Kurt Gödel

von Rebecca Goldstein 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Kurt Gödel
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kurt Gödel"

Sein Unvollständigkeitssatz war revolutionär und schockierte die Mathematiker seiner Zeit: Kurt Gödel (1906–1978) war ein Jahrhundertgenie und der größte Logiker seit Aristoteles. Seine Entdeckung steht auf einer Stufe mit Einsteins Relativitätstheorien und Heisenbergs Unbestimmtheits­relation. Rebecca Goldstein erzählt von Leben und Werk des großen Mathematikers und zeigt einen außergewöhnlichen Menschen, der skurrile und schließlich auch tragische Züge hatte. »Die fesselnde Geschichte einer folgenschweren Idee, des eigenartigen Mannes, der sie entdeckte, und der farbigen Zeit, in der das alles passierte. Ein Juwel.« Steven Pinker

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492249607
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:312 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.05.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kaivais avatar
    Kaivaivor 11 Jahren
    Rezension zu "Kurt Gödel" von Rebecca Goldstein

    Metaphysik ist bekannt. Metamathematik viel weniger. Als Anfang der fünfziger Jahre der Physiker Albert Einstein und der Mathematiker Kurt Gödel im amerikanischen Princeton spazierengingen, Tag für Tag, ging die Meta mit ihnen. Meta heißt soviel wie außer oder hinter und darum ging es den beiden sehr. Sie wollten ihre Wissenschaft in das Große Ganze hinein öffnen und es gelang ihnen, indem sie fundamentales entdeckten: bei Einstein war es die Relativitätstheorie und bei Gödel die beiden Unvollständigkeitssätze. Gödel war in dem mathematischen Gebiet tätig, das der Philosophie am nächsten steht: der Logik. Dort tummeln sich auch seine Sätze, die hieb- und stichfest bewiesen sind und die zur Folge hatten, daß die Mathematik vom Kopf auf die Füße gestellt wurde. Die Füße stecken in Socken und in den Socken sind zwei Löcher und wegen dieser Löcher dringt die Mathematik immer tiefer in den Menschen, als dieser in sie und das ist unumkehrbar. Seit Gödel ist das klar. Wers erklärt haben will sollte dies schöne Buch lesen. Wer war Kurt Gödel? Ein großer Unbekannter. Ein Schwieriger. Erinnert an Kafka, den er verehrte. Wie Kafka war auch Gödel fixiert auf geistige Reinheit und darum mußte er sich tief in seine Seele verankern. Im dunklen Raum, wo er der einSame ist, herrscht immer wieder alles überschattende Klarheit. Im hellen Raum, wo sich die Menschen tummeln, herrscht permanent düsterer Nebel. Doch Einstein half dem Einsamen. Bis er 1955 starb. Gödel lebte noch bis 1978. In den Jahren vor seinem Tod studierte Rebecca Goldstein in Princeton. Gödel war ihr Gott. Ein Gott mit einem rosa Plastik-Flamingo im Vorgarten. In ihrem Buch gelingt es ihr diesen Gott auf die Erde zu holen. Ein wenig fremd, aber menschlich. Weniger menschlich ist die Mathematik, speziell die Logik. Rebecca Goldstein erklärt gut, doch ich versteh schlecht. meine Hirnzellen sind schon ein wenig verstaubt. Ist aber nicht schlimm. Das hat mir nix von meiner Freude beim Lesen genommen.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks