Rebecca Gablé

 4,5 Sterne bei 7.395 Bewertungen
Autorin von Das Lächeln der Fortuna, Die Hüter der Rose und weiteren Büchern.
Autorenbild von Rebecca Gablé (©Olivier Favre)

Lebenslauf von Rebecca Gablé

Rebecca Gablé studierte Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik in Düsseldorf, wo sie anschließend als Dozentin für mittelalterliche englische Literatur tätig war.

Heute arbeitet sie als freie Autorin und lebt mit ihrem Mann am Niederrhein und auf Mallorca. Ihre historischen Romane und ihr Buch zur Geschichte des englischen Mittelalters wurden allesamt Bestseller und in viele Sprachen übersetzt. Besonders die Romane um das Schicksal der Familie Waringham genießen bei Historienfans mittlerweile Kultstatus.

Quelle: Lübbe

Neue Bücher

Cover des Buches Drachenbanner (ISBN: 9783785728086)

Drachenbanner

 (46)
Neu erschienen am 13.09.2022 als Gebundenes Buch bei Lübbe. Es ist der 7. Band der Reihe "Waringham Saga".
Cover des Buches Das Lächeln der Fortuna (ISBN: 9783754005712)

Das Lächeln der Fortuna

Neu erschienen am 25.11.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.
Cover des Buches Die Hüter der Rose (ISBN: 9783754005729)

Die Hüter der Rose

Erscheint am 23.12.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.
Cover des Buches Drachenbanner (ISBN: 9783754004791)

Drachenbanner

 (1)
Neu erschienen am 13.09.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Rebecca Gablé

Cover des Buches Das Lächeln der Fortuna (ISBN: 9783732584321)

Das Lächeln der Fortuna

 (1.389)
Erschienen am 31.05.2019
Cover des Buches Die Hüter der Rose (ISBN: 9783404189137)

Die Hüter der Rose

 (787)
Erschienen am 26.08.2022
Cover des Buches Das Spiel der Könige (ISBN: 9783404189144)

Das Spiel der Könige

 (651)
Erschienen am 26.08.2022
Cover des Buches Der König der purpurnen Stadt (ISBN: 9783838709505)

Der König der purpurnen Stadt

 (592)
Erschienen am 20.05.2011
Cover des Buches Das zweite Königreich (ISBN: 9783404178834)

Das zweite Königreich

 (599)
Erschienen am 30.08.2019
Cover des Buches Hiobs Brüder (ISBN: 9783404178704)

Hiobs Brüder

 (560)
Erschienen am 20.12.2019
Cover des Buches Der dunkle Thron (ISBN: 9783404189151)

Der dunkle Thron

 (448)
Erschienen am 26.08.2022
Cover des Buches Die Siedler von Catan (ISBN: 9783838709512)

Die Siedler von Catan

 (440)
Erschienen am 20.05.2011

Interview mit Rebecca Gablé

Interview mit LovelyBooks April 2011

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich habe ungefähr mit vierzehn angefangen, regelmäßig zu schreiben. Meine erste Veröffentlichung war mein Kriminalroman Jagdfieber, der 1995 erschien.

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Mit achtzehn wollte ich schreiben wie Sidney Sheldon, mit fünfundzwanzig wie Philippe Djian. Dann habe ich gelernt, dass Vorbilder tödlich für die eigene schriftstellerische Entwicklung sind, weil sie einen daran hindern, eine individuelle Stimme und Erzähltechnik zu entwickeln – die wichtigsten Voraussetzungen für eine/n Schriftsteller/in. Darum glaube ich nicht an Inspiration durch andere Autoren.

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Das weiß ich nicht so genau. Wenn ich ein Thema gefunden habe (oder manchmal findet auch das Thema mich), fange ich an, mich einzulesen, und irgendwann begegnet mir dabei eine Figur oder ein Ereignis, die in meinem Kopf ein leises „Klick“ auslösen. Das ist der Kern einer Idee.

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Hauptsächlich über meine Website und über Facebook.

5) Wann und was liest Du selbst?

Sehr unterschiedlich. Hin und wieder lese ich mal etwas „Ernstes“ und versuche, jedes Jahr wenigstens einen Blick in ein Werk des Literatur-Nobelpreisträgers zu werfen (wobei ich in den letzten Jahren offen gestanden manches Mal keine Lust hatte, weil ich die Entscheidungen des Komitees sehr schräg fand). Aber eigentlich gehört mein Herz der gut und intelligent gemachten Unterhaltungsliteratur, und das ist auch mein Leseschwerpunkt, besonders Krimis und Thriller, historische Romane eher selten.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rebecca Gablé

Cover des Buches Drachenbanner (ISBN: 9783785728086)
Annabell95s avatar

Rezension zu "Drachenbanner" von Rebecca Gablé

Bisschen in die Länge gezogen
Annabell95vor 6 Tagen

England um 1238: Bedric, der Sohn einer leibeigenen Bauernfamilie und Adela of Waringham sind als "Milchgeschwister" gemeinsam aufgewachsen. Sie entwickeln verbotene Gefühle füreinander. Während Bedric auf den Feldern schuften muss, um seine Familie zu ernähren, wird Adela zur Schwester der Köngis geschickt um dort ihren Dienst als Hofdame anzutreten. Bedric ist der Macht und Wilkür von Adelas Bruder ausgeliefert. Als seine Situation unerträglich wird, flieht er von dort nach London um ein freier Mann zu werden. Später begegnet er dort Simon de Montfort, Schwager des Königs. Als dann 1258 nach Missernten und Seuchen der Krieg über das Land zieht, ändern sich die Zeiten...

"Drachenbanner" ist der 7. Teil der Waringham-Saga und lässt sich unabhängig von den anderen Teilen lesen.

Anfangs fand ich ein wenig langatmig, weil noch nicht wirklich viel passiert ist. Es wurde mehr Bedrics und Adelas Leben erzählt. Die wechselnden Perspektiven zwischend den beiden haben es aber sehr abwechslungsreich gestaltet. Beide Hauptprotagonisten fand ich klasse und ich mochte sie sehr gerne auf ihrem Weg begleiten.

Es gab sehr viele Ereignisse in der Handlung und es wurde detailliert erzählt. Zum geschichtlichem Hintergrund hat man die aufwendige Recherche gemerkt, die dann mit in die Handlung verwoben worden ist. Allerdings gab es für mich nur wenige spannende Stellen, es zog sich in die Länge und wurde zu politisch. Teilweise wirkte es sehr konstruiert und zwanghaft. Es gab mir den ein oder anderen Zufall zu viel. Mit den vielen Protagonisten und Namen kam ich ab und an trotz Namensverzeichnis durcheinander.

Mein Fazit:
Manchmal war es ein wenig zu zwanghaft und in die Länge gezogen. Daher fand ich es nur solide. Ein paar Seiten weniger wären auch okay gewesen, aber sonst gut.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Drachenbanner (ISBN: 9783785728086)
JennysWorldofBookss avatar

Rezension zu "Drachenbanner" von Rebecca Gablé

Zum Hineintauchen
JennysWorldofBooksvor 15 Tagen

𝗥𝗘𝗭𝗘𝗡𝗦𝗜𝗢𝗡 🐉 


„𝘑𝘦𝘥𝘦𝘳 𝘒𝘰̈𝘯𝘰𝘨 𝘬𝘢𝘯𝘯 𝘦𝘪𝘯 𝘛𝘺𝘳𝘢𝘯𝘯 𝘸𝘦𝘳𝘥𝘦𝘯, 𝘸𝘦𝘯𝘯 𝘴𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘔𝘢𝘤𝘩𝘵 𝘶𝘯𝘣𝘦𝘨𝘳𝘦𝘯𝘻𝘵 𝘪𝘴𝘵, 𝘨𝘢𝘯𝘻 𝘨𝘭𝘦𝘪𝘤𝘩, 𝘮𝘪𝘵 𝘸𝘦𝘭𝘤𝘩 𝘨𝘶𝘵𝘦𝘯 𝘝𝘰𝘳𝘴𝘢̈𝘵𝘻𝘦𝘯 𝘦𝘳 𝘴𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘏𝘦𝘳𝘳𝘴𝘤𝘩𝘢𝘧𝘵 𝘣𝘦𝘨𝘪𝘯𝘯𝘵. 𝘋𝘦𝘯𝘯 𝘔𝘢𝘤𝘩𝘵 𝘷𝘦𝘳𝘨𝘪𝘧𝘵𝘦𝘵 𝘥𝘪𝘦 𝘚𝘦𝘦𝘭𝘦.“


𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁:


Adela of Waringham und Bedric, ein Sohn einer leibeigenen Bauernfamilie, sind zusammen aufgewachsen und aus dem zarten Band der Freundschaft wurde mit den Jahren, eine ernste und tiefe Liebe.


Doch die Gesellschaft wird solch eine Liebe nie anerkennen und Bedrics Freiheitsdrang ist so groß, dass er irgendwann flieht und am Hof von Simon de Montfort als freier Mann und Bogenschütze aufgenommen wird. Zusammen beginnen sie eine Rebellion gegen den König aber aucheine Umwälzung der Reformen. 


Dabei sind Adela und Bedric sich wieder so nah wie nie zuvor 


𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴:


Ein fulminanter und großartiger historischer Roman mit vielen Ereignissen, tollen Charakteren und einer atemberaubende Kulisse.

Rebecca Gable hat einen sehr bildhaften Schreibstil und ich fühle mich direkt nach England ins Jahr 1238 versetzt. 

Neben der großen Liebesgeschichte von Bedric und Adela, gibt es auch die typischen Kriegsszenen, wobei hier mehr auf die Politik und die Reformen von damals, eingegangen wird. Teilweise zog sich das für mich in die Länge. Die ganzen Namen habe ich dann auch mal verwechselst😅 Es wurde mir zwischenzeitlich einfach etwas zu viel und zu anstrengend.


Adela und Bedric, aber auch Simon de Montfort mochte ich sehr. Und es war mir eine Freude ihnen durch die Generation der Waringhams zu folgen. Bei ihnen wurde es nie langweilig . Hätte ich zu dieser Zeit gelebt, wäre ich auch auf der Seite der Montforts🥰

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Drachenbanner (ISBN: 9783785728086)
N

Rezension zu "Drachenbanner" von Rebecca Gablé

Abgeliefert und wieder abgeholt
NadineKvor 18 Tagen

Rebecca Gablés Waringham-Geschichte verfolge ich nun schon seit Beginn der Reihe. Obwohl der Storyaufbau sich doch immer wieder ein wenig ähnelt, holt mich doch jeder Band wieder ab und reißt mich mit.

Die Geschichte von Drachenbanner spielt im 13. Jahrhundert in England, zur Zeit von König Heinrich III., dem Sohn von König Johann Ohneland.

Die fiktiven Hauptfiguren, Adela Waringham und ihr "Milchbruder" Bedric Archer, sind mir nach anfänglichen Startschwierigkeiten schnell ans Herz gewachsen. Ihre schwierige Liebesgeschichte, vor allem aufgrund gesellschaftlicher Unterschiede und familiärer Schwierigkeiten, fesselt den Leser.

Der historische Hintergrund, die Magna Charta und ihre Folgen, ist spannend erzählt und gewährt einen guten Blick in das Leben des Adels und der einfachen Menschen der Zeit.

Fazit: Rebecca Gablé hat mit dem Buch wieder abgeliefert und mich dabei, wie immer, abgeholt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine verbotene Liebe in Zeiten des Umschwungs: Die Königin des historischen Romans präsentiert uns ein neues packendes Abenteuer! Der lang erwartete siebte Band der Waringham-Saga katapultiert uns nach England in das Jahr 1238 mitten in eine epische Geschichte voller politischer Verstrickungen, dramatischer Schicksale und leidenschaftlicher Gefühle ...

Herzlich willkommen zur Buchverlosung von "Drachenbanner"!

"Es muss etwas geschehen. Und ich denke, ich weiß, was wir tun müssen. Aber es könnte uns alle das Leben kosten."

Sie sind zusammen aufgewachsen, doch es trennen sie Welten: Adela und Bedric führen –  getrennt durch ihren Stand –  völlig unterschiedliche Leben. Ihr gesellschaftlicher Rang, politische Machenschaften, Seuchen, Missernten, ein Krieg drohen die beiden immer wieder zu trennen, doch sie vergessen einander nie ...

Gemeinsam mit Bastei Lübbe verlosen wir 25 Exemplare des monumentalen neuen historischen Romans "Drachenbanner" von SPIEGEL-Bestsellerautorin Rebecca Gablé.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 11.09.22 folgende Frage:
Was fasziniert euch am Mittelalter?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Ihr wolltet schon lange wissen, welche Epoche am besten zu euch passt? Ihr würdet gerne eine Karte der Schauplätze von "Drachenbanner" sehen? All das und noch viel mehr findet ihr auf der Themenseite von Bastei Lübbe.

492 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  leseeinhornvor einem Monat

Zuerst möchte ich mich bedanken, dass ich Drachenbanner lesen durfte. Es war mein erstes Werk von Rebecca Gablé und ich bin total begeistert! Ich werde mich sukzessive nun durch die Vorgängerbände lesen.

Hier mein Rezensionslink:

https://www.lovelybooks.de/autor/Rebecca-Gabl%C3%A9/Drachenbanner-5081661619-w/rezension/7195581452/

Daneben habe ich u.a. auch auf Hugendubel, Thalia, Weltbild und buecher.de meine Bewertung veröffentlicht.

DieBertas avatar
DieBerta

Die 📚 findet ihr im Anhang. Da ich  meine Bücher selten zweimal lese, möchte ich mindestens jeden Monat ein gebrauchtes, gelesenes (meistens) Taschenbuch  verschenken. Ich hänge die Bücher an. Bei mehreren Interessenten lose ich aus. Teilweise sind es sehr gut erhaltene fast neue Bücher aber  auch Mängelexemplare oder der Buchschnitt ist auch schon mal etwas nachgedunkelt, aber nicht stinkig oder schmutzig. Die Bücher, die noch zu haben sind, hänge ich unten an. Ihr könnt hier einen Beitrag schreiben oder euch per pn melden, wenn ihr Interesse habt. Falls ihr Fragen habt, meldet euch ruhig. Als BÜCHERSENDUNG verschicke ich kostenfrei, wenn es teurer wird nehme ich Portokosten.

50 Beiträge
DieBertas avatar
Letzter Beitrag von  DieBertavor 2 Monaten

Talberg - 1935 und 1977 und 2022 - zu verschenken

Zum Thema

Liebe Community,

ich suche ehrliche Testleser für meinen "ersten Versuch": Ein historischer Roman mit ca. 460 Normseiten, der in England und Andalusien um 1400 spielt. Mögt ihr Rebecca Gablé genauso so sehr wie ich? Dann seid ihr hier richtig, denn das Projekt begann ursprünglich mal als "Waringham-FanFiction" und hat sich dann verselbständigt. Da ich das Ergebnis wirklich nicht objektiv einschätzen kann, hätte ich gerne ehrliches (aber konstruktives) Feedback von Leuten, die historische Romane lieben.


Zur Handlung:

"Der Heiler von Granada", England 1394: Der junge John trägt eine schwere Bürde mit sich. Er hat vor Gericht falsch ausgesagt und dadurch eine junge Frau an den Galgen gebracht. Diese Schuld holt ihn wieder ein, als Anne sein Leben betritt. John ergreift die Flucht vor der Vergangenheit  und landet in Granada. Doch auch hier muss er sich seinen Dämonen stellen...


Es geht mir beim Testlesen nicht um die Korrektur von Rechtschreib- oder Tippfehlern, sondern um einen qualitativen Gesamteindruck. Sind die Charaktere ansprechend? Ist die Handlung schlüssig und nachvollziehbar? Ist das Buch spannend/interessant?

Bei Interesse würde ich euch per Mail eine pdf-Datei zum Lesen zukommen lassen. Die Rechte bleiben natürlich bei mir!

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße von
frauwaas

0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Rebecca Gablé wurde am 25. September 1964 in Wickrath/Mönchengladbach (Deutschland) geboren.

Rebecca Gablé im Netz:

Community-Statistik

in 4.512 Bibliotheken

von 1.366 Lesern aktuell gelesen

von 330 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks