Raywen White Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 24 Rezensionen
(21)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen“ von Raywen White

Sie kann sich nicht erinnern, doch er kämpft um ihre Liebe – Der zweite Teil der packenden Romantasy-Saga Nachdem Bael aus den Fängen des Dämonenfürsten befreit ist, macht er sich auf die Suche nach Ashra, der Liebe seines Lebens. Er findet heraus, dass sie vor vielen Jahren in ihre Heimat, das Elfenreich, zurückgekehrt ist, wo sie als Prinzessin in Kürze heiraten soll. Verzweifelt versucht Bael, sie umzustimmen, doch Ashra kann sich nicht an ihn und ihre Liebe erinnern. Als die Elfen beginnen, Jagd auf den Eindringling zu machen, sieht Bael keinen anderen Ausweg als die Flucht. Er nimmt Ashra mit sich, deren Erinnerungen immer wieder auflodern, nur um dann erneut zu erlöschen. Es beginnt eine Reise voller Gefahren, die gleichzeitig eine Zerreißprobe für Baels Gefühle wird. Doch wer steckt hinter dem Fluch, der Ashras Erinnerungen bannt? Und wird es Bael gelingen, seine große Liebe zurückzugewinnen?

Super Fortsetzung. Drama pur. Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

— Eiswind
Eiswind

Spannend, mitreißend und einfach nur WOW <3 Mit Band 2 hat sich die Autorin nochmal richtig gesteigert zum 1. Teil der Reihe.

— Freija
Freija

Fesselnd, amüsant & traurig zu gleich aber mit viel Liebe!

— Buch_Versum
Buch_Versum

Eine Fantasy-Geschichte voller Emotionen, die den Leser sofort mitreißt – sogar noch besser als der erste Teil!

— Danni89
Danni89

Sehr verdiente 5 Sterne!

— DarkReader
DarkReader

WOW

— nancyhett
nancyhett

Emotionen pur und absolut nervenaufreibend, sodass ich mich kaum von den den Seiten lösen konnte.

— Artemis_25
Artemis_25

Auch der 2. Teil hat mich begeistert.

— Buecherheike
Buecherheike

Beal und Akasha sind einfach toll!

— AureliaLNight
AureliaLNight

Mal eine ganz andere Geschichte. Ich finde es gut 😃

— Saskii
Saskii

Stöbern in Fantasy

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

Spinnenfalle

Gin ist wie immer großartig

weinlachgummi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Drama pur

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Eiswind

    Eiswind

    01. July 2017 um 09:57

    Darum gehts:Nach dem der Drache Bael aus seiner Jahrelangen Gefangenschaft befreit wurde, muss er feststellen, dass er eine bereits erwachsene Tochter hat und seine Frau verschwunden ist. Er geht sie suchen und muss sich seiner und ihrer Vergangenheit stellen. Ich habe mit Ashra und Bael ganz schön mitgelitten. Bael ist dabei ein interssanter und ungemein liebevoller Charakter, aber auch Ashra, die einiges mitgemacht hat ist mir sehr ans Herz gewachsen. Es wird immer wieder zwischen zwei Zeitlinien gewechselt. Die Zeitwechsel sind dabei leicht nachzuvollziehen und ich wusste immer wo, bzw. wann ich mich gerade befinde. Ich fand es spannend geschrieben und freue mich schon auf den nächsten Band.

    Mehr
  • Ein wunderbarer zweiter Teil!

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Little-Cat

    Little-Cat

    25. June 2017 um 12:51

    Rezension zu dem Buch „Vergessene Leidenschaft – Der Fluch der Unsterblichen“ von Raywen White Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.10.2016 , Aktuelle Ausgabe : 14.10.2016 , Verlag : Forever , ISBN: 9783958181151 , E-Buch Text 554 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Raywen White lebt gemeinsam mit ihrem Mann im Raum Frankfurt am Main. Schon als Kind wurde ihr nachgesagt, sie habe eine lebhafte Fantasie. Diese hat sie sich glücklicherweise bis heute bewahrt. Denn erst in den letzten Jahren entdeckte die Diplominformatikerin ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Ganz besonders haben es ihr dabei die Genres Fantasy und Romance angetan, die sie in ihrem ersten Roman gekonnt miteinander verbindet. Quelle: Lovelybooks Zum Inhalt: Ashra hat alles vergessen. Als Bael sich befreit hat macht er sich gleich auf die Suche nach Ihr. Plötzlich geht alles sehr schnell. Ashra soll Heiraten, deswegen sieht sich Bael gezwungen Sie mit sich zu nehmen. Wird Sie sich wieder erinnern? Meine Meinung: Das Cover ist interessant gemacht und wirkt atemberaubend. Mir gefällt es sehr gut. Das Buch ist der zweite Teil der Reihe. Band eins sollte mann zuvor gelesen haben. Die Geschichte hat einen angenehmen Schreibstil, richtig mitreißend. Ich konnte das Buch nicht gut aus der Hand legen. Das Buch ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, aber Baels Sichtweise überwiegt. Immer wieder gibt es Flaschbacks, Rückblicke in der Geschichte. Die Autorin entführt die Leser in eine Welt voller Elfen, Vampire, Drachen und weiterer fantastische Wesen. Mir gefällt diese von Ihr erschaffene Welt sehr gut. Die Charaktere habe mir alle gut gefallen. Sie wirken authentisch und sympathisch. Die Handlung ist sehr spannend geschrieben und ich konnte mir durch detailgetreue Beschreibungen alles sehr gut vorstellen. Mein Fazit: Ein wunderbarer zweiter Teil. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Einfach nur grandios!

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    BUCHimPULSe

    BUCHimPULSe

    06. June 2017 um 16:29

    In „Vergessene Leidenschaft“, dem 2. Teil der Reihe „Der Fluch der Unsterblichen“, entführt uns die deutsche Autorin Raywen White wieder in eine faszinierende, übernatürliche Welt mit verschiedenen Reichen und vielen unterschiedlichen Wesen wie Drachen, Elfen oder Hexen. Dabei geht es sehr tragisch und rührselig zu und durch zwei Zeitebenen, in der die Handlung erzählt wird, bleibt es bis zum Schluss richtig spannend.Als die Elfe Ashra, deren Volk von allen anderen Wesen abgeschottet im Reich Noor lebt, feststellt, dass ihr Volk über kurz oder lang aussterben wird, flüchtet sie aus dem Elfenreich in die Menschwelt, auch Nexus genannt, um ihrem Volk zu helfen. Nach einem Medizinstudium lernt sie Bael kennen und verliebt sich in ihn, doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihnen und sie werden auf tragische Weise voneinander getrennt. Erst 25 Jahre später, die Bael in Gefangenschaft verbracht hat, findet er seine Gefährtin im Elfenreich wieder. Doch Ashra kann sich nicht an ihn erinnern und scheint auch all ihre Lebensfreude verloren zu haben und nur noch von einer Leere ausgefüllt zu sein. Der Roman war einfach nur grandios und konnte mich richtig mitreißen. Besonders gut gefallen hat mir der Erzählstil mit den zwei Zeitebenen, denn ein Teil der Handlung spielt in der Gegenwart und der andere Teil vor rund 25 Jahren und etwas früher. Hier erfährt man, wie sich Bael und Ashra kennenlernen und wieder verlieren und allerlei Qualen erleben müssen. Als Bael dann Ashra in der Gegenwart wiederfindet, kann sie sich nicht an ihn erinnern. Wie sehr habe ich mit den beiden mitgelitten. Bael war einfach nur zum Verlieben. Er hat selber noch an seiner langen und qualvollen Gefangenschaft und der Trennung von seiner Gefährtin zu leiden und möchte wieder eine Beziehung mit ihr führen. Und doch ist sein Beschützerinstinkt sehr ausprägt und er möchte Ashra helfen und heilen, auch wenn dies für ihn Zurückhaltung bedeutet. Während jedoch Baels Gefangenschaft nur kurz geschildert wurde, erlebt man bei Ashra sehr ausführlich, wie es ihr nach der Trennung von Bael ergangen ist. Auch sie musste Schreckliches erleben, bis sie in ihr Heimatreich zurückgekehrt ist und dort ein langweiliges und leeres Leben geführt hat. Aber man trifft auch alte Bekannte wieder und lernt neue interessante Charaktere kennen. Zudem gilt es eine Intrige aufzudecken, so dass die Seiten nur so dahin flogen. Allerdings bleiben hier noch ein paar Fragen offen, die wohl in den Folgebänden beantwortet werden. Wie gut, dass der 3. Band „Flammender Sturm“ gerade erschienen ist und von mir bereits verschlungen wird.Fazit:„Vergessene Leidenschaft“ überzeugt mit einem grandiosen Erzählstil, der die Handlung in zwei Zeitebenen schildert. Dabei geht es sehr tragisch, rührselig und spannend zu. Während man mit dem Protagonistenpaar bis ganz zum Schluss mitleidet und eine folgenschwere Intrige aufdeckt, fliegen die Seiten nur so dahin.

    Mehr
  • eine richtig klasse Fortsetzung der „Die-Unsterblichen-Reihe“, die Band 1 toppen kann

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Manja82

    Manja82

    22. April 2017 um 12:42

    KurzbeschreibungSie kann sich nicht erinnern, doch er kämpft um ihre Liebe – Der zweite Teil der packenden Romantasy-SagaNachdem Bael aus den Fängen des Dämonenfürsten befreit ist, macht er sich auf die Suche nach Ashra, der Liebe seines Lebens. Er findet heraus, dass sie vor vielen Jahren in ihre Heimat, das Elfenreich, zurückgekehrt ist, wo sie als Prinzessin in Kürze heiraten soll. Verzweifelt versucht Bael, sie umzustimmen, doch Ashra kann sich nicht an ihn und ihre Liebe erinnern. Als die Elfen beginnen, Jagd auf den Eindringling zu machen, sieht Bael keinen anderen Ausweg als die Flucht. Er nimmt Ashra mit sich, deren Erinnerungen immer wieder auflodern, nur um dann erneut zu erlöschen. Es beginnt eine Reise voller Gefahren, die gleichzeitig eine Zerreißprobe für Baels Gefühle wird. Doch wer steckt hinter dem Fluch, der Ashras Erinnerungen bannt? Und wird es Bael gelingen, seine große Liebe zurückzugewinnen?(Quelle: Forever)Meine MeinungNachdem ich den ersten Teil der „Die-Unsterbliche-Reihe“ bereits gelesen und für sehr gut befunden habe, war ich nun neugierig auf „Vergessene Leidenschaft: Der Fluch der Unsterblichen“ aus der Feder von Raywen White. Das Cover passt perfekt zum ersten Teil und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.Die Protagonisten waren mir auch hier wieder sehr sympathisch. Ich habe mit ihnen mitgefühlt, konnte alles sehr gut nachvollziehen.Bael und Ashra sind wieder richtig gut gelungen. Beide haben sie ihre ganz eigenen Fehler, Träume und Wünsche. Und egal ob sie gemeinsam auftreten oder auch alleine, ich mochte beide richtig gerne. Man kann sich als Leser in beide hineinversetzen und hofft, dass ihnen das Glück doch noch hold ist.Neben den beiden Protagonisten gibt es noch so einige Nebenfiguren, die der Autorin auch richtig gut gelungen sind. Sie alle passen auf ihre eigene Art ins Geschehen, geben ihm Impulse und gehören einfach dazu.Der Schreibstil der Autorin hat mich auch in diesem zweiten Band wieder begeistert. Sie schreibt flüssig und leicht, ich wurde rasch mitgerissen und konnte das Buch kaum weglegen.Es gibt hier quasi zwei Stränge. Zum einen in der Vergangenheit und dann in der Gegenwart. Diese Übergänge sind ohne Probleme zu meistern und man kann gut folgen. Die Wechsel zwischen den Zeiten sind notwendig um Zusammenhänge vollständig zu verstehen.Die Handlung selbst finde ich sehr gelungen. Es handelt sich zwar um den zweiten Teil der Reihe, man kann ihn aber durchaus auch ohne Kenntnis vom ersten Band lesen und verstehen.Es geht in diesem Teil wieder sehr emotional und auch spannend zu. Außerdem gibt es vielerlei Fantasypassagen, die Mischung ist wirklich gelungen. Ein wenig Erotik ist auch vorhanden, diese Szenen fügen sich mühelos ins Geschehen ein.Dieser zweite Teil ist im Wesentlichen runder, lässt sich viel besser lesen als noch Band 1.Das Ende hat mir gefallen. Es ist in meinen Augen gelungen, passt wirklich sehr gut zum Gesamtgeschehen und macht es rund. Und es ist in sich abgeschlossen.FazitKurz gesagt ist „Vergessene Leidenschaft: Der Fluch der Unsterblichen“ von Raywen White eine richtig klasse Fortsetzung der „Die-Unsterblichen-Reihe“, die Band 1 in meinen Augen toppen kann.Charaktere, die vorstellbar gestaltet sind und mit denen man als Leser mitfiebern kann, ein fesselnder Stil der Autorin sowie eine Handlung, die sowohl Spannung aber auch viele emotionale Szenen und Fantasy beinhaltet, haben mich wunderbar unterhalten und rundum überzeugt.Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Der Kampf des Dämons um seine unsterbliche Liebe

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    19. March 2017 um 13:58

    Nachdem Bael aus den Fängen des Dämonenherrschers befreit  wurde  macht er sich auf die Suche nach  seiner großen Liebe Ashra.Diese ist wieder ins Elfenreich zurück gekehrt und soll dort bald heiraten.Ashra hat keine Erinnerungen mehr an Bael  .Dieser findet sich  nicht damit ab das sie ihn  vergessen haben soll und nimmt sie kurz entschlossen mit.Doch der Verdächtnisverlust macht die Flucht nicht  gerade leicht und  Baels  Liebe zu  ihr wird auf eine große Probe gestellt.Wird es Bael gelingen ,die immer wieder aufflammenden Flashbacks bei Ashra dazu nutzen zu können um deren Erinnerungen an ihre Liebe zu einander wieder zu finden? Oder wird er  daran zerbrechen ,das sie ihn nicht erkennt ?Obwohl ich den ersten Band  noch nicht kenne bin ich gut in die Geschichte hinein gekommen. Die Spannung war durchgehend hoch und  man  fieberte mit den Protagonisten mit um ihre Liebe.Bevor nun der dritte Teil  an die Reihe kommt werde ich  definitiv den ersten Band  auch noch lesen ,denn  die wunderschönen Cover machen  Lust auf die Bücher .Man  kann es kaum aus der Hand legen und die Seiten fliegen nur so dahin .Wirklich ein tolles Buch ,das zu lesen es sich lohnt und auf deren Fortsetzung ich bereits gespannt bin .

    Mehr
  • Spannende und emotionsgeladen

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    wurm-sucht-buch

    wurm-sucht-buch

    14. March 2017 um 07:26

    Meinung Über Facebook wurde ich auf das Buch aufmerksam. Da ich dieses Genre sehr mag, habe ich mich um ein Reziexemplar beworben.  Vielen Dank liebe Raywen für das Reziexemplar, ich habe mich sehr gefreut. :) Dies ist der zweite Band der Unsterblichen Reihe. Er ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von Band 1 gelesen werden. Den Vorgänger kenne ich leider noch nicht, was ich aber bald nachholen werde. Kaum mit dem ebook begonnen, konnte ich meinen Kindle nicht mehr aus der Hand legen. Die komplexe Handlung ist durchgehend spannend und emotionsgeladen. Viele unvorhergesehene Wendungen haben mich übberrascht. Die Spannung wird permanent durch Rückblicke in die Vergangenheit gehalten und zieht sich wie ein roter Faden durch die komplette Geschichte. Die Zeitsprünge verwirrten mich zu Beginn etwas, aber ich habe mich schnell zurecht gefunden. Das Buch entwickelte sich schnell zum Pageturner und ich konnte mich komplett in der fantastischen Welt verlieren. Die Charaktere, allen voran Ashra und Bael, waren sehr gut ausgearbeitet und konnten mich voll überzeugen. Beide sind starke Persönlichkeiten und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil der Autorin ist mitreissend und locker-flüssig zu lesen. Sie schafft es, den Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu schicken und sich komplett in dem Buch zu verlieren. Fazit "Vergessene Leidenschaft: Der Fluch der Unsterblichen" konnte mich überzeugen und in seinen Bann ziehen. Raywen White schafft es, diesen Roman zu einem wahren Lesegenuss werden zu lassen.

    Mehr
  • Aufregender 1 Teil

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Corii92

    Corii92

    16. January 2017 um 13:03

    Meinung :In Vergessene Leidenschaft geht es um Bael der sich auf die Suche nach seiner großen Liebe macht nachdem er sich befreien konnte aus den Fängen von dem Dämonenfürsten. Er findet heraus das sie in ihr Reich der Elfen zurück ist und dort bald heiraten muss. Er sieht nur einen Ausweg und nimmt sie mit. Dabei gelangt sie immer wieder an alte Erinnerungen. Kann es einen Weg geben ?Die Charaktere sind sehr mysteriös und man bekommt Lust immer tiefer zu gehen um mehr zu erfahren. Bael ist ein interessanter Protagonist den man einfach kennenlernen muss. Ebenso Ashra, die sich aber nicht erinnern kann an ihre Liebe.Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich durch das Buch mitgenommen in diese Welt. Durch den Sichtwechsel kann man sich noch mehr in die Geschichte fallen lassen und will nicht aufhören. Die Kulisse macht neugierig und man tauscht immer weiter hinein.Die Spannung und Handlung zieht durch das ganze Buch und ich bin einfach mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte von Bael und Ashra mitgenommen worden. Es wird kein einfacher Weg für beide und sie müssen versuchen wieder an Erinnerungen zu kommen damit es wieder einen Anfang gibt.Das Ende macht Lust direkt weiter zu lesen und ich bin gespannt was im nächsten Band weiter passieren wird. Fazit : Drama, Fantasy, Liebe was will man mehr. Band 2 kommt bald als nächstes in meine Liste

    Mehr
  • spannend, leidenschaftlich und mitreißend von Anfang an

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Freija

    Freija

    29. December 2016 um 00:12

    Inhalt:Ashra- Die Liebe seines Lebens. Nie konnte Bale sie vergessen und nachdem er endlich aus den Fängen des Dämonenfürsten befreit ist, gibt es nur ein Weg für ihn: Die Suche nach ihr! Als er herausfindet, dass Ashra zurück im Elfenreich ist und demnächst heiraten soll, versucht Bale alles um sie umzustimmen. Doch sie hat keine einzige Erinnerung mehr an ihn. Trotzdem nimmt Bale sie mit sich und eine nervenaufreibende Flucht beginnt, die nicht nur seine Liebe zu Ashra auf die Probe stellen wird. Wird es ihm gelingen Ashras Erinnerungen zurück zu holen oder wird er an seinem Verlust zerbrechen? Cover: Das Cover ist ähnlich wie das von band 1 gestaltet und hat dadurch einen hohen Wiedererkennungswert. Zur Geschichte passt es ebenfalls perfekt und die Farbwahl konnte mich direkt begeistern.Meinung: Nachdem mich Raywen White mit Band 1 schon begeistern konnte, habe ich gespannt dem zweiten Teil entgegen gefiebert. Wiedereinmal konnte mich die Autorin mit ihrem wundervollen und mitreißenden Schreibstil von Anfang an die Geschichte fesseln. Auch wenn dieses Buch nicht ganz so von der Erotik geprägt ist, hat sie die vorkommenden Szenen sehr schön und stilvoll beschrieben.Mit ihren Worten ist es Raywen White gelungen, die Gefühle unserer Protagonisten zu transportieren, so dass es leichtes war die unterschiedlichsten Emotionen wie Wut, Trauer, Angst, Verzweiflung, Leidenschaft und Liebe selbst zu spürenDie Spannung, die die Autorin zu Beginn des Buches aufgebaut hat, wurde während der ganzen Geschichte sehr gut und sehr hoch gehalten. Raywen White ist dies vor allem durch ihre Perspektivenwechsel, mit eingebauten zeitlichen Sprüngen gelungen. Wir erleben die heutige Sicht hauptsächlich aus der Sicht von Bale, der einen verzweifelten Kampf um die Liebe seines Lebens austrägt. Die Vergangenheit sehen wir größtenteils aus den Augen von Ashra. Zum einen ermöglicht es uns die Autorin dadurch mit beiden Charakteren eine sehr enge Bindung einzugehen und zum anderen ergänzen sich beide Handlungsstränge perfekt. Denn keiner kann ohne den anderen existieren. Gegen Ende des Buches werden die einzelnen Abschnitte immer kürzer, so dass dies die Spannung zusätzlich nach oben schraubt. Genau in dem Moment, in dem man denkt, dass es zu viel werden könnte löst Raywen White jedoch die Spannung langsam auf und verbindet beide Handlungsstränge miteinander um zu einem tollen runden Abschluss zu gelangen.Der Epilog ist sehr gut geschrieben und obwohl Band 2 , genauso wie Band 1 , in sich geschlossen ist will man als Leser nun unbedingt wissen wie es weiter geht und fiebert dem 3. Teil entgegen. Mein Fazit: Ich danke für dieses Rezensionsexemplar. Ich war sehr gespannt auf die Fortsetzung, da bereits in Band 1 erkennbar war, dass in Raywen White noch viel mehr Potential schlummert. Mit Vergessene Leidenschaft konnte sie dieses in meinen Augen definitiv abrufen.Band 2 wirkte in sich harmonischer, kein bisschen in die Länge gezogen und perfekt durchdacht. Die Perspektivenwechsel sind genial ausgearbeitet und die parallel verlaufenden sich ergänzenden Handlungsstränge gehören definitiv zu meinem Highlight dieses Buches, da sie dadurch Spannung, Emotionen, Leidenschaft , Verzweiflung und Wut perfekt vereint hat.Die Autorin bekommt von mir daher 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung

    Mehr
  • stimmige Geschichte

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    20. December 2016 um 22:28

    Im ersten Band wurde Bael aus dem Kerker eines Dämenfürsten befreit, der ihn seit zwanzig Jahren gefangen gehalten hatte. Nun macht er sich auf die Suche nach Ashra, der Mutter seiner nun erwachsenen Tochter und Liebe seines Lebens. Ausgerechnet am Königshof der Elfen findet er sie wieder, genau dort, wo man auf Drachen am schlechtesten zu sprechen ist. Doch die Prinzessin hat jede Erinnerung an ihn vergessen. Schlimmer noch: jedes Mal, wenn ein Funke auftaucht, hat Ashra schreckliche Schmerzen und vergisst alles wieder. Kann Bael die Ashra, die er liebt überhaupt noch retten? Ich war sehr überrascht, wie ausgewogen der Roman ist, nachdem Entfachte Glut ein einziges Vorspiel war. Tatsächlich rückt Sex hier auf eine hintere Ebene. Was Ashra und Bael verbindet ist keine wilde Leidenschaft, sondern eine Vergangenheit, in der die Gefühle nach und nach aufgebaut wurden, statt in einem lächerlichen Blitzmoment vom Himmel zu schießen. Die immer wieder eingeblendeten Rückblicke helfen dabei, gerade diese Basis der Beziehung kennen zu lernen. Dabei springt die Perspektive zwischen Bael und Ashra hin und her, sodass der Leser auch die „alte“ Ashra kennen lernt und versteht, warum Bael so bestürzt ist. Gleichzeitig zeigt der Roman so, welche unterschiedlichen Kräfte schon immer an der Prinzessin gezerrt haben und bringt unterschiedliche Bausteine zusammen. Dieses Mosaikhafte hat mir sehr gut gefallen. Erst der Leser, der beide Sichten kennt, versteht manche Zusammenhänge und Momente wirklich. Auch zwischen Ashra und Beal gibt es eine sexuelle Spannung, die aber wesentlich weniger extrem ist, als zwischen den Protagonisten im ersten Band. Das wirkt wesentlich realistischer und nervt schlicht nicht. Das Zusammensein wird wesentlich vielschichtiger gezeigt. Gleichzeitig werden noch manche Fragen aus dem ersten Band geklärt und es bahnt sich eine Nebenhandlung an, die wahrscheinlich in einen weiteren Band übergehen wird. Diese Verbindung, die mitschwingt, aber nicht notwendig ist, um das Buch zu verstehen, hat mir gut gefallen. Raywen White konnte mich mit Vergessene Leidenschaft: Der Fluch der Unsterblichen richtig überraschen. Im positiven Sinne. Das Buch ist ausgewogen und spannend, geht mit einer vernünftigen Portion Romantik und Leidenschaft an die Beziehung heran und gleitet dabei weder in Kitsch, noch in Ausschweifungen ab. Gut gemacht.

    Mehr
  • Achterbahnfahrt der Gefühle kombiniert mit viel Spannung

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    _zeilenspringerin_

    _zeilenspringerin_

    08. December 2016 um 10:29

    Obwohl dies der zweite Teil einer Reihe ist, kann man der Handlung ohne Einschränkungen folgen. Die Geschichte der beiden Protagonisten Ash und Bael wird abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt. So erfährt man nach und nach, wie die Beziehung der beiden entstanden ist und wie diese sich entwickelt hat. So werden auch wichtige Hintergründe erläutert, damit man der Handlung besser folgen und alles gut nachvollziehen kann. Die Übergänge zwischen den beiden Erzähl"strängen" empfand ich als fließend und habe mich immer schnell wieder zurecht gefunden beim Lesen. Insgesamt ist der Schreibstil flüssig und es wird eine ganz tolle Atmosphäre geschaffen. Man kann sich richtig in die Geschichte fallen lassen.Die Geschichte ist duchweg spannend und die Seiten fliegen nur so dahin, da so viel passiert. Man wird regelrecht mitgerissen und teilweise sogar von den Ereignissen überrollt und weiß gar nicht, was man denn jetzt genau fühlen soll.Ash und Bael waren mir beide sympathisch und ich habe mit ihnen mitgefiebert und die ganze Zeit auf ein gutes Ende gehofft. Sowohl die Protagonisten als auch die Nebenfiguren waren detailliert und liebevoll ausgearbeitet und über die eine oder andere Nebenfigur würde ich sehr gerne mehr erfahren.Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen und ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung, was nicht zuletzt auch daran liegt, dass im Epilog einige Fragen aufgeworfen wurden, deren Antworten ich nun unbedingt ergründen möchte.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Jisbon

    Jisbon

    03. December 2016 um 14:50

    "Vergessene Leidenschaft" hat mir besser gefallen als der erste Band der Reihe. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Liebesgeschichte meiner Meinung nach besser dargestellt wurde - in "Entfachte Glut" waren ein paar Szenen aufgrund der Mischung von Hass/Anziehungskraft zwischen den Protagonisten grenzwertig, aber in diesem Teil gab es (obwohl Ashra sich an nichts erinnern kann) keine Momente zwischen dem Paar, bei denen ich mich unwohl gefühlt habe oder die ich problematisch fand.Dazu kommt, dass hier einfach wahnsinnig viel auf dem Spiel steht. Da die Protagonistin sich an 12 Jahre ihres Lebens nicht erinnern kann, darunter die komplette Zeit ihrer Beziehung mit Bael, sind die Begegnungen der beiden einfach herzzerreißend und schmerzhaft. Man spürt die Chemie zwischen ihnen und sie erleben kurze Momente des Glücks, in denen es so aussieht, als würde alles wieder gut werden, aber dann folgt gleich der nächste Tiefschlag und man leidet einfach mit den beiden mit. Für sie ist es natürlich furchtbar, sich an nichts zu erinnern, gerade, wenn man in Rückblenden sieht, wie anders und vor allem wie viel lebendiger sie zuvor war, aber auch für ihn muss es schrecklich sein, seine große Liebe vor sich zu sehen, die ihn und alles, was sie gemeinsam erlebt haben, vergessen hat. Trotz all der Dramatik hat die Autorin es aber geschafft, dass die Geschichte nicht hoffnungslos und verzweifelt ist. Wie bereits gesagt gibt es auch ein paar sehr schöne Szenen und da man als Leser trotz allem sieht, dass Ashra und Bael zusammen gehören, wartet man quasi nur auf eine Wendung, durch die ein Happy End möglich wird.Neben den Protagonisten, die ich beide sehr sympatisch fand, gab es auch ein paar interessante Nebenfiguren, aber besonders schön fand ich, dass Kane und Tanja aus Band 1 aufgetaucht sind und dass es ein paar Szenen mit der ganzen Familie gab. Ich hoffe, dass sie in Band 3 ebenfalls wieder vorkommen werden, diese Szenen waren wirklich kleine Highlights der Geschichte.Außerdem gibt es ein paar Handlungsstränge, die hier begonnen oder angerissen, aber nicht vollendet wurden. Beispielsweise hat Ashra nach Ursachen gesucht, wieso die magischen Völker Probleme haben, sich fortzupflanzen, und das fand ich sehr interessant. Ich hoffe, dass dies in Zukunft weiter eine Rolle spielen wird.Fazit:"Vergessene Leidenschaft" ist eine schöne Geschichte voller Schmerz, Sehnsucht, Verzweiflung und Leidenschaft mit starken Protagonisten, die ich sehr empfehlen kann. Auf den nächsten Band bin ich schon gespannt.__________________Herzlichen Dank an den Verlag, die Autorin und Lovelybooks für den Gewinn.

    Mehr
  • Leserunde zu "Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen" von Raywen White

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    RaywenWhite

    RaywenWhite

    »Geht es Euch nicht gut?« Ihre Stimme hatte sich in den Jahren stark verändert, sie klang nicht mehr deutlich wie Glockengeläut in seinem Ohr. Schüchtern und leise sprach Ashra, als hätte sie Angst. Dicht drängte er sich an ihren verlockenden Körper, legte seine kräftigen Finger um ihre zarte Taille, während er begann, sie im Takt der Musik sanft über die Tanzfläche zu führen. Es fühlte sich so gut an, sie in seinen Händen zu halten. Ihr nah zu sein. Und doch war alles anders. Ihre Augen, die sonst die satte grüne Farbe von saftigen Wiesen hatten, sahen aus wie ein verdorrtes Feld. Misstrauisch beäugte sie ihn. »Kennen wir uns?« Sein Herz schlug so heftig gegen seine Rippen, dass er das Gefühl hatte, sie würden jeden Moment unter diesen Schlägen brechen. Kennen? Es war ein mangelnder Ausdruck dafür, was sie miteinander geteilt hatten. Wie sie sich gegenseitig erkundet hatten, jeden Zentimeter ihrer beider Haut, ihre tiefsten Sehnsüchte. Es beschrieb nicht einmal ansatzweise all die Nächte, die sie gemeinsam verbracht hatten. Es beschrieb nichts, gar nichts davon, was sie einst für ihn empfunden hatte. Hallo und Herzlich Willkommen zur Leserunde von meinem Roman Vergessene Leidenschaft, der zweite Teil der Serie „Der Fluch der Unsterblichen“. Wenn du Fantasy Romance wie z.B. die Immortel After Dark Reihe von Kresley Cole magst, dann bist du hier genau richtig :D. Der Zweite Teil kann unabhängig vom ersten gelesen werden und ich würde mich auch über Leser freuen, die den ersten noch nicht kennen :D. Klappentext: Sie kann sich nicht erinnern, doch er kämpft um ihre Liebe – Der zweite Teil der packenden Romantasy-SagaNachdem Bael aus den Fängen des Dämonenfürsten befreit ist, macht er sich auf die Suche nach Ashra, der Liebe seines Lebens. Er findet heraus, dass sie vor vielen Jahren in ihre Heimat, das Elfenreich, zurückgekehrt ist, wo sie als Prinzessin in Kürze heiraten soll. Verzweifelt versucht Bael, sie umzustimmen, doch Ashra kann sich nicht an ihn und ihre Liebe erinnern. Als die Elfen beginnen, Jagd auf den Eindringling zu machen, sieht Bael keinen anderen Ausweg als die Flucht. Er nimmt Ashra mit sich, deren Erinnerungen immer wieder auflodern, nur um dann erneut zu erlöschen. Es beginnt eine Reise voller Gefahren, die gleichzeitig eine Zerreißprobe für Baels Gefühle wird. Doch wer steckt hinter dem Fluch, der Ashras Erinnerungen bannt? Und wird es Bael gelingen, seine große Liebe zurückzugewinnen? Ich vergebe 12 Ebooks, die ihr wie folgt erhalten könnt: Bewerbt euch bis zum 11.11.2016 und beantwortet mir die Frage: Was fasziniert euch an dem Genre Romantasy? Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Bekanntgabe der Gewinner und Start der Leserunde ist der 12.11.2016, dabei ist es egal ob ihr gewonnen habt oder nicht, ich freue mich auf eure Beiträge zu dieser Leserunde.   Liebe Grüße Raywen White

    Mehr
    • 213
  • Fesselnd, amüsant & traurig zu gleich aber mit viel Liebe!

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    30. November 2016 um 19:55

    Dieses Band erzählt von Bael und Ash, es ist einfach herzzerreißend wie Er sich auf die Suche nach Ihr macht. Diese Band ist der 2. der Serie, jedoch kann er auch einzeln gelesen werden. In „Vergessene Leidenschaft“ lauern so viele Gefahren jedoch auch soviel Bewältigung und das Springen über seinen eigenen Schatten! Wer Teil 1 gelesen hat wird auch diesen Band lieben! Es reißt einen einfach mit, es ist fließend und spannend geschrieben! Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da man ja erfahren möchte ob es ein verdientes Happy End geben wird. Aber so schnell geht dass natürlich nicht, zwischen dem ganzen Geschehen bekommen wir immer wieder Ausschnitte von Ash aus der Vergangenheit, dadurch bekommt das Buch immer wieder neue Wendepunkte aber auch die Dramatik steigt. Wir können sowohl durch Ash als auch Bael erleben, was damals und auch heute passiert. Die Sprünge der Erzählperspektive machen den Schreibstil noch besser. Außerdem bekommen wir Häppchen Weise immer wieder neue Aspekte gezeigt, wo diese nach mehr Reaktionen der Charaktere fordern,...dies aber natürlich nicht immer sofort beantwortet werden, daher freue ich mich auf, von der Autorin bestätigte, weitere Bände der Serie! Das Cover ist ein Blickfang und ähnlich gehalten wie in Teil 1. Sehr symphatisch. Wer Fantasy liebt kommt bestimmt auf seine Kosten und bekommt ein spannendes, emotionales und düsteres Werk geboten! Empfehlenswert! Super Fortsetzung mit immer wieder überraschenden Wendepunkten! Düster, spannend & Erotisch.

    Mehr
  • Eine große Liebe, die einst war...

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    Danni89

    Danni89

    28. November 2016 um 20:49

    Klappentext: „Nachdem Bael aus den Fängen des Dämonenfürsten befreit ist, macht er sich auf die Suche nach Ashra, der Liebe seines Lebens. Er findet heraus, dass sie vor vielen Jahren in ihre Heimat, das Elfenreich, zurückgekehrt ist, wo sie als Prinzessin in Kürze heiraten soll. Verzweifelt versucht Bael, sie umzustimmen, doch Ashra kann sich nicht an ihn und ihre Liebe erinnern. Als die Elfen beginnen, Jagd auf den Eindringling zu machen, sieht Bael keinen anderen Ausweg als die Flucht. Er nimmt Ashra mit sich, deren Erinnerungen immer wieder auflodern, nur um dann erneut zu erlöschen. Es beginnt eine Reise voller Gefahren, die gleichzeitig eine Zerreißprobe für Baels Gefühle wird. Doch wer steckt hinter dem Fluch, der Ashras Erinnerungen bannt? Und wird es Bael gelingen, seine große Liebe zurückzugewinnen?“ In „Vergessene Leidenschaft“ erzählt die Autorin Raywen White über einen Prolog, 40 Kapitel und einen Epilog die überaus emotionale Fortsetzung ihres Debüt-Romans „Entfachte Glut“, dem ersten Teil der Reihe „Der Fluch der Unsterblichen“. Wem der erste Teil der Reihe schon gefallen hat, der wird hier begeistert sein – aber auch neue Leser werden sicherlich ihre Freude an den Werken von Raywen White haben. Wie schon der erste Band ist auch „Vergessene Leidenschaft“ ein großartiger Vertreter des Genres Romantasy: eine detailreiche fantastische Welt voller nicht minder fantastischer Wesen bietet hier einen wunderbar atmosphärischen Schauplatz für eine vom Prolog bis zum Schluss absolut gefühlsgeladene Geschichte, die mich von Beginn an mitnehmen konnte. Die Protagonisten sind einem hier schnell sympathisch und man kann gar nicht anders, als mit ihnen mitzufühlen und vor allem mitzuleiden. Emotionen werden hier definitiv großgeschrieben und so nimmt dieses Buch den Leser mit auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle, welcher man sich nur schwer entziehen kann. Stellenweise war es für meinen ganz persönlichen Geschmack vielleicht ein klein wenig zu dramatisch, aber trotzdem konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Hinzu kommt, dass der Schreibstil der Autorin sehr flüssig zu lesen ist und man dadurch nur so durch die Seiten fliegen kann. Dabei ist die Handlung – und zwar in der Vergangenheit, der Gegenwart und im Zusammenspiel – so spannend gestrickt, dass man zu fast jedem Zeitpunkt unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht und was es noch zu erfahren gibt. Wenn man gerne in fantastische Welten eintaucht und von großen Gefühlen liest, hat man mit „Vergessene Leidenschaft“ schlicht und ergreifend um einen Pageturner allererster Güte in den Händen! Fazit: eine Fantasy-Geschichte voller Emotionen, die den Leser sofort mitreißt – sogar noch besser als der erste Teil! 

    Mehr
  • Wenn die Erinnerung an den geliebten Gefährten zur größten Bedrohung wird

    Vergessene Leidenschaft - Der Fluch der Unsterblichen
    AndreaBugla

    AndreaBugla

    27. November 2016 um 19:30

    Nach 25 Jahren in Gefangenschaft und unfassbarer Folter hätte der Drache Bael es eigentlich auch so schon schwer genug, sich in der Welt zurechtzufinden. Alles hat sich weiterentwickelt - selbst für einen blöden Kaffee braucht man inzwischen scheinbar ein Diplom in Ingenieurswissenschaft. Dass das alles nicht nur ein Traum ist, aus dem er jeden Moment wieder erwachen könnte, ist für ihn nur schwer zu begreifen. Statt aber die Ruhe zu haben, um sich an die neuerlangte Freiheit und den Fortschritt zu gewöhnen, findet er sich gleich noch viel größeren Problemen gegenüberstehend wieder. Zum einen hat er eine Tochter und zum anderen ist seine Gefährtin verschwunden. Sogleich macht er sich auf die beschwerliche Suche nach Ashra und wird schon bald mit einem Erfolg belohnt. Die Freude darüber ist jedoch nur von kurzer Dauer, denn sein Ash kann sich nicht an ihn erinnern. Ashra kennt nur einen Lebenszweck: Lächelnd und nickend ihrer Zukunft mit irgendeinem wildfremden Mann und der Regentschaft über die Elfen entgegenzusehen. Ausgerechnet an ihrem hundertsten Geburtstag, als sie sich für einen Gatten entscheiden soll, begegnet sie diesem mysteriösen Fremden, der vom ersten Moment an etwas tief in ihrem Inneren zum Klingen bringt. Sie kann sich diese seltsam intensive Verbundenheit nicht erklären, da er kein Elf ist und sie ihm so nie zuvor begegnet sein kann. Als dann plötzlich ihre Erinnerung zurückkommt, beginnt ein Kreislauf aus unglaublichem Glück und unerträglichem Schmerz.   Für Bael, den Elf Tilorem und die Vampirin Haley beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit - und gegen die Erinnerung an Ashras tiefe Gefühle für den Drachen. Denn was auch immer für ihren Zustand verantwortlich ist, es bedroht mehr und mehr ihr Leben.   Raywen entführt uns in eine Welt voller fantastischer Wesen, tiefer Gefühle und gefährlicher Intrigen. Ihr Schreibstil ist leicht und fluffig zu lesen, ihre Charaktere habe Tiefe und die Welten sind wunderbar und ganz unterschiedlich dargestellt. Es macht einfach Spaß, den Protagonisten zu folgen, mit ihnen zu fühlen und zu leiden.

    Mehr
  • weitere