die Vorboten einer grausamen Zukunft erkennt. Er vereint die Erben der Rebellen des Erior, um den Geheimnissen ihrer Ahnen auf den Grund zu gehen und ihre geliebte Heimat vor einem grausamen Schicksal zu bewahren. Würdet ihr gerne ein Exemplar gewinnen und mehr über die Rebellen des Erior erfahren? Dann bewerbt euch doch bis zum 15.7.2016! Ich werde an der Leserunde teilnehmen und beantworte gerne eure Fragen. Hier findet ihr eine Leseprobe:https://rayonlasair.blogspot.co.at/p/leseprobe.htmlIch wünsche Euch viel Glück und freue mich auf die Leserunde!RayonPS: Ich hoffe mein Kater Loras rückt die Bücher dann auch rechtzeitig raus... ;-)BuchbeschreibungGenre: High-Fantasy, Epos, Abenteuer Format: Taschenbuch Seitenanzahl: 485 Seiten Erzählperspektive: personale Multiperspektive

    Mehr
    • 66
  • Anfangs verwirrend, wurde dann aber nach und nach besser

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    anra1993

    12. January 2017 um 10:45

    Das CoverWeil ich dem Letzt gelesen hatte, dass die Autorin nach einem Feedback zu ihrem Cover gefragt hat, möchte ich dieses kurz besprechen. An sich gefällt es mir gut. Der Schriftzug harmoniert schön mit dem Hintergrund und die Schlüssel, die ein wichtiges Zeichen darstellen, passen auch sehr gut dazu. Mir persönlich gefallen die Ritter unten  aber nicht. Es sind mir zu viele und auch die Hände sehen für mich mehr nach Klauen, als als Hände aus. Der SchreibstilDie Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, der den Leser mit in ihre neu geschaffene Welt entführt. Sie hat sich dazu entschieden, ihre Geschichte nicht nur durch eine Person erzählen zu lassen, sondern vielmehr durch viele verschiedene Charaktere. Das hat mir gut gefallen, denn so konnte ich einiges erfahren und wurde nicht nur auf die Sicht einer einzelnen Person beschränkt. Die CharaktereDie Charaktere sind mit eins der größten Kritikpunkte an der Geschichte: Es waren einfach zu viele. Wie viele genau habe ich nicht nachgezählt, aber es hat dazu geführt, dass ich gerade am Anfang sehr verwirrt war. Ich hatte Schwierigkeiten dabei, den einzelnen Personen Namen und Eigenschaften zu zuordnen. Durch die wechselnde Perspektive war dies am Anfang wirklich sehr verwirrend, legte sich aber nach und nach. Die Charaktere haben mir aber gut gefallen. Sie waren vielfältig und gut ausgearbeitet. Der EinstiegDas Buch beginnt direkt spannend. Es gibt keine direkte Einführung, viel mehr wirft die Autorin den Leser mitten ins Geschehen. Somit wurde bereits am Anfang deutlich, um was es in der Geschichte geht und ich durfte einen der Protagonisten kennenlernen, Ivar. Die Spannung, Handlung und IdeeDie Idee des Buches hat mir gut gefallen. Leider hatte ich anfangs Schwierigkeiten in das Buch hineinzukommen. Durch die vielen Handlungen und Charaktere war ich sehr verwirrt und musste mich erst einmal zurechtfinden. Als ich diese Hürde überwunden hatte, war das Buch aber gut zu lesen. Den Spannungsbogen konnte die Autorin nicht immer oben halten. An der ein oder anderen Stelle zog sich das Buch etwas, um an einer anderen Stelle wieder volle Fahrt aufzunehmen. So würde ich die Spannung eher als mittelmäßig einstufen. Das EndeAm Ende gab die Autorin noch mal alles und es kam zum großen Showdown. Es gab viele Kämpfe und es wurde sehr emotional. Hier konnte mich die Autorin noch einmal überraschen, denn mit so einem traurigen und emotionalen Ende habe ich nicht gerechnet. Mein FazitDie Idee des Buches hat mir gut gefallen. Leider hatte ich am Anfang meine Schwierigkeiten in das Buch hineinzukommen und auch die vielen Charaktere trugen keinen guten Tribut dazu bei. Allerdings war das Buch interessant zu lesen und ich bin gespannt auf weitere Werke der Autorin.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Erbe der Rebellen"

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    Its_only_me_thats_it

    05. November 2016 um 13:56

     Titel: Das Erbe der Rebellen Reihe: Sieben Schlüssel Reihe Teil: 1 Autorin: Rayon Lasair Seitenanzahl: 466 Verlag: Self-Published ISBN: 978-1530833214Inhalt Die Götter haben ihnen das Licht geschenkt - doch sie gaben ihnen auch die Schatten Terrastras wird von einer dunklen Bedrohung heimgesucht, doch sein Volk ahnt nichts davon. Ivar, ein Ex-Kopfgeldjäger ist der Einzige, der die Vorboten einer grausamen Zukunft erkennt. Er vereint die Erben der Rebellen des Erior, um den Geheimnissen ihrer Ahnen auf den Grund zu gehen und ihre geliebte Heimat vor einem grausamen Schicksal zu bewahren.  Wie kam ich zum Buch?  Ich hatte das Glück dieses Buch bei einer von der Autorin veranstalteten Leserunde bei LovelyBooks zu gewinnen.   Meine Meinung  Der Einstieg in das Buch fiel mir nicht leicht. Die Story war zwar von Anfang an spannend, jedoch gab es auf einmal so viele Hauptpersonen, dass ich mich da erst einmal zurecht finden musste. Später war es dann einfacher, diese Personen auseinander zu halten und je weiter ich gelesen habe, desto spannender fand ich die Geschichte.Die Personen sind auch alle einzigartig, haben ihre eigene Herkunft, Hintergrundgeschichte und Persönlichkeit.Die Geschichte spielt in einer toll gestalteten High-Fantasy Welt.Der Schreibstil war angenehm und flüssig und besonders dass die Abschnitte aus den einzelnen Sichtweisen der unterschiedlichen Personen geschrieben sind, hat mir gut gefallen.Die Handlung war an vielen Stellen nicht vorhersehbar und überzeugt auch durch gut dargestellte Kampfszenen. Das Ende beinhaltet leider einen Cliffhanger, weswegen ich gerne wüsste, wie es weiter geht.  

    Mehr
  • Ein schweres Erbe

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    dia78

    02. October 2016 um 15:31

    Der High-Fantasy Roman "Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen" von Rayon  Lasair erschien 2016 und ist der 1. Band einer Reihe.Gleich zu Beginn lernt man Ivar Hennes kennen, welcher als erster die finsteren Machenschaften von Caeseran Thirian Salazar erkennt und den Sohn, Henry,  von Levin und Yvette retten will. Doch es ist zu spät, die Schergen von Salazar entführen das Kind. Ivar setzt nun alles daran Henry zu retten und ruft die Rebellen des Erior zusammen. Doch anstatt vieler Kämpfer kommen nur Lennard Norvin, Emeos Thalranian, Dea Mina, Tyr Elras und Raye. Zu sechst beginnen sie das Abenteuer gegen Deamare, Dahus, Kagorire, Fomoriage und eine Armee von Schattenwanderern. Können sie Henry und ihre Welt retten?Der Autorin gelingt es mit einem lockeren Schreibstil eine Welt zu erschaffen, welche man mit Freuden auch einmal selber besuchen möchte. Man kämpft mit den Helden gegen böse Mächte und Dämonen.Es werden in den Kapiteln immer wieder verschiedene Personen als Erzähler gewählt. So sind die Kapitel sehr  lang, aber man erlebt die Geschichte aus mindestens drei bis vier verschiedenen Perspektiven. Dies bereitete mir zu Beginn ein wenig Probleme, aber mit der DAuer des Buches erscheint diese Lösung einfach perfekt.Die sechs Rebellen des Erior sind äußerst unterschiedlich, welches das Buch auch sehr wandelbar und erlebnisreich macht.Jeder, welcher gerne High-Fantasy liest, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen, da es durch seine Vielseitigkeit einfach eine Freude ist zu lesen. Die vier Sterne erhielt es von mir nur, da es mir zu Beginn ein paar Stolpersteine im Lesefluss legte. Ich freue mich schon auf den 2. Teil, denn ich möchte auf jeden Fall wissen, wie die Geschichte weitergeht.

    Mehr
  • Gut durchdacht aber Potenzial zu mehr

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    annso24

    14. September 2016 um 19:10

    Cover: Mich spricht das Cover leider nicht wirklich an. An sich ist es schön gestaltet und auch die Verbindung zum Inhat ist gegeben, jedoch ist unter anderem der Autorenname recht schwer zu lesen und ich glaube, dass das Cover es sehr schwer hätte, neben anderen zu bestehen. Es weckt auch nicht so ganz die Neugierde des Lesers und wird auch nicht direkt mit Highfantasy in Verbindung gebracht, was schade ist. Inhalt: Der Einstieg in die Geschichte der Rebellen ist schön gestaltet und gefiel mir sehr gut und die Geschichte entwickelt sich aud den ersten Seiten sehr ins Informative. Teilweise etwas zu informativ. Als es zur Zusammenkunft der Rebellen kommt, wird der Leser mit vielen Aspekten etwas überhäuft, sodass ich mich ab und zu überfordert fühlte, was sehr schade war, da ich die Informationen durchaus interessant fand. Das Verlauf der Geschichte konnte mich dann jedoch wirklich passen sodass ich mitfieberte und neugierig das weitere Geschehen mit den Charakteren zusammen erlebte. Es wird einem eine gut durchdachte und spannende Geschichte geboten, die mich fesseln konnte und mich neugierig auf das weitere Geschehen zurücklässt. Charaktere: Rayon Lasair bietet uns zahlreiche und auch sehr vielseitige Charaktere. Wir treffen auf kreativ gestaltete Wesen, die mich durchaus begeistern konnten. Ab und zu fiel es mir gar nicht so leicht, die Figuren auf Anhieb auseinander zu halten, doch das geht im Verlauf der Geschichte immer besser. Man konnte sich wirklich immer besser in die jeweiligen Charaktere hineinversetzen sodass man die Geschichte auf tolle Weise erleben konnte. Schreibstil: Rayon Lasair schmückt die Geschichte mit einem sehr anschaulichen und angenehmen Schreibstil, da er Lockerheit und Humor zeigt. Ich konnte mir das Geschehen wirklich gut vorstellen, sodass ich in die Geschichte abtauchen konnte. Die Handlung wird sehr dynamisch erzählt, manchmal schneller als nötig und manchmal auch etwas langatmig. Manchmal ist weniger jedoch mehr, sodass ich empfehle, es etwas ruhiger in den nächsten Werken anzugehen sodass dem Geschehen mehr Leben eingehaucht werden würde, zumindest an den Anfängen. Doch die Autorin zeigt auf jeden Fall in vielen Szenen, dass es ihr liegt, Spannung aufzubauen und ihre Geschichten gut zu erzählen. Mir hat an der Geschichte die Erzählweise durch verschiedene Charaktere gefallen, dadurch sieht man das Geschehen durch verschiedene Perspektiven und bekommt neue Eindrücke. Das gefiel mir sehr gut! Fazit: Die Geschichte der Rebellen, allen voran Ivar, gefiel mir. Manches lies meinen Lesespaß etwas abflauen und auch die Informationsmasse am Anfang hat mich etwas ausgebremst, doch die Geschichte hat wahrlich Potenzial und wenn man in der Geschichte fortgeschritten ist, zieht sie einen immer mehr mit hinein und lässt einen neugierig auf die Fortsetzung werden.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    BooksAreGreat

    02. September 2016 um 11:50

    Meinung:Dieses Buch hat mir gut gefallen. Es ist mal wieder ein richtiges High-Fantasy Buch, das eine sehr durchdachte Welt hat, in die ich mich richtig gut hineinversetzen konnte. Mir hat es gut gefallen, dass allerhand Wesen vorkamen, die auch ausgefallener waren. Die Charaktere konnten mich überzeugen. Ich konnte ihre Handlungsweisen stets gut nachvollziehen. Sie wirkten einfach authentisch. Der Schreibstil war jedoch das, was die Geschichte für mich ausgemacht hat. Er hat mir ausgesprochen zugesagt. Man konnte sich alles gut vorstellen. Die Beschreibungen haben die Welt vor meinem geistigen Augen richtig aufblühen lassen. Es war irgendwie greifbar.Spannung ist ein weiterer Aspekt, der in diesem Buch groß geschrieben wird. Es gab keine Seite, die mich nicht mitgerissen hat. Auch der Einstieg war ganz einfach, man kam super in die Geschichte rein. Das hielt sich bis zum Ende.Es gibt viel Action und Kampf. Also genau das, was ich mir von einem Buch dieses Genres erwarte.Es gibt außerdem ein Register, welches dem Leser zwischendurch wirklich hilft alles auseinanderzuhalten und einzuordnen. Eine schöne Sache.Ich kann dieses Buch insgesamt absolut empfehlen. Es ist spannend und bringt auch sonst alles mit, was ich von einem Buch dieses Genres erwarte. 

    Mehr
  • Tolles Buch, bin schon auf den nächsten Teil gespannt

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    Sulevia

    01. September 2016 um 10:39

    Meinung zum Cover: Mich hat es sofort angesprochen, es passt auch sehr gut zum Inhalt. Meinung zum Inhalt: Kaum angefangen, hatte mich die Geschichte gefangen genommen. Bald lernt man Ivar kennen und kurz darauf auch noch die anderen Hauptcharaktere. Jeder Charakter ist in irgendeiner Weise anders, ich finde es toll wie vielseitig sie sind. Allerdings hatte ich, durch die vielen Charaktere, ab und zu Probleme mir zu merken wer wer ist. Eben weil sie so unterschiedlich sind, fand ich es besonders gut, dass man abwechselnd aus allen Perspektiven liest. So bekommt man die Story immer ein bisschen anders mit. Der Schreibstil ist auch sehr angenehm, es ist locker geschrieben, man kann es gut lesen und die Spannung wird immer gut aufgebaut. Ab und zu fand ich das Geschehen etwas zu schnell, ein Ereignis jagt das nächste. Ich hätte es schöner gefunden, wenn man einiges noch weiter ausgebaut hätte. Zirka in der Mitte des Buches waren aber auch einige Seiten dabei, bei denen ich fand, es zieht sich ziemlich aber ansonsten bin ich gut und flott durch das Buch gekommen. Die Autorin weiß, wie sie es schafft Bilder im Kopf entstehen zu lassen. Die Spannung ist eigentlich immer vorhanden und man kann gar nicht erwarten zu erfahren wie es ausgeht! Fazit: Ein toller Fantasy Roman, viel Spannung und auch etwas Humor. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen!

    Mehr
  • Tolle Spannende Geschichte

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    bea76

    09. August 2016 um 21:50

    Ein wirklich schönes , spannendes Buch, was mich anfangs ein wenig HDR - die Gefährten erinnert, aber keine Angst es ist nicht wie eben dieses Buch, sondern eine komplett andere Story.Es fängt wirklich sehr spannend an, lässt dann mal kurzzeitig etwas noch und holt dann zum Ende wieder richtig auf. Wobei man aber keine Angst haben muss dass der mittlere Teil deswegen zu langatmig scheint. Das passiert nicht. Anfangs waren es etwas viel verschiedene Namen, aber das klärt sich im laufe der Zeit und die Charaktere sind so unterschiedlich wie es nur geht. Wenn man erstmal richtig drin ist im Buch, fliegt man fast nur so durch die Zeilen.das Ende ist nun wie soll ich sagen, es ist gemein, denn man will wissen was geschieht

    Mehr
  • Rezension zu „Sieben Schlüssel – Das Erbe der Rebellen“ von Rayon Lasair

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    Yvi33

    08. August 2016 um 12:25

    Meine Meinung:Der Einstieg in das Buch viel mir sehr schwer. Der Anfang hat mit Ivars Kampf gegen Schatten und der Entführung eines kleinen Jungen, einen vielversprechenden Auftakt gemacht. Doch leider ließ das dann im ersten Drittel des Buches nach. Ivar hat die Rebellen zusammen gerufen, um den Jungen zu befreien. Diese Rebellen haben sich dann gegenseitig vorgestellt, mit allen erdenklichen Fakten. Sämtliche Länder die bereist wurden, die Sprachen, die sie sprechen uvm. Doch gerade am Anfang eines Buches habe ich als Leser schon genug zu tun, mir die verschiedenen Charaktere zu merken und sie auseinander zu halten. Bei zu vielen Informationen ist das einfach nur noch chaotisch und man verliert schnell die Lust am weiterlesen. Auch die eigentliche Handlung geht dann schnell verloren. Im Laufe ihrer Reise bekommen die Rebellen es mit den verschiedensten Bedrohungen zu tun. Hier hat die Autorin sehr viel Kreativität und Fantasie bewiesen.Ich hätte mir gewünscht, dass sie sich an dieser Stelle mehr Zeit für die Ausarbeitung genommen hätte. Denn ein Geschehen hat quasi das nächste gejagt. Jedes einzelne Hindernis, bzw. jeder einzelne Gegner hätte es verdient gehabt, genauer beschrieben zu werden und auch die Emotionen der Protagonisten beim Bewältigen der Hindernisse haben irgendwie komplett gefehlt. Das ist wirklich schade, denn es hatte so viel Potenzial.So konnte mich beim Lesen aber die Spannung nicht anstecken. Ich bin kein Teil der Geschichte geworden und konnte mich auch nicht in die Protagonisten hinein versetzen.Ab dem zweiten Drittel des Buches ändert sich das etwas. Die Autorin lässt sich mehr Zeit zum erzählen der Geschichte und das ist auch gut so. Denn diese komplexe Welt und die vielen Charaktere, die noch hinzukommen, benötigen diese Zeit um sich zu entfalten und auch als Leser braucht man sie, um alles überhaupt erfassen zu können und auch um sich emotional auf das Buch einlassen zu können..Im letzten Drittel wird es dann nochmal richtig spannend und als Leser muss man bei so vielen Protagonisten schon damit rechnen, dass einige es vielleicht nicht überstehen können. Auch liebgewonnene Charaktere sind bei der Bedrohung der Schatten nicht mehr sicher.Das Buch ist in der Erzählperspektive geschrieben. Wir begleiten immer wieder andere Charaktere. Wer das ist, steht jeweils in der Überschrift darüber. Cover:Das Cover hat mich nicht unbedingt angesprochen. Es lässt zwar schon vermuten, dass es sich um eine High-Fantasy Geschichte handelt, überzeugt hat mich jedoch der Klappentext.Fazit:Ein Buch das leider viel Potenzial verschenkt hat, da tolle und neuartige Ideen teilweise nur flüchtig angerissen wurden.

    Mehr
  • Auf den Inhalt kommt es an.

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    Ronny74

    06. August 2016 um 17:13

    "Sieben Schlüssel-das Erbe der Rebellen" stammen aus der Feder der Autorin Rayon Lasair und es ist der Auftakt ihrer Fantasy-Reihe. Das Cover ist nicht unbedingt der Eyecatcher wo man etwas ganz Großes erwarten würde. Auch der Klappentext lässt irgendwie Altbekanntes erahnen. Aber dann! Wer die Leseprobe beginnt (welche recht umfangreich ist) steckt sofort in einer aufregenden und spannenden Handlung, welche einen in seinen Bann zieht. Von Beginn an schafft es die Autorin den Leser zu fesseln und zu begeistern. Wesen werden erschaffen, wo jeder High-Fantasy Begeisterte neues entdecken kann. Die Handlung der Geschichte ist absolut unvorhersehbar und hält so manche Überraschung bereit. Es wechseln Abschnitte mit tiefster Fantasy und kurz darauf hat man den Eindruck in einem mittelalterlichen Roman zu stecken.Zum Inhalt möchte ich nicht so viel verraten und hier nur kurz den Klappentext wiedergeben. Lest es selbst und last euch überraschen. Terrastras wird von einer dunklen Bedrohung heimgesucht, doch sein Volk ahnt nichts davon. Ivar, ein Ex-Kopfgeldjäger ist der Einzige, der die Vorboten einer grausamen Zukunft erkennt. Er vereint die Erben der Rebellen des Erior, um den Geheimnissen ihrer Ahnen auf den Grund zu gehen und ihre geliebte Heimat vor einem grausamen Schicksal zu bewahren.Eine Welt der Fantasie, durch Freundschaft, Verrat und Intrigen, Liebe und Zusammenhalt, Blut und Krieg. Wunderbaren Charaktere, die gewählten Worte und die übermittelten Gefühle, ob gut oder schlecht, machen die 'Sieben Schlüssel' zu einem großartigen literarischen Fantasy-Werk. Vielen Dank dafür, Rayon.Von mir gibt es 5 Sterne, auch wenn es das totale Cliffhanger-Ende gewesen ist.Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, um meine Neugierde zu befriedigen.

    Mehr
  • Ein Kampf von Hell gegen Dunkel...

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    KristinSchoellkopf

    07. July 2016 um 19:35

    Ich habe den ersten Band der "Sieben Schlüssel"-Reihe direkt von Rayon Lasair zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!Oh mann, ich liebe einfach fantasievolle Cover, die schon einen Einblick in das Buch gewähren und so ist es bei "Das Erbe der Rebellen". Zu sehen sind die Oberkörper von Soldaten in Rüstung, sowie ungeschützte Hände, welche sich in der Menge entgegen einem Kreuz aus Schwertern strecken. Zwischen den Personen sind ebenso noch Schwerter zu erkennen. Der Hintergrund ist in einem hellen Blau gehalten, welches in ein Tor überzugehen scheint, was dem Ganzen noch einen mystischen Touch gibt. Wir befinden uns in einer Welt aus Fantasy und Magie. Ivar ist die einzige Hoffnung für ein ganzes Reich. Ivar ist ein ehemaliger Kopfgeldjäger, welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, seine Heimat zu retten, um dies zu erreichen ruft er die Rebellen des Erior zur Unterstützung, welche schon fast wieder in Vergessenheit geraten waren. Sie alle haben den Willen, doch ihre Chance ist gering... Im Krieg von Hell gegen Dunkel scheint es keine Hoffnung mehr zu geben...Die Charaktere in "Sieben Schlüssel" sind sehr vielfältig und so fehlt es im Roman nicht an Abwechslung. Ebenso wechseln die Perspektiven, was dem Geschehen noch den letzten Schliff gibt. Auch ist nicht jede Person die, die sie zu Beginn vorgibt, zu sein...Rayon Lasairs Schreibstil ist packend und passt perfekt zu ihrem Roman. Schon zu Beginn wird der Leser mit einer Szene überrascht, die vor Spannung sprüht und diese wird durch ihre Ausdrucksweise nochmal unterstrichen.Wir Ihr wisst, bin ich ein großer Fan von Büchern, die meine Fantasy ankurbeln und mich die Realität einfach vergessen lassen. "Sieben Schlüssel" hat dies auf jeden Fall geschafft. Ich bin beeindruckt und macht Euch keine Sorgen, die Orte und Personen lernt man sehr schnell kennen, auch wenn es zu Beginn etwas verwirrend scheinen mag (Zur Zurechtfindung dienen auch die Karten, welche im Buch enthalten sind :-)).Fazit"Das Erbe der Rebellen" ist der packende Auftakt zur "Sieben Schlüssel"-Reihe und ich kann den zweiten Band schon gar nicht mehr erwarten. Wenn Ihr Euch für Fantasy, Spannung, Action und faszinierende Welten interessiert, seid Ihr hier genau richtig.

    Mehr
  • Das Erbe der Rebellen

    Sieben Schlüssel - Das Erbe der Rebellen

    Melody80

    07. July 2016 um 19:14

    Das Erbe der Rebellen ist der 1. Teil der Sieben Schlüssel-Reihe. Man begleitet den ehemaligen Kopfgeldjäger Ivar und seine Gefährten auf ihre beschwerliche Reise im Kampf gegen den finsteren Salazar.Wer High-Fantasy-Bücher mag, dem kann ich das Erbe der Rebellen empfehlen. Mir hat das Lesen Freude bereitet, ich würde allerdings empfehlen, vorsorglich einen Notizblock und einen Stift neben dem Buch zu platzieren, denn es tauchen im Buch etliche Personen auf. Sich die zu merken und richtig zuzuordnen, überstieg so manches Mal meinen Horizont.Alles in allem hat mir die Geschichte aber gut gefallen und Spaß gemacht.Mein FazitGute Fantasy-Geschichte mit vielen Schauplätzen und facettenreichen Figuren!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks