Rebecca Serle

 4 Sterne bei 122 Bewertungen
Autorin von Famous in Love, Famous in Love - Blitzlichtgewitter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rebecca Serle

Die Star-Autorin: Rebecca Serle ist eine US-amerikanische Schriftstellerin und Fernsehautorin. Ihren Durchbruch als Autorin schaffte sie mit ihrer Reihe Famous in Love. Die vor allem nach der TV-Adaption auf Freeform zum Weltbestseller wurde. Zu den Schauspielern gehörten unter andrem Stars wie Bella Throne. Heute lebt die Autorin zusammen mit ihrer Familie in New York und Los Angeles.

Alle Bücher von Rebecca Serle

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Famous in Love (ISBN: 9783551313911)

Famous in Love

 (73)
Erschienen am 13.03.2015
Cover des Buches Famous in Love - Blitzlichtgewitter (ISBN: 9783551313928)

Famous in Love - Blitzlichtgewitter

 (20)
Erschienen am 28.07.2016
Cover des Buches Zerbrechliches Herz (ISBN: 9783833902826)

Zerbrechliches Herz

 (17)
Erschienen am 16.05.2014
Cover des Buches The Dinner List (ISBN: 9783442718252)

The Dinner List

 (5)
Erschienen am 13.05.2019
Cover des Buches When You Were Mine (ISBN: 9781442433137)

When You Were Mine

 (3)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Famous in Love (ISBN: 9780316366328)

Famous in Love

 (2)
Erschienen am 21.10.2014
Cover des Buches The Edge of Falling (ISBN: 9781442433175)

The Edge of Falling

 (0)
Erschienen am 03.02.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rebecca Serle

Neu
P

Rezension zu "The Dinner List" von Rebecca Serle

Wichtiges Thema schön verpackt!
Prinzeravor 9 Monaten

Dieses farbenfrohe Buch habe ich als Rezensionsexemplare vom Random House Bloggerportal erhalten. Es war mein erstes Buch der Autorin aber auch mein erstes Buch des btb-Verlages. 

Ich bin auf dieses Buch aufgrund der auffälligen Farbe aufmerksam geworden und es ist auch tatsächlich mein erstes richtig gelbes Buch. Mir hat die Gestaltung mit den kleinen Emoticons sehr gut gefallen. Diese haben alle etwas mit der Geschichte zu tun und kommen im Laufe des Geschehens vor. Außerdem sind sie auch bei den Kapitelnummern nochmal aufgegriffen, was ich sehr schön fand.

Das Setting ist in der Geschichte nicht ganz so wichtig und wird dementsprechend zwar beschrieben aber nicht vollkommen ausgeschmückt. Dieses rückt eher in den Hintergrund, da die Gespräche und die Gefühle der Personen für den Verlauf der Geschichte um einiges bedeutender sind. Diese werden sehr gut beschrieben und ich fand die Schreibweise der Autorin an sich sehr ansprechend und gut verständlich.

Ich fand den Einstieg etwas verwirrend und habe etwas gebraucht in das Geschehen hineinzukommen und den kompletten Zusammenhang zu verstehen. Dies ist aber auch teilweise gewollt, da im Laufe des Romans immer wieder neue Erkenntnisse hinzukommen, welche den Hintergrund und die Sichtweise des Lesers auf das Geschehen verändern.


Der Leser liest immer abwechselnd einen Teil des Geburtstagsessens und der Gespräche des besagten Abends im Restaurant, sowie dann wieder einen Teil der Lebens- und Liebesgeschichte von der Hauptperson Sabrina.

Sabrina ist eine Person, mit welcher ich mich nicht zu 100 Prozent identifizieren konnte. Sie war mir persönlich ein wenig zu naiv für eine erwachsene Frau. Dies ist auch ein großes Thema in der Geschichte. Sie lässt ihren Freunden und Partnern viel durchgehen und denkt selten nur an sich. Und ihr größtes Problem ist wohl, dass sie schwer loslassen und von Personen, welche ihr wichtig sind, Abschied nehmen kann. 

Die anderen Gäste des Abendessens, sind alle wichtige Personen in Sabrinas Leben und jeder ist für sich ein Lehrmeiste für ihr Leben.


"The Dinner List" war kein Buch, welches einen richtigen Spannungsbogen hat (das hat es aber auch nicht gebraucht), sondern eher eine Lebensgeschichte, welche aufrütteln und zum Nachdenken anregen soll.

Dies ist definitiv gelungen und ich war an gewissen Stellen auch traurig und musste ein paar Tränchen verdrücken.

Dadurch, dass in dem Buch auch Personen vorkommen, welche schon tot sind, ist dieses Thema ein stetiger Begleiter der Geschichte und ich als Leser habe ich automatisch mit der Trauer um die Verlorenen konfrontiert gefühlt. Ich schätze, dass dies auch ein wichtiger Grund für die Autorin war dieses Buch zu schreiben.




Fazit:

Es war ein außergewöhnliches Buch, welches ich in so einer Art noch nicht gelesen hatte, weshalb ich mir etwas schwer tat. Jedoch hat es eine wichtige Botschaft und ich bin deshalb sehr froh, dass ich es gelesen habe.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "The Dinner List" von Rebecca Serle

Ich mochte es
Die-Glimmerfeenvor einem Jahr

Inhalt: Jeden ihrer Geburtstage feiert Sabrina zusammen mit ihrer Freundin Jessica in einem New Yorker Restaurant. Doch diesmal erwartet sie eine Überraschung der besonderen Art.
Art des Buches: Frauenroman, mit einem leicht magischen Touch.
Wie fand ich das Buch? Allein die Idee ist sehr reizvoll. Welche fünf Personen würde ich selber einladen, tot oder lebendig, um mit ihm/ihr einen Abend zu verbringen? Sabrina entscheidet sich für ihre Freundin Jessica, ihren Vater, ihren Ex-Verlobten Tobias, ihren Philosophieprofessor und Audrey Hepburn. Wie man sich vorstellen kann, wird in dieser Runde einiges geklärt, Missverständnisse aufgelöst und in der Vergangenheit gekramt. Niemand kennt die Regeln, nach denen diese magische Nacht verläuft. Für mich hielt diese Runde einige Überraschungen und einige Gedankengänge bereit, die mich immer wieder einmal das Buch kurz aus der Hand legen ließen.

Schauplatz? New York

Gab es etwas zum Nachdenken und/oder Nachforschen? Ist man in einer Beziehung Blume oder Gärtner? Ist Wahrheit immer das höchste Gut und ist Beliebtheit gleichzusetzen mit Qualität? Diese und andere Gedanken haben mich immer wieder beschäftigen können.

3 passende Wörter zum Buch? Liebe – Tod - Perspektive

Wem empfehlen? Jedem der gerne ‚Was wäre wenn?‘ Spiele mag und es schätzt Situationen auch mal aus anderen Perspektiven zu erfassen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "The Dinner List" von Rebecca Serle

Welche 5 Namen würden auf deiner Liste stehen?
JosBuecherblogvor einem Jahr

Eine Liste von fünf Leuten, mit denen man am liebsten ein Abendessen verbringen würde. Egal ob tot oder lebendig. Ich finde diese Überlegung wirklich sehr interessant und spontan wüsste ich nicht, welche Namen ich auf meine Liste schreiben würde.
Genau diese Idee hat mich sehr fasziniert, sodass dieses Buch mich direkt angesprochen hat.
Da die Personen so unterschiedlich sind, hat sich eine bunte Mischung ergeben. Erst dachte ich, dass alle Menschen noch leben, also wäre dieses Treffen ja möglich gewesen und beispielsweise durch die beste Freundin inszeniert. Jedoch lebten nicht alle Personen mehr, was bei Audrey Hepburn ja auf der Hand lag. Dieses etwas Übernatürliche gefällt mir meistens nicht. Bei diesem Buch jedoch hat dieser Fakt die Geschichte nur noch interessanter gemacht.
Die Kapitel wurden immer unterteilt in einen Teil, der das Geschehen im Restaurant widerspiegelte, und in einen anderen Teil, der die Liebesgeschichte zwischen Sabrina und Tobias erzählte. Diese Aufteilung hat mir sehr gut gefallen, da man so etwas mehr über die Hintergrundgeschichte erfahren hat und so die Reaktionen beim Abendessen besser verstehen konnte.
Auch Sabrinas Geschichte mit ihrem Vater hat mich sehr berührt. Was mir allerdings etwas zu kurz gekommen ist, war die Begegnung mit ihrem alten Professor. Mich hat er als Person sehr interessiert, wobei jedoch relativ wenig über ihn erzählt wurde.
Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, wobei mich die Geschichte zwischen Tobias und Sabrina etwas angestrengt hat.  

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 226 Bibliotheken

auf 64 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks