Der dunkle Thron

von Rebecca Gablé 
4,2 Sterne bei28 Bewertungen
Der dunkle Thron
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MaryKates avatar

Ich liebe die Stimme von Detlef Bierstedt einfach der Hammer.

locke61s avatar

Detlef Bierstedt ist einfach ein guter Vorleser ;O)

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der dunkle Thron"

London 1529: Der 14-jährige Nick of Waringham lebt als Schüler bei dem berühmten Humanisten Sir Thomas More. Als Nicks Vater, der Earl of Waringham, Opfer einer Intrige wird und der Häresie beschuldigt wird, wird der Junge zurück nach Hause geschickt, wo sein Vater vor seinen Augen an den Folgen der Folter stirbt. Nick bleibt zurück mit einer Baronie in desolatem Zustand - und einer großen, schier unlösbaren Aufgabe: Er soll Prinzessin Mary, Catalinas einziges Kind, beschützen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783838768861
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:16.09.2011
Das aktuelle Buch ist am 16.09.2011 bei Ehrenwirth erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ginevras avatar
    Ginevravor 2 Jahren
    Abenteuer in der Tudor-Zeit

    London, im Jahre 1529: 
    Nick of Waringham ist ein eigenwilliger und tapferer Junge, als er mit 14 Jahren zum Großgrundbesitzer wird: nach dem Tode seines Vaters im Tower of London erbt er dessen Baronie, die jedoch seit Jahrzehnten stark vernachlässigt wurde. Nicks Vater beschäftigte sich lieber mit den Schriften der Reformatoren, was zur damaligen Zeit lebensgefährlich war. Gegen den Widerstand seiner Stiefmutter baut Nick einen florierenden Reiterhof auf, bis er an den Hof gerufen wird. Henry VIII hat gerade seine Langzeitangebetete Anne Boleyn geheiratet, und seine Tochter Mary (aus erster Ehe) lebt auf einem abgeschiedenen Landgut - vergessen und verbittert. Sie flüchtet sich in die katholische Religion. Bei einem Bankett des Königs lernt sie Nick kennen - und gewinnt in ihm einen treuen Freund und Beschützer. Nick zieht auf ihr Anwesen und gerät immer tiefer in das gefährliche Dickicht der blutigen Glaubenskriege, die England erschüttern...


    Rebecca Gablé, geb. 1964, schreibt seit 1996 erfolgreich historische Romane, die bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurden. Zuvor studierte sie Anglistik, Germanisitk und mittelalterliche Literatur. Mit der Waringham- Saga landete sie ihre ersten Bestseller.


    Der dunkle Thron war mein erster Waringham-Roman, den ich sehr spannend, oft humorvoll und durchweg leicht lesbar fand. Da ich mich mit den historischen Hintergründen schon beschäftigt hatte, konnte ich einige historische Begebenheiten und "altbekannte" Personen wiederentdecken!
    Was mir persönlich nicht so gut gefiel, war die Bedeutung der (erfundenen) Hauptfigur im historischen Zusammenhang. 
    Da ich Henry VIII, Anne Boleyns und Mary Tudors Biografien schon gelesen hatte, kam mir das "plötzliche" Auftreten dieses bedeutenden Lords und "Strippenziehers" etwas künstlich vor - wenn sein Schicksal auch wirklich kunstvoll eingeflochten wird. Ein echter Lord hätte mich mehr interessiert - aber das ist reine Geschmackssache.


    Der Vorleser diese Hörbuchs, Marcel Schweder, ist einfach super: er findet für jede Figur eine eigene Stimme, moduliert, ohne zu übertreiben, ein echter Hörgenuss!


    Insgesamt gibt es von mir wohlverdiente 4 von 5 Sternen für diesen historischen Bestseller.





    Kommentieren0
    6
    Teilen
    locke61s avatar
    locke61vor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Detlef Bierstedt ist einfach ein guter Vorleser ;O)
    Mal wieder was historisches ;O)

    Aufgrund einer üblen Intrige wird Nicholas Vater, der Earl von Waringham, verhaftet und im Tower gefoltert. Er stirbt in den Armen seines Sohnes.
    Dieser übernimmt mit seinen erst 14 Jahren ein schwieriges Erbe: einen heruntergewirtschafteten Hof und eine verhasste Schwiegermutter nebst Stiefschwester, die ihm und seiner Schwester immer wieder ganz üble Probleme machen.
    Er arbeitet hart, versucht die vernachlässigte Pferdezucht wieder vorzeigbar zu machen um damit Geld zu vedienen.
    Nebenbei muss er seine Familie und Namen bei Hofe vertreten und gerät immer wieder in Henry VIII Frauengeschichten und den Intrigen seiner Berater.
    Königin Katharina von Aragon nimmt ihm das Versprechen ab, ihre Tochter Mary vor den Intrigen ihres Vaters zu schützen, was für ihn zum Lebensinhalt wird bis zu ihrer Krönung.

    Es ist auch die Zeit des Aufbruchs, die Menschen rebellieren gegen den gierigen Klerus und deren Schandtaten. Unter Thomas Cromwell werden alle Klöster und Abteien aufgelöst und die Ländereien verkauft.
    Die Armut wird immer größer und die Menschen unzufriedener. Sie wissen nicht mehr an was sie ungestraft glauben sollen.

    Wieder einmal wurde ich von der angenehmen Stimme eines meiner "Lieblingsvorleser" Detlef Biersted in eine tolle Geschichte reingezogen. Gespickt mit Verrat, Intrigen aber auch viel Liebe war sie spannend so wie man es von einem Rebecca Gable Roman gewohnt ist.
    Und ich konnte bei Wikipedia den historischen Hintergrund "nachforschen" was auch eine Bereicherung ist.
    Hat mich öfters an den Film "Die Schwester der Königin" erinnert. Nur das Gable die Schwester Mary unterschlagen hat.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    TMs avatar
    TMvor 6 Jahren
    Rezension zu "Der dunkle Thron" von Rebecca Gablé

    Die Story zieht sich während der ersten Hälfte zäh wie Fruchtgummi - ich war mehrmals versucht aufzugeben. Dann wird es zwar flüssiger aber der Haupdarsteller Nick Waringham bleibt ein irgendwie unsymphatischer Knopf :)

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Der dunkle Thron" von Rebecca Gablé

    "Der dunkle Thron" ist der vierte Teil der Waringham-Saga, die im mittelalterlichen England spielt. Zum Verständnis der Handlung ist es allerdings nicht erforderlich, die vorherigen Teile gelesen zu haben. Worum es geht, ist im Klappentext schon ziemlich klar, die Handlung orientiert sich eng an den historischen Ereignissen, daher ist das Resultat aus dem Geschichtsunterricht bekannt: Henry VIII. stirbt, ebenso dessen Sohn Edward, und Mary wird Königin von England.

    Teil 4 konnte für mich nicht richtig mit den vorherigen Bänden mithalten. Zwar ist die Handlung wie immer fesselnd und spannend, die Entwicklung der Figuren aber nicht sehr gelungen. Der Protagonist ist kein sonderlich sympathischer Mensch, zeitweise doppelmoralisch und zerstörerisch im Umgang mit seiner Familie. "Der dunkle Thron" bleibt aber ansonsten wie seine Vorgänger dauerhaft spannend und gut les- bzw. in meinem Fall hörbar.

    Am Hörbuch stört mich allerdings die Musik ganz erheblich. Während der gesamten Geschichte wird dasselbe Thema in verschiedenen Variationen immer wieder gespielt, mal als Orgel-, mal als Cembalostück. Allerdings sind die Stücke mit stellenweise gut vier Minuten erheblich zu lang, trennen manchmal eigentlich zusammengehörige Szenen, und macht es so stellenweise wirklich anstrengend, dranzubleiben. Zudem liegt die Musik nicht immer am Ende eines Kapitels, so dass man mit dem "Weiter"-Knopf nicht einfach weiterspringen kann, ohne etwas zu verpassen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Friedhelms avatar
    Friedhelmvor 7 Jahren
    Rezension zu "Der dunkle Thron" von Rebecca Gablé

    Ich hatte das Hörbuch. Aber zu der Geschichte, das war wie immer, was von Rebecca Gablé kommt, nur spannend und ich konnte mein e Book Reader nicht zur Seite legen. Einfach Klasse!!!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 7 Jahren
    Rezension zu "Der dunkle Thron" von Rebecca Gablé

    Da ich bei diesem Buch aus Zeitgründen etwas geschummelt habe, und zeitgleich Buch und Hörbuch gelesen bzw gehört habe, schreibe ich jetzt hier nur etwas zum Hörbuch.
    Zum geschriebenen Werk habe ich schon eine Rezi verfasst.
    Der Wechsel von der CD zum Buch zurück ist einfacher als anders herum.
    Man findet die betreffende Stelle einfacher wieder.
    Die Hörbuchversion ist wahnsinnig lang, mit über 35 Stubden.
    Auch wenn mich die weiteren 10 € für das Hörbuch geärgert haben, bin ich froh, es so gehandhabt zu haben. Nur mit lesen wäre ich jetzt noch lange nicht fertig.
    Die Hörbuchversion ist von Detlef Bierstedt sehr ausdrucksvoll gesprochen und immer wieder mit etwas historischer Musik unterbrochen.
    Und das ist eigentlich mein einziger Minuspunkt:
    Die kurzen Sequenzen der mittelalterlichen Musik sind leider zu lang geraten.
    Denn oft werden damit natürlich spannende Szenen unterbrochen, und man muss dann, mehr oder weniger geduldig, die Musik zu Ende hören.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    MaryKates avatar
    MaryKatevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ich liebe die Stimme von Detlef Bierstedt einfach der Hammer.
    Kommentieren0
    Antje_Haases avatar
    Antje_Haasevor einem Jahr
    M
    MayanichtdieBienevor 2 Jahren
    L
    Lari12vor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks