Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

von Rebecca Raisin 
4,2 Sterne bei75 Bewertungen
Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (60):
Laura_Ms avatar

Eine wunderschöne Zeit in Paris

Kritisch (2):
Linker_Mopss avatar

Ich wurde einfach nicht schlau daraus - soll es eine Lovestory oder ein Selbstfindungstrip sein???

Alle 75 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine"

Wo liegt das Glück, wenn nicht in Paris?

Buchhandlungen sind magische Orte, an denen manch einer ganz neue Wege für sein Leben zu entdecken vermag. Das zumindest findet die junge Buchhändlerin Sarah. Doch ihr kleiner, aber feiner Laden in der amerikanischen Provinz ist alles andere als eine Goldgrube. Und eine Lösung für ihre komplizierte Beziehung zu ihrem Freund Ridge findet sie hier auch nicht. Als eine Freundin aus Frankreich sie bittet, für eine Weile ihren Buchladen am Ufer der Seine zu übernehmen, zögert Sarah nicht lange. Doch dort erwartet sie alles andere als la vie en rose, und Sarah muss erst die Geheimnisse der französischen Bücherfreunde verstehen, um den unvergleichlichen Zauber von Paris entdecken zu können.

Eine junge Buchhändlerin sucht ihr Glück in einem kleinen Buchladen in Paris – und findet die Liebe ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746634456
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Aufbau TB
Erscheinungsdatum:15.02.2019

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne32
  • 4 Sterne28
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Laura_Ms avatar
    Laura_Mvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne Zeit in Paris
    Eine wunderschöne Zeit in Paris

    "Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine" von Rebecca Raisin ist der erste (in sich abgeschlossene) Teil einer Trilogie.
    Wir folgen der Buchhändlerin Sarah. Diese tauscht mit einer Mail-Freundin den Buchladen für eine gewisse Zeit und findet sich im groß(-artig)en Paris wieder.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da ich mich mit der schüchternen Büchernärrin Sarah gut identifizieren konnte. Es machte Spaß zu lesen was sie in der Stadt der Liebe erlebt und wie die Erfahrungen ihre Persönlichkeit formt.
    Locker-leicht und im Hintergrund immer die Liebe zu Büchern, war das Buch flüssig zu lesen.

    Reihnfolge:
    1. Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine
    2. Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eifelturms
    3. The little Perfume Shop off the Champs-Elysees (noch nicht auf deutsch erschienen)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Linker_Mopss avatar
    Linker_Mopsvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich wurde einfach nicht schlau daraus - soll es eine Lovestory oder ein Selbstfindungstrip sein???
    Das Buch wusste einfach nicht was es werden will

    Liebesgeschichte oder Selbstfindungstrip? So richtig bin ich mir nicht sicher, was dieses Buch sein soll. Es hatte von beidem was, aber dadurch auch nur halb, was dazu führte, dass die Geschichte mich einfach nicht gepackt hat.

    Den Charakterwandel der Hauptprotagonistin hat die Autorin gut herausgearbeitet, aber das war es auch. Das Hin und Her mit ihrem Freund nervte und diese "Beziehung" mit Luiz hat auf mich den Eindruck gemacht, dass die Autorin bis zum Schluß nicht wusste, wie sie ihre Geschichte diesbzgl. enden lassen sollte.

    Insgesamt war mir das Buch einfach zu unausgegoren, weshalb ich hier nur 2 Punke vergebe.

    Kommentieren0
    98
    Teilen
    Gartenfee007s avatar
    Gartenfee007vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein romantisch zauberhafter Roman!!
    Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

    Darum geht es (Klappentext):

    Wo liegt das Glück, wenn nicht in Paris?

    Buchhandlungen sind magische Orte, an denen manch einer ganz neue Wege für sein Leben zu entdecken vermag. Das zumindest findet die junge Buchhändlerin Sarah. Doch ihr kleiner, aber feiner Laden in der amerikanischen Provinz ist alles andere als eine Goldgrube. Und eine Lösung für ihre komplizierte Beziehung zu ihrem Freund Ridge findet sie hier auch nicht. Als eine Freundin aus Frankreich sie bittet, für eine Weile ihren Buchladen am Ufer der Seine zu übernehmen, zögert Sarah nicht lange. Doch dort erwartet sie alles andere als la vie en rose, und Sarah muss erst die Geheimnisse der französischen Bücherfreunde verstehen, um den unvergleichlichen Zauber von Paris entdecken zu können.

    Eine junge Buchhändlerin sucht ihr Glück in einem kleinen Buchladen in Paris – und findet die Liebe ...

    Meine Meinung:

    Dieses Buch war einfach wunderschön romantisch geschrieben. Es war einfach sehr schwierig den Roman beiseite zu legen. Man begibt sich auf eine wundervollen Reise von Amerika nach Paris und begleitet Sarah auch auf eine Reise in eine ihr unbekannte neue Welt. Sie findet nach Anfangsschwierigkeiten ganz neue Freunde, ihr Selbstbewußtsein und noch viel mehr.....

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    SarahDenises avatar
    SarahDenisevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Geschichte über das Leben mit Büchern und der Stadt der Liebe! Unbedingt lesen, endlich habe ich ein Lieblingsbuch :-)
    Ich liebe dieses Buch, es hat mich mitten ins Herz getroffen!

    Ein Buch, welches mich mitten ins Herz getroffen hat, dass Herz einer Buchhändlerin!

    Im Buch lernen wir Sarah kennen. Sarah ist eine Buchhändlerin aus Leib und Seele und liebt es sich in ihrem kleinen Buchladen zu verschanzen und in den Geschichten ihrer Bücher zu leben. Da sie insbesondere auch alte, antiquarische Bücher verkauft, fällt es ihr manchmal wirklich schwer diese Schätze zu verkaufen. Bevor sie ein Buch an jemanden abgibt, will sie sich sicher sein, dass es zu demjenigen passt.

    Neben ihrer kleinen Buchhandlung gibt es noch ihre wundervollen Freundinnen, die praktischerweise in dem Café gegenüber arbeiten und Ridge. Ridge ist ein angehender, erfolgreicher Journalist und immer auf der Suche nach der nächsten Story und somit so gut wie nie bei Sarah. Sie liebt ihn wirklich, aber er lebt komplett anders als sie. Sie will eigentlich keine Veränderungen, sondern einfach ihr Leben in dem kleinen Städtchen und Ridge ist immer auf dem Sprung.

    Als eine befreundete Buchhändlerin aus Paris Sarah nun einen Buchhandlungstausch vorschlägt, weil sie unter Liebeskummer leidet, hätte niemand damit gerechnet das Sarah „Ja!“ sagt, am allerwenigstens Sarah selbst. Sarah und Sophie tauschen somit ziemlich schnell ihre Leben.

    Sarah hofft auf ein Abenteuer in der Stadt der Liebe mit Ridge und einer wunderschönen Buchhandlung. Allerdings gestaltet sich alles etwas schwieriger als erwartet, denn die Mitarbeiter von Sophie´s Buchhandlung sind speziell und es ist soviel mehr arbeitet, als erwartet und mit Ridge läuft auch alles anders als erwartet....

    Sophie muss versuchen sich als Geschäftsführerin zu behaupten und dennoch die Stadt der Liebe kennen zu lernen.

    Wird Paris eine Katastrophe werden, oder sich dennoch alles zum Guten wenden?

    Wie schreibt man eine Liebeserklärung an ein Buch?

    Bis vor kurzem konnte ich nie sagen, ob ich ein Lieblingsbuch besitze, denn ich finde alle irgendwie schön und jedes hat seine eigenen Vorzüge, aber dieses Buch toppt alles. Ich habe es letztes Jahr von meinem besten Freund zum Geburtstag geschenkt bekommen, denn klar es ging um eine Buchhändlerin und sie heißt Sarah, wie ich :-D

    Von der ersten Seite an wusste ich, dieses Buch ist MEINS! Rebecca Raisin hat Sarah und ihre Welt der Bücher so unglaublich toll beschrieben, dass ich dachte, sie spricht mir aus der Seele. Sei es in Sophies kleiner Buchhandlung oder der großen von Sophie, diese Buchhandlungen scheinen aus den Herzen von Buchhändlern entstanden zu sein, mit all den Marotten und herrlichen Momenten des Buchhändler-Lebens!

    Aber auch Sarah selbst sprach mir teilweise aus der Seele, in diesem Buch habe ich nicht nur eine wunderschöne Geschichte gefunden, sondern auch mich selbst. Wobei es auch Nachteile hatte, denn ich habe angefangen mein aktuelles Leben wirklich in Frage zu stellen, insbesondere da ich aktuell nicht mehr aktiv als Buchhändlerin arbeite... leider...

    Im Buch „Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine“ lieben und leiden wir mit Sarah mit. Wir erkunden mit ihr zusammen Paris, lernen einen unglaublichen Autor kennen und entdecken Liebesbriefe. Zudem lernen wir die Tücken einer Geschäftsführerin kennen und sehen uns mit der Situation von Diebstahl konfrontiert. Sarah muss sich beweisen und wir fiebern mit ihr mit.

    Dieses Buch ist für alle Buchliebhaber ein MUSS zum Lesen! Wenn man Rebecca Raisin einmal im Internet such findet man die Information, dass sie Bücher seit sie klein ist lieb und sie schafft es unglaublich gut diese Liebe zu verarbeiten und zu teilen!

    Ich kann dieses Buch nur von ganzem Herzen empfehlen und hoffe es gefällt euch auch allen. Nächste Woche wird mich meine Buchliebe auf jeden Fall in die nächste Buchhandlung führen, um das zweite Buch von Rebecca Raisin „Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eifelturms“ zu holen, denn in diesem Buch gibt es auch ein wiedersehen mit einer Person aus dem ersten!

    Einfach unglaublich schön!

    Ich liebe es!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    FoxisBuecherschranks avatar
    FoxisBuecherschrankvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Herrlich! Danke für dieses Leseerlebnis. So müssen Bücher über Bücher sein.
    Once upon a Time


    Meine Meinung:

    Aufgefallen ist mir das Buch erst ziemlich spät zum Ende des Jahres 2017. Wegen dem Titel und diesem wunderschönen Cover. Mein Gott ist das schön. Ich hatte sofort Lust mir diesen auf dem Cover abgebildeten Buchladen von innen anzusehen. Weihnachten war es dann soweit. Mein Mann hat mir das Buch via Gutschein für meine Lieblings Buchhandlung geschenkt und ich habe dann exakt am 01.01.2018 angefangen zu lesen und es waren wundervolle 19 Tage Leselust. Ich war in Paris. Ich habe wie Sarah dort gelebt und im Buchhandel -Once upon a Time- gearbeitet und mein Herz wohl auch ein bisschen in Paris gelassen. Paris – viel von gelesen, aber noch nie besucht und eigentlich mag ich keine französischen Bücher. Ups, denkt man da. Aber hier ist es was anderes. Ich konnte die Namen ohne Probleme lesen und Paris wird so schön märchenhaft und romantisch dargestellt mit diesen zauberhaften Protagonisten und es werden auch die weniger schönen Seiten des Lebens nichts außer Acht gelassen. Was Sarah in ihrer Pariser-Zeit erlebt, das man hinfällt und wieder aufstehen muss, dass man für seine Sache einstehen muss, damit es Rund läuft und das man auch in einem fremden Land neue Freunde finden kann, wenn man sich nur traut, mal alles über Bord zu werfen und Neues zuzulassen. Davon handelt „Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine“ und ich denke jeder der es gerne romantisch hat, jeder der gerne liest und jeder der Bücher über Bücher mag hat mit diesem Buch genau das richtige gewählt. Eines ist sicher. Das Buch bekommt einen Platz, ziemlich vorne in meinem Regal und ich werde es nochmals lesen. Dies gehört zweifelsohne zu den Büchern, die man sich an einem kalten Winterabend oder in einer lauen Sommernacht gerne noch mal zu Gemüte führt.

    Umso schöner, dass ich bald auch nach Paris zurück kehren kann. Irgendwo habe ich gerade gelesen, dass Rebecca Raisin weiter geschrieben hat und es handelt sich um eine Protagonistin die nur als Randfigur in Erscheinung trat, aber wohl auch einen sehr interessanten Hintergrund hat. Ich hoffe der Mai kommt bald. :)

    Lieber Rütten und Loeningen Verlag, bitte erarbeitet weiter diese schönen und handlichen Bücher und aussagekräftigen Cover. Sie sind sooo schön. Ich kann mich daran gar nicht satt sehen. Fantastisch. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Marakkarams avatar
    Marakkaramvor einem Jahr
    Wohlfühlroman....

    Wohlfühlroman mit ein wenig Pariser und ganz viel Buchliebhaberflair.

    Ich sollte nicht nur ab und zu von meinen Buchseiten aufblicken und vorsichtig ins wahre Leben hineinspähen, ich sollte lieber richtig hineinspringen. Gelegenheiten beim Schopf packen und sie nutzen. Aber wie?

    Bei Sarah läuft es grad nicht rund. Ihr Buchladen in einer beschaulichen, amerikanischen Kleinstadt, steht kurz vor der Pleite und der Mann, den sie über alles liebt, reist als freier Journalist von Auftrag zu Auftrag und hat oftmals kaum Zeit mit ihr zu telefonieren.

    Da kommt die Bitte einer befreundeten Buchhändlerin genau richtig, die beiden "tauschen" für ein halbes Jahr und Sarah freut sich auf die Traditionsbuchhandlung in Paris. Doch auch hier hat man mit Problemen zu kämpfen...

    ~ * ~ * ~ *

    Yep, es ist fluffige, leichte Kost ~ wunderschön geschrieben und hat mir nicht nur das Wochenende versüsst, sondern mich auch absolut in Weihnachtsstimmung versetzt.

    Es muss nicht immer hochliteratisch und ultraspannend sein. Dieser Roman hat sich auch so seine 5 Sterne verdient, weil er eine absolute Wohlfühlatmosphäre vermittelt.

    Die Charaktere sind greifbar und sehr sympathisch. Sarah ist eine Durchschnittsfrau, mit der sich wohl die Meisten identifizieren können. Und auch, wenn für manch einen die Pariser vielleicht etwas zu stereotyp rüberkommen, mir hat`s genau so gefallen (zumal ich ähnliche Erfahrungen gemacht habe).

    Der Roman hat einfach Charme und Flair ~ Paris, Buchhandlungen, Selbstreflektion, Weihnachten und die Liebe, sind die perfekten Zutaten. 

    Fazit: Für alle, die ein entspanntes Buch für einen kuscheligen Herbst-/Wintertag suchen und Buchhandlungen lieben. Was das Cover verspricht, wird vom Inhalt gehalten.
    Mehr davon!


    Kommentieren0
    11
    Teilen
    killerprincesss avatar
    killerprincessvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte, die gut zur Weihnachtszeit passt! Macht Lust auf Paris & eine eigene Buchhandlung ;)
    Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

    Meinung
    Mir hat das Buch insgesamt gut gefallen. Es ist etwas schwierig, das tatsächlich nicht viel passiert, die Geschichte nicht so richtig spannend ist. Für mich war es kein Buch, was mich total gepackt hat. Dafür war aber die Atmosphäre umso schöner: Definitiv der Traum jedes Büchernarren, eine eigene Buchhandlung zu führen, wie Sarah es tut. Ihre Leidenschaft für Bücher kommt sehr gut rüber.
    Sarah tauscht mit einer Bekannten aus Paris die Buchhandlungen für kurze Zeit. Wir begleiten Sarah, wie sie in Paris völlig neue Seiten an sich entdeckt. Bis es aber so weit ist, vergeht doch viel Zeit. Eigentlich ist sie eine liebenswürdige Protagonistin, aber dass es so lange dauerte, bis sie sich irgendwo mal durchsetzen konnte, hat mir gar nicht gefallen. Ich hätte sie regelmäßig schütteln können, warum sie sich so verbiegt und es allen Recht machen möchte und es sich gefallen lässt, dass ihr auf der Nase herumgetanzt wird.
    Positiv bewerte ich, dass sich Sarah schon vor Beginn der Geschichte verliebt hat und jetzt eher eine schwere Zeit durchmacht, bei der der Leser mitfiebern kann, ob es für sie und ihren Freund ein Happy End gibt. Manchmal war diese Beziehung aber auch ziemlich düster. 
    Was mich am meisten gewundert hatte, war, dass das Buch im April erschienen ist, dabei spielt es doch auch zu einem Großteil zum Ende des Jahres, während es stark auf Weihnachten zugeht! Das Flair von Paris kam ganz wundervoll rüber und auch die weihnachtliche Stimmung war schön eingefangen. Für mich ein nettes Buch zur Einstimmung auf Weihnachten!
    FazitEin atmosphärisches Buch, aber leider keine große Spannung. Trotzdem habe ich es immer wieder gerne zur Hand genommen. Für mich war es einfach kein Buch, dass man in einem Rutsch lesen muss, aber dennoch ein gutes Buch, dessen Lektüre ich nicht bereue.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein schöner Roman für Zwischendurch.
    Der Buchladen...

    Inhalt:
    Wo liegt das Glück, wenn nicht in Paris?

    Buchhandlungen sind magische Orte, an denen manch einer ganz neue Wege für sein Leben zu entdecken vermag. Das zumindest findet die junge Buchhändlerin Sarah. Doch ihr kleiner, aber feiner Laden in der amerikanischen Provinz ist alles andere als eine Goldgrube und hilft ihr auch nicht weiter bei ihrem komplizierten Liebesleben. Als ihre Freundin Sophie sie bittet, für eine Weile ihren Buchladen am Ufer der Seine zu übernehmen, zögert Sarah nicht lange. Doch dort erwartet sie alles andere als la vie en rose, und Sarah muss erst die Geheimnisse der französischen Bücherfreunde verstehen, um den unvergleichlichen Zauber von Paris entdecken zu können …

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Die Charaktere passen gut zueinander, jedoch gibt es einen Stern abzug für das ewige hin- und her zwischen Sarah und ihrem Lebensgefährt, welches sich erst zum hin- und her entwickelt, nachdem Sarah in Paris ist.
    Ansonsten eine schöne Geschichte zum dahinträumen. :)

    Kommentare: 1
    68
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    ...wundervoll...

    Bei diesem Buch stimmt einfach alles. Tolles Cover, eine warmherzige Geschichte die mich verzaubert und begeistert hat. Super.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Waldschrats avatar
    Waldschratvor einem Jahr
    ich konnte mit der Story leider wenig anfangen

    „Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine“ gehört zu den Büchern, die ich zehn Mal abbrechen wollte, es für die Rezension dann aber doch nicht getan habe. Gleich vorab: ich habe weder den Aufbau der Geschichte, noch die Protagonisten verstanden. Die Geschichte beginnt mit den üblichen Klischees – die durchaus gut ankommen können – mir aber zu gewollt waren. Sarah ist zu schüchtern, zu introvertiert, hat, glaube ich, mit 18 den Buchladen in einer kleinen Stadt eröffnet und ist dort ihre einzige Angestellte. Gegenüber ist ein wundervolles Café, in dem es leckere Törtchen und süßen Kakao gibt – und natürlich die besten Freunde der Buchliebhaberin. Schön fand ich ja Sarahs Liebe zu den Büchern, aber sie war zu gewollt schüchtern, hat noch nie einen Fuß oder auch nur einen Blick in die weite Welt gewagt und kann sich auch gar nicht verstehen, wie sie an den absolut tollen Ridge gekommen ist – der als Reporter ständig um die Welt jettet. Gefühlt sehen sie sich zwei Mal im Jahr, er gesteht ihr am Telefon ständig seine Liebe und wie sehr er sie begehrt – zu mehr reicht es aber nicht. Ich fand Ridge ziemlich egoistisch – obwohl er das ja alles „für sie beide“ getan hat – aber mir war das zu oberflächlich und ich habe nicht verstanden, auf was diese Beziehung eigentlich fußte.

    Daran zweifelt Sarah auch ein kleines Bisschen und als eine Freundin in Paris ihr anbietet, dass sie die Buchläden tauschen sollten, wagt Sarah dann doch den Sprung und plötzlich ist sie die Chefin eines recht großen – mehrstöckigen – Buchladens, mit min. 3 Festangestellten und 20 ständig wechselnden Aushilfen. Natürlich mag sie dort erstmal keiner, gleich am Anfang lässt sie sich das Gepäck klauen (auf eine Art und Weise … – wie blöd kann man nur sein?) und insgesamt ist sie ziemlich unglücklich. Was mich am meisten gestört bis hin zu genervt hat, ist die Tatsache, dass wohl von einem Moment auf den anderen die Umsätze stark eingebrochen sind und dann wurden jeden Tag etwa 50€ geklaut und ich hatte nicht das Gefühl, dass Sarah etwas dagegen unternommen hat. Monate (und tausende Euro) später erfährt sie, wer es war und von einem Moment auf den nächsten sind die beiden dann beste Freunde. Und zum Schluss ist dann ja sowieso alles gut.

    Ja, mir hat das Buch nicht gefallen, ich fand es zu willkürlich und da wurden Geschichten und Klischees aneinander gereiht, mit denen ich nicht viel anfangen konnte. Irgendwie finden sie dann noch alte Briefe, die nämlich auch zufällig eine ähnliche Problematik haben, wie Sarah und Ridge … Irgendwie hat das alles nicht gepasst. Ich vergebe noch 2,5 Sterne, weil mir die Liebe zu den Büchern und auch ein klein wenig zu Paris gefallen hat. Ansonsten gibt es aber bessere Liebesgeschichten – mit Büchern – und in Paris!

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks