Rebecca Brandewyne

 3.3 Sterne bei 26 Bewertungen
Autor von Brandende Sehnsucht, Vollmond-Fieber und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Rebecca Brandewyne

Sortieren:
Buchformat:
Rebecca BrandewyneBrandende Sehnsucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brandende Sehnsucht
Brandende Sehnsucht
 (5)
Erschienen am 01.01.2006
Rebecca BrandewyneWilde Agaven
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wilde Agaven
Wilde Agaven
 (2)
Erschienen am 01.01.1998
Rebecca BrandewyneTödliches Labyrinth
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tödliches Labyrinth
Tödliches Labyrinth
 (2)
Erschienen am 01.12.2005
Rebecca BrandewyneIn mondheller Nacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In mondheller Nacht
In mondheller Nacht
 (1)
Erschienen am 01.01.2006
Rebecca BrandewyneHeiße Stürme
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heiße Stürme
Heiße Stürme
 (1)
Erschienen am 13.08.2007
Rebecca BrandewynePurpurblüten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Purpurblüten
Rebecca BrandewyneFieber der Sehnsucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fieber der Sehnsucht
Rebecca BrandewyneSommersturm
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sommersturm

Neue Rezensionen zu Rebecca Brandewyne

Neu
Ylevols avatar

Rezension zu "Tödliches Labyrinth" von Rebecca Brandewyne

Rezension zu "Tödliches Labyrinth" von Rebecca Brandewyne
Ylevolvor 7 Jahren

Ein typischer Liebes-Thriller Roman. Die 16jähige Angelia wird ihres Erbes beraubt und ihr Ziel ist es, Ihr Erbe - ein Millionen-Imperium wieder zu beschaffen.

Angelia oder Leah wie ihr Name für das Dazwischen ist, sieht Hawk im Imperium wieder. Sie hat ihn in ihrer Jugend kennten gelernt und bewundert. Nur weiss sie jetzt nicht ob er zu den Guten oder Bösen gehört.

Das Buch ist eine spontane Beschreibung, wie Leah ein Schritt nach dem anderen geht. Also kein kleverer Plan zur Imperiums Uebergabe, sondern eigentlich keinen Plan haben und drauf los gehen. So weiss man leider auch ungefähr immer den nächsten Schritt und eine wirkliche Ueberraschung wird nicht geboten.

Ein idealer Roman für Zwischendurch.

Kommentieren0
3
Teilen
luckydaisys avatar

Rezension zu "Wer die Liebe flieht" von Rebecca Brandewyne

Rezension zu "Wer die Liebe flieht" von Rebecca Brandewyne
luckydaisyvor 7 Jahren

Selten hab ich mir so hart getan, ein Buch zu bewerten. Das liegt daran, daß das Buch sowohl im positiven, als auch im negativen Sinn einfach sehr extrem ist. Geschrieben wurde es 1980 und ist damit einfach ein Produkt des damaligen Zeitgeschmacks. Aber fange ich erstmal mit den Vorzügen an: Da ist einmal der wirklich unvergleichliche Erzählstil der Autorin, der auch nach fast 30 Jahren nichts an Kraft und Intensität eingebüßt hat. Rebecca Brandewyne ist eine ganz große Dame im Liebesroman-Sektor. Als zweiter Pluspunkt kommt der ungewöhnliche Plot dazu. Die Geschichte umfasst einen Handlungszeitraum von 5 Jahren. Die Schauplätze wechseln von Irland nach England, Frankreich Afrika bis nach China. Das ist toll, liest sich extrem spannend und ist für meinen Geschmack sehr faszinierend. Wo aber viel Licht ist, ist meist auch viel Schatten - so auch bei diesem Roman. Der Held ist eine Katastrophe. Ich habe sowieso gewisse Probleme mit machohaften Allüren so manchen Alpha-Helden, aber Rian schlägt sie alle. Die arme Heldin bekommt die ein oder andere Ohrfeige, der Sex ähnelt sehr einer Vergewaltigung und Rian ist an Großkotzigkeit und Selbstgerechtigkeit nicht mehr zu überbieten. Da stellen sich mir als Leserin sämtliche Haare auf. Gewalt hat zwischen den beiden Protas in einem Liebesroman wirklich nichts verloren!!!!! Die Heldin ist jedoch auch nicht wirklich besser gelungen. Soll der Charakter auf eine starke und unabhängige Persönlichkeit hinweisen, so ähnelt Morgana jedoch eher einer überspannten hysterischen Rotzgöre. Alles in allem ist der Roman nur sehr bedingt empfehlenswert: Er sei den Leserinnen ans Herz gelegt, die eine Zeitreise zur Geburtsstunde des Romance unternehmen wollen oder die sich nach einem komplett anderen Plot als dem heute üblichen sehnen.

Kommentieren0
5
Teilen
melli.die.zahnfees avatar

Rezension zu "Wilde Agaven" von Rebecca Brandewyne

Rezension zu "Wilde Agaven" von Rebecca Brandewyne
melli.die.zahnfeevor 9 Jahren

Die junge Jenny Colter will nur eines -in den grünen Hügeln von Missouri ein friedvolles Leben als Lehrerin führen. Doch der Zug, in dem sie ihre lange Reise antritt, transportiert nicht nur Fahrgäste, sondern er hat auch Gold geladen - Gold, das sich der tollkühne Bandit Luke Morgan holen will. ..
Wieder ein nettes Buch von Rebecca Brandewyne. Es ist zwar vom Inhalt her Strickmuster F aber sehr schön geschrieben und die Location ist prima gewählt. das Buch enthält ein paar nette Ideen sowie psychische Elemente. Jetzt beim Einstellen bemerke , dass ich dieses Buch zwar schon vor vielen Jahren gelesen habe, mich aber immer noch gut daran erinnern kann. So trivial und seicht es auch sein mag..es bleibt hängen.

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks