Rebecca Green

 4.6 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Rebecca Green

Cover des Buches Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet (ISBN: 9783257012507)

Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet

 (8)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches How to Make Friends with a Ghost (ISBN: 9781101919019)

How to Make Friends with a Ghost

 (0)
Erschienen am 05.09.2017

Neue Rezensionen zu Rebecca Green

Neu
M

Rezension zu "Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet" von Rebecca Green

Liebenwertes Bilderbuch
Mamijojalevor 4 Monaten

Man glaubt es kaum, aber auch Gespenster brauchen Freunde!

Sie zu finden ist ziemlich unmöglich, man muss sich finden lassen!

Gespenster sind sehr sensibel und schüchtern, brauchen Zuwendung und Pflege...

Und etwas Gutes zu essen! 

Wie gut, dass es diese tolle Buch gibt, ich hatte  ja keine Ahnung von Gespensterpflege👻🤷

Hat man es aber geschafft, sich gut um sein Gespenst zu kümmern, hat man etwas ganz besonderes ♥️ nämlich einen Freund fürs Leben! 

Oder vllt sogar noch mehr?!👻

Das Buch gibt viele Gesprächsimpulse um schonend über den Tod zu sprechen und ihn vllt einfach als Teil des Lebens anzunehmen. 

Was dieses Buch so besonders macht? Die Bilder sind einfach wunderbar ruhig, die Farbgebung für ein Kinderbuch eher ungewöhnlich, aber trotzdem ist das Buch bei den kleinen Raketen (7, 5 und 2x3) eingeschlagen wie eine Bombe💣

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet" von Rebecca Green

Mit ulkigen und herzerwärmenden Life-Hacks zu einer lebenslangen Gespensterfreundschaft!
Flohvor 5 Monaten

Was essen eigentlich Gespenster? Wie erkennt man einen richtigen Geist? Und wo schlafen diese durchscheinenden Wesen? Womit beschäftigen sich Gespenster und wie freundet man sich mit einem Gespenst an, wenn man von ihm gefunden wurde? … Das weißt du alles noch nicht? Na dann wird es Zeit für Rebecca Greens liebevollen Buch „Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet“. Nicht nur für Kinder ein facettenreicher und erzählerischer Lehrpfad über die Welt der Geister, Gespenster und unbekannten Wesen, sowie der großen Bedeutung von Freundschaft und Fügungen. Toll. Wir sind nun absolut überrascht, dadurch mehr als positiv begeistert, unendlich bespaßt und aufgeklärt, belesen  und entzückt von dieser aberwitzigen und herzlichen Buch-Idee mit Life-Hacks zu einer Freundschaft mit einem Geist.

Erschienen im Diogenes Verlag

So beschreibt der Verlag dieses ulkig liebevolle Kinderbuch(Inhalt / Beschreibung von der Verlagshomepage übernommen):
"Keine Bange vor Gespenstern! Man kann mit ihnen Freundschaft schließen. Davon erzählt Rebecca Green in ihrer liebevoll geschriebenen und illustrierten Geschichte für kleine Angsthasen und mutige Weltenerkunder:
Was machst du, wenn dir ein Gespenst begegnet?
1) Du servierst ihm ein paar seiner Lieblingssnacks wie Matschtörtchen und Ohrenschmalztrüffel.
2) Du erzählst ihm Gutenachtgeschichten (Gespenster lieben es, wenn man ihnen vorliest!).
3) Du sorgst dafür, dass keiner es mit Schlagsahne oder einem Marshmallow verwechselt, wenn du mal nicht guckst.
 So gewinnst du einen Freund, der dir in diesem (und im nächsten) Leben liebevoll zur Seite steht."

Darum geht es in dem Buch / Inhalt:

Angst vor Geistern und Gespenstern zu haben ist nach diesem herzlichen und vorwitzigen Kinderbuch mit den einladenden Illustrationen und Geister-Life-Hacks für immer passé. In „Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet“ findet man eine kluge Anleitung dazu, wie man sich idealerweise zu verhalten hat, wenn einem wirklich mal ein Gespenst findet. Denn eine Regel lautet: du wirst keinem Gespenst einfach so begegnen. Wenn du ein gutes Herz hast, wird nämlich ein Gespenst dich von ganz allein finden und eine lebenslange Freundschaft kann beginnen. Dazu müsst ihr natürlich wissen, wie man so eine sonderbare Freundschaft zu einem Gespenst pflegt und wie man miteinander gut zusammenleben und Freude haben kann. Dieses informative Buch gibt Tipps und Tricks und allerhand Sachinformationen (mit einem grooooooßen Augenzwinkern, wohlgemerkt), wie man sich um sein Gespenst kümmert, was man ihm kochen sollte, wo es wohl gern schläft und sich wäscht, was es gern unternimmt und wie es sich wohl fühlt. Zum Dank gibt dir dein kleiner scheinender Freund eine Freundschaft weit über das Leben hinaus zurück. Später, wenn du alt und vergesslich geworden bist, wird dich dein Gespenst an die schönen Momente erinnern, es wird dir vorlesen und sich um dich kümmern. Ein süßes Kinderbuch, was Kindern die Angst vor Geistern und unbekannten Gruselwesen nehmen soll. Ein witziger Vorlesespaß mit tollen Bildern, ulkigen Tipps und gelungener Ironie. Schön!



Meinung:
 Schon allein der erste Blick auf und in dieses Buch erzeugt bei Klein & Groß ein liebevolles Entzücken. Das kleine niedliche Gespenst auf dem Schutzumschlag des Hardcover Kinderbuches lugt so vorsichtig, umsichtig und treu auf das skeptische Mädchen auf der Schaukel, dass man gleich versteht, dass man vor diesem Geist keine Angst zu haben braucht. Meine Kinder haben den Schutzumschlag des Buches vor dem Vorlesen entfernt und die Entzückung bei meiner 6 jährigen Tochter und meinem 5 jährigen Sohn waren noch größer „Mama schau mal, wie süß dieses Gespenstchen aussieht. Das möchte ich später malen“. Noch höher wuchs die Begeisterung meiner beiden Kinder über das zuckersüße Vorsatzpapier des Buches. So liebevoll und herzlich gestaltet, dass man sich dieses Muster gleich als edles Geschenkpapier wünscht. Ein hübsches und dezentes Wimmelbild aus Getier und ulkigen Gegenständen des Alltags. Und schon beginnt die Vorlesezeit über eine kluge und erprobte Anleitung, wie man sich mit einem Gespenst anfreundet. Nach diesem Buch ist man Experte und Gespensterfreund auf Lebenszeit. Man weiß, zu welchen kuriosen Verwechselungen es kommen kann und die häufigsten Gespenstersichtungen Irrtümer sind (Staubige Kameralinsten, Bettlaken etc..). Denn Gespenster kommen nur sehr selten zu den Menschen und suchen sich freundliche Kinder mit einem guten Herzen für ihre Freundschaft aus. Denn eine Freundschaft beruht auf gegenseitiges Geben und Nehmen, auf Fürsorge und ewige Treue. Freundschaften müssen wachsen und regelmäßig gepflegt werden. So können sie ein lebenlang halten. Dieses kindgerechte Buch bietet eine spielerische und leicht ironische Anleitung, was es für eine Freundschaft alles braucht, besonders für eine Freundschaft mit einem Gespenst. Ganz besonders komisch fanden wir die Rezepte mit den Leibspeisen eines Geistes. Wenn du von einem Gespenst gefunden wurdest, ein gutes Herz besitzt und eine Freundschaft entstehen soll, dann koche für deinen Geist am besten folgende Speisen: Insekten mit Zimtzucker; Matschtörtchen; Saure Popel; Ohrenwachstrüffel oder ein Gericht aus getrocknetem Hexenhaar mit Brackwasser, Match, Tomatensoße und geriebene Spinneneier (für dich werden es simple Spagetti mit Tomatensoße und Parmesanhobel sein). Oder gehe mit deinem Gespenst in den Wald und sammelt Eicheln, Blätter und Würmer, ließ ihm Gruselgeschichten vor und lass ihn in deiner Sockenschublade schlafen. Wenn du alt und grau geworden bist, wird dein ewig treuer Freund all das für dich tun. Versprochen!!!!!

Ja, das Buch hat unser Herz auf besondere Weise erobert. Es bringt Spaß, Ironie, Ulk, Witz, Herz, Entzücken, Wärme und Abwechslung in die Kinderstube. Meine Kinder schauen sich das Buch immer wieder gern an, wollen natürlich auch ein gutes Herz besitzen und artig sein, damit sie vielleicht auch schon bald von einem Gespenst gefunden werden. Etwas schade fanden sie es, dass das Mädchen und das Gespenst keinen Namen bekommen haben. Als ich erklärte, dass diese Geschichte stellvertretend für alle Kinder und alle Geisterfreundschaften steht, konnten sie es noch nicht ganz nachvollziehen. Dieses Buch vermittelt auf goldiger Art und Weise die große Bedeutung von Freundschaft und das man diese Pflegen und Hegen muss, damit sie ewig hält. Vielleicht löst es auch die Angst vor Geistern, unbekannten Wesen und Monstern bei dem ein oder anderen bangen Kind auf? Ein schönes und abwechslungsreiches Buch mit vielen lustigen und überraschenden Ideen. Toll!

Dieses Buch wird für Kinder ab etwa 4 Jahren empfohlen. Durch die einladenden Bilder, den kurzen Vorlesetext und die offene Gestaltung, dürften bestimmt auch schön jüngere Kinder Freude mit dem niedlichen Buch haben. Meine beiden Kinder (6 und 5 Jahre alt) sind ganz selig mit dem Buch und beschäftigen sich vielseitig damit. Schön finde ich auch, dass die Leser, Selbstleser, Zuhörer und Betrachter dieses Bilderbuches auch animiert und einbezogen werden. So darf man sich stets angesprochen fühlen und bekommt eine persönliche Anleitung zu einer möglichen Freundschaft mit einem lieben Geist. Ein wirklich komplett durchdachtes und bereicherndes Buch, welches spielerisch und leserlich den Wert der Freundschaft nahe bringt. So fühlt man sich gleich verbunden und mittendrin. Der Fokus liegt hier auf eine tolle Zeit mit einem schönen Buch, überraschend witzigen und facettenreichen Informationen, wunderschönen Bildern und einer großen Auswahl an Inspirationen und Gesprächsstoff. Dieses Buch begeistert Groß und Klein.  

Zur Autorin (Text von der Verlagshomepage übernommen):

„Rebecca Green, geboren 1986, wuchs in Owosso, Michigan, auf. 2010 machte sie ihren Abschluss am Kendall College of Art and Design, seitdem arbeitet sie als Illustratorin für Verlage, Zeitschriften wie ›The Wall Street Journal‹ und ›Flow Magazine‹, Galerien etc. 2017 erschien ihr Kinderbucherstling ›Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet‹. Wenn sie nicht am Zeichentisch sitzt, probiert sie in der Küche neue Rezepte aus. Mit ihrem Mann Matt lebt sie momentan in Japan. “

Die Illustrationen:

Vom ersten bis zum letzten Pinselstrich einfach nur grandios. Das Gespenst in dem Buch ist so zuckersüß, dass man sich sofort verlieben muss. Das Buch ist dreifarbig gehalten. Hier dominieren Grau, Schwarz, Rot und Weiß-Töne. Die Illustrationen sind auf den Vorlesetext oder auf die jeweilige Sachinformation abgestimmt und bieten abwechslungsreiche Einblicke in diese besondere Freundschaft. Wir sind begeistert, entzückt und haben vielen Zeichnungen zu der Geschichte genossen. TOP.

Fazit:
 Für mich ist dieses Buch einfach überraschend schön und witzig. Es übermittelt eine wichtige Botschaft zur Bedeutung von Freundschaft und nimmt vielleicht sogar einigen Kindern die Angst vor unheimlichen Wesen. Meine beiden Kinder waren vom ersten Blick an in dem Buch verliebt. Ein neues Buch für eine wunderbar-verrückte Vorlesezeit mit Herz und ganz viel Ulk! 5 Sterne!

 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet" von Rebecca Green

Freundschaft mit einem Gespenst
Buecherseele79vor 8 Monaten

Zuerst muss ich erstmal das loswerden – OH MEIN GOTT ist dieses Buch oberknuffig supersüss, ich finde keine Worte.

Alleine das Cover und der Titel sind so eine Augenweide und als ich das kleine Gespenst gesehen habe war ich umgehend schockverliebt.

Die ganze Aufmachung, die Zeichnungen, der feine Humor, der Versuch sich mit einem Gespenst auf Lebzeit anzufreunden ist so zauberhaft und unglaublich liebevoll umgesetzt.

Auch wenn man das Buch zu Ende gelesen hat greift man immer wieder darauf zurück und muss es sich anschauen, Passagen erneut lesen.


Ja, wie freundet man sich mit einem Gespenst an?
Das ist eigentlich ganz leicht wenn man ein netter Mensch mit reinem Herzen ist, das ist wohl das Wichtigste.

Und natürlich darf man nicht allzu viel Angst haben wenn man dann einem Gespenst begegnet.


 Wir lernen das Geister 1x1, die Geisterpflege und Gemeinsam durchs Leben kennen.


Denn auch wenn man als Kind vielleicht Angst vor Gespenstern hat, so sind es doch ganz lustige, verspielte und humorvolle Wesen die aber auch sensibel reagieren, gerade wenn man laut aufschreit weil man ein Gespenst entdeckt hat.

Wenn man sich aber die Zeit nimmt und nach Anleitung handelt dann hat man einen Freund für das ganze Leben gefunden.

Und was noch Schöner ist – bis zum Ende und darüber hinaus.

Denn auch wenn man stirbt bleibt der Geist bzw. das Gespenst bei dir, eine Freundschaft für die Ewigkeit.


Hier liegt auch die ganze Stärke des Buches.

Es eignet sich hervorragend zum Vorlesen, für jedes Alter denn Kinder haben ja bekanntlich sehr früh schon Angst vor Geräuschen im Dunkeln, der Kleiderschrank macht komische Geräusche und Laute, Gespenster sind gruselig und gemein – und hier, mit diesem kleinen aber so schönen Buch kann man diese Fantasiegestalten zu kleinen, zauberhaften, rotbäckigen Gespenster umgestalten.


Geht man genau nach Buch vor und hält sich an die Ratschläge von Dr. Phantomeus Spukheusern kann gar nichts mehr schiefgehen.

Richtig schön wird es eigentlich zum Ende da dieses Buch aufzeigt – eine Freundschaft mit einem Gespenst geht nie zu Ende.

Es nimmt den Kindern womöglich viele kleine und große Ängste und ist doch, in seiner absolut zauberhaften Art, toll umgesetzt.


Bedenke – auch Gespenster brauchen Freunde.

Und ich empfehle dieses Buch allen kleinen und großen Lesern.



Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks