Rebecca Ehrenwirth

 4.2 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von By a Lady.

Alle Bücher von Rebecca Ehrenwirth

By a Lady

By a Lady

 (13)
Erschienen am 01.04.2017

Neue Rezensionen zu Rebecca Ehrenwirth

Neu
Pachi10s avatar

Rezension zu "By a Lady" von Rebecca Ehrenwirth

Tolle Biografie - Ein Muss für jeden Austen Fan
Pachi10vor 9 Monaten

Ich bin ein großer Jane Austen Fan. Natürlich habe ich auch meine Lieblingsgeschichten und meine Geschichten die ich nicht so mag. Ich finde jedoch in erster Linie die Frau - Jane Austen - eine umwerfende Persönlichkeit.

Im 18. Jahrhundert, wo Frauen noch keine Rechte hatten, kommt diese kleine Pfarrerstochter und beginnt als Kind bereits Theaterstücke und Gedichte zu schreiben und beginnt an den Romanen zu arbeiten und schafft 6 Meisterwerke die man in 100-200 Jahren auch noch kennen, lesen und lieben wird. Wenn man bedenkt, unter welchen Umständen Jane geschrieben hat und kaum Geld und noch weniger Anerkennung für ihre Werke erhalten hat. In der heutigen Zeit wäre sie Millionärin. Jane Austen lebte jedoch am Ende mit ihrer Mutter und ihrer Schwester sehr ärmlich und war auf den guten Willen ihrer Verwandten angewiesen. Erst in den letzten 3-4 Lebensjahren bekam sie etwas mehr Geld. Unter dem Synonym "By a Lady" war sie gezwungen ihre Romane zu veröffentlichen, was ihr jedoch auch nur mühsam und für wenig Lohn gelang. 2 Romane wurden sogar erst nach ihrem Tod veröffentlicht.

Wenn Jane wüsste, was ihr gelungen ist, dass es auf der ganzen Welt Menschen gibt die ihre Bücher lieben, sie wäre überglücklich.

Kommentieren0
1
Teilen
Book-worms avatar

Rezension zu "By a Lady" von Rebecca Ehrenwirth

By a Lady
Book-wormvor einem Jahr

Ein gut recherchiertes Buch bis in die Gegenwart, für Jane Austen Fans unerlässlich.

Kommentieren0
5
Teilen
Belladonnas avatar

Rezension zu "By a Lady" von Rebecca Ehrenwirth

Meine Rezension zu "By a Lady"
Belladonnavor einem Jahr

Kürzlich habe ich bereits die Biographie »Darling Jane« des Jane Austen Experten Christian Grawe gelesen und war dementsprechend sehr gespannt auf das jüngere Werk der beiden Autorinnen Rebecca Ehrenwirth und Nina Lieke.

Das Cover zeigt passend zum Inhalt Jane Austen in der Rückansicht, gemalt wurde das Aquarell von ihrer Schwester Cassandra Austen um 1804.

Bereits die Inhaltsangabe macht deutlich, dass diese Biographie der bereits erwähnten Biographie von Christian Grawe in nichts nach steht. Nach einen stimmigen Vorwort taucht man in ein längst vergangenes Zeitalter ein und macht Bekanntschaft mit den Sitten und Gebräuchen der Gesellschaft der Regency.

"[…]ihr erster enthaltener Brief stammt aus Janes 21. Lebensjahr, und somit sind die Randnotizen ihrer Zeitgenossen und die viktorianisch geschönten Urteile ihrer Familie alles, was wir haben." (Seite 57)

Obwohl kaum etwas über Jane Austens Kindheit und Jugendjahre bekannt ist, haben Rebecca Ehrenwirth und Nina Lieke ein zartes Bild skizziert, dass von den familiären Persönlichkeiten und ihrem Heimatort Steventon eingerahmt wird. Jane Austens Familienmitglieder und ihre nächsten Verwandten werden beschrieben (teilweise bebildert) so dass der Leser sich einen guten Überblick von Jane Austens Umfeld und ihrem Leben verschaffen kann.

Große Teile der Biographie werden anschließend den Jugendwerken und Jane Austens Weg zur Romanschriftstellerin gewidmet. In diesem Abschnitt werden die einzelnen Werke (Handlung, Protagonisten) näher durchleutet und betrachtet. An dieser Stelle würde ich Lesern, die Jane Austens Romane noch lesen möchten, empfehlen, dieses Kapitel zu überpringen um nach der Roman Lektüre darauf zurück zu greifen.

Sehr ansprechend ist der letzte Abschnitt „Jane Austen lebt! Begegnung mit der Popkultur“ in dem Jane Austens Einflüsse in der heutigen Kultur betrachtet werden. Hier macht man beispielsweise Bekanntschaft mit Literaturverfilmungen, Neuinterpretationen der Austen Werke und allerhand Accessoires, die vor allem in England stark vertreten sind.

Rebecca Ehrenwirth und Nina Lieke haben in „By a Lady. Das Leben der Jane Austen“ aus den wenigen Quellen ein anschauliches Bild der englischen Lady mit der scharfen Beobachtungsgabe und der spitzen Zunge gezeichnet. Durch den leicht verständlichen und frischen Stil ist diese Biographie für Laien genauso gut zugänglich und lesenswert wie für richtige Janeites.

Fazit

Durch diese Biographie wird dem Leser die einzigartige und außergewöhnliche Jane Austen näher gebracht.

---------------------------------------------------------

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 25.07.2017

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LambertSchneiders avatar

Liebe Bücherfreunde,

Jane Austen und ihre Romane sind heute beliebter denn je, aus Film und Fernsehen sind ihre Werke nicht mehrwegzudenken, und schon zu ihren Lebzeiten genossen ihre Bücher eine große Leserschaft. Doch trotz ihrer großen Popularität ist über die außergewöhnliche Schriftstellerin heute nur sehr wenig bekannt. Wer ihr kleines Werk bereits verschlungen hat und nun sehnlichst auf neuen Lesestoff zu Jane Austen wartet, dem empfehlen wir „By a Lady“, die neue Biographie von Rebecca Ehrenwirth und Nina Lieke. Darin enthüllen sie Austens Lebensweg, erklären, wie Persönliches Eingang in ihre Romane fand, und werfen auch einen kritischen Blick auf die gesellschaftliche Stellung der Frau um 1800. Besonderes Augenmerk legen die Autorinnen aber auch auf die bedeutende Rolle, die Jane Austen und ihre Romane heute in Kino, TV und den sozialen Medien spielen.

Ihr seid neugierig geworden? Dann bewerbt Euch bis zum 31. Mai 2017 für unsere Leserunde und erzählt uns, was ihr Jane Austen gerne fragen würdet, wenn ihr die Gelegenheit dazu hättet. Verratet uns doch auch noch, auf welchen Plattformen Ihr Eure Rezension veröffentlichen wollt. Zu gewinnen gibt es eines von 10 nagelneuen Leseexemplaren – wir sind gespannt auf Eure Antworten!

Wir freuen uns auf eine spannende Leserunde! Natürlich sind auch alle LeserInnen mit eigenem Exemplar herzlich eingeladen! Wenn sich beim Lesen Fragen auftun, freuen sich die Autorinnen Rebecca Ehrenwirth und Nina Lieke, diese zu beantworten. Wir haben für euch hierfür eine extra Rubrik in der Leserunde eingerichtet. Viel Spaß!

Liebe Grüße,

euer Team vom Lambert Schneider Verlag

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks