Rebecca Gablé Der Palast der Meere

(117)

Lovelybooks Bewertung

  • 119 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 8 Leser
  • 50 Rezensionen
(78)
(29)
(10)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Palast der Meere“ von Rebecca Gablé

London 1560: Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der protestantischen Königin Elizabeth I. und der katholischen Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Eleanor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen schleicht sich ihr fünfzehnjähriger Bruder Isaac in Plymouth als blinder Passagier auf ein Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei ? unter der Bedingung, dass er in den Dienst des Freibeuters John Hawkins tritt. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt ? und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt.

Gable erzählt wie gewohnt auf hohem Niveau. Leider das schwächste Buch der Reihe.

— Marvey
Marvey

Wie immer toll recherchiert und liebevoll geschrieben, aber als innerhalb der Waringham-Reihe trifft es leider gar nicht meine Erwartungen.

— Lady_Alexandra
Lady_Alexandra

Hat mich zwar gut unterhalten, aber es kommt nicht an die Vorgänger heran.

— sommerlese
sommerlese

Ein weiterer unglaublicher Roman von Rebecca Gablé den man nur so verschlingt!

— smil3everyday
smil3everyday

Ein etwas anderer Waringham-Roman, dennoch bin ich begeistert davon.

— Sommermaedchen23
Sommermaedchen23

Tolles Buch, auch wenn mich die ersten Teile der Reihe mehr gefesselt haben. Vor allem Eleanors Teil fand ich eher unspektakulär...

— Biene92
Biene92

Eine Saga die nie zu Ende gehen sollte...

— MaryKate
MaryKate

Erneut ein herausragendes Buch. Die Protagonisten wachsen dem Leser durch Ihre markanten Charakterzügen sofort ans Herz.

— Susie
Susie

Mit der Waringham Saga habe ich 16 englische HerrscherInnen und 7 Generationen Waringhams erlebt und es war eine unvergessliche Reise

— Lesen_ist
Lesen_ist

Nicht ganz so stark wie die Vorgänger, aber trotzdem lesenswert!

— tenchy
tenchy

Stöbern in Historische Romane

Die Schwestern

Ein mittelmäßig gelungener Roman während des zweiten Weltkriegs im skandinavischen Raum.

StephanieP

Erbe und Schicksal

Die Story war nicht mehr so rasant wie vorherigen, aber der Cliffhänger am Schluss animiert zum weiterlesen.

schlaura

Das Geheimnis der Mittsommernacht

Ein Buch das die Sehnsucht weckt

Abby90

Das Lied der Störche

Konnte leider nicht überzeugen: Zu viele Längen, zu viele Wiederholungen und leider unsympathische Protagonisten.

SteffiKa

Die Flucht der Magd

Ein sehr gut beschriebener historischer Roman, der im 14. Jahrhundert spielt.

Sancro82

Die Festung am Rhein

Deutsche Geschichte - packend und atmosphärisch geschrieben!

ElkeK

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3655
  • Wieder ein Buch der Waringham-Saga

    Der Palast der Meere
    histeriker

    histeriker

    24. December 2016 um 11:09

    Inhalt:Eleonore und Isaac sind Geschwister, deren Schicksal mit England und Elisabeth der Ersten verbunden ist.Bewertung:Ich liebe die Autorin und deren Stil und habe alle Waringham Bücher gelesen. Es ist das erste Buch, dass ich dreimal angefangen habe und es lag nicht unbedingt an dem Stil. Es war wie gewohnt, angenehm und flüssig. Es lag für mich mehr an den Charakteren, mit denen ich mich nicht anfreunden konnte. Elisabeth mochte ich von Anfang an nicht, sie war mir unsympathisch und mit El bin ich auch nicht wirklich warm geworden. Der einzige mit dem ich etwas anfangen konnte, war Isaac. Etwas ab dem Drittel des Buches war ich aber wie gewohnt der Geschichte verfallen und es las sich gut. Nur den letzten Teil hätte ich nicht haben müssen, so blieb das Buch mit etwas Nachgeschmack behaftet. Es wird sicher kein Lieblingsbuch der Waringham-Bücher werden.

    Mehr
  • Halloween-Lesemarathon mit LovelyBooks vom 28.10. - 01.11.2016

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Schaurig-schöne Lesestunden mit dem Halloween-Lesemarathon bei LovelyBooks! Unser letzter gemeinsamer Lesemarathon ist schon eine ganze Weile her, deswegen wird es nun höchste Zeit, sich einmal wieder ein paar Tage am Stück explizit Zeit zum Lesen zu nehmen. Und die kommenden Feiertage eignen sich dafür doch perfekt, findet ihr nicht auch? Wenn draußen Herbststürme das Laub von den Bäumen fegen und die Straßen sich in ein buntes Blättermeer verwandeln, können wir es uns drinnen mit einem guten Buch gemütlich machen. Oder vielleicht sogar mit zwei guten Büchern. Oder drei! ;) Und alle, die gern Halloween feiern, finden sicherlich auch bei allen den vielen "Süßes, sonst gibts Saures!"-Rufen Zeit, sich mit einem guten Buch in eine gruselige Stimmung zu versetzen!Deswegen: Macht euch bereit für 5 schaurig-schöne Lesetage mit dem Halloween-Lesemarathon bei LovelyBooks! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 28.10. bis 01.11.2016 möchten wir uns Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 5 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 5 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon gehen wir wieder gemeinsam für den Lesemarathon in die Startlöcher. Wir freuen uns auf viele aufregende, romantische, fantastische, magische, lustige – und am allerwichtigsten – wunderschöne Lesestunden mit euch!P.S.: Sagt auch gern bei unserer Facebook Veranstaltung zu und ladet eure Freunde ein! Je mehr mitlesen, desto besser wird es! https://www.facebook.com/events/1099059300211150/

    Mehr
    • 2132
  • WIE IMMER TOLL RECHERCHIERT - ABER LEIDER SCHWÄCHSTES WARINGHAM-BUCH

    Der Palast der Meere
    Lady_Alexandra

    Lady_Alexandra

    20. September 2016 um 16:54

    Inhalt 'Du musst dich ändern, Isaac, nicht die Welt um dich herum, hatte Francis gesagt. Mit Trauermiene. Aber Isaac konnte nicht.' Während Eleonor of Waringham als 'Auge der Königin' und Geliebte des Königs der Diebe im Zentrum der Macht angelangt ist und ihrer Freundin Elisabeth I., auch liebevoll 'Bessie' genannt, mit Rat und Tat zu Seite steht, flüchtet ihr jüngerer Halbbruder Isaac vor der ihm angetragenen Macht als zukünftiger Earl of Waringham und schließt sich so zunächst unfreiwillig den englischen Freibeutern um John Hawkings an, um später selbst als 'Robin Hood der Meere' in fremde Weiten aufzubrechen. Zwei unterschiedliche Geschwister in zwei grundverschiedenen Welten ' und doch verbindet sie mehr, als es auf den ersten Moment scheint... Meine Meinung Elisabeth I., Mary Steward, Francis Drake, John Hawkings, Robin Dudley, William Shakespeare ' große Persönlichkeiten, deren Schicksale hier von der Autorin wieder auf gewohnt fundierte Art und Weise mit denen der fiktiven Sprösslinge aus dem liebgewonnenen Waringham-Clan verwebt werden. Als fünfter Band in der im Mittalter gestarteten Waringham-Reihe spielt das Geschehen mittlerweile im Höhepunkt der Renaissance, im goldenen elisabethanischen Zeitalter, wodurch sich der Handlungsort des Buches fast gänzlich aus dem beschaulichen Waringham heraus in die große, weite Welt verschiebt und sich die Charaktere nicht nur sprichwörtlich zu neuen Ufern aufmachen. Tiefe Einblicke in einen feminin geprägten und kulturell vielseitigen Hof, eindrucksvolle Eindrücke der exotischen neuen Welt voller bunter Impressionen, die von Sklaverei, Ausbeutung und kollidierenden Herrschaftsansprüchen überschattet werden und nicht zuletzt die liebevoll mit Leben erfüllten Protagonisten mit ihren Ecken und Kanten, die den Leser in ihre Gedanken- und Lebenswelt entführen, verleihen dem Roman den typischen Gablé-Charme.Auch der Religionskonflikt zwischen Papisten und Reformierten, der England einige Dekaden in Atem hält, wird thematisiert und ein neues Lebensgefühl, bei dem Scheidungen und Emanzipation zunehmend Bedeutung gewinnen, kommt ins Rollen. Selbst kleinere Nebencharaktere geraten nicht ins Vergessen und läuten so immer wieder freudige Wiedersehen ein, die beim Lesen für einige Schmunzler sorgen. Besonders der erblindete Lappidot mit dem ulkigen Reformatoren-Namen konnte mein Herz im Sturm erobern und erfreute mich mit seinem beeindruckenden Werdegang ganz besonders. Zudem stolpert man beim Lesen immer wieder über den ein oder anderen bekannten Vorfahr, dessen Geschichte bereits als Anekdote Einzug ins Waringham-Universum halten konnte und mich so des Öfteren in Entzückung versetzte.Dennoch kann dieser Band der Waringham-Saga nach meinem Empfinden nicht ganz an die Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen. Ob einem der Ausflug in die Seefahrt und somit hinaus in die weite Welt zusagt oder nicht, halte ich für Geschmacksache. Ich persönlich hätte allerdings gerne am altbewährten Schema festgehalten und mehr vom geliebten Waringham gelesen, wodurch meine durch die vorherigen Bücher geschürten Erwartungen etwas enttäuscht wurden. Der markante Mönchskopf, der duftende Rosengarten, das umtriebige Gestüt und der über Generationen hinweg erkämpfte Pferdemarkt, die mein Herz stets höher schlagen ließen ' leider blieb das ganz große Wiedersehen hier aus. Ebenso fehlte mir die politische Nähe. Es wird zwar viel über Politik geredet, die Heiratspläne der Königin erörtert und über das weitere Vorgehen mit dem schottischen 'langen Elend' debattiert, die spürbaren Konsequenzen und Handlungen bleiben jedoch größtenteils aus. Wo ich bisher mitten drin im Geschehen war, mich fast schon physisch am Tisch des Hosenbandordens anwesend fühlte, war ich hier meist nur die ferne Zuhörerin, die eine knappe Zusammenfassung der neusten Ereignisse erhielt. Auch einen großen Gegenspieler, der alle meine Antipathien auf sich zieht und beim reinen Lesen des Namens zu Emotionsausbrüchen und Schimpftiraden führt, suchte ich vergebens. Zudem müssen sich die beiden ungleichen Protagonisten die knapp 950 Seiten des Wälzers untereinander aufteilen, sodass die Identifikation mit den beiden Geschwistern nicht so intensiv war, wie in den Vorgängerromanen. Unweigerlich findet man sich so früher oder später in 'Team El' oder 'Team Isaac' wieder'Vor allem jedoch fehlte mir ein übergeordneter Handlungsstrang, der sich als 'großes Ziel', als roter Faden durch das ganze Buch zieht, auf den ich als Leserin hin fiebere und der die bisher immer so eindrucksvoll aufgebaute Spannung voller Hochs und Tiefs, Rückschläge und unerwarteten Wendungen aufrecht erhält. Hier tappte ich oftmals etwas im Dunkeln, wohin die Reise mich nun letzten Endes führen wird. Fazit Es steht für mich außer Frage, dass auch in diesem Buch die hervorragend recherchierten historischen Fakten liebevoll mit Leben gefüllt werden und die Vermischung von Fiktion und Realität, bei der auch auf kleine Details und Anekdoten Wert gelegt wird, großartig ist. Der Erzählstil ist mitreißend und baut eine Verbindung zu den Gedanken und Emotionen der Figuren auf. Aber da mir durch die genannten Defizite vieles verloren ging und doch einige Längen entstanden, bei denen die Handlung vor sich hin plätscherte, würde ich dem Buch 'nur' 3,5 Sterne geben. Das große Feuerwerk konnte bei mir leider nicht gezündet werden, auch da die Messlatte durch die Vorgängerromane enorm (!) hoch lag und sich 'Der Palast der Meere' für mich inhaltlich und stilistisch nicht so richtig in die bisherige Saga einreiht. Meines Erachtens würde das Buch als eigenständiger Roman, losgelöst von der Waringham-Saga, besser funktionieren, da ich dann mit anderen Erwartungen und unvoreingenommen ins Lesevergnügen starte.

    Mehr
  • Ist nicht mehr mein gewohntes Waringham

    Der Palast der Meere
    sommerlese

    sommerlese

    25. August 2016 um 20:47

    "*Der Palast der Meere*" ist mittlerweile der 5. Band der historischen Waringham-Saga von Autorin "*Rebecca Gablé*" aus dem "*Bastei Lübbe Verlag*" mit Erscheinungsjahr 2015. Der Roman führt uns in die Renaissance, mitten in die Regierungszeit von Elisabeth I. in den Jahren 1560-1588 und beschreibt die weitere Entwicklung der Familie Waringham. Hauptprotagonisten sind Eleanor und Isaac of Waringham. Eleanor ist als Spionin der Königin genauestens über die Intrigen und das Leben bei Hofe informiert. Sie unterhält eine uneheliche Bezeihung zum König der Diebe, allerdings protigiert durch die Königin. Ihr Bruder, Isaac of Waringham entwickelt sich vom blinden Passagier und Zuckerrohrsklaven bis zum Freibeuter mit eigenem Schiff. Durch ihn sehen wir die damalige Schifffahrt und die Kämpfe der spanischen Armada aus nächster Nähe. Nachdem die Waringham-Reihe im Mittelalter begonnen hat, spielt das Geschehen des 5. Bandes im Höhepunkt der Renaissance, dem goldenen elisabethanischen Zeitalter. Dadurch verlassen wir die Gegend um Waringham und erkunden die weite Welt. Die Seefahrerära hat jetzt ihre Hochzeit und macht sich zu neuen Ufern auf. Wir tauchen ein in den Religionskonflikt zwischen Papisten und Reformierten, sehen das Leben bei Hofe Elisabeths mit kulturellen Höhepunkten, erleben die neue Welt mit ihren beeindruckenden Ansichten, erfahren Schreckliches über Sklaverei und Ausbeutung und begleiten die Protagonisten auf ihren abwechslungsreichen Lebenswegen mit ihren persönlichen Gedanken und Emotionen. So kennt und liebt man die Romane von Rebecca Gablé. Was ich aber kritisieren möchte, ist das Fehlen eines diese vielfältigen Figuren, Handlungen und Schauplätze mit einem übergeordneten Stranges. Es werden viele berühmte Persönlichkeiten der damaligen Zeit in den Roman eingebaut. Nicht alle werden so glorreich beschrieben, wie man sie kennt. Daneben führen diverse Nebenhandlungen und Figuren durch den Roman. Diese haben mich zwar eindrucksvoll begleitet, aber vor lauter Wendungen der Geschehnisse und Verbindungen der Personen fühlte ich mich etwas verloren. Hier fehlte mir definitiv der rote Faden. Mir hat der mitreißende Schreibstil von Rebecca Gablé wieder ausgesprochen gut gefallen, ihr gelingt es einfach, eine Atmosphäre zu erstellen, die zeitgemäß erscheint. Mich erstaunt immer wieder, wie es ihr gelingt, hervorragend recherchierte historische Fakten mit Leben zu füllen und Fiktion und Realität lebendig zu vermischen. Aufgrund der bisherigen Erfolgsromane liegt die Messlatte allerdings sehr hoch, gegen andere historische Romane gehört die Autorin immer noch zur Spitze und daher gebe ich diesem, auch unabhängig von den anderen Bänden der Reihe zu lesenden Roman, volle 4 Punkte. "Der Palast der Meere" steht für großartige Erzählkraft und Unterhaltung, für Fans der Reihe ist es ein Muss. Andere finden einen bunten historischen Roman mit vielfältigen Figuren und Ereignissen vor, die diese Autorin immer wieder zum Leben erweckt.

    Mehr
  • Der Palast der Meere - wie immer ein atemberaubender Roman von Rebecca Gablé!

    Der Palast der Meere
    smil3everyday

    smil3everyday

    22. June 2016 um 17:47

    Inhalt: England 1560, Elenoare of Waringham ist das Auge der Königin, sie hört, sieht und berichtet alles Elisabeth I., sie ist die "Spionin" Nr. 1 der Königin. Sie und Elisabeth I. kennen sich seid ihrer Kindheit und haben viele schwere Zeiten zusammen durchgestanden. Doch ihr Beruf ist nicht immer einfach und eine Familie wird ihr wohl immer verwehrt bleiben, zumahl bekannt ist, dass Elisabeth ihre engsten Vertrauten nur ungern von ihrer Seite lässt. Aber dann begegnet sie Gabriel Durham und ihr Leben ändert sich.Zeitgleich reißt ihr Halbbruder Isaac Fitzgervais of Waringham aus, da er befürchtet zum Erbe ernannt zu werden. "Was hast du ausgefressen? - Gar nichts, Sir. Ich schwöre, ich bin nicht auf der Fucht vor dem Gesetz. Es ist ... eine persönliche Angelegenheit" Er schmuggelt sich auf die Salomon und wird zum Freibeuter, doch auch bei ihm ist es turbulent, er wird unter anderem Verkauft und erlebt eineige spannende AbenteuerMeinung: Der Palast der Meere ist der fünfte Band der Waringham Saga von Rebecca Gablé. Und wie auch ihre anderen Werke ein Meisterwerk! Ich liebe ihre Bücher und kann sie einfach nicht beiseite legen. Jedes Buch geht mit einer anderen Generation der Waringhams weiter und jedes Mal schließt man einen neuen mutigen Charakter von ihr ins Herz und leidet, lacht und fiebert mit ihm.

    Mehr
  • Ein etwas anderer Waringham-Roman

    Der Palast der Meere
    Sommermaedchen23

    Sommermaedchen23

    08. June 2016 um 17:54

    InhaltLondon 1560: Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der protestantischen Königin Elizabeth I. und der katholischen Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Eleanor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen schleicht sich ihr fünfzehnjähriger Bruder Isaac in Plymouth als blinder Passagier auf ein Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei – unter der Bedingung, dass er in den Dienst des Freibeuters John Hawkins tritt. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt – und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt ...MeinungDer Palast der Meere knüpft fast nahtlos an der dunkle Thron an, denn Isaac of Waringham ist der Sohn von Nick und der jüngere Bruder von Francis und Eleanor. Er lebt bei Philipp Durham, seinem Onkel in London und treibt diesen mit seinen Eigenheiten sich immer in Schwierigkeiten zu bringen in den Wahnsinn. Als er durch einen Krankheitsfall in seiner Familie der nachfolgende Earl of Waringham werden soll beschließt er England zu verlassen. Er flieht vor der Verantwortung und auch vor Waringham. Was ich Anfang gar nicht glauben konnte. Bislang hatte jeder wahnsinnige Sehnsucht nach Waringham, aber im Laufe der Geschichte stellt sich bald heraus warum er Waringham meidet. So landen wir mit Isaac auf der Salomon und bestreiten mit ihm das Leben als Matrose auf hoher See und auch da neigt Isaac dazu sich in Schwierigkeiten zu bringen, in ernstliche Schwierigkeiten, denn mit Captain John Hawkins ist nicht zu spaßen. Er ist Pirat und kennt keine Skrupel, wie Isaac bald feststellen muss. Mit ihm und seiner Crew segeln sie nach Teneriffa. Und dort bereut Isaac schwer sich ausgerechnet dieses Schiff für seine Flucht ausgewählt zu haben, denn es wird eine sehr lange Zeit dauern bis er wieder auf hoher See ist und englischen Boden unter die Füße bekommt. Während Isaac auf See ein gänzlich anderes Leben kennenlernt ist Eleanor of Waringham in London bei Hofe, denn mittlerweile ist Elisabeth Königin von England und Eleanor gilt als ihr Auge. Sie sieht alles und weiß fast alles was im Palast geschieht. Zusammen sind die jetzige Königin und Eleanor durch dick und dünn gegangen. Eleanor gehört mit Robin Dudley zu den engsten Vertrauten der Königin. Was manchmal auch eine Bürde sein kann. Elisabeth wird von allen Seiten bedrängt endlich zu heiraten, um die Thronfolge zu sichern und damit ja kein papistischer König mehr den Thron besteigen kann, denn derzeit sind die Protestanten an der Macht. Doch sie weigert sich, denn sie hat nach dem Tod ihrer Mutter Anne Boleyn geschworen sich niemals einen Mann zu unterwerfen. Als dann auch noch Mary Steward den Thron von Schottland besteigt regieren schon zwei mächtige Frauen jeweils ein Land, aber wär hätte gedacht, dass Mary Steward mal noch ein Problem für Elisabeth werden könnte? Nur all diejenigen, die sich mit der englischen Geschichte auskennen, oder die Nase in dieses Buch stecken. Eleanor mochte ich zu Anfang nicht wirklich. Sie war mir nicht nah genug, wohin gegen ich Isaac gerne mochte, obwohl er diese typische Waringham Eigenheit hat sich ständig und immer mit seiner losen Zunge in Schwierigkeiten zu bringen. In diesem Buch bekommen wir auch wieder mehr Kontakt zu dem König der Diebe. Schon so manch ein Waringham hat sich die Möglichkeit des Kontaktes zum König der Diebe durch die Durhams zunutze gemacht. Um so toller fand ich, dass wir mehr von dem Leben des Königs der Diebe erfahren. Sehr aufregend.Es wäre ratsamer gewesen, den Kopf zu senken und Demut vorzutäuschen. Aber er musste feststellen, dass er das nicht konnte. Er war ein Waringham. Position 2345-2346FazitEin etwas anderer historischer Roman, der nicht mehr viel in Waringham selbst spielt, sondern in der wir mit Isaac of Waringham die Welten der Meere bereisen und und so einen Einblick in das Leben auf See und auch wieder in das eines Königshauses zu bekommen, denn wie gewohnt sitzt ein Waringham in der Nähe eines Königs, in diesem Fall einer Königin.

    Mehr
  • Eine Saga die nie zu Ende gehen sollte...

    Der Palast der Meere
    MaryKate

    MaryKate

    19. May 2016 um 10:04

    In diesem Buch geht es um Isaac und seine Schwester Eleonor die "das Auge" der Königin genannt wird. Isaac ist ein Draufgänger und treibt sie in den zwielichlichtigen Vierteln Londons herum.  Er will weg aus London und versteckt sie als als blinder Passagier auf einem Schiff. Er triftt dabei auf den Freibeuter John Hawkins der im noch viele Schwierigkeiten bereiten wird. Seine Schwester Eleonor ist bei Hofe und ist eine der Hofdamen der Königin. Sie wird  das Auge der Königin genannt, da sie für sie sponiert um zu verhindern, das die Cousine der Königin Mary Stewart ihr den Thron Englands streitig macht. Die Geschichte dreht sie hauptsächlich um Isaac und seine Schwester Eleonor.  Am Anfang fällt es einem etwas schwer in die Geschichte rein zukommen. Da man diesen Erzählstil von der Autorin so nicht kennt.  Etwas das positiv überrascht ist, das die einzelnen Settings im Buch sehr gut beschrieben werden. Isaac kommt ja durch sein Seefahrerleben in der Welt sehr viel herum. Leider wird im ein Pakt mit John Hawkins zum Verhängnis. Dieser verkauft in als Sklaven auf der Insel Teneriffa, wo er auf einer Zuckerplantage arbeiten muss. Er bildet sich schnell eine Meinung zum Thema Sklaven und hält damit nicht hinter dem Berg.  Der Schreibstil ist so gut wie immer so wie man es gewohnt ist. Nach einiger Zeit kommt man immer besser in die Geschichte rein. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen das es um Ende echt recht spannend wurde.  Ich liebe diese Bücher und hoffe sie schreibt noch weiter Bücher. Da ich meine die Geschichte ist noch nicht ganz zu Ende erzählt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Shakespeare-Geheimnis" von Christiane Lind

    Das Shakespeare-Geheimnis
    ChristianeL

    ChristianeL

    „Wenn du ein erfolgreiches Stück schreiben willst“, sagte Marlowe, während er sich mit zwei Fingern über die Stirn strich, als wollte er die Falten glätten. „… dann brauchst du Festmähler, große Szene, Musik und Tanz. Natürlich auch Blut, Mord und Totschlag. Eine ausgiebige Fecht-Szene ist nicht zu verachten.“ „Und Liebe?“, fragte Alice, die sich erinnerte, wie viele Stücke sich mit den Irrungen und Wirrungen der Liebe beschäftigten. „Ein glückliches Paar gehört auch dazu.“ „Ja“, musste Marlowe eingestehen. „Doch mehr für die Komödie. Fürs Drama schreib‘ Hexen und Gespenster hinein. Das mögen die Leute.“   Liebe Lovelybookerinnen und Lovelybooker, ich hoffe, mit dieser Textstelle habe ich eure Neugier auf „Das Shakespeare-Geheimnis“ wecken können. Mein historischer Roman erscheint am 10. Mai 2016 – und ich möchte die Geschichte gerne gemeinsam mit euch lesen. Amazon und ich  verlosen zehn Taschenbücher und zehn eBooks für Kindle. Zum Buch: London 1592. Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann landet die junge Alice in der Welt der Theater, Bordelle und Tierkämpfe. Als Mann verkleidet und mit Hilfe des Autors Christopher Marlowe wird sie Schauspieler im Rose Theatre. Trotz der Sorge aufzufliegen, wird Alice am Theater glücklich – spätestens als sie dort ihre große Liebe findet. Doch dann spürt ihr Ehemann sie auf, und Alices Leben gerät in höchste Gefahr … Ein Roman wie ein Theaterstück zu Shakespeares Zeit – voller Liebe, Geheimnisse, Rache, Verschwörungen, Emotionen und der Pest.  Eine Leseprobe findet ihr hier. Wenn ihr gemeinsam mit mir Alices Geschichte lesen wollt, dann beantwortet bitte diese Frage: „Was meint ihr, wer hat Shakespeares Stücke wirklich geschrieben?“ Wichtig ist noch die Angabe, welches Buch ihr lesen wollt, da ich getrennt für Taschenbücher und eBooks auslose. Wollt ihr nur Taschenbuch? Nur Amazon eBook oder lest ihr beides? Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, wichtig ist, dass die Bücherverlosung an die Leserunde geknüpft ist und eine Rezension bei Amazon gepostet wird. Ich freu mich auf euch.  PS: Alice ist eine meiner Lieblingsfiguren, aber James Kent … hach, James …, den solltet ihr wirklich kennenlernen.

    Mehr
    • 857
    anke3006

    anke3006

    16. May 2016 um 11:45
    ChristianeL schreibt Willkommen - von Niedersächsin zu Niedersächsin. :-) Durch "Das Shakespeare-Geheimnis" habe ich die Zeit Elizabeths I für mich entdeckt und freue mich immer, wenn ich Romane finde, die zu ihrer ...

    Eigentlich hab ich auch nur die allgemein bekannten Bücher Elisabeth I. - Cornelia Wusowski Maria Stuart - Margarete George Waringham-Saga - Der Palast der Meere - Rebecca Gablé Die Schrift des ...

  • Der Waringham-Saga nunmehr 5. Teil ...

    Der Palast der Meere
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    Die Waringham-Saga geht doch weiter. Der nunmehr 5. Teil liegt vor. Wir befinden uns im „Goldenen Zeitalter“ von Elizabeth I.. der Roman umfasst die Zeitspanne von 1560-1588. Die Hauptrollen spielen Elizabeth, Eleonor, Isaac und natürlich der unvermeidliche Robert Dudley. Was passiert? Elizabeth weigert sich nach wie vor zu heiraten. Eleonor ist der Geheimdienst ihrer Majestät. Sie verliebt sich in den König der Diebe, Gabriel Durham. Isaac Fitzgervais of Waringham geht zur See und erlebt dort mannigfaltige Abenteuer. Robert Dudley himmelt seine Königin weiter an, heiratet aber dann heimlich Lettice, eine der Hofdamen. Nicht zu vergessen, Mary Stewart, Ex-Königin von Schottland. Sie intrigiert ständig. Wir kennen alle ihr Schicksal. Alle diese Personen sind – wie immer sehr gut in die Geschichte Englands eingebunden. Was ist los mit der Autorin? Ein Buch unter 1.000 Seiten? Handwerklich ist das Buch gut recherchiert und recht gefällig geschrieben. Mehrmals hat mich allerdings ein Déjà-vu ereilt. Entweder kenne ich die Geschichte Englands so gut oder Frau Gablé hat Anleihen bei anderen Autoren genommen. Die Seefahrergeschichten sind mir auch sehr bekannt vorgekommen. Aber möglicherweise liegt es daran, dass es um Sir Francis Drake, Sir Walter Raleigh und Elizabeth eine Menge Material gibt. Auch die Verfilmung(en) mit Cate Blanchett usw. machen dieses „Elizabethanische Zeitalter“ zu einer gut bekannten Epoche. Witzig finde ich, wie die Autorin William Shakespeare in die Handlung einbaut.  Den Titel finde ich ein wenig irreführend. Wenn mit "Palast der Meere" die Schiffe gemeint sind, so ist das eine krasse Fehleinschätzung. Die Schifffahrt dieser Zeit ist alles andere als komfortabel.

    Mehr
    • 2
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • Der Palast der Meere – Waringham Saga #5 – Rebecca Gablé

    Der Palast der Meere
    Lesen_ist

    Lesen_ist

    17. March 2016 um 18:39

    Inhalt London 1560: Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der protestantischen Königin Elizabeth I. und der katholischen Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Eleanor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen schleicht sich ihr fünfzehnjähriger Bruder Isaac in Plymouth als blinder Passagier auf ein Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei – unter der Bedingung, dass er in den Dienst des Freibeuters John Hawkins tritt. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt – und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt. Meine Meinung Ich habe alle Bücher der »Waringham-Saga« gelesen und eigentlich dachte ich, dass Band Vier der Letzte sein wird. Nun, die Saga geht weiter, und ob dieses Buch das Letzte sein wird, konnte ich nicht herausfinden. Ich persönlich habe nichts dagegen, wenn es weitergeht. Niemand hat mir englische Geschichte nähergebracht als Rebecca Gablé. Seit »Das Lächeln der Fortuna« sind 200 Jahre vergangen und hier kommen nochmal 28 Jahre dazu. Wenn ich den Waringham-Stammbaum richtig gelesen habe, sind Eleanor und Isaac die 7. Generation der Waringhams seit Robin of Waringham im ersten Buch. Leider vermisse ich den Waringham-Stammbaum in diesem Buch, das war bisher immer sehr hilfreich. Obwohl Francis of Waringham derzeit der Earl ist, geht es in diesem Buch um seine Geschwister Eleanor und Isaac. Eleanor ist die uneheliche Tochter von Nick, darunter leidet sie sehr. Sie lebt bei Hofe und ist das »Auge der Königin«, also die Spionin von Elizabeth I. Die beiden sind zusammen aufgewachsen und die engsten Freundinnen. Isaac ist der zweite Sohn von Nick aus zweiter Ehe. Er lebt in London bei seinem Onkel Philipp Durham und möchte auf gar keinen Fall zurück nach Waringham. Doch die Pocken sind in Waringham ausgebrochen und sein Neffe Lappidot ist erkrankt und bereits blind. Francis will, dass Isaac nach Hause kommt aus dem einfachen Grund, dass ein Blinder nicht Earl werden kann, das heißt Isaac soll sein Erbe werden. Doch Isaac verschwindet, reist nach Plymouth und versteckt sich auf dem Schiff Salomon, das gerade beladen wird. Der Freibeuter John Hawkins ist der Kapitän, mit an Bord ist dessen Cousin Francis Drake. Ihr Ziel ist erstmal Teneriffa. Isaac wird genug Zeit haben, um zu bereuen, dass er ausgerechnet dieses Schiff ausgesucht hat. Es wird lange dauern, bis er wieder englischen Boden unter den Füßen hat. Durch Isaac findet die Geschichte diesmal auf drei Kontinenten statt. Afrika und die »Neue Welt« spielen eine sehr große Rolle. Die Neue Welt, wo die Spanier sich bereits niederließen und Plantagen betrieben, kennen wir heute als die Karibik, Mexiko, Mittelamerika. Isaac macht durch John Hawkins eine sehr unerfreuliche Bekanntschaft mit der Sklaverei. Seine große Schwester Eleanor reist mit der Königin oder in ihrem Auftrag, aber die weiteste Reise ist nach Schottland zur Königin Mary Stewart. Im Gegensatz zu Eleanor ist mir Isaac von Anfang an sympathisch. Durch sein Denken und seine Taten wächst er einem immer mehr ans Herz. Er ist mutig, mitfühlsam, loyal und es wird ein ehrenvoller Mann aus dem widerspenstigen Jungen. Eleanor dient Elizabeth I und lebt ein sehr angenehmes und geschütztes Leben bei Hofe. Sie sammelt Geheimnisse für ihre Majestät und wird begleitet von zwei »Gentleman Pensioners«, ihre Bodyguards. Und doch lebt sie auch oft gefährlich durch ihre Bekanntschaft mit dem »König der Diebe« Gabriel Durham, in der Londoner Unterwelt. Obwohl Gabriel ein Verbrecher ist, mag ich ihn sehr. Wie immer sind die Waringhams mit dem jeweiligen Monarchen eng verbunden. Seit Robin von Waringham vor 200 Jahren ist das so. Dass der Earl of Waringham sich nicht viel auf seiner Burg aufhält, ist man gewohnt, in diesem Buch besucht man diesen Schauplatz noch weniger, was ich schade finde. Die Liste der »Dramatis Personae«, vorne im Buch, ist voll von historischen Persönlichkeiten. Bis auf die Waringhams und die Figuren der Londoner Unterwelt haben die meisten existiert. Die Charakterentwicklung ist hervorragend und wie immer hat mir die geschichtliche Genauigkeit imponiert. Elizabeth I wird natürlich immer wieder gedrängt zu heiraten, damit sie einen Erben bekommt. Es ist kein Geheimnis, dass sie nie heiratet und James, der Sohn von Mary Stewart und König von Schottland, wird nach ihrem Tod im Jahr 1603 auch König von England. Was sich auf dem Meer ereignet und in der Neuen Welt macht dieses Buch extrem spannend. Alles rund um Hawkins, Drake und die Spanier, bis hin zur berühmten Schlacht mit der Armada im Ärmelkanal ist nicht nur Geschichte, sondern wird auf eine fesselnde, mitreißende Weise erzählt. So liebe ich Geschichte. Mit der Waringham Saga habe ich 16 englische HerrscherInnen und 7 Generationen Waringhams erlebt und es war eine unvergessliche Reise in die Vergangenheit. Machtgieriger und herrschsüchtiger Adel, tödliche Krankheiten, den 100-jährigen Krieg, die Rosenkriege, die Gründung der anglikanischen Kirche und vieles mehr habe ich durch Rebecca Gablé auf 5425 Seiten durchlebt. Könige, Königinnen und Ritter, Reichtum und Armut, schreckliche Grausamkeit und herzerwärmende Einfühlsamkeit, Loyalität und Verrat, Liebe und Hass, dazu wunderbare Figuren mit viel Charaktertiefe; das alles macht diese Bücher zum puren Lesegenuss für Geschichte interessierte Leser. Hätte ich bloß solche Bücher zu meiner Schulzeit gehabt, wäre meine Note in Geschichte um einiges besser gewesen! Ich würde auf jeden Fall empfehlen alle Waringham-Saga Bücher zu lesen, angefangen mit »Das Lächeln der Fortuna«. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es vielleicht doch irgendwann weitergeht.

    Mehr
  • Der schwächste Teil der Saga - Trotzdem lesen !

    Der Palast der Meere
    tenchy

    tenchy

    08. March 2016 um 12:57

    Was war ich aufgeregt, konnte es garnicht erwarten Der Palast der Meere in den Händen zu halten. Ganz gierig war ich zu erfahren, wie es weitergeht mit den Waringhams. Dann hielt ich es schließeig in meinen Händen und habe es recht schnell verschlungen. Allerdings konnte mich das Buch nicht so fesseln wie die Vorgängerromane der Saga. Leider, leider.... dabei bin ich ein risieger Gablé Fan. Irgendwie fand ich die Geschichte etwas langatmig und nicht ganz so spannend wie die Anderen Teile. Vielleicht hatte ich aber auch einfach nur zu hohe Erwartungen an das Buch. Es ist auf alle Fälle zu empfehlen und ich hoffe, dass uns Frau Gablé noch mit weitere Romanen der Reihe beglücken wird :)

    Mehr
  • Facettenreiche Fortsetzung rund um die Waringhams

    Der Palast der Meere
    woll-garten

    woll-garten

    23. February 2016 um 10:48

    London 1560: Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der protestantischen Königin Elizabeth I. und der katholischen Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Eleanor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen schleicht sich ihr fünfzehnjähriger Bruder Isaac in Plymouth als blinder Passagier auf ein Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei – unter der Bedingung, dass er in den Dienst des Freibeuters John Hawkins tritt. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt – und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt .. Endlich geht die Waringham-Saga weiter, und das mitreißend wie eh und je. Die Autorin händelt die verschiedenen Handlungsstränge sehr gekonnt, erzählt eigene Geschichten und verwebt sie im zeitlichen Kontext immer wieder und passend. Die Hauptfiguren erleben viel, auch Einschneidendes, aber immer in reellem Maß und nicht übertrieben, und ein Happy End gibt es auch. Am meisten hat mich die Geschichte von Eleanor gefangen genommen, der Weg den sie wählt, die Hürden die sie nehmen muss. Ein schwerer Schlag in der Mitte des Buches hat mich sehr mitgenommen und besonders mit ihr fühlen lassen, das ist eine der Passagen, die besonders gut gelungen sind. Ich bin immer wieder begeistert, von den Epen, die die Autorin außergewöhnlich zu erzählen weiß, besonders immer im geschichtlichen Zusammenhang. Auch mit diesem Buch hat sie mich wieder überzeugt. Mein Fazit: Facettenreiche Fortsetzung um die Waringhams, prächtig, durchdacht, schlüssig und passend in den geschichtlichen Kontext eingebettet. Wie immer sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Mehr davon!

    Der Palast der Meere
    Toirse

    Toirse

    19. February 2016 um 21:37

    Erster Eindruck: Hach, dieses Cover. Ich mag es einfach. Das Design erinnert mich ein bisschen an die Seekisten, die bei uns im Heimatmuseum stehen. Da sind auch oft Windrosen und Bilder von Schiffen eingraviert oder die Kisten sind entsprechend bemalt. Zu den anderen Büchern passt es auch sehr gut, was mich immer glücklich macht, selbst wenn ich nur den ersten Band (wenn auch in der "langen" Ausgabe) besitze. Inhalt: Isaac und Eleanor von Waringham haben auf den ersten Blick bis auf ihren Vater wenig gemeinsam. Eleanor hat ihr ganzes Leben an der Seite von Königin Elizabeth verbracht. Sie kennt die Geheimnisse eines jeden Menschen bei Hofe und wird "das Auge der Königin" genannt. Einzig und allein der Londoner König der Diebe stört das Bild der perfekten Hofdame... Isaac dagegen hat nahezu sein gesamtes Leben entweder in Waringham oder bei seinem Onkel, dem Tuchhändler Philip Durham, in London verbracht und er hasst es. Deshalb schleicht er sich auf ein Schiff in der Hoffnung so auf den Kontinent zu kommen. Nur fährt dieses Schiff in die Neue Welt und nicht nach Frankreich... Meine Meinung: Meine Zusammenfassung ist echt schlecht. Es ist einfach unglaublich schwierig dieses Buch in Worte zu fassen. Es spielt zwischen 1560 und 1588, als über einen Zeitraum von 28 Jahren. Und dann gibt es diesmal auch noch zwei Hauptpersonen, die wenig bis gar nicht miteinander interagieren. Ja, sie sind Halbgeschwister, aber selten sind beide mal in einem Raum. Was dieses Buch gerade deshalb aber auch besonders spannend macht, denn es entsteht ein sehr vielseitiges Portrait der Zeit. Das Leben bei Hofe und das Leben auf See sind ja jetzt nicht unbedingt vergleichbar ;) Rebecca Gablé hat es schon in ihrem vorherigen Büchern gezeigt: Sie kann schreiben und wie. Und historische Romane kann sie meiner Meinung nach besonders gut. Mein Favorit von ihr wird wahrscheinlich immer "Der König der purpurnen Stadt" bleiben, aber "Der Palast der Meere" ist auch wirklich gut. Es gibt wieder jede Menge Intrigen und Schicksalsschläge, aber durch die zwei verschiedenen Hauptpersonen wird es nicht zu viel auf einmal sondern ist etwas aufgelockert. Das hilft auch bei 900 Seiten nicht aufgeben zu wollen. Durch die Abwechslung (und die gut platzierten Zeitsprünge) hat man nie das Gefühl, dass es langweilig wird oder sich zieht. Stattdessen möchte man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen, bei 900 Seiten etwas ungünstig, schließlich muss man (bzw. ich auf jeden Fall) ja auch noch essen und trinken und zur Uni gehen... Besonders gefallen hat mir diesmal, dass das Umfeld von Isaac und Eleanor ebenfalls sehr gut charakterisiert ist. Mir ist nicht eine Figur aufgefallen, die irgendwie nicht richtig ausgearbeitet wirkt. Hut ab dafür! Ein kleines Nachwort mit den geschichtlichen Hintergründen gibt es auch wieder, so etwas finde ich muss sein bei einem historischen Roman. Fazit: Schwierig, Schwierig. Es ist nicht ihr bestes Buch, aber es ist besser als fast alle anderen historischen Romane, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Also 4 Sterne oder 5 Sterne? 5 Sterne, weil es mehr solcher Bücher geben sollte! Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Diese Rezension erschien zuerst auf meinem Blog Büchernest.

    Mehr
  • weitere