Rebecca Hunt

 4 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Everland, Mr. Chartwell und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Rebecca Hunt

Everland

Everland

 (40)
Erschienen am 13.06.2017
Mr. Chartwell

Mr. Chartwell

 (40)
Erschienen am 11.11.2013
Mr Chartwell

Mr Chartwell

 (2)
Erschienen am 27.04.2011

Neue Rezensionen zu Rebecca Hunt

Neu
PagesofPaddys avatar

Rezension zu "Everland" von Rebecca Hunt

Ruhig und kühl, wie das Eis im Norden
PagesofPaddyvor 9 Monaten

Wer ein ruhiges Buch mit einer dichter Atmosphäre lesen möchte, sollte sich Rebecca Hunts „Everland“ genauer angucken. Die beiden Geschichten die erzählt werden (2012 und 1913) ähneln sich in ihrem Aufbau und weisen so einige Gemeinsamkeiten auf. Manchmal hat man ein bisschen das Gefühl man liest die Geschichten doppelt. Was jetzt negativ klingt ist aber gar nicht so negativ gemeint. Alles in allem ist es ein gutes Buch geworden. Hunt schafft es die Geschichte mit einer Ruhe zu erzählen, die zu der Umgebung passt. Wie gesagt, die Atmosphäre ist sehr gelungen. Dieses ganze Antarktis-Setting, Kampf Mensch gegen Natur ist wirklich spannend und immer wieder intensiv. Ab und zu schleichen sich aber auch immer mal wieder gewisse Längen ein. Das muss man leider auch so sagen. Was mir nicht so gut gefallen hat waren die Charaktere. Ich hab nie wirklich Sympathien für einen der Figuren empfunden und sie blieben letztendlich bezugslos. Nichtsdestotrotz ist das Buch ein gelungenes Buch mit einigen Fehlerchen aber trotzdem sollten Leser, die sich für Abenteuer und das kalte Setting interessieren, zugreifen. Grade jetzt wo es draußen kälter wird, sind Bücher mit solchen Settings natürlich richtig passend. 

Kommentieren0
4
Teilen
TamiraSs avatar

Rezension zu "Mr. Chartwell" von Rebecca Hunt

Abstoßend und gleichzeitig verführerisch oder: Die Kehrseite der Depression
TamiraSvor 9 Monaten


Churchills Flüstern war kaum zu verstehen, doch das spielte keine Rolle, er wusste, dass das Etwas lauschte. "Hau ab."
"Nein."


Die junge Witwe Esther möchte ein Zimmer in ihrem Haus vermieten, doch der einzige Interessent, der sich auf ihre Anzeige hin meldet,  ist ein großer, zugegebener maßen sehr menschenähnlicher und auch sprechender Hund - doch ein Hund ist er trotzdem. Und zudem ist er kein sehr reinlicher Mitbewohner, er verschmutzt das Haus, kommt Esther auch körperlich viel zu Nahe und gräbt Löcher in ihren Garten. So ist es nicht verwunderlich, dass sich Esther anfangs stark sträubt, ihn in ihrem Haus aufzunehmen. Doch, obwohl der Hund - Black Pat Chartwell - abstoßend und unangenehm ist, kann Esther sich dem verführerischen Wunsch nicht erwehren, ihm doch Einlass in ihr Leben zu gewähren, das seit dem erst wenige Jahre zurückliegenden Selbstmord ihres Mannes immer mehr brach liegen zu scheint. Obwohl es Menschen in ihrem Leben gibt, denen sie viel bedeuten, ist sie fast immer allein und einsam. Und so lässt sich Mr. Chartwell in ihr Leben.


"Komisch, welche Dinge einem im Leben erhalten bleiben. Nicht immer die, von denen man es erwartet hatte, und nicht immer so, wie man es erwartet hatte."


Während seines Lebens litt Winston Churchill - der bekannte Premierminister Englands - unter Depressionen, die er als "den schwarzen Hund" bezeichnete und die ihn mal mehr mal weniger begleiteten, jedoch nie ganz verließen. Während Churchill am Ende seiner Karriere steht und Chartwell immer näher an ihn heran zu treten scheint, nutzt der schwarze Hund die Zeit, in der Churchill es schafft, ihn nicht zu nah an sich heran zu lassen, Esther zu besuchen und zu bedrängen. Dabei begleitet der Leser beide Personen in ihren Gefühlen gegenüber der Depressionen.
Beide wollen den Hund verscheuchen, aber auch in ihr Leben lassen. Und ich denke, gerade diesen Punkt verstehen nur Menschen, die selbst unter Depressionen leiden. Denn, obwohl man sich nichts lieber wünscht, als sie los zu werden, suhlt man sich auch immer wieder im Leid - ein Wunsch, eine Sucht, die in dieser Hinsicht "gesunden" Menschen unverständlich sein muss.


Beide - Churchill und Esther - werden immer wieder stark von Black Pat Chartwell bedrängt, können sich kaum seiner erwehren, fühlen seinen Schatten hinter jeder Straßenecke, seinen Atem in ihrem Nacken, mal näher, mal weiter fort. Doch er ist immer da.


Nun möchte man meinen, dass die Geschichte traurig ist und Depressionen noch verstärken könnte - doch genau das Gegenteil ist der Fall. Denn einerseits schafft es Rebecca Hunt, sehr gefühlvoll das Gefühl der Depression zu beschreiben, hat aber mit dem schwarzen Hund und seinen Gemeinheiten der Depression ein fast schon amüsantes Gesicht gegeben. Immer wieder musste ich schmunzeln, während ich gleichzeitig dachte: Ja, genau so fühlt man sich.




Dieses Buch kann ich jeden empfehlen, der bereits einmal Bekanntschaft mit dem schwarzen Hund gemacht hat und von ihm in seinem Leben begleitet wird - nur wenig Bücher schaffen es, mit einem solchen Fingerspitzengefühl dieser Krankheit zu begegnen. Gleichzeitig denke ich jedoch, dass Leser, die das Gefühl nicht kennen, vielleicht nicht so viel in dem Buch finden werden.


Mir persönlich hat es sehr gut gefallen und ein Gefühl des "Verstandenwerdens" verschafft - etwas das ich selten bei einem Roman mit einem solchen Thema gefühlt habe. 

Kommentieren0
1
Teilen
Nenaties avatar

Rezension zu "Everland" von Rebecca Hunt

Everland
Nenatievor 10 Monaten

Abenteuerromane finde ich sehr spannend. Und Everland klang sehr interessant.

Das Buch handelt von zwei fiktiven Antarktisexpeditionen die knapp einhundert Jahre auseinanderliegen und startet mit dem Ende der ersten Expedition, die nicht wirklich gut ausging. Zum Jubiläum soll nun eine erneute Expedition nach Everland stattfinden, weil das Medienwirksamer ist. Und um noch etwas mehr Aufmerksamkeit zu bekommen soll das neue Expeditionsteam auch nur aus drei Personen bestehen.

Das Buch besticht nicht durch Action oder konstante Spannung. Es ist eher ruhig erzählt und der Fokus liegt hier eher auf der rauen und eisigen Umgebung. Ich mochte die Atmosphäre und auch die langsame Erzählweise. Nebenbei gibt es noch einen Einblick in die menschliche Psyche. Was passiert wenn drei Menschen unter Extrembedingungen zusammengepfercht sind? Auch drei Menschen bilden schon eine Gruppe, es gibt Sympathien und kleinere Rangkämpfe. Und in Extremsituationen reagieren viel unerwartet. Es war wirklich interessant den beiden Gruppen zu folgen. Wirklich gelungen waren die Parallelen die Rebecca Hunt zwischen den beiden Expeditionen zieht.

Ein sehr interessantes Buch, das vor allem durch seine ruhige Erzählweise und die gelungenen Umgebungsbeschreibungen besticht.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Good Luck Chuck"  von Peter Pastuszek (Bewerbung bis 4. Dezember)
- Leserunde zu "Eine außergewöhnliche Lady" von Helena Heart (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Drinnen ist Krieg" von Dana Friede (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Can Am Story" von Oliver Rill (Bewerbung bis 17. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
MelEs avatar
Ich möchte mein Leseexemplar gerne zur Verfügung stellen, da ich bei einigen von euch ja auch davon profitiere, daß ihr eure gelesenen Bücher zur Verfügung stellt.

Meldet euch einfach hier und ich trage euch dann in die Liste ein. Die Adresse, an die ihr das Buch weiterschickt, erfragt ihr bitte immer von demjenigen, der nach euch in der Liste steht.

Das Buch, sollte wenn möglich innerhalb von 2 - 3 Wochen nach Erhalt des Buch gelesen werden, damit die anderen nicht zu lange warten müssen. Ich habe das Zeitlimit erhöht,da ich ja auch weiß, das man hier auf Lovelybooks schnell mal im Bücherstau steckt.


Sollte das Buch unterwegs verloren gehen, so teilen sich Sender und Empfänger den Preis für die Neuanschaffung! Schreibe ich jetzt mal so, aber ich denke letztendlich ist das eher unnötig, da es ein Leseexemplar ist, aber da einigen wir uns dann schon!


1.Ayanea
2.SharonBaker
3.The iron butterfly
4.Today
5.  schokoloko29  
6. mecedora

........... und dann wieder zurück an mich!
mecedoras avatar
Letzter Beitrag von  mecedoravor 6 Jahren
Wunderbar! Und vielen Dank noch einmal!
Zum Thema

Community-Statistik

in 161 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks