Rebecca S. Sandau

 5 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von Rebecca S. Sandau

Rebecca Sandau, 1983 in Hamburg geboren, lebt seit früher Kindheit in Berlin. Nachdem mehrere Versuche der Stadt den Rücken zuzukehren scheiterten, ist sie immer noch hier und hat auch vor es zu bleiben. Vorerst zumindest. Nur die Anzahl ihrer Mitbewohner hat sich in den letzten Jahren erhöht. Erst kam der Mann, dicht gefolgt von zwei wundervollen Töchtern. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften in Berlin, England und Italien und arbeitete anschließend in der freien Wirtschaft.

Mit jedem geschriebenen Wort gibt man auch immer einen Teil von sich selbst preis. Auch wenn die geschriebenen Geschichten nichts mit dem eigenen Leben zu tun haben, so geben sie dem Leser doch Einblicke in die Gedankenwelt des Autors. Diese, zugegeben nicht sehr überraschende Erkenntnis, hielt Rebecca lange Zeit davon ab, jene Geschichten, welche sich unablässig in ihrem Kopf formten, aufzuschreiben. Irgendwann hat sie es doch getan, und jetzt kann sie damit nicht mehr aufhören.    

Alle Bücher von Rebecca S. Sandau

Cover des Buches Als die Stille laut wurde: Roman (ISBN:9781700729699)

Als die Stille laut wurde: Roman

 (6)
Erschienen am 21.10.2019
Cover des Buches Als die Stille laut wurde: Roman (ISBN:B07X8HGJGV)

Als die Stille laut wurde: Roman

 (0)
Erschienen am 11.10.2019

Neue Rezensionen zu Rebecca S. Sandau

Neu

Rezension zu "Als die Stille laut wurde: Roman" von Rebecca S. Sandau

Absolut tiefgreifend und kaum zu glauben
sandras_buecheroasevor einem Monat

Der Klappentext: „Verschwinden war für Elena schon immer eine passable Möglichkeit, um mit Problemen umzugehen.


 Sie hat ihre Familie, ihre Kinder, verlassen und versucht sich weit weg von zu Hause ein neues Leben aufzubauen, aber die Erinnerungen lassen sie nicht los. Als sie sich in den viele Jahre jüngeren Paul verliebt, kann sie sich erst auf diese Liebe einlassen, nachdem sie das Ende dieser geplant hat.
 Was macht es mit einem Mann, immer wieder zurückgewiesen zu werden? Kann er sie einfach so gehen lassen?“




Elena hat ein Problem: Sie kann nicht mit Problemen umgehen. Alles, was sie Zeit ihres Lebens gemacht hat, war vor ihren Problemen davon zu laufen. Und so nimmt Elena auch nun wieder die Beine in die Hand, als ihr alles zu viel wird. Sie verlässt ihren Ehemann und ihre beiden Kinder und zieht wortlos weg aus Hannover. Sie tritt eine neue Arbeitsstelle als Assistentin an und arbeitet sich langsam nach oben, allerdings gibt sie niemandem gegenüber etwas über ihr Privatleben preis, und so kommt es, dass auf ihrer Arbeit niemand weiß, dass sie ihre Familie zurückgelassen hat. Und dann lernt sie auch noch Paul kennen, einen Arbeitkollegen, mit dem sie zugleich eine Affäre eingeht. Doch Paul will mehr von Elena, er stalkt sie ohne ihr Wissen und versucht sogar mehr über Elena und ihre Familie herauszufinden. 


Elena hingegen hat eine Menge Geheimnisse vor ihm und empfindet Pauls Besuche bei ihr als erdrückend. Bis es ihr irgendwann komplett zu viel wird…




Hier haben wir mal wieder ein Ebook, das ich durch Zufall entdeckt und aufgrund des Klappentextes als „interessant“ eingestuft habe. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Die Geschichte um Elena hat mich wirklich gefesselt. Eine Frau, die ständig vor ihren Problemen davon läuft, die sogar ihre beiden Kinder bei ihrem Mann zurücklässt, um irgendwo neu anzufangen. Sie ist so von Schuldgefühlen zerfressen, weiß aber keinen anderen Ausweg aus ihrer Misere. Statt ihrem Mann wenigstens eine Erklärung zu liefern, warum sie einfach aus Hannover weggegangen und ihn mit den Kindern allein gelassen hat, reagiert sie gar nicht auf seine Nachrichten, in der Hoffnung, dass er schon irgendwann aufgeben wird, ihr zu schreiben.


Und dann fängt sie auch noch eine Affäre mit einem Arbeitskollegen an, der eindeutig mehr von ihr will, sie wie einen Schatten verfolgt, ohne ihr Wissen an ihrer Wohnung vorbeifährt, um zu sehen, ob sie zuhause ist. Und ganz ungefährlich ist dieser Mann auch nicht.




Ich fand es unglaublich traurig und war bestürzt darüber, dass eine junge Mutter einfach ihre Familie verlässt, weil sie nicht mit Problemen umgehen kann und in ihrem neuen Leben ihr Privatleben völlig abschirmt. Sie arbeitet ohne Unterlass und lässt sich sogar beruflich in andere Filialen versetzen, um ihrem Leben zu entkommen; sowohl ihrer Familie, als auch Paul. Sie stellt sich regelrecht „tot“. Und das ist absolut unbegreiflich. 


Ich habe dieses Ebook gelesen und gedacht „Wie verzweifelt muss ein Mensch sein, damit er das macht? Wie kann man zu so etwas fähig sein?“. Das Ende dieses kurzen Romans hat mich dann total erschüttert und ich musste das Gelesene erst einmal sacken lassen, da ich nicht damit gerechnet habe, welche Entscheidung Elena treffen wird.


Vom Schreibstil und Spannungsaufbau her steht diese Geschichte anderen längeren Romanen in nichts nach und ich konnte dieses Ebook innerhalb weniger Stunden durchlesen. Die Dialoge waren teilweise wirklich sehr emotional. Auch, wenn es Passagen waren, in denen der Ernst nicht unbedingt mitschwingen sollte, aber Dialoge, in denen Elena involviert war, waren durchweg beladen mit Angst, Schuldgefühlen, Stress und Traurigkeit. Und das machte den Roman so tiefgründig und auch bedrückend. 




Für mich wieder ein sehr gelungener Kurzroman mit Grübel-Garantie, denn diese Geschichte geht an niemandem einfach vorbei. Von mir gibt es 🌟🌟🌟🌟🌟, weil ich rundum begeistert war von der Geschichte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Als die Stille laut wurde: Roman" von Rebecca S. Sandau

Wahnsinnig berührend
hexegilavor 2 Monaten

Als die Stille laut wurde :
Roman
Rebecca S. Sandau

Danke das ich dieses Buch erleben durfte. Es hat mich sehr berührt und noch mehr zum Nachdenken gebracht. Sollten wir nicht die Augen öfter für die Nöte anderer offen halten?
Dieses Rezensions-Exemplar habe ich bei Lovelybooks im Rahmen einer Leserunde gefunden und durfte mitlesen.
Dieses hat meine eigene Meinung in keinster Weise beeinflusst.
Das Cover ist ansprechend gestaltet und der Klappentext hat mich neugierig gemacht.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und hält auch die Spannung.
Die Protagonisten sind realistisch beschrieben, auch wenn man ihre Handlung nicht immer verstehen kann.
Dieses berührende Lese Erlebnis sollte man sich nicht entgehen lassen.
Gerne vergebe ich eine Lese Empfehlung mit verdienten 5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sternen

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Als die Stille laut wurde: Roman" von Rebecca S. Sandau

Tief berührend und so sensibel
Bluesky_13vor 3 Monaten

MEINE MEINUNG

In dieser Geschichte verlässt Elena ihre Familie um Karriere zu machen. Jeder weiß es und ihre unnahbare Art lässt sie dadurch eiskalt wirken. Sie hat ihre beiden kleinen Mädchen und ihren Ehemann einfach alleine gelassen und ist gegangen, ohne eine Erklärung abzugeben.

Man merkt bei lesen schon, das die Kinder sie irgendwann wohl suchen und besuchen sollten. Eine Scheidung gab es nicht und so beginnt sie eine zwanglose Affäre mit dem wesentlich jüngeren Paul.

Ihr Ehemann hingegen wartet noch lange Zeit auf die Rückkehr seiner Frau und hält ihr den Weg offen.

Das mit Paul passiert nur hinter verschlossener Tür und niemals in der Öffentlichkeit, das möchte Elena nicht.


Die Autorin wechselt hier ihre Erzählungen immer zwischen Elena und Paul und jeder berichtet über seine Sichtweise des Lebens.

Jeder der beiden empfindet das was zwischen ihnen passiert anders.

Paul war ja um einiges jünger als Elena und doch fasziniert ihn diese Frau.


Es geht hier um eine Frau, die in ihrem Leben immer mehr vereinsamt und diese Spirale führt sie zu einer dramatischen Entscheidung. Flucht lässt die Probleme einfach nur unvollendet im Raum stehen und genau das passiert immer bei Elenas Fluchten. Immer wenn es eine Entscheidung gäbe, dann zieht sie sich zurück und flieht und genau das ist es dann auch, was sie zu einer sehr drastischen Entscheidung treibt.


Das alles geht einem schon sehr ans Herz und lässt uns einen Moment innehalten.

Ich vergebe hier 5 Sterne, da dies ein Thema ist, von dem sehr viele Menschen betroffen sind. Das ist der Beginn einer schweren Depression und viele schweigen noch immer darüber.

Manchmal sind es ja auch die Angehörigen, die davon nichts wissen wollen und das macht es den Betroffenen auch nicht leichter.

Ein tolles Buch, das man unbedingt lesen sollte, vielleicht kann man dann mehr Menschen helfen und unterstützen.


Bluesky_13

Rosi

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Als die Stille laut wurde: Roman (ISBN:undefined)

Als die Stille laut wurde ist mein Romandebüt und ich freue mich das Buch gemeinsam mit euch zu lesen.

Elena hat ihre Familie, ihre Kinder, verlassen und versucht sich weit weg von zu Hause ein neues Leben aufzubauen, aber die Erinnerungen lassen sie nicht los. Als sie sich in einen jüngeren Mann verliebt, kann sie sich erst auf diese Liebe einlassen, nachdem sie deren Ende geplant hat.


Hallo,

schön das Du hier bist. Ich würde mich sehr freuen gemeinsam mit dir mein Romandebüt zu lesen.

Die Belegexemplare werden nach Ablauf der Bewerbungsfrist direkt von mir versandt.

Einen ersten Eindruck über das Buch gibt der Blick ins Buch bei Amazon: https://www.amazon.de/gp/product/B07X8HGJGV/ref=dbs_a_def_rwt_hsch_vapi_tkin_p1_i0#reader_B07X8HGJGV

Viele Grüße,

Jennefer

93 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks