Rebecca Martin.

 3.7 Sterne bei 127 Bewertungen
Autorin von Der entschwundene Sommer, Die verlorene Geschichte und weiteren Büchern.
Rebecca Martin.

Lebenslauf von Rebecca Martin.

Rebecca Martin hat in Frankfurt am Main und Dublin Englisch und Deutsch studiert. Sie interessiert sich sehr für fremde Kulturen und reist dementsprechend auch gern. Im Dezember 2012 ist mit "Die verlorene Geschichte" ihr erster historischer Roman erschienen. Rebecca Martin lebt mit ihrer Familie im Nahetal.

Alle Bücher von Rebecca Martin.

Der entschwundene Sommer

Der entschwundene Sommer

 (59)
Erschienen am 10.03.2014
Die verlorene Geschichte

Die verlorene Geschichte

 (56)
Erschienen am 10.12.2012
Die vergessene Freundin: Roman

Die vergessene Freundin: Roman

 (9)
Erschienen am 14.01.2019
Das goldene Haus

Das goldene Haus

 (3)
Erschienen am 08.03.2016

Neue Rezensionen zu Rebecca Martin.

Neu

Rezension zu "Die vergessene Freundin: Roman" von Rebecca Martin.

Die vergessene Freundin
tardyvor 2 Monaten

Zu Ehren des 90. Jubiläums der Odeons Lichtspiele in Frankurt soll eine Festschrift erscheinen. Elly Kramer, Tochter des Gründers und ehemals eine berühmte Schauspielerin, ist alles andere als begeistert. Zu groß ist die Angst, dass unschöne Dinge aus ihrer Vergangenheit wieder ans Tageslicht kommen. Aber Carina Wahlsberg, die mit dem Auftrag ihre große Chance wittert, lässt nicht locker und so beginnt Elly zu erzählen.


Rebecca Martin ist eine großartige Erzählerin. Ihre Sprache ist lebendig und sehr detailliert. Die Autorin lässt auch immer wieder geschichtliche Ereignisse einfließen und schafft so erstmal ein authentisches Grundgerüst. Die liebevolle Ausarbeitung der Szenarien bewirkt, dass man sich als Leser wie anwesend fühlt. Vor allem der Teil der in der Vergangenheit spielt, hat mich fasziniert. Der Erzählstrang der Gegenwart braucht dagegen einige Zeit, bis er an Fahrt aufnimmt. Leider ist ihr das auch bei den Protagonisten so passiert. Sie blieben für mich anfangs eher fremd und farblos. Ihr, für mich teilweise nicht nachvollziehbares, Verhalten hat mich verstört und erschreckt. Ihre gegenseitige Abhängigkeit, fast schon als obzessiv zu bezeichnen, ist für mich schwer zu verstehen. Erst auf den letzten Seiten erhält man dann die erlösende Erklärung und die gewünschte Spannung steigt steil an. 

Insgesamt hat mir Rebecca Martins Roman sehr gut gefallen und mich neugierig auf weitere Bücher von ihr gemacht.



Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Die vergessene Freundin: Roman" von Rebecca Martin.

Was bedeutet Freundschaft?
Skyhopservor 3 Monaten

Elly ist zurückhaltend und stammt aus gutem Haus. Ihrem Vater gehört das Lichtspielhaus Odeon in Frankfurt am Main. Tonya, Ellys einzige Freundin, hingegen lebt in ärmlichen Verhältnissen und muss sich um ihre alkoholkranke Mutter kümmern. Dennoch verbindet beide Mädchen eine tiefe Freundschaft. Seite an Seite wachsen sie zu jungen Damen heran. Doch als Ellys Kamerad aus Kindertagen, Corbin Harloff, nach Frankfurt zurückkehrt, beginnt sich ein feiner Riss durch die Freundschaft der beiden Mädchen zu ziehen. Tonya fühlt sich zu dem charismatischen jungen Mann hingezogen. Die wachsende Liebe von Corbin und Tonya führt zum Bruch zwischen den Freundinnen. Erst ein furchtbarer Schicksalsschlag bringt sie einander wieder näher. Bis etwas geschieht, was ihre Freundschaft auf die härteste Probe stellt …. Ich habe in den letzten Wochen viele Bücher gelesen die Anfang des 1900 Jahrhundert gespielt haben. Und ich habe mich sehr auf eine Geschichte gefreut, die als Rahmenhandlung die ersten Lichtspielhäuser einbindet. Ich habe mich darauf gefreut in die Welt der Stummfilme, der Kinoorchester, der großen Stars, der üppig ausgestatteten Lichtspielhäuser, den Glanz und Glamour der alten Zeiten einzutauchen. Doch es gelang mir durch diesen Roman nicht. Denn die Erzählung bleibt stets sehr oberflächlich und ich konnte keine Atmosphäre spüren und mich auch nicht in die Geschichte fallen lassen. Mit der Hauptprotagonistin Elly erging es mir leider nicht besser. Ich verstand diese Figur einfach nicht. Sie wächst als verwöhntes Kind einer gutsituierten Familie auf. Von klein auf hat sie Schwierigkeiten Freundschaften zu schließen. Dann schafft es der etwas ältere Corbin sie als Freundin zu gewinnen. Elly beginnt sich zu öffnen, Corbin ist das wichtigste für sie, doch Corbins Familie verlässt Deutschland. Elly und Corbin bleiben jedoch in Briefkontakt. Kurz darauf kommt Tonya in Ellys Klasse. Die Mädchen freunden sich an – Corbin wird schnell vergessen und fallengelassen. Zu Tonya unterhält Elly nun eine sehr enge, für mich fast bedrohliche Beziehung. Elly ist von Tonya fast besessen. Auch ist sie extrem eifersüchtig, diese Eifersucht richtet sich sogar gegen den Hund ihrer eigenen Mutter. Ich konnte Ellys Verhalten nicht wirklich nachvollziehen. Ich mochte sie auch nicht. Sie war mir einfach unheimlich. Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt. Die Vergangenheit ist noch der interessantere der beiden Erzählstränge. Die Gegenwart plätschert meist nur so dahin, ist langatmig und streckenweise sogar langweilig. Der furchtbare Schicksalsschlag und die Bewährungsprobe der Mädchenfreundschaft beginnt erst auf den letzten 100 Seiten des Buches in Fahrt zu kommen. Der Inhalt des Buches ist die Frage, was zwischen Elly und Tonya vorgefallen ist. Als es dann so weit ist, ist die Geschichte auch schon zu Ende. Für mich stimmt die Gewichtung in diesem Buch nicht. Was sehr bedauerlich ist, denn aufgrund der vielen Ideen von Rebecca Martin, hätte es eine tolle Erzählung werden können. Ich bin doch ziemlich enttäuscht von Rebecca Martins Buch „Die vergessene Freundin“. Ich habe aufgrund des Klappentextes und der bisher außerordentlich guten Bewertungen einfach etwas ganz anderes erwartet.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die vergessene Freundin: Roman" von Rebecca Martin.

Leider keine Familiengeschichte, die süchtig macht
SteffiKavor 4 Monaten

Autorin: Rebecca Martin
Erscheinungstag: 14. Januar 2019
Verlag: Diana-Verlag (Taschenbuch)
Seiten: 496

Inhalt (übernommen)

Frankfurt. Elisabeth Kramer, genannt Elly, einst eine berühmte Schauspielerin, ist entsetzt als sie von den Plänen ihrer Nichte erfährt. Diese möchte eine Festschrift zum 90. Jubiläum des Lichtspieltheaters Odeon schreiben lassen. Elisabeths Vater gründete das Odeon einst, und die alte Frau fürchtet, dass mit den Recherchen ihre Vergangenheit aufgerührt wird. Eine Vergangenheit, die sie seit Jahrzehnten verdrängt hat - und damit eine lang zurückliegende Schuld … Die Geschichte nahm ihren Anfang im Jahr 1923 als die forsche und doch verletzliche Tonja in Elisabeths Klasse kam. Eine tiefe Freundschaft begann – und sie endete in einer Katastrophe.

Charaktere

Leider konnte mich keiner der beiden Hauptprotagonisten überzeugen und berühren. Elly lernen wir als ein schwieriges, ruhiges und zurückgezogenes Kind kennen, das keinerlei sozialen Kontakte zu Gleichaltrigen hat. Erst als Tonja in ihr Leben tritt, findet sie eine erste und auch letzte Freundin in ihrem Leben. Sie "schliddert" von einem Extrem ins nächste. Sie entwickelt eine ungesunde Freundschaft, stellt Tonja auf ein Podest und richtet ihr komplettes Leben nach ihr. Im zweiten Zeitstrang erleben wir Elly als 100-Jährige. Auch hier finde ich leider keinen Zugang zu ihr. Voller Vorwürfe und Selbstzweifel strahlt sie nur negative Energie aus.

Die zweite Protagonistin war für mich Carina, die die Festschrift zum Odeon schreiben soll. Sie wirkt blass, nüchtern und punktet zudem negativ durch zu schnelle Meinungs- und Verhaltensänderungen.

Schreibstil

Leider kann ich auch hier nichts Positives erwähnen. Eigentlich bin ich von Rebecca Martin spannende, schlüssige Familiengeschichten gewohnt, aber hier habe ich manchesmal quer gelesen. Es dauerte fast 150 Seiten, bis endlich mal was passiert ist, es mit der Geschichte weiterging. Die Entwicklung von Elly ging mir hingegen viel zu schnell (wir sprechen von einer Zeitspanne von 1919 bis 2013). Viele kurze Sätze und indirekte Reden haben mich die Emotionen vermissen lassen. Vielleicht konnte ich auch deshalb keinen Bezug zu Elly und Carina aufbauen.

Fazit

Leider, leider eine Familiengeschichte, die nicht süchtig macht.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde
Leserinnen und Leser historischer Liebesromane hergehört und hingelesen!

Der neue Roman der SPIEGEL-Bestsellerautorin Rebecca Martin führt in ihre Heimat Bad Kreuznach: Atmosphärisch und bewegend schildert sie die Lebens- und Liebesgeschichte dreier Frauen

Bad Kreuznach, 1850: In der aufstrebenden Kurstadt verlieben sich die Schwestern Anne und Sophie in den englischen Gast James Bennett. Es ist für beide der Beginn einer heimlichen Leidenschaft: Anna ist verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter, während die viel jüngere Sophie sich nicht traut, dem überaus charmanten und kultivierten  jungen Mann ihre Gefühle zu offenbaren. Die Katastrophe ist unausweichlich... Erst zwei Generationen später kommt ans Licht, was damals geschah.

Frankfurt am Main, 1920: Die 21jährige Marlene Gellert aus gutem Hause steht kurz vor ihrer Hochzeit. Obwohl sie ihn nicht liebt, soll sie den Sohn eines Geschäfts-partners ihres Vaters heiraten. Da erfährt sie, fast ein Jahrhundert später, von der Ménage-á-trois und erkennt, dass diese auch nach vier Generationen ihr Leben bestimmt.

In ihrem mehrere Jahrzehnte umfassenden Roman erzählt Rebecca Martin über- zeugend, atmosphärisch und bewegend von dem Kampf zweier Schwestern um die Liebe des gleichen Mannes. Schuld und Verrat bestimmen das Schicksal nachfolgender Generationen, wie das von Marlene Gellert.

Wenn Du Lust darauf hast, die Schwestern Anne und Sophie, aber auch die junge Marlene in den 1920er Jahren, bei ihrem Liebesdrama zu begleiten, dann sei bei unserer Leserunde zu Rebecca Martins Roman »Die geheimen Worte« dabei und bewirb Dich bis einschließlich 10.05.2015 für eines von 10 Freiexemplaren.

Die Autorin wird in der Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen.

Hier geht’s zur Leseprobe


Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen!

Euer Team vom Diana Verlag und Rebecca Martin.

Zur Leserunde
Hallo Ihr Lieben,

auch wir nehmen mit unserem Blog an der großen Aktion zum Welttag des Buches teil.
Gewinnen könnt ihr bei uns entweder "Blue Secrets" oder "Und alle so yeah".
Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und natürlich ganz besonders über neue Leser :)

Hier erfahrt ihr mehr :
http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2014/04/gewinnspiel-zum-welttag-des-buches.html
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 229 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks