Neuer Beitrag

Uli_B

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Bis Jahresende kann man sich für diese Leserunde von Rebecca Hohlbeins neuem Buch bewerben:
"Helga, oder mit der al Qaida nach Sibirien"
Ein herrlich sarkastischer Roman!

Bitte nur mitmachen, wenn eure Bewerbung ernstgemeint ist und wenn ihr dazu bereit seid eure Rezension auch auf amazon einzustellen. Das wäre wirklich super-nett!!

Lasst also das Jahr gut beginnen ;-)
Start der Leserunde ist dann offiziell der 10.01.2015

Hier mal der Klappentext:
"Menscheskinners - wie sieht das denn hier schon wieder aus?" Helga, selbsternannte Gottkönigin über unsere kleine Reihenhaussiedlung, ist im Anmarsch – und damit beginnen viele weitere, schier endlosen Stunden meines ganz alltäglichen Elends zwischen Al Qaida und Kö, ALDI und Australien, Familie, Feuer und Wirbelsturm. Mit einer gehörigen Portion Selbstironie und lakonischem Humor beschreibt die Ich-Erzählerin ihr Leben im „Rondell des Grauens“. Aber dann verschwindet Alleinherrscherin Helga plötzlich - und auf einmal ist alles noch viel, viel schlimmer ..."


  • Broschiert: 356 Seiten
  • ISBN: 978-3-943378-71-9
  • Preis: 12,90 €

Autor: Rebecca Hohlbein
Buch: Helga, oder mit der al Qaida nach Sibirien

melusina74

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da ich den Sarkasmus und die Ironie perfekt beherrsche und der Buchtitel ja so einiges verspricht....möchte ich mich gerne für die Leserunde bewerben!
Ob dann die Rezi auch in "sarkastisch" und "ironisch" verfasst wird ? ;-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde ganz gerne mal einen echten Hohlbein in Händen halten. Bisher habe ich noch keinen gelesen, egal aus wessen Feder.
Sarkasmus kann ich besser als Fantasy, von daher würde ich gerne mit Rebecca anfangen.
Kommen in dem Buch auch randalierende Möpse vor? Ich meine, die gehören ja schließlich irgendwie auch in die Reihenhaus Reihe. :-) Mein Hund hat echt verschämt die Straßenseite gewechselt...

Beiträge danach
131 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

melusina74

vor 3 Jahren

Kapitel 28-Ende
Beitrag einblenden

Mir hat der Humor unglaublich gut gefallen. Natürlich wurde manches überspitzt dargestellt aber das ist für ein lustiges Buch ja erforderlich. Konnte mich auch wiedererkennen, nicht unbedingt in Helga, sondern in der Mutter der Quasselstrippe und des unsichtbaren Jugendlichen. ;-)
Da es sich so gut las hab ich nicht zu jedem Abschnitt etwas geschrieben. Dafür wollte ich zu schnell weiterlesen. Ausserdem war klar, dass so eine Frau wie Helga doch nicht einfach mit einem Schiff untergeht! ;-)

melusina74

vor 3 Jahren

Kapitel 28-Ende
Beitrag einblenden

Vielen lieben Dank dass ich mitlesen durfte.
Meine Rezi schreibe ich die nächsten Tage und veröffentliche sie hier und auf Amazon
LG Nicole

Lesesumm

vor 3 Jahren

Kapitel 23-27
Beitrag einblenden

Noch immer kein neues Lebenszeichen von Helga.
Ein Orkan oder was auch immer hat alles verwüstet..... und die Ich-Erzählerin und ihre Söhne haben Glück gehabt!!! Schön fand ich beim lesen an dieser Stelle, dass sie gemeinsam hinterm Sofa den ganz geheimen Schokoladenvorrat verdrückt haben.
Irgendwie stehen alle Kopf, so scheint es.
Das Phil mal Klartext bekommt, war dringend notwendig und für die Sprüche als sie Helgas Haus und Garten wieder aufräumen und versuchen zu ordnen gehört diese Person einfach......
Der absolute Schmarotzer............ und schlimmeres.....!!!!!!!!!!!!
Das Falk nun einfach wieder auftaucht und hilft.... hm..... da passiert ja vielleicht doch noch etwas zwischen den Beiden.
Mal schauen, Endspurt.....

Lesesumm

vor 3 Jahren

Kapitel 5-7
Beitrag einblenden

Anne2801 schreibt:
Nee nee, alles gut :) Ich mag ja auch leichte Kost für zwischendurch, die einfach zur Unterhaltung dient. Ich glaub halt auch, dass hier der Humor nicht ganz meinen Geschmack trifft, da er mir einfach zu überspitzt ist.

Puh, da bin ich ja beruhigt, dass Du es doch richtig verstanden hast... ;-).
Ich kann Dir gar nicht sagen, ob es mir zu überspitzt ist aber ich weiß, dass ich unter schrägem Humor definitiv etwas anderes verstehe.

Lesesumm

vor 3 Jahren

Kapitel 28-Ende
Beitrag einblenden

puh, geschafft
Das sie trotz Polizeikontrolle noch zum Hundefutter gekommen ist... Hut ab. Die Kinder spinnen rum weil Helga nun kein Taschengeld mehr zahlen kann, da ja alle annehmen, dass sie nicht mehr ist. Tja, da hat es dann doch noch mit Falk geklappt und es scheint zu passen.....
und es war ja mehr als klar, dass Helga wieder auftaucht... sonst wäre es auch für mich kein schlüssiges Ende gewesen

Ganz ehrlich, ich fand das Nachwort ziemlich gut!

und nun setze ich mich mal an meine Rezension, sobald diese für mich passt werde ich sie sofort einstellen hier und natürlich verteilen

VIELEN DANK, dass ich mitlesen durfte auch wenn das Buch nicht dem entsprochen hat, was ich erwartet habe. 3 - 4 mal konnte auch ich trotzdem laut lachen. ;-)

Lesesumm

vor 3 Jahren

Rezension
Beitrag einblenden

Hier nun die Links zu meiner Rezension auf LB und den anderen Portalen:

http://www.lovelybooks.de/autor/Rebecca-Hohlbein/Helga-oder-mit-der-al-Qaida-nach-Sibirien-1129804442-w/rezension/1132448721/

http://wasliestdu.de/rezension/leichte-lektuere-fuer-zwischendurch-9

durch WLD? erscheint diese in den nächsten Tagen auch bei der Mayerschen Buchhandlung

http://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/helga_oder_mit_der_al_qaida_nach_sibirien/rebecca_hohlbein/ISBN3-943378-71-3/ID40050131.html?fftrk=1%3A1%3A10%3A10%3A1&jumpId=2464717#reviewsCustomer

http://www.amazon.de/product-reviews/3943378713/ref=cm_cr_pr_hist_3?ie=UTF8&filterBy=addThreeStar&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending

Ich sage trotzdem VIELEN DANK, dass ich mitlesen durfte auch wenn der Humor dann doch nicht so meins war.

viele Grüße
Lesesumm

0VELVETVOICE0

vor 3 Jahren

Kapitel 14-17
Beitrag einblenden

So nach einer gefühlten Ewigkeit ist auch dieser Abschnitt geschafft. Phillip und Helga gehen mir schwer auf die Nerven. Überhaupt ist dieses Buch ein idialer Verstärker für Leseflauten...es gefällt mir einfach nicht und die ganze Handlung ist absolut sinnfrei und Humor, Ironie und Sarkasmus finde ich nur sehr selten.

Phillip zeigt nicht nur das er ein Schmarotzer ist, es kommt sogar raus, das er im Grunde der König der Schmarotzer ist. Das Ketchupdrama wandelt sich irgendwann zum guten und Rebecca versucht sich durch eine Krankschreibung mit fiktiven Symptomen ein paar Tage Helgafrei zu schaffen, was aber in die Hose geht. Was ich noch immer nicht weiß ist aber...wer ist eigentlich Helga??? Einfach nur eine Nachbarin oder gehört sie auch zur Familie?

So dann mal auf in den Kampf, fehlen zum Glück nur noch ein paar Kapitel bis zum Ende und jetzt ziehe ich das auch durch.

Neuer Beitrag