Rebecca Abrantes Des Rosengartens Schmerz

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(17)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Des Rosengartens Schmerz“ von Rebecca Abrantes

Gedichte und Geschichten zum Träumen, Trauern, Lieben und sich Erinnern Zwei Autorinnen, ein gemeinsamer Abend und ein uraltes Thema. Durch den Wink des Schicksals fanden Rebecca Abrantes und Nona Simakis zueinander, diskutierten und philosophierten über die Liebe. Ihre Gedanken und Erfahrungen dazu finden sich in diesem Gedichtband wieder. Die Liebe als Sprache aller Nationen und Kulturen vereint in den Worten einer Roman Autorin und einer spirituellen Autorin. Liebe berührt, Liebe führt, und Liebe kennt vor allem keine Grenzen.

Ich lese die Gedichte immer wieder und entdecke den Inhalt auf neue Weise. Das mcht mir Freude.

— achim_gallus
achim_gallus

Alle Ihre Gedichte gehen mir unter die Haut. Momentan berührt mich aus dem Stadium: "9.Neuanfang:" Blauer Mohn am intensivsten.

— Kohara
Kohara

Leider zeigt Lovelybooks nicht an, das dieses Buch von 2 Autoren geschrieben wurde.

— nona_simakis
nona_simakis
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    Arcoiris

    Arcoiris

    19. July 2011 um 22:25

    Von diesem Gedichtband haben mir die Gedichte von Nona Simakis besonders gut gefallen. Jedes Gedicht hat seine ganz eigene Essenz und Qualität, und deswegen konnte ich als Leser durch verschiedene Gefühle, Gedanken, Erfahrungen und Zustände der Liebe reisen. Ihre Sprache ist ehrlich, tief, rund, voller Poesie und Schönheit. Ihre Sprache ist irdisch, Ihre Sprache ist himmlisch. Rebecca Abrantes hat in einigen Gedichten interessante Ansätze und Inspirationen, die meiner Meinung nach, nicht bis in die Tiefe ergründet und verfolgt worden sind. Deswegen bleiben die meisten von ihnen an der Oberfläche und erscheinen mir als abstrakte, lose Gedanken. Ich danke beiden Autorinnen, dass sie Ihre Gedanken und Erfahrungen über die Liebe durch dieses Buch geteilt haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    marenlinde

    marenlinde

    04. July 2011 um 21:31

    Des Rosengartens Schmerz ist ein wunderbares Buchprojekt, das den Leser mitnimmt auf eine Reise durch die „Stadien der Liebe“. Aus der Reise wird ein Tanz wie auf dem Meer, denn gerade in den Gedichten Nona Simakis’ tauchen wir ein in persönliches Erleben und Erfahren und werden getragen von den tiefen Weisheiten, die uns die Verse offenbaren wollen. Als einzelne Gedichte gelesen oder als zusammenhängende Geschichte, wir fühlen uns verstanden und erinnert, werden geleitet zu Erkenntnissen, aufgefordert und getröstet, ein herrliches Wechselspiel. Das macht das Buch so authentisch und auch so poetisch. Die Sprache ist besonders im ersten Buchteil von einer kraftvollen Romantik. Man möchte das Buch fest an sein Herz drücken und sagen, lebe und liebe! Das Hadern, das der Titel ankündigt, wird möglich durch den sehr großen Respekt vor der Liebe und ihrem wahren Gehalt. Auch in den schmerzvollen Erfahrungen sehen wir im Hintergrund die Lösung wie ein Licht, das hinter den Schatten leuchtet. Vielen Dank für dieses Projekt. Einen angemesseneren Einband hätte ich mir gewünscht, der die einzelnen Gedichte mit den schönen Bildern in eine angemessenere Erscheinung bringt, so dass wir auch im Haptischen erfahren, was wir für einen Schatz in den Händen halten.

    Mehr
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    achim_gallus

    achim_gallus

    30. June 2011 um 12:41

    Des Rosengartens Schmerz – ein Gedichtbuch mit zwei Gesichtern Die Gedichte von Nona Simakis beschreiben die Stufen der Liebe in berührend, poetischer Form und lassen mich zum Nachdenken bewegen. Es beginnt mit „Fragen an die Liebe“. Für mich der erste Schritt der Selbsterkenntnis eines Menschen und führt uns weiter über und durch innere Wege, die uns geduldig erkennen lassen was und wie die Liebe ist und wirkt. So wird die Gedichtreihe von Nona Simakis mit dem Gedicht „Dunkel und Licht“ gekrönt, die Antwort und Erkenntnis aller anderen Gedichte vorher. Ich bin berührt von den Gedichten, da ich mich selber in ihnen erkenne und sie mir helfen zu verstehen, was da gerade in meinem Leben mit mir passiert. Ich empfinde die Gedichte als Trost, als helfende Hand, als Wink mit dem Zaunpfahl und sie schenken mir Mut den Weg der Selbsterkenntnis in und durch die Liebe weiterzugehen. Eine Poesie wie die prachtvollen Blumen, die im Buch abgebildet werden. Symbole der Schönheit der Liebe. Ich spüre in den Gedichten einen Menschen, der die Stufen der Liebe ergründet hat und jetzt aus verinnerlichter Erfahrung und Erkenntnis diese Gedichtfolge an seine Mitmenschen weitergibt. Prädikat: Wetvoll!!! Der erste in sich runde Teil steht im Gegensatz zum zweiten Teil mit den Gedichten von Rebecca Abrantes. Ihre Gedichte sind Momentaufnahmen persönlicher Gefühlsregungen ohne einen Aufbau oder klaren Zusammenhang in der Gedichtsfolge. Die Tiefen der Liebe finde ich hier nicht ergründet.

    Mehr
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    MonaPfau

    MonaPfau

    05. June 2011 um 21:29

    "Gedichte und Geschichten zum Träumen, Trauern, Lieben und sich Erinnern Zwei Autorinnen, ein gemeinsamer Abend und ein uraltes Thema. Durch den Wink des Schicksals fanden Rebecca Abrantes und Nona Simakis zueinander, diskutierten und philosophierten über die Liebe. Ihre Gedanken und Erfahrungen dazu finden sich in diesem Gedichtband wieder. Die Liebe als Sprache aller Nationen und Kulturen vereint in den Worten einer Roman Autorin und einer spirituellen Autorin. Liebe berührt, Liebe führt, und Liebe kennt vor allem keine Grenzen. " Soweit zum Buchrückentext. Ich war sehr überrascht, als ich las dass eine Fantasy-Autorin Rebecca Abrantes und eine spirituelle Autorin Nona Simakis, gemeinsam über die Liebe schreiben würden. Da ich schon von Nona Simakis Bücher gelesen hatte, bestellte ich mir diesen Gedichtband. Das Buch selbst hat ein schönes Rosencover und einen sehr einprägsamen Titel. Ich vermute das dieser Titel von Nona Simakis ist, da er Ihrem Schreibstil sehr nahe kommt. "Des Rosengartens Schmerz " verspricht sehr viel und wird, im ersten Teil der Gedichte, dem auch gerecht. Frau Simakis hat einen sehr lyrischen und poetischen Schreibstil, der automatisch ein großes inneres Kino ablaufen lässt. Hier wird Leidenschaft pur beschrieben und erinnert an große Liebesdramen im Stil von " vom Winde verweht " Frau Abrantes schreibt absolut gegensätzlich . Sehr modern , sehr nüchtern , eher im realistischen Hier . Man hat das Gefühl, dass hier persönliche Gefühle in Form eines Tagebuchs verarbeitet wurden.Man erlebt eine Frau die in ihrer Liebe vieles im Inneren klärt, und es sich im Äußern nicht ansehen lässt. Dieser Gedichtband polarisiert und hält für jedermann sein passendes Lieblingsgedicht bereit. Sei es der Simakis-Stil oder die Abrantes-Gedichte. Die Idee , Gedichte und Bilder zusammenzufügen gefiel mir sehr. Jedoch muss ich den Verlag doch bitten, sich etwas mehr Mühe geben. Photoshop sollte doch mittlerweile ein Begriff sein. Schade, dass ich lange suchen musste, bis ich eine Verlagsseite fand, die jedoch nicht mal in der Lage ist eigene Neuerscheinungen zu werben, bzw. überhaupt etwas mehr Werbung für ihre Autoren zu machen. Dafür müsste man schon Punkte abziehen. Ansonsten eine gute Idee zum Verschenken, da man verschiedene Geschmäcker trifft.

    Mehr
  • Frage zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    Berlinda75

    Berlinda75

    Liebe Frau Simakis, ihr neuestes Buch "Des Rosengartens Schmerz" ist im Momemnt meine Nr. 1. Mich würde interessieren, wie es zu dieser Idee kam, mit einer Autorenkollegin ein solches Buch zu schreiben?

    • 2
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    Tomomalley

    Tomomalley

    01. June 2011 um 12:54

    Ein Buch zweier Autorinnen, die sich auf zwei unterschiedlichen Ebenen dem Wunder der Liebe und des Lebens durch ihre Gedichte und Geschichten nähern. Im ersten Teil, der aus der Feder von Frau Simakis stammt, wird der Leser augenblicklich in eine von Liebe und Weisheit durchdrungene, authentische Reise geführt, die keine Fragen offen läßt. Über die Wogen der ersten Liebe hin zur Lust, Leidenschaft und Hingabe bis hin zu deren Wendepunkt, auf den Verlust, Schmerz, Leid und Verzweiflung folgen, um dann doch letztendlich die alten Fesseln abzuwerfen und mit der Erkenntnis dieser Gegensätze einen Neuanfang zu starten. Diese Reise ist voller Poesie und Schönheit, aber auch voller Schmerzen und Tränen und geht so tief, dass diese Gefühle für den Leser während des Lesens körperlich spürbar sind. Ein wundervolles Buch, dass zum größten Teil von der Lebendigkeit und dem tiefen spirituellen und lyrischen Verständnis und Umsetzung von der Autorin, Frau Simakis, lebt. Trotz des deutlich abfallenden zweiten Teiles, der von der Autorin, Frau Rebecca Abrantes stammt, ein sehr zu empfehlendes und lesenswertes Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    Legoloas

    Legoloas

    31. May 2011 um 12:07

    Die erste Häfte dieses Buches, geschrieben von der Autorin, Frau Nona Simakis, ist eine Hommage an die Liebe und das Leben und beschreibt in einer emotional überaus bewegenden und ausdrucksstarken Weise die Stadien der ersten Liebe mit all ihren Genüssen und Annehmlichkeiten, dem Feuer und dem Begehren bis hin zur Trennung, den damit verbundenen Schmerzen, Tränen und Leid. Sie verzaubert den Leser durch ihre wunderschönen, bildhaften und sehr tief gehenden Gedichte und Geschichten, die das Wiederauferblühen in der Göttlichkeit durch die Erkenntnisse der Erfahrungen in der Welt der Gegensätze beschreiben und greifbar machen. Ein überaus lesenswertes und inspirierendes Buch, welches in der zweiten Hälfte leider keine Fortsetzung findet. Die Gedichte von Frau Abrantes bestechen leider durch oft verwendete Plattitüden und Allgemeinplätze als durch dichterische und autorische Fähigkeiten. Dies ist leider ein kleiner Wermutstropfen an diesem Werk, das ansonsten sehr zu empfehlen ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    Enigmaelias

    Enigmaelias

    31. May 2011 um 10:13

    Ein kleiner Gedichtband mit einem großen Titel, der für mich den Eindruck nährt mit viele Liebe und Herzblut realisiert worden zu sein, gibt neue und durchaus sehr differenzierte Einblicke in das große Thema eines jeden Menschen – der Liebe – und hinterfragt diese zugleich „wie bist du entstanden?“. Ich glaube kaum jemand von uns hat diese zentrale Frage, die in stillen Abenden zur endlosen philosophischen Kontemplation anregt, jemals wirklich untersucht. Zwei Autorinnen, welche stilistisch durchaus unterschiedliche Wege einschlagen, geben uns hier eine Kostprobe ihrer Berührungspunkte mit der Liebe, die sich für jeden anders manifestieren mag und letztendlich für alle doch das gleiche ist. Besonders interessant und gelungen erscheint der Versuch von Frau Simakis den Verlauf einer „Liebeserfahrung“, die Art und Weise wie sie uns begegnet, in Stadien zu erfassen und den Herzschlag dieses Ausdrucks in lyrischer Form – aus dem tiefsten Herzen sprechend – festzuhalten … ja – man glaubt der Autorin, das Sie die Liebe kennt, aber auch den Schmerz der damit verbunden ist. Ein sehr gelungenes Werk das ich gerne empfehle – für einen selber zum Träumen und sinnieren – immer wieder und immer wieder, und auch als kleines Präsent für liebe Freunde. Nachtrag: Für jemanden wie Nona Simakis mit griechisch als Muttersprache ist es eine außergewöhnliche Leistung sich an deutsche Lyrik heranzuwagen, dies verdient unsere Hochachtung und besonderen Respekt.

    Mehr
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    Herbstblume

    Herbstblume

    31. May 2011 um 01:07

    Ein Gedichtband von zwei Autorinnen. Meine Lesermeinung bezieht sich hauptsächlich auf die Gedichte von Nona Simakis. Lyrik in seiner schönsten Form und bringt zu Tage was erlebt, gefühlt und erfahren wurde. Jede Zeile von ihr ist ein Gedicht für sich. Einmal angefangen zu lesen, ließ es mich nicht mehr los, bis auch der letzte Buchstabe gelesen war. Lyrik der jungen Gegenwart - 5 Sterne vergebe ich für: es entführt aus dem Alltag, lässt um dich alles vergessen (zumindest für den Augenblick) und das Thema: die Liebe - wer kann ihr schon wirklich entfliehen? Es passt in (fast) jede Handtasche und ist ein wunderschönes Geschenk für Jede/n. Ganz große Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Des Rosengartens Schmerz" von Rebecca Abrantes

    Des Rosengartens Schmerz
    Berlnda

    Berlnda

    30. May 2011 um 19:22

    Balsam für die Seele- einfach wundervoll ist dieses Buch. Besonders der erste Teil der Autorin Nona Simakis ist so berührend, dass es jeden Zweifler junger Lyrik eines Besseren belehren könnte. Die Zeilen zu den verschiedensten Stadien der Liebe haben mich zum Lachen und Weinen gebracht. Es war überwältigend mal wieder so aus dem Alltag heraus gerissen zu werden. Danach habe ich meinen Liebsten wieder ganz frisch verliebt angeschaut :-) Das bezieht sich auf den ersten Teil des Buches, denn den zweiten Teil von Rebecca Abrantes fand ich nett aber nicht ganz so ergreifend.

    Mehr
  • Neu vorstellung

    Stern der Erinnerung
    nona_simakis

    nona_simakis

    17. May 2011 um 17:39

    Hallo an alle Lovelybooks Leser, als neue Autorin bei Lovelybooks möchte ich mich gerne vorstellen. Ich schreibe in dem Bereich Spiritualität . Mehr über mich kann man auf meiner Autoren Seite nachlesen. Ich freue mich über jede Frage und neue Bekanntschaften. In kürze erscheint ein neues Buchprojekt , welches ich mit meiner Kollegin Rebecca Abrantes geschrieben habe. Liebe Lovely grüße an euch :-)

    Mehr