Rebecca Raisin Christmas at the Gingerbread Café (The Gingerbread Cafe - Book 1) (A Gingerbread Cafe story)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Christmas at the Gingerbread Café (The Gingerbread Cafe - Book 1) (A Gingerbread Cafe story)“ von Rebecca Raisin

The icing on her Christmas cake! Christmas is the season the Gingerbread Café in Ashford, Connecticut was made for…but owner Lily couldn’t be feeling less merry if she tried. She’s spent another year dreaming of being whisked away on a sleigh-ride for two, but she’s facing festive season alone – again. And, just to give her another reason to feel anything other than candy-cane perky, a new shop across the road has opened… Not only is it selling baked goods, but the owner, with his seriously charming smile, has every girl in town swooning. But Lily isn’t about to let her business crumble — the Gingerbread Café is the heart of the community, and she’s going to fight for it! This could be the Christmas that maybe, just maybe, all her dreams – even the someone-to-decorate-the-Christmas-tree-with ones – really do come true! Finalist for the RWA Ella Award 2014 Praise for Rebecca Raisin ‘Christmas at the Gingerbread Café is a lovely, cheery festive read, a good old-fashioned feel-good romance to warm the cockles of your heart. This is one of my favourite Christmas reads of the year.’ - Books with Bunny ‘...the perfect read to get you in the mood for Christmas and my mouth was watering after reading about all of the delicious-sounding baking. If you are looking for a Christmassy romance then don’t look any further than Rebecca Raisin’s brilliant debut.’ - Bookbabblers ‘Raisin not only excels in creating a festive mood — the tone of family and friends coming together is sweet — but also portrays a lovely winter wonderland setting, where things are covered in snow...It’s definitely an uplifting read.’ - Sam Still Reading ‘This is a short and incredibly sweet novella that explores a very endearing and unexpected romance. It is definitely one that will make you laugh and warm your heart, and one that can be happily devoured in one sitting.’ - Louisa’s Reviews ‘If you love Christmas, romance and HEA then you will love this sweet novella.This one gets an A.!’ - Clue Review
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Christmas at the Gingerbread Café von Rebecca Raisin

    Christmas at the Gingerbread Café (The Gingerbread Cafe - Book 1) (A Gingerbread Cafe story)
    nef

    nef

    25. November 2014 um 18:32

    Inhalt: Lily ist die Inhaberin des 'Gingerbread Cafés' in Ashford und mitten im Weihnachtsstress. Gerade steckt sie mit der Hand bis zum Ellenbogen in einem Truthahnbraten, als ihre Angelstellte CeeCee das Café betritt. CeeCee ist die gute Seele des Cafés und so etwas wie Lilys zweite Mutter. Als sie vor ein paar Jahren diesen Shop eröffnete war sie noch verheiratet und glücklich. Zwei Jahre zuvor jedoch wurde sie von ihrem Mann Joel verlassen, gerade als sie gemeinsam Kinder planten. Offenbar war er noch nicht bereit dazu. Auch heute noch hofft Lily in einem Fleckchen ihrer Seele, dass Joel zu ihr zurückkommen würde. Dass ihm auffallen würde, dass er einen großen Fehler gemacht hat und sie nie vergessen konnte. Aber im Grunde wusste Lily, dass solche Dinge nur in Liebesromanen passierten. So stand sie nun in der Küche ihres kleinen Cafés und stopfte Truthähne, die sie verkaufen wollte. CeeCee kann es gar nicht haben, wenn Lily so melancholisch wird und sie hofft inständig, dass ihr endlich ein guter Mann über den Weg laufen würde. Sie wüsste da auch schon einen geeigneten ... Gegenüber auf der anderen Straßenseite hat ein neuer Shop eröffnet. Der Eigentümer verkauft allerlei kleine Dinge und scheint es sich in den Kopf gesetzt zu haben auch Lilys Kunden zu erobern. Seit der neue Shop geöffnet ist, kommen viel weniger Kunden in den Laden. Sie hoffte nur, sie würde die Truthähne nicht umsonst füllen. CeeCee hat den Neuen in der Stadt schon mal vorsorglich beäugt und findet er und Lily würden ein wunderbares Paar abgeben. Schließlich sieht er gut aus und scheint etwas vom Geschäft zu verstehen. Ihre Loyalität gehört natürlich Lily und als sich Damon erdreistet ebenfalls Truthahn zu verkaufen - nur viel billiger als Lily - platzt ihr der Kragen. Sie sagt ihm den Kampf um ihre Kunden an, auch wenn sie sonst überhaupt nicht der Typ für Rachefeldzüge ist, zieht sie alle Register. Und am Ende stehen die Kunden bei ihr im Laden Schlange, während Damon verzweifelt vor seinem Laden steht. Es bricht ihr beinahe das Herz ihn so zu sehen und CeeCee hat einen wunderbaren Vorschlag. Sie sollten Frieden schließen und versuchen gemeinsamen Nutzen aus beiden Shops zu ziehen. Damon schlägt ein, doch im Laufe des Tages wird seine Laune Zusehens schlechter - und alles nur wegen einem Anrufer, der ihn alle 5 Minuten quält. Wer ist das nur ständig am Telefon? Und warum wirkt Damon so traurig? Lily will der Sache auf den Grund gehen. Meinung: Im Moment bin ich auf der Suche nach netten kleinen Weihnachtsgeschichten und so kommt man an dieser Reihe eigentlich nicht dran vorbei. Eigentlich wollte ich mir den bisher letzten Band kaufen, aber dann dachte ich mir es wäre cleverer vorn anzufangen. Mit ihren 64 Seiten ist diese Geschichte genau das richtige um zur Arbeit zu kommen. Schon beim Lesen hatte ich den Geruch frischer Lebkuchen in der Nase und jetzt kann ich es kaum erwarten, bis ich mich wieder in die Küche stelle und lauter kleine Lebkuchenmänner ausstechen kann ^^ Natürlich kann man in 64 Seiten keine ausschweifende Liebesgeschichte erzählen und so geht es hier recht zügig voran. Am Ende steht man etwas verträumt da. Auf der einen Seite, hatte ich das Gefühl ewig an dieser Geschichte zu lesen, auf der anderen Seite war sie einfach viel zu schnell vorbei. Gott sei Dank gibt es Nachschub und sofort landete Band zwei Chocolate Dreams at the Gingerbread Café (keine Rezension) auf meinem Reader. Man erfährt relativ viel über Lily in dieser kurzen Zeit, aber Damon wird eher flach behandelt. Ich hoffe doch sehr, dass es im zweiten Band mehr zu entdecken gibt. Meine Lieblingsfigur - wie sollte es anders sein - ist CeeCee. Eine robuste kleine Südstaatenfrau die von sich behauptet einen bestimmten Sinn zu haben. Einfach süß die Dame. Auch wenn die Dialoge für mich manchmal nicht ganz einfach waren, weil hier geschrieben wie gesprochen wurde, fand ich sie vom ersten Satz an zuckersüß. Während der nächste Band nur knapp 90 Seiten umfasst, kann man sich beim letzten Band auf einen richtigen Roman mit 300 Seiten freuen. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Wenn ihr also eine kleine Nase Weihnachtsgewürze braucht, ist diese Reihe das richtige für euch.

    Mehr