Rebecca Michéle Rückkehr nach Cornwall

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rückkehr nach Cornwall“ von Rebecca Michéle

Cornwall im 19. Jahrhundert: Seit Jahren ist Marian in Matthew verliebt, doch er heiratet eine andere. Überstürzt folgt die junge Adelige ihrer Freundin Olivia nach Malta. Dort lernt sie den mittellosen Maler Benedict kennen und lieben. Aber plötzlich verschwindet Olivia spurlos, und Marian wird verdächtigt, sie ermordet zu haben – ihr bleibt nur die Flucht. Mit Benedicts Hilfe gelangt sie zurück nach Cornwall, wo sie ihre Jugendliebe wiedertrifft und in einen gefährlichen Zwiespalt der Gefühle gerät…

Stöbern in Historische Romane

Die Stadt des Zaren

ansprechendes Cover, unvorhersehbare interessante Handlung, farbige Charaktere die sympathisch und unsympathisch gelungen sind,

sabrinchen

Der Preis, den man zahlt

Spannend und mitreißend mit kleineren Schwächen.

once-upon-a-time

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rückkehr nach Cornwall" von Rebecca Michéle

    Rückkehr nach Cornwall
    -sabine-

    -sabine-

    27. February 2013 um 09:48

    Eine schöne Liebesgeschichte im 19. Jahrhundert, bei der auch spannende Elemente nicht fehlen – das ganze vor den Kulissen Maltas und Cornwalls. Der Klappentext verrät meiner Meinung nach viel zu viel, drum halte ich die Inhaltsangabe deutlich kürzer: Nachdem ihre große Liebe sie versetzt hat, begleitet Marian Elkham ihre Freundin Olivia nach Malta, die mit dem dort lebenden, einflussreichen Kapitän Grimston vermählt wurde. Doch die Ehe scheint nicht glücklich zu sein, so dass die beiden bald die Flucht planen. Dabei hilft der freundliche Maler Benedict, den Marian als interessanten Menschen kennengelernt hat, doch die Flucht verläuft anders als geplant … Durch einen angenehmen und leichten Schreibstil und eine Geschichte, die mit vielen Ereignissen gespickt ist, wurde es beim Lesen nie langweilig - ganz im Gegenteil: ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Marian als Protagonistin ist mir sehr sympathisch, wenn sie auch am Anfang noch sehr kindlich und naiv erscheint. Im Laufe des Romans jedoch wird sie zusehends erwachsen und lernt, zu sich und ihren Gefühlen zu stehen und ihrem Herz zu vertrauen. Die Abenteuer auf der Flucht waren sehr eindrücklich, insbesondere die Zeit bei den Zigeunern bringt einem auch deren Lebensweise näher. Im letzten Drittel nimmt die Geschichte nochmal richtig Fahrt auf, alles kommt anders als man denkt (auch wenn man natürlich ein Happy End erwartet…) und es wird richtig spannend. Insgesamt also ein schönes Buch zum Abtauchen und Mitfühlen und eine absolute Empfehlung von meiner Seite! Von mir 4,5 Sterne - ein halber Stern Abzug für die dann doch übertriebenen Zufälle am Ende der Geschichte.

    Mehr