Südsternjahre - Die Australien-Saga Gesamtausgabe

von Rebecca Maly 
4,4 Sterne bei8 Bewertungen
Südsternjahre - Die Australien-Saga Gesamtausgabe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Tolles Buch. Leichter flüssiger Schreibstil. Genau das richtige für Abenteuerliebhaber man lernt Ab er auch viel über Land und Leute.

Jazzys avatar

Spannende Unterhaltung über das Leben zweier Forscher in Australien und den Aborigines.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Südsternjahre - Die Australien-Saga Gesamtausgabe"

Dies ist die Gesamtausgabe der gleichnamigen Serie "Südsternjahre - Die Australien-Saga" von Rebecca Maly und enthält die Einzelbände 1-5.

Die mutige Reise einer Forscherin Ende des 19. Jahrhunderts und eine bewegende Dreiecksgeschichte:
Cambridge, Mai 1880 / Die 27-jährige Florence Niles ist Wissenschaftlerin durch und durch - doch als Frau darf sie ihre Leidenschaft und Interessen für ferne Länder und Kulturen nicht frei ausleben. Auf Umwegen bekommt die Völkerkundlerin dann die lang ersehnte Chance: Sie geht eine Zweckehe mit dem wohlhabenden Ernest Furnish ein und plant mit ihm eine Forschungsreise nach Australien. Doch noch während der Überfahrt lernt sie einen attraktiven Schweden kennen, der die Zukunftspläne der sonst so zielstrebigen Forscherin gehörig durcheinanderbringt und bald nicht nur ihre Expedition gefährdet ...
"Südsternjahre" ist eine ergreifende Lovestory und zugleich die Entwicklungsgeschichte einer außergewöhnlichen Frau, die ihrem Herzen folgt!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783955309114
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Edel Elements
Erscheinungsdatum:01.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    L
    loana192vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch. Leichter flüssiger Schreibstil. Genau das richtige für Abenteuerliebhaber man lernt Ab er auch viel über Land und Leute.
    Spannendes Abendteuer

    Ein tolles Buch von Rebecca May
    Das Buch beschreibt die Zeit wo man noch sich nicht nur aus Liebe vermählte. Die Junge Florence heiratet Ernst damit sie auf eine Forschungsreise mit kann. Was damals schon fast unmöglich erscheint für eine Frau. Frauen haben nichts an der Universität zu suchen ihnen ist untersagte zu studieren. Es ist die Zeit an der Frauen noch zuhause an den Herd gehören und für Nachwuchs zu sorgen haben. Rebecca May nimmt uns mit auf eine tolle Reise nach Australien zu den Aborigine. Spannende Abenteuer ihr könnt euch vorstellen das es nicht immer einfach ist der damaligen Zeit in den Busch zu reisen.
    Florence verliebt sich was auch nicht so ganz einfach ist 😊 sie lernt viele Aborigines kennen und erfährt wie die Ureinwohner leben wie man lebt im Busch, wie man sich ernähren kann und kämpft ums Überleben.
    Es ist eine schwieriger Zeit weiße Menschen berauben die Ureinwohner und probieren Sie zu berauben. Ich möchte nicht so viel verraten. Wer Abenteuer liebt dem wird das Buch aufjedenfall gefallen. Der Schreibstil ist einfach leicht lässt sich super Lesen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    biggtatvor 2 Monaten
    Abenteuer in Australien

    Südsternjahre ist ein Buch der Autorin Rebecca Maly. Geboren 1978, arbeitete sie  als Archäologin und Lektorin, bevor sie sich ganz der Schriftstellerei widmete. Die Kultur der Maori lernte sie bereits im Studium kennen, eine Faszination, die bis heute geblieben ist. Die Autorin kann sich nichts Schöneres vorstellen, als ferne Länder zu bereisen und deren Kultur kennen zu lernen.

    Das die Autorin fasziniert von fremden Kulturen ist merkt man schon beim Lesen des Buches. Man spürt, dass sie die Geschichten mit Begeisterung schreibt und Spaß daran hat dem Leser die Völker der alten Zeiten etwas näher zu bringen.

    Das Buch spielt in Australien, Die mutige Forscherin Florence geht eine Zweckehe mit Ernest Furnish ein, damit sie sich endlich ihren Traum erfüllen kann, als Völkerkundlerin zu arbeiten und plant mit ihm eine Forschungsreise nach Australien. Auf dem Schiff lernt sie einen attraktiven Schweden kennen, der ihre Zukunftspläne ganz schön durcheinanderbringt. Wird sie ihrem Herzen folgen? Für wen wird sie sich entscheiden?

    Der spannende Klappentext und das wunderbare Cover, das in mir das Fernweh nach Australien geweckt hat, haben mich dazu animiert das Buch zu lesen, und ich habe es nicht bereut. Die Charaktere sind sehr authentisch und machen es einen leicht mit ihnen mitzufiebern, sowohl in guten, als auch in schlechten Zeiten. Ich habe die Reise durch das Outback mit Florence und Ernest sehr genossen und wünsche mir einen zweiten Teil, wo sie vielleicht in einem anderen Land ihre Abenteuer erleben.

    Von mir gibt es 4 von 5 Sternen für dieses wunderbare Werk.

    Einen Stern Abzug, weil mir die geschichtlichen Informationen über das Volk der Maori etwas gefehlt haben, da hätte man eventuell noch was einbauen können.

    Aber sonst klare Leseempfehlung von mir!


    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Jazzys avatar
    Jazzyvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Unterhaltung über das Leben zweier Forscher in Australien und den Aborigines.
    Spannende Unterhaltung über das Leben zweier Forscher in Australien und den Aborigines

    Inhaltsangabe zu "Südsternjahre - Die Australien-Saga Gesamtausgabe":

    Die mutige Reise einer Forscherin Ende des 19. Jahrhunderts und eine bewegende Dreiecksgeschichte:
    Cambridge, Mai 1880 / Die 27-jährige Florence Niles ist Wissenschaftlerin durch und durch - doch als Frau darf sie ihre Leidenschaft und Interessen für ferne Länder und Kulturen nicht frei ausleben. Auf Umwegen bekommt die Völkerkundlerin dann die lang ersehnte Chance: Sie geht eine Zweckehe mit dem wohlhabenden Ernest Furnish ein und plant mit ihm eine Forschungsreise nach Australien. Doch noch während der Überfahrt lernt sie einen attraktiven Schweden kennen, der die Zukunftspläne der sonst so zielstrebigen Forscherin gehörig durcheinanderbringt und bald nicht nur ihre Expedition gefährdet ...


    Meine Meinung:

    Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll. Sie schafft es die Personen und Landschaften so künstlerisch zu beschreiben, dass ich es mir sehr gut vorstellen konnte.
    Zu dem historischen Teil kann ich nur sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Die Frauen zu der damaligen Zeit, wurden sehr eingeschränkt und konnten ohne ihren Mann oder ihren Vater, der zugleich der Vormund war, keine eigenen Entscheidungen treffen. Florence hat dennoch die Möglichkeit zu studieren, darf dennoch keinen Abschluss machen. Dadurch wird sie auch von vielen Männern nicht ernst genommen. In ihren Augen sollte sie schon längst verheiratet sein und auf ihre Kinder aufpassen. Florence ist ein starker Charakter und sie weiß genau was sie machen möchte. Eines Tages lernt sie Ernest kennen und die beiden heiraten, ohne Liebe, dennoch mit dem Versprechen, dass sie gemeinsam forschen und sich mehr wie Kollegen und Freunde verhalten, anstatt wie ein normales Ehepaar.
    Ich hatte mir die Liebesgeschichte zu dem Schweden etwas anders vorgestellt. Anstatt einem Liebesdreieck, entwickelte sich das ganze etwas anders, als erwartet.
    Die Reise von Florence und Ernest führt sie nach Australien wo sie mit den Aborigines in Berührung kommen. Dieser Teil des Buches hat mir am besten gefallen. Man erfährt mehr über die Kultur und den Glauben der Aborigines.
    Florence erkennt schließlich für wen ihr Herz wirklich schlägt. Für wen, das sollte der Leser unbedingt herausfinden. Ich konnte das Buch mit 4 von 5 Sternen bewerten, da mir persönlich der Schluss zu abrupt geendet hat. Ansonsten ist es ein tolles Buch.


    Fazit:

    Ein tolles Buch, das viel Lesevergnügen bereitet und einen guten Einblick in das Leben der Aborigines zulässt. Ich kann dieses Buch sehr gerne weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Saphira1415s avatar
    Saphira1415vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte, in der es um eine schöne und starke Frau geht, die lernt wie hart das Leben sein kann und was Liebe bedeutet,
    Eine Reise nach Australien

    Das ebook umfasst 395 Seiten und ist insgesamt auf 5 Bücher aufgeteilt. Rebecca Maly hat für uns diese wunderschöne Geschichte gezaubert und bei EDELelements ist das Ganze erschien.


    Inhalt:

    Cambrigde, Mai 1880 

    Die 27-jährige Florence Niles ist Wissenschaftlerin durch und durch - doch als Frau darf sie ihre Leidenschaft und Interessen für ferne Länder und Kulturen nicht frei ausleben. Auf Umwegen bekommt die Völkerkundlerin dann die lang ersehnte Chance: Sie geht eine Zweckehe mit dem wohlhabenden Ernest Furnish ein und plant mit ihm eine Forschungsreise nach Australien. Doch noch während der Überfahrt lernt sie einen attraktiven Schweden kennen, der die Zukunftspläne der sonst so zielstrebigen Forscherin gehörig durcheinanderbringt und bald nicht nur ihre Expedition gefährdet...


    Meine Meinung:

    Ich habe die Geschichte um Florence wirklich gern gelesen. Sie ist eine mutige und talentierte Frau, die versucht ihrer Zeit zu entfliehen. Sie will durchsetzen das Frauen auch Forscher sein können und dies auch anerkannt wird. Aber dies ist ein wirklich schweres Unterfangen. Umso glücklicher war sie dann als sie Ernest kennenlernte, der sie wirklich Ernst nahm.
    Mir gefällt es, wie man in die damalige Zeit von Australien abtauchen kann und das auch die schweren Zeiten nicht ausgelassen wurden. Die Jagd auf die Aboriginies, zum Beispiel. Es ist und bleibt eine eigenständige Kultur und wie in dem Roman schon festgestellt wurde: Menschen sind manchmal grausamer als Tiere. 
    Während der Geschichte habe ich so mit den Charakteren mitgefiebert. Egal ob Florence oder Ernest alles hat mich mitgenommen und ich habe mit ihnen gelitten und mich mit ihnen gefreut. 
    Der Schreibstil war wirklich gut und flüssig und ich mochte den Briefwechsel mit Florence Freundin, die in Cambrigde geblieben war. Auch wenn dieser leider ein wenig zu kurz kam. Aber es zeigt dennoch das Freundschaft lange halten kann. 

    Der einzige Mangel den ich hier anbringen möchte ist, dass mir so ein bisschen das tiefgründige gefehlt hat. Also was alles um die Aborigines betrifft. Klar man hat ein wenig was mitbekommen, aber man hätte dies auch weiter ausführen können und die Leser noch tiefer in die Welt der Aborigines führen können.

    Aber dennoch eine wirklich schöne Geschichte und wunderschön um sie zwischendurch zu vernaschen.

    Cover:

    Das Cover lädt einfach zum Träumen ein. Die Farben symbolisieren für mich den australischen Kontinent wirklich sehr und alleine beim anschauen vom Cover kann ich mich schon dahin träumen. 

    Bewertung:

    Insgesamt bekommt das Buch von mir 4 von 5 Sterne. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    UteChristines avatar
    UteChristinevor 3 Monaten
    Abenteuer

    Ein toller Abenteuerroman über eine junge mutige Frau,  Florence studiert zu einer Zeit,  wo es für Frauen noch nicht üblich war.  Dazu möchte sie auch noch als Forscherin tätig sein.  Da kommt ihr der Forscher Ernest gerade recht und sie gehen eine Zweckehe ein. Auf der Reise nach Australien lernt Florence Magnus kennen und muss sich zwischen 2 Männern entscheiden.  Zusammen mit Ernest erlebt síe die Konflikte mit den Aboriginies,  aber erfahren auch neues. Interessant zu lesen die Passagen über den Aboriginiejungen Jarli einige Szenen haben mir die Tränen in die Augen getrieben. Die Briefe,  die sich Florence und ihre Freundin schreiben und die Bilder aus Australien machen den Roman perfekt. Ich empfehle ihn gerne weiter.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    eigers avatar
    eigervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Großartig
    Aus der Geschichte Australiens

    „Südsternjahre“ von Rebecca Maly ist eine großartige Geschichte über die britische Völkerkundlerin Florence, die in Australien die Kultur der Aborigines erforscht.  


    Erfolgreich hat sie schon in England allen Widerständen zum Trotz ihren Traum an einer Expedition teilzunehmen durchgesetzt. Dafür ist sie eine Zweckehe mit dem Wissenschaftler Ernest Furbish eingegangen. Ernest ist ein seriöser und sehr anständiger Mann, der für ihre Situation großes Verständnis aufbringt, weil er sie auf seine Art liebt.

    Rebecca Maly erzählt bilder- und farbenreich vom Leben in Australien und welche Strapazen, die Forscher überwinden müssen. Beide sind äußerst willensstark und anpassungsfähig. Sie bringen den Aborigines Achtung und Bewunderung entgegen und gewinnen das Vertrauen einer Sippe. So werden sie in Riten und Bräuche eingeweiht und lernen die Mythen und Märchen kennen. Florence führt gewissenhaft Aufzeichnungen darüber. 

    Aber der Leser erfährt auch, wie das Land grausam von den Weißen erobert wird. Es wird keine Rücksicht auf Menschen und Natur genommen. Weiße Viehzüchter nehmen den Ureinwohnern das Land auf brutale Weise weg und Goldsucher beuten die Natur erbarmungslos aus. Die Ausrottung und Vertreibung wird schonungslos geschildert 

    Diese Fakten werden anhand von Schicksalen gut in die Geschichte eingebunden und der Leser leidet mit Florence und Ernest, weil er Menschen näher kennengelernt und eine persönliche Beziehung zu ihnen aufgebaut hat. 
     
    Die Autorin hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil. Die Handlung ist spannend und sehr gut nachvollziehbar. Ihre Personenschilderung vermittelt ausgezeichnete Einblicke in die australische Gesellschaft des 19. Jahrhunderts.
    Mir hat das Buch sehr gefallen und gern vergebe ich 5 Sterne. Als anspruchsvolle Unterhaltungslektüre kann ich es uneingeschränkt empfehlen.  

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    katikatharinenhofs avatar
    katikatharinenhofvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine fesselnde Saga mit tollen Protagonisten und wundervollen Bildern des Outbacks
    Eine fesselnde Saga mit tollen Protagonisten und wundervollen Bildern des Outbacks

    Ende des 19. Jahrhunderts ist es noch nicht gerne gesehen, dass Frauen sich der Forschung und des Studiums verschreiben. Doch davon lässt sich Florence nicht abbringen - Im Gegenteil. Ihr Wissensdurst und Tatendrang wird dadurch noch viel mehr angestachelt. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, an der Seite des Forschers Ernest das Outback zu erkunden, geht sie mit ihm eine Zweckehe ein. Noch ahnt sie nicht, dass diese Reise ihr Leben verändern wird....

    "Südsternjahre" ist eine fesselnde Saga mit tollen Protagonisten und wundervollen Bildern des Outbacks, die mich von der ersten Seite an begeistert hat. Die Geschichte ist kraftvoll erzählt, gibt mir Einblicke in das Leben der jungen Florence, die sich mit Ellenbogeneinsatz gegen die herrschenden Missstände an den Unis einsetzt und ihren Weg geht. Es imponiert mir, wie sie ihre Ziele verfolgt und sich nicht verbiegen lässt. Die Umsetzung ihres Lebenstraumes ist dabei so farbenfroh und lebendig geschildert, sodass ich mich direkt mit ihr auf die Reise begebe und mich ruckzuck in Australien befinde.

    Die Geschichte ist sauber recherchiert, lässt die Probleme der Aborigines mit den Weißen aufleben und zeigt auf, was passiert, wenn eine Herrenrasse sich erhebt.

    Es gibt Bösewichte, die so gut skizziert sind, dass ich dem einen oder anderen gerne selbst den Hals umgedreht hätte. Auch Florence und Ernest sind toll dargestellt und so entsteht nach und nach ein rundes Bild. Die Landschaften des Outbacks entführen mich viele tausend Kilometer weit und so folge ich Jarli auf dem Traumpfad, erlebe seine Geschichte ebenfalls mit und fiebere mit, wenn sich die Ereignisse überschlagen.

    Absolute Leseempfehlung für einen Roman, der durch die abwechslungsreiche Gestaltung alles vereint: Abenteuer, Romanze und Drama




    Kommentieren0
    8
    Teilen
    lilaRose1309s avatar
    lilaRose1309vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Hat sich gut lesen lassen. Dennoch konnte es mich nicht wirklich in seinen Bann ziehen und fesseln..
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Edel_Elementss avatar

    Rebecca Maly - Südsternjahre - Die Australien-Saga Gesamtausgabe


    Autoren oder Titel-CoverÜber das Buch:
    Die mutige Reise einer Forscherin Ende des 19. Jahrhunderts und eine bewegende Dreiecksgeschichte:
    Cambridge, Mai 1880 / Die 27-jährige Florence Niles ist Wissenschaftlerin durch und durch - doch als Frau darf sie ihre Leidenschaft und Interessen für ferne Länder und Kulturen nicht frei ausleben. Auf Umwegen bekommt die Völkerkundlerin dann die lang ersehnte Chance: Sie geht eine Zweckehe mit dem wohlhabenden Ernest Furnish ein und plant mit ihm eine Forschungsreise nach Australien. Doch noch während der Überfahrt lernt sie einen attraktiven Schweden kennen, der die Zukunftspläne der sonst so zielstrebigen Forscherin gehörig durcheinanderbringt und bald nicht nur ihre Expedition gefährdet  ...
    "Südsternjahre" ist eine ergreifende Lovestory und zugleich die Entwicklungsgeschichte einer außergewöhnlichen Frau, die ihrem Herzen folgt!

    Wir von Edel Elements vergeben 15 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 08. Juli 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung!

    Herzlichst, Euer Elements-Team
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks