Rebecca Niazi-Shahabi , Oliver Sperl Keine Geschenke erhalten die Freundschaft

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Keine Geschenke erhalten die Freundschaft“ von Rebecca Niazi-Shahabi

Schenken ist so verdammt kompliziert! Ein Klorollenhalter für die Tante? Drei Stunden im Schaufelbagger für den Freund? Und für Omi was Selbstgebasteltes, das vor Hässlichkeit gegen die Genfer Konventionen verstößt? Damit ist in Zukunft Schluss! Nie wieder Duftkerzen mit Landluft-Aroma, selbstgestrickte BH s oder unzumutbare Gutscheine - dafür aber dieses Buch. Mit den klügsten Gedanken über das Schenken, den lustigsten Präsente-Pannen und den schönsten Absurditäten, die man sich gegenseitig ersparen kann.

Ein erheiterndes Buch, welches einem die Sinnlosigkeit vom zwanghaften Verschenken vor Augen führt!

— tamilmk

Eine Zusammenfassung warum ich besser nicht schenken sollte, eh nur Mist dabe rauskommt. Begleitet von unzähligen unnützen Geschenkbildern.

— Drei-Lockenkoepfe

Stöbern in Humor

Man bekommt ja so viel zurück – Leitfaden für verwirrte Mütter

Kurzweilig und witzig. Nah an der Realität.

kalligraphin

Wenn’s weiter nichts ist

Realitätsnahes und unterhaltsames Buch über das Leben einer Mutter zwischen Familie, Arbeit und dem Alter.

MelanieP

Ruhe auf den billigen Plätzen

Witzig und kurzweilig - zu jeder Jahreszeit absolut empfehlenswert. Mitten aus dem Leben einer größeren Familie. Kenne ich gut :)

sansol

Verzogen

Etwas langatmig mit kleinen spannenden Höhen. Leider nicht mehr so witzig wie die ersten Andrea Schnidt-Geschichten. Trotzdem nett zu lesen.

schurlistrasse

Sommer. Jetzt!

Schöne Kurzgeschichten.

sunlight

Alles kann, Liebe muss

klug, lustig, gut.

ju_theTrue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fragefreitag mit Rebecca Niazi-Shahabi und Buchverlosung zu "Keine Geschenke erhalten die Freundschaft"

    Keine Geschenke erhalten die Freundschaft

    DieSchwarzeKathatze

    Frei, Freitag, Fragefreitag! Diesmal mit Rebecca Niazi-Shahabi Rebecca Niazi-Shahabi wurde 1970 in Bremen geboren und stammt aus einer deutsch-iranisch-israelischen Familie. Sie veröffentlichte bereits mehrere Romane, darunter "Ich bleib so scheiße, wie ich bin", in dem sie dem Perfektionismus eine deutliche aber humorvolle Absage erteilt, oder "Zweimal lebenslänglich", ein Bericht über die coolste Hochzeit der Welt. Heute lebt sie in Berlin und arbeitet unter anderem als Werbetexterin und Journalistin. Mehr zum Buch: Schenken ist so verdammt kompliziert! Ein Klorollenhalter für die Tante? Drei Stunden im Schaufelbagger für den Freund? Und für Omi was Selbstgebasteltes, das vor Hässlichkeit gegen die Genfer Konventionen verstößt? Damit ist in Zukunft Schluss! Nie wieder Duftkerzen mit Landluft-Aroma, selbstgestrickte BH´s oder unzumutbare Gutscheine - dafür aber dieses Buch. Mit den klügsten Gedanken über das Schenken, den lustigsten Präsente-Pannen und den schönsten Absurditäten, die man sich gegenseitig ersparen kann. Neugierig? Hier geht's zur Leseprobe! Ihr habt nun die Chance Rebecca Niazi-Shahabi und ihr neuestes Buch kennenzulernen und mehr über die Autorin zu erfahren! Was wolltet ihr die Autorin schon immer einmal fragen? Was interessiert euch an dem Buch? Stellt jetzt eure Fragen! Unter allen Fragestellern beim heutigen Fragefreitag, verlosen wir gemeinsam mit dem Piper Verlag 5 Exemplare von "Keine Geschenke erhalten die Freundschaft" von Rebecca Niazi-Shahabi! Wir sind gespannt auf eure Fragen und wünsche euch allen ganz viel Spaß und viel Glück! :)

    Mehr
    • 102

    glanzente

    01. January 2015 um 15:18
    glanzente schreibt Tipp: Wir machen an Silvester eine Wichtelrunde mit den Geschenken die keiner will. Sie werden alle sehr schön verpackt und dann wird gewürfelt. Mit einer sechs darfst du dir ein Geschenk ...

    Ich habe dieses Jahr ein Glas mit Rumkirschen abgegeben und habe eine Packung Mon Cheri gewonnen. :)))

  • Ob dieses Buch die Lösung ist?

    Keine Geschenke erhalten die Freundschaft

    Drei-Lockenkoepfe

    Das Cover finde ich trotz seiner Einfachheit sehr ansprechend. Es ist in Gold gehalten und zeigt eine Geschenktasse. Wer hat nicht schon einige davon im Schrank (Tassen gehen schliesslich immer, oder?) Der Einband lässt sich aufklappen. Im Innenteil befinden sich viele tolle Geschenkideen, die sich jeder von uns wünscht *hüstel Ein Handlung gibt es nicht wirklich, es werden nur kurze Erfahungsberichte und Kommentare eingepflegt. Das Buch ist eine Zusammenfassung über ungeliebte Geschenke und warum man das schenken lassen sollte. Jeder von uns kennt es: ein Geburtstag steht vor der Tür oder unerwartet ist schon wieder Weihnachten - ein Geschenk muss her. Aber was? Es ist irrelevant ob man den Menschen gut kennt oder nicht, es werden meist unmögliche Dinge verschenkt. Die man sich selber nie holen würde. Aber warum? Wir sollten nicht schenken des Schenkens Willen, weil es erwartet wird, sondern weil wir es möchten. Einen anderen Menschen mit einer Geste eine Freude bereiten ist doch toll, klappt leider nur selten.  In unserer Überflussgesellschaft ist es schwer jemanden noch mit Freude zu beschenken. Es handelt sich doch ehr um ein Zwangsschenken.  Am Ende kaufen wir irgendwas, weil es uns Angeboten wird und wir keine Idee haben was unseren Gegenüber wirklich interessiert. Selber möchten wir dieses Geschenk aber weder hinstellen noch benutzen. Also hat der Beschenkte das Problem.... Gut das es Ebay gibt?! Oder doch weiter verschenken?!  Das falsche Geschenk kann durchaus auch verletzend sein. Diese Überlegungen hat Frau Niazi-Shahabi sehr gut in Worte gefasst und niedergeschrieben.  Das Buch " kein Geschenk erhält die Freundschaft" hilft nicht eine Lösung für dieses Problem zu finden, es zeigt die Problematik nur in seiner Gesamtheit auf. Vielleicht ist dieses Buch das richtige Geschenk?! Zahlreiche Illustrationen von Oliver Sperl verdeutlichen das Ausmass an Geschenkemist. Es ist Wahnsinn was der Einzelhandel uns mittlerweile anbietet.  Der Schreibstil von Frau Niazi-Shahabi ist sehr schön. Ein gut zu lesender Fliesstext.  Leider ist die Schriftgrösse sehr klein gewählt. Die Einleitung und das Schlusswort findet ihr auf blauem Papier gedruckt. Fazit: Vielleicht sollten wir alle den Mut aufbringen und unseren lieben ehrlich gegenüber treten.  Offen sagen was wir von dem Geschenk halten und eventuell die Schenkerei abschaffen bzw. nur noch etwas schenken wenn wir etwas entdecken was dem Gegenüber wirklich freut!

    Mehr
    • 3
  • "Rezension des Buches "Keine Geschenke erhalten die Freundschaft"

    Keine Geschenke erhalten die Freundschaft

    tamilmk

    17. December 2014 um 18:36

    Alle Jahre wieder das elende Thema: Was schenke ich Oma/Oma/Mama/Papa/Freundin/Freund/Geschwister/etc. zu Weihnachten bzw. zum Geburtstag? - am Ende greifen wir wieder zur Kerze, Seife oder zu etwas Selbstgemachtem. Glücklich ist der Beschenkte damit eher weniger, schließlich sammelt sich das Zeug wieder irgendwo in der Wohnung und wird nicht benutzt. All dies thematisieren Rebecca Niazi-Shahabi und Oliver Sperl in ihrem Buch "Keine Geschenke erhalten die Freundschaft". Durch sarkastische und ironische Texte wird dem Leser aufgezeigt, warum das Schenken solcher Dinge eher weniger Sinn macht und was stattdessen gemacht werden sollte. Das Buch liest sich schnell und flüssig. Die zahlreichen eingefügten Bilder sind lustig und illustrieren passend das Geschriebene. Die Autorin bringt wahre Begebenheiten ein, welche sowohl aus ihrem eigenen Leben als auch aus dem Leben von Politikern und Staatsoberhäuptern sind. Fazit: Ein lustiges Buch, welches vllt. auch von mir dieses Jahr zu Weihnachten verschenkt wird, um meinen Verwandten endlich klar zu machen, dass das Schenken von Geschenken nur Sinn macht, wenn es wirklich vom Herzen kommt und eine gute Idee als Ausgangspunkt hat!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.