Rebecca Michéle

(381)

Lovelybooks Bewertung

  • 397 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 6 Leser
  • 187 Rezensionen
(187)
(131)
(47)
(11)
(5)

Lebenslauf von Rebecca Michéle

1963 in Süddeutschland geboren lebt sie heute als freie Autorin im Schwabenland. Ihre Leidenschaft zu England sowie zur britischen Geschichte entdeckte sie bereits in frühend Jugendjahren. Im Jahr 1984 reiste sie erstmals nach England und seither zieht es sie mehrmals im Jahr nach Großbritannien.. Rebecca arbeitete bereits in verschiedenen Berufen, widmet sich aber seit einigen Jahren ausschließlich dem Schreiben und einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Tierschutz. Tiere sind eine weitere große Leidenschaft der Autorin.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Rebecca Michéle
  • „Ein ostpreußisches Mädchen weint nicht,…“

    Der Weg der verlorenen Träume

    Antek

    01. August 2018 um 19:31 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    „Hornhaut auf der Seele - so hatte es ihre Großmutter Auguste einmal ausgedrückt.“ Diese braucht man eindeutig, wenn man ein solches Schicksal erträgt und dabei nie den Mut verliert. Hier wird eine ergreifende und bewegende Familiengeschichte erzählt, die sich um Hedwig Mahnstein und später auch ihre Tochter Margarethe dreht, und die sicher stellvertretend für so viele ostpreußischen Familien ihrer Zeit steht. Die Erzählung beginnt mit der Nachricht, dass der Erste Weltkrieg beendet ist. Man lernt Hedwig und ihrer Familie ...

    Mehr
  • Ein bewegendes Zeitzeugnis

    Der Weg der verlorenen Träume

    odenwaldcollies

    26. July 2018 um 13:04 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    Masuren, Ostpreußen 1918: Der erste Weltkrieg ist endlich vorüber, aber er hat auch seine Spuren in der ostpreußischen Familie Mahnstein hinterlassen. An der jungen Hedwig, eine der Mahnstein-Töchter, bleibt zudem viel Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister hängen, da die Mutter kränklich ist. Dennoch verfolgt sie gegen alle Widerstände ihren Traum von einer Ausbildung als Schneiderin, obwohl es zur damaligen Zeit verpönt war, dass Frauen einer Arbeit nachgingen. Auch durch ihre Heirat mit einem aufstrebenden Musiker und der ...

    Mehr
  • Was ist aus den verlorenen Träumen geworden?

    Der Weg der verlorenen Träume

    kessi

    25. July 2018 um 18:52 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    In " Der Weg der verlorenen Träume" , erzählt die Autorin Rebecca Michéle sehr einfühlsam und ungeschönt, die Geschichte ihrer aus den Masuren stammende Familie, die aus ihrer geliebten Heimat flüchten mussten. Beginnend im Jahr 1918 mit ihrer Großmutter Hedwig, lernen wir ihr Leben und dessen Familie kennen. Der erste Weltkrieg ist beendet und alle legen die Hoffnung in die Zukunft. Hedwig hat ein schweres Päckchen zu tragen, neben ihrer Ausbildung zur Schneiderin, kümmert sie sich auch um den Haushalt und ihre Geschwister. ...

    Mehr
  • Starke Frauen

    Der Weg der verlorenen Träume

    buecherwurm1310

    21. July 2018 um 13:54 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    Masuren, 1918: Die junge Hedwig hat es nicht leicht. Neben ihrer Ausbildung muss sie sich auch noch um die kranke Mutter und ihre jüngeren Geschwister kümmern. Gerne hätte sie das Geschäft ihrer Meisterin übernommen, als diese schließen muss. Aber ihr dominanter Vater lässt das nicht zu. Dann lernt Hedwig Albert kennen. Sie wird schwanger und muss heiraten. Das Leben wird nicht leichter für sie, denn Albert geht seiner Wege und Hedwig muss sehen, wie sie sich und ihre Kinder durchbringt. Die politischen Verhältnisse gefallen ihr ...

    Mehr
  • Der Weg der verlorenen Träume...

    Der Weg der verlorenen Träume

    clary999

    18. July 2018 um 19:16 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    »Der Weg der verlorenen Träume ist die Geschichte zweier Frauen, die stark und mutig allen Widerständen, die das Schicksal ihnen aufzwingt, trotzen und sich dabei nie selbst verleugnen.« (aus dem Klappentext) Zum Inhalt: Masuren, Ostpreußen – 1918. Endlich ist der Krieg vorbei. Die 15-jährige Hedwig lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in Sensburg. Sie wird zur Schneiderin ausgebildet und schafft trotz Hindernisse ihre Meisterprüfung. Nach ihrer Heirat mit einem Musiker, der viel unterwegs ist, arbeitet sie tagtäglich in ...

    Mehr
    • 7
  • Die Frauen aus Masuren

    Der Weg der verlorenen Träume

    Tanzmaus

    16. July 2018 um 09:44 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    Masuren, 1918: Die junge Hedwig muss sich nicht nur ihre kranke Mutter, ihren Vater, sondern auch um ihre zahlreichen Geschwister kümmern. Der älteste Bruder Heinrich blieb im Krieg, so dass sie als ältestes Kind den Haushalt schmeißen muss. Tagsüber geht sie bei einer Schneiderin in die Lehre, abends ist sie für die Familie da. Als ihre Meisterin dann jedoch ihr Geschäft schließen muss, würde Hedwig gerne selbst Meisterin werden. Doch der Vater ist dagegen. Dann trifft Hedwig den Sohn eines verarmten Adelsgeschlechts. Er spornt ...

    Mehr
  • Im Land der Riesen, Gnomen, Meerjungfrauen, Schmuggler und Avalon

    Sagen aus Cornwall

    Tanzmaus

    06. July 2018 um 10:29 Rezension zu "Sagen aus Cornwall" von Rebecca Michéle

    Die Autorin Rebecca Michéle hat schon einige Cornwall-Romane geschrieben, die ich mit Begeisterung gelesen habe. Da sie auch als Reiseleiterin in diesem Herzogtum unterwegs ist, kennt sie natürlich jeden Landstrich aufs Genauste und weiß ihn lebendig und anschaulich zu beschreiben.   Aber nicht nur Ideen für Romane begegnen der Autorin in Cornwall, oft stolpert man auch über Sagen, Legenden und Mythen, die seit Generationen weitererzählt werden und denen doch so manches Mal auch ein funken Wahrheit innewohnt.   Rebecca Michéle ...

    Mehr
  • 2 starke Frauen

    Der Weg der verlorenen Träume

    Dominikus

    04. July 2018 um 08:19 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    Rebecca Micheles Romane habe ich schon länger gerne gelesen, auch unter ihren Pseudonymen. Sie lässt ihren neuen bewegenden Roman „Der Weg der verlorenen Träume“ ab 1918 in Masuren Ostpreußen stattfinden. In diesen schweren Zeiten ist das Geld knapp. Hedwig kann nach ihrer Schneiderlehre mit Nähen etwas verdienen, oft auch gegen Naturalien. Stolz ist sie, das sie ihren Meister für Damen- und Herrenschneiderei besteht. Sie heiratet den Musiker Albert, aber der läßt sie bei seinen Eltern, wo sie in der Fleischerei arbeiten muss. ...

    Mehr
  • "Starke Frauen"

    Der Weg der verlorenen Träume

    classique

    23. May 2018 um 11:10 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    Der Roman "Der Weg der verlorenen Träume" umfasst ca. 460 Seiten mit 23. Kapiteln, einem Prolog und Epilog. Kurzer Plot: Beginnen tut die Familiengeschichte in Sensburg, Ostpreußen, im November 1918Hedwig Mahnstein, ist 15 Jahre alt, ihre Mutter Auguste Mahnstein, hat bis jetzt 11 Kinder zur Welt gebracht. Hermann Mahnstein, Beamter in der preußischen Polizei, führt eine strenge Hand. Gehorsamkeit verlangt er von allen seinen Kindern, und von seiner Ehefrau.Der erste Weltkrieg ist vorbei. Für Heinrich, den 2 Jahre älteren Bruder ...

    Mehr
  • eine packende berührende Lebensgeschichte

    Der Weg der verlorenen Träume

    efell

    21. May 2018 um 08:31 Rezension zu "Der Weg der verlorenen Träume" von Rebecca Michéle

    Eine sehr packende, lebendige Familiengeschichte aus den schwierigen Zeiten im vorigen Jahrhundert. Hedwig eine Frau, die ihre Familie zusammen hält, erst als Kind ist sie für die Eltern und auch Schwiegereltern da, dann als Mutter und Großmutter, als Schwester suchte sie immer Kontakt zu ihren Geschwistern, auch wenn sie ganz anderer Meinung und Gesinnung waren. Mit ihrer Kunst des Schneiderns und ihrem Fleiß konnte sie auf allen Plätzen in ihrem bewegten Leben die Familie ernähren und am Leben erhalten. Daheim, im eigenen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.