Rebecca Chace

 3.9 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Rebecca Chace

Abschied von Rock Harbor

Abschied von Rock Harbor

 (11)
Erschienen am 20.08.2012
Leaving Rock Harbor

Leaving Rock Harbor

 (0)
Erschienen am 28.01.2011

Neue Rezensionen zu Rebecca Chace

Neu
Medienjournals avatar

Rezension zu "Abschied von Rock Harbor" von Rebecca Chace

Rezension zu "Abschied von Rock Harbor" von Rebecca Chace
Medienjournalvor 6 Jahren

Abschied von Rock Harbor ist ein spannender, in eine mir bis dato kaum erschlossene Zeit eingebetteter Roman über die Widrigkeiten des Lebens, hier eng verknüpft mit dem persönlichen Liebesglück der Hauptprotagonistin. Einzig der Umstand, dass die Autorin sich zuweilen nicht für den Fokus ihres Romans zu entscheiden weiß, schmälert das Lesevergnügen in marginalen Maßen.

Mehr gibt es unter:
http://medienjournal-blog.de/2012/10/review-abschied-von-rock-harbor-buch/

Kommentieren0
1
Teilen
Alice_im_Buecherlands avatar

Rezension zu "Abschied von Rock Harbor" von Rebecca Chace

Rezension zu "Abschied von Rock Harbor" von Rebecca Chace
Alice_im_Buecherlandvor 7 Jahren

Die junge Frankie ist 15, als sie mit ihren Eltern nach Neuengland zieht. Wir schreiben das Jahr 1916 und die Baumwollindustrie boomt. Frankie ist ein unkonventioneller Querkopf und die glückliche Leserin darf mitfiebern, wenn sie sich den Zwängen der Gesellschaft widersetzt und Freundschaft schließt mit dem jungen Portugiesen Joe und mit Winslow, dem Sohn des Fabrikbesitzers. Erster Weltkrieg, Roaring Twenties, Prohibition und eine bittersüße, komplizierte Liebesgeschichte, dies Buch ist spannend bis zum Schluß.

Kommentieren0
5
Teilen
lokoschades avatar

Rezension zu "Abschied von Rock Harbor" von Rebecca Chace

Rezension zu "Abschied von Rock Harbor" von Rebecca Chace
lokoschadevor 8 Jahren

Gebundene Ausgabe: 285 Seiten
Verlag: Bloomsbury (5. Februar 2011)
ISBN: 978-3827009401
Originaltitel: Leaving Rock Harbor
Preis: € 19,90

Pressestimmen
"Frankie verführt uns von der ersten Seite an und lässt uns bis zum Schluss nicht mehr los." (Richard Russo)

Kurzbeschreibung
Die hübsche Frankie ist hin- und hergerissen zwischen zwei jungen Männern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eines Tages muss sie sich entscheiden - und lernt, ihren eigenen Weg zu gehen. Rebecca Chace erzählt eine faszinierende Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Booms der amerikanischen Baumwollindustrie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sommer 1916 in Rock Harbor, Neuengland. Als die zwei jungen Männer Frankie abholen, um sie zu einem Ausflug an den Strand mitzunehmen, ahnt sie nicht, dass sie sich eines Tages wird entscheiden müssen: zwischen dem ernsthaften, sensiblen Portugiesen Joe, der gemeinsam mit ihrem Vater in der Baumwollfabrik arbeitet, und dem weltgewandten, charmanten Winslow, Sohn des Fabrikbesitzers Curtis. Es ist ihr erster Ausflug ans Meer, die Luft riecht nach Freiheit und Abenteuer, nach Aufbruch. Und tatsächlich beginnt eine Zeit des erotischen und politischen Erwachens. Denn Frankie genießt nicht nur die extravagante, luxuriöse Welt der Curtis-Dynastie, sie interessiert sich auch für den Arbeitsalltag in der Fabrik, für dessen Verbesserung Joe kämpft. Als die politischen Gegensätze zwischen Winslow und Joe immer brisanter werden, muss auch Frankie ihr Leben neu überdenken.

Meine Meinung:
Die amerikanische Baumwollindustrie in den 1920/30er Jahren bildet den geschichtlichen Hintergrund der in Neuengland spielenden Geschichte.

Frankie 15 jährig, neugierig und unerfahren freundet sich mit zwei völlig gegensätzlichen Jungen an. Da ist Winslow, Sohn des Fabrikbesitzers in der auch ihr Vater als Kupferstecher arbeitet und Joe, portugisischer Abstammung und ebenfalls Arbeiter in der Fabrik. Durch die anfangs zögerliche Freundschaft mit den beiden Jungen lernt Frankie auch die unterschiedlichen Welten kennen in denen diese sich bewegen.
Mit der Zeit entwickelt sich sowas wie ein politisches Bewußtsein bei ihr, sie ist aber auch gegenüber den Reizen der "besseren Gesellschaft" nicht unempfänglich.
Nachdem sie mit den Jungs einige Zeit verbracht und beide auch besser kennengelernt hat wird Joe vom Militär einberufen und nach Europa geschickt. Dadurch wird keine bewußte Entscheidung von ihr verlangt, denn während Joes Abwesenheit kommen sich Winslow und Frankie näher...und eines Tages erreicht sie ein Brief in dem ihr mitgeteilt wird, dass Joe schwer verletzt wurde....

Fazit:
Ein schöner Schmöker, leicht geschrieben und informativ was die Fabriken und Gewerkschaften der damaligen Zeit betrifft. Die Mißstände in der baumwollverarbeitenden Industrie werden von der Autorin genauso unter die Lupe genommen wie das gesellschaftliche Leben derer, die diese Fabriken betreiben und damit ungeahnten Reichtum anhäufen.

Für diese unterhaltsamen Lesestunden bekommt das Buch von mir 4 Sterne

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks