Rebecca Gablé Das letzte Allegretto

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(4)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das letzte Allegretto“ von Rebecca Gablé

Als der angesehene Geschäftsmann Arthur Wohlfahrt stirbt, übernimmt sein ältester Sohn Magnus die Firma, während der jüngere Bruder Taco eine Karriere als Komponist anstrebt. Magnus erkennt schon bald, dass sich hinter der untadeligen Fassade der Firma dubiose Dinge abspielen: Sein Vater war mit der Drogenmafia im Geschäft und ist keines natürlichen Todes gestorben. Als Magnus sich weigert, weiterhin Drogengeld zu waschen, inszeniert sein Gegner Ambrosini einen Mord, für den nur einer ein Motiv zu haben scheint: Magnus Wohlfahrt. Dieser steckt in der Klemme, bis er Hilfe von unerwarteter Seite erhält. Aber dann fällt Ambrosini, der weiß, wo Magnus verwundbar ist, etwas Neues ein - und der labile Taco wird zur Schachfigur im tödlichen Spiel ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Ein wahnsinnig gutes Buch! Sehr brutal, - aber absolut grandios geschrieben! Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Anni_book

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

Böse Seelen

Grandios! Eines der spannendsten Bücher der Kate Burkholder - Reihe!!

Bluely

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Tanz nach ganz anderen Noten!

    Das letzte Allegretto
    kassandra1010

    kassandra1010

    05. March 2017 um 19:14

    Ein toter Chef und ein dunkles Geheimnis? Arthur Wohlfahrt stirbt und hinterlässt ein gut laufendes Unternehmen. Seine beiden Söhne teilen das Erbe auf und während Magnus den Firmensitz übernimmt überlässt sich Taco ganz seiner Musik.Magnus, der einige Zeit braucht um sich zurecht zu finden, deckt ein dunkles Firmengeheimnis auf. Sein Vater machte dunkle Geschäfte mit der Mafia und Magnus beginnt am natürlichen Tot seines Vaters zu zweifeln.Die Zweifel sind groß und Magnus weigert sich und ändert seine Geschäftsstrategie. Doch die Mafia lässt sich das nicht bieten und bedroht Magnus, der unerwartete Hilfe bekommt und somit vorerst die Firma freikaufen kann, wäre da nicht sein labiler Bruder Taco, der sich nur für Noten interessiert und nicht bemerkt, das er gerade in das Zielrohr der Mafia geraten ist.Ein spannender Krimi mit sehr vielen Szenewechseln, Irrungen und Wirrungen!

    Mehr
  • Rezension zu "Das letzte Allegretto" von Rebecca Gablé

    Das letzte Allegretto
    Jin-Jin

    Jin-Jin

    01. March 2009 um 22:48

    Es ist kein schlechtes Buch, aber nachdem ich sehr begeistert von Rebecca Gables Historienromanen gewesen bin, bin ich wohl einfach mit der falschen Erwartungshaltung ans Buch herangegangen. Ich hab einfach mehr erwartet, was das Buch dann einfach nicht erfüllt hat. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm, aber es mangelt mir doch etwas an Spannung und das Ende finde ich doch sehr unbefriedigend :(

    Mehr