Rebecca Russ

 4,6 Sterne bei 28 Bewertungen
Autorin von Die erste Frau.
Autorenbild von Rebecca Russ (©Amelie Wild)

Lebenslauf von Rebecca Russ

REBECCA RUSS wurde 1991 in Salzburg geboren, wo sie noch heute mit ihrem Mann umgeben von Bergen und Seen lebt. Neben dem Schreiben von Büchern gehört auch deren Gestaltung zu ihren Leidenschaften, und sie arbeitet als selbständige Cover-Designerin. Ihre Freizeit verbringt sie gerne in der Natur beim Wandern oder Segeln.

Alle Bücher von Rebecca Russ

Cover des Buches Die erste Frau (ISBN: 9783746637815)

Die erste Frau

 (28)
Erschienen am 16.08.2021

Neue Rezensionen zu Rebecca Russ

Cover des Buches Die erste Frau (ISBN: 9783746637815)shivanias avatar

Rezension zu "Die erste Frau" von Rebecca Russ

Nichts ist wie es scheint
shivaniavor 6 Tagen

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, ich mag solche Storys einfach gerne. Der Schreibstil ist angenehm ,sehr modern und am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durchgelesen. Auch wenn die Protagonisten ,ausser dem Jungen und der Nanny ( ich weiß nicht warum, aber irgendwie mochte ich Rahel ) alle Recht unsympathisch rüber kommen, hat das nicht aufgehalten zu lesen. Der Anfang ist ziemlich aprubt , so das man die Bindung zu Thomas und Hannah nicht nachvollziehen kann, die sich auch im Laufe der Geschichte nicht steigert. Ansonsten konnte ich einige Handlungen nicht nachvollziehen. Weswegen es den einen Stern Abzug gibt. Dafür ist das Ende, mit seiner genialen Wendung, wiederum spektakulär. Wer Verity gerne gelesen hat, findet hier ein paar Ähnlichkeiten und dem kann ich empfehlen das Buch zu lesen.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die erste Frau (ISBN: 9783746637815)We_Ris avatar

Rezension zu "Die erste Frau" von Rebecca Russ

Was für ein spannender Thriller
We_Rivor 7 Tagen

Inhalt (kopiert):

Wenn Liebe zur tödlichen Täuschung wird. Nach einer stürmischen Affäre zieht Hannah zu Thomas an den Bodensee und kann ihr Glück kaum fassen. Doch im Haus erinnert alles an Thomas' Ex-Frau Katharina, die vor zwei Jahren spurlos verschwunden ist und ihren Sohn zurückgelassen hat. Der Junge spricht seit dem Verschwinden seiner Mutter kein Wort mehr. Als Thomas immer öfter verreist, fühlt Hannah sich in dem großen Haus zunehmend einsam. Sie will endlich herausfinden, was vor zwei Jahren wirklich geschah. Dann erreicht sie ein rätselhafter Brief - und Hannah ahnt, dass er von Katharina stammen könnte. Ein hochspannender Thriller über eine junge Frau, die sich fragen muss, wem sie noch trauen kann.

Meine Meinung: 

Der Schreibstil von Rebecca Russ ist klasse, ich bin zu 100 % begeistert. 

Das Buch hätte ich am liebsten in einem Schwung durchgelesen. Die Spannung war stetig vorhanden und die Atmosphäre kam toll rüber. 

Ein super Buch, top geschrieben, die spooky Atmosphäre genial zu Papier gebracht. 

Von mir ganz klare Leseempfehlung und von solchen Psychothrillern will ich bitte mehr!!!!


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die erste Frau (ISBN: 9783746637815)lauravonedens avatar

Rezension zu "Die erste Frau" von Rebecca Russ

Die erste Frau
lauravonedenvor 9 Tagen

Hannah führt ein relativ belangloses Leben. Früher hatte Hannah große Träume, sie wollte Malerin werden. Gelandet ist sie letztendlich in einer Galerie – nicht ganz das, was sie wollte, doch sie scheint relativ zufrieden. Dann lernt sie Thomas kennen und aus der stürmischen Romanze werden schnell Zukunftspläne. Hals über Kopf zieht sie zu Thomas an den Bodensee, wo er mit seinem kleinen Sohn wohnt. Doch nach und nach beginnt ihre rosarote Welt zu bröckeln. Im Haus erinnert alles an die Exfrau von Thomas, die, wie sich herausstellt, nicht einfach die Familie verlassen hat, sondern auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Hannah findet immer mehr Hinweise darauf, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht…

“Die erste Frau“ hat mit seinem Klappentext sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Thriller im häuslichen Umfeld finde ich immer sehr spannend und hier hat die Autorin einiges an Reibungspunkten geliefert. Hals über Kopf zu einem Mann ziehen, der ein kleines und vermutlich traumatisierten Kind hat, das man kaum kennt? Na, was für eine wunderbare Idee! Auch die Haushälterin hat alles dafür getan, dass sich Hannah möglichst unwohl im neuen Zuhause fühlt. Dass der vermeintlich gute Fang Thomas auch noch die meiste Zeit auf Arbeit verbringt, ist dann nur noch das Sahnehäubchen.

Alles in allem war Hannah ein Paradebeispiel an doofen Entscheidungen, die ich selbst so niemals getroffen hätte. Umso unterhaltender finde ich das dann in einer nett verpackten Story, die definitiv psychologische Elemente mitbrachte. Es war lange nicht klar, ob man Hannah als Erzählerin vertrauen konnte, oder ob sie sich die Dinge doch nur einbildet.

Die Auflösung des Ganzen war tatsächlich nicht das, was ich erwartet hatte. Man hätte die Geschichte wohl auch viel stereotypischer enden lassen können, doch die Autorin hat hier einfach mal einen etwas anderen Weg eingeschlagen.

Von der Story her könnte es sich hier übrigens auch um einen neuen Netflix Film handeln. Auch im Laufe der Geschichte hatte ich immer wieder den Gedanken, dass das alles auch ein prima Handlungsstrang in Desperate Housewives hätte sein können.

Alles in allem hat mir der Thriller wirklich gut gefallen. Es wurden einige bekannte Muster mit neuen, frischen Sachen gepaart, so dass ein toller Thriller mit ungewöhnlichem Ende daraus geworden ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hannah zieht nach einer stürmischen Affäre zu Thomas an den Bodensee, doch dort erinnert alles an seine Ex-Frau Katharina, die vor zwei Jahren spurlos verschwunden ist. Hannah ahnt, dass ihrer Vorgängerin etwas Furchtbares passiert sein muss und noch schlimmer: dass ihr Geliebter etwas damit zu tun hat.

Lasst uns gemeinsam das Geheimnis um die erste Frau lüften und gewinnt eines von 25 Exemplaren!

Hallo und herzlich Willkommen zu meiner Leserunde! 

"Die erste Frau" ist nicht mein erster Roman, jedoch mein erster Thriller, weshalb ich mich riesig dafür freue, ihn endlich mit euch teilen zu können und eure Eindrücke im Rahmen der Leserunde hautnah miterleben zu können. 

Ich bin Rebecca aus Salzburg, vielleicht kennt ihr mich sogar schon unter meinem früheren Namen Rebecca Wild, unter dem ich davor Jugend- und Fantasyromane veröffentlicht habe. Geschichten begleiten mich schon mein ganzes Leben, sie sind der Zauber, durch den für mich alles möglich wird. Sollte ich ausnahmsweise mal nicht gerade schreiben oder lesen, habe ich außerdem Spaß an Yoga, Wandern und generell an allem, was draußen in der Natur ist. 

Während der Leserunde möchte ich euch durch die Geschichte und ihren Entstehungsprozess begleiten. Natürlich bin ich auch für alle eure Fragen und Anregungen da. Unter allen Bewerbern verlose ich eines von 20 Gratisexemplaren. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass ihr euch anschließend auch an der Leserunde beteiligt. Ganz besonders würde ich mich am Ende außerdem über eine Rezension von euch freuen. 

Sagt doch auch Hallo und lasst mir gerne ein paar Gedanken und Wünsche zur Leserunde da! Ich freue mich auf euch!

373 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Rebecca Russ wurde am 21. Juni 1991 in Salzburg (Österreich) geboren.

Rebecca Russ im Netz:

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Rebecca Russ?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks