Rebecca Smith Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(0)
(5)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen“ von Rebecca Smith

Der Traummann ist schüchtern, das erste Date komplett verpatzt und die beste Freundin tief gekränkt: Klingt vertraut? Das sind nur einige der immerwährenden Probleme, mit denen wir uns ständig herumplagen. Nicht viel hat sich seit den Tagen von Jane Austen geändert. Ihr Witz, ihre Lebensklugheit und ihre Romanfiguren sind mit Sicherheit die besten Helfer, um sich im (Liebes-)Leben zurechtzufinden. Rebecca Smith hat in diesem fantastischen Führer wundervolle Ratschläge für ein glückliches und erfolgreiches Leben im 21. Jh. zusammengestellt. In Fragen und Antworten gibt sie gemeinsam mit Jane Austen Tipps für Freunde & Familie, Liebe & Beziehung, Heim & Garten, Beruf & Karriere, Mode & Stil, Freizeit & Reisen. Zitat-Boxen lassen Mr. Darcy und all die anderen persönlich zu Wort kommen. Verspielte Zeichnungen erinnern an typische Szenen aus den beliebten Roman wie ›Emma‹, ›Mansfield Park‹ oder ›Stolz und Vorurteil‹.

​ Extrem gut und mit Liebe zum Detail recherchiert, taugt jedoch eher als Austen-Best-of als als Ratgeber

— LaLecture

Eine tolle, liebevoll gestaltete Fan-Lektüre um tiefer in die Welt Jane Austens einzutauchen.Leider nicht so wirklich als Ratgeber geeignet.

— LadyIceTea

Für alle Jane Austens Fans

— NeySceatcher

Vergesst die Ratschläge, freut Euch an den schönen Zitaten und der liebevollen Ausstattung dieses Buches.

— Bibliomarie

Eher die oberflächliche Chick-Lit-Version eines Ratgebers, aber mit vielen schönen Hintergründen zu Jane Austen und ihrer Zeit

— Damarel

Interessante Details zu Jane Austen, aber als Ratgeber hat es mir nicht so gefallen

— LinaLiestHalt

Kein Ratgeber - aber eine Gelegenheit, Jane Austen kennenzulernen....

— nscho-tschi

Stöbern in Sachbuch

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ​ Eher ein "Best of Jane Austen" als ein wirklicher Ratgeber

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    LaLecture

    31. December 2016 um 03:05

    ​InhaltMithilfe vieler Zitate aus den Romanen aber auch den Briefen Jane Austens und ihren detaillierten Recherchen zum Leben der Autorin, beantwortet Rebecca Smith in diesem Buch Fragen zu allen möglichen Themen, die frau betreffen: Liebe, Freundschaft, Familie, Arbeit, etc.MeinungAls erklärter Jane-Austen-Fan reizte mich die die dieses Buches sehr, denn allein durch ihren Humor, der in ihren Romanen durchklingt, halte ich die Autorin für eine sehr interessante und unterhaltsame Person. Was Jane also zu "modernen Lebenskrisen" zu sagen gehabt hätte, interessierte mich.Allerdings muss ich gleich vorweg sagen, dass ich das Buch auch nur Jane-Austen-Fans empfehlen würde, denn als wirklicher Ratgeber taugt es leider nichts.Man merkt wirklich, dass die Autorin Rebecca Smith mit Herz und Seele bei der Sache war, als sie für dieses Buch recherchierte. Sie scheint jede noch so unbedeutende Figur, jede noch so unauffällige Passage von Janes Romanen und jede noch so kleine Zeile ihrer Briefe zu kennen und weiß ohne Zweifel eine Menge über das Leben der Autorin.Das führte bei mir zum einen dazu, dass ich große Lust bekam, die Austen-Romane noch einmal zu lesen, denn Smith schreibt so begeistert und detailliert über die Figuren und ihre Erlebnisse, als hätte es sie wirklich gegeben.Zum anderen lernte ich eine Menge über das Leben Jane Austens, über das ich bislang wenig wusste, und es ist spannend zu sehen, welche Parallelen aber auch welche Unterschiede zwischen Jane und ihren Figuren und zwischen Jane und modernen Frauen existieren.Auch Jane Austens Humor, der häufig zitiert wird, amüsierte mich sehr.Ich ziehe definitiv meinen Hut vor den Recherchen der Autorin, die Jahre gedauert haben müssen.Wie bereits erwähnt, hat das Buch als der Ratgeber, der es immerhin laut Titel ist, aber sehr deutliche Schwächen.Man merkt, dass der Fokus auf der Person Jane Austen und weniger auf dem Genre Ratgeber lag.Die Themen bzw. Fragen scheinen eher von Jane Austens Leben und Werk abgeleitet zu sein als aus üblichen "modernen Lebenskrisen", weshalb einige Fragen in ihrer Übertragung auf unser Jahrhundert sehr gezwungen wirkten. Bei anderen Fragen wiederum waren es die Antworten, in denen offenbar sehr angestrengt versucht wurde, irgendetwas von Jane zu finden, das mit diesem eher modernen Thema zu tun hat, beispielsweise die Frage, ob man lieber etwas von der Welt sehen oder gleich arbeiten gehen sollte.Auch geht es viel um Oberflächlichkeiten wie den schlechten Modegeschmack der Freundin oder des Vaters. Solche Fragen wirkten für mich eher lächerlich als wie echte "Lebenskrisen".Die Antworten auf die Fragen sind häufig eher ein Um-den-heißen-Brei-herumreden und lange Auszüge aus den Romanen und Briefen oder Absätze, die das Leben zu Jane Austens Zeiten beschreiben, aber wenig mit dem heutigen Leben und der eigentlichen Frage zu tun haben.Schwierig fand ich auch, dass Rebecca Smith häufig vom Verhalten von Austens Heldinnen auf das schließt, was Jane Austen den Leserinnen empfehlen würde. Da Jane aber beispielsweise von ihrer Figur Emma wusste, dass niemand außer ihr sie würde leiden können, ist anzunehmen, dass Jane nicht unbedingt immer das Verhalten ihrer Heldinnen guthieß.Als sehr seltsam empfand ich, dass die Überschrift, die jede Frage noch einmal hat, oft überhaupt nicht zur eigentlichen Frage und dementsprechend auch nicht zur Antwort passte. Das warf die Frage auf, wieso überhaupt jede einzelne Frage noch einmal eine eigene Überschrift brauchte.Zwei Dinge störten mich außerdem an der deutschen Übersetzung sehr.Zum einen der für Austen-Fans unverzeihliche Fauxpas "Mr. D'Arcy" im Klappentext und zum anderen die Tatsache, dass nach eingeschobenen Nebensätzen, nach denen ein "und" folgte, grundsätzlich kein Komma gesetzt wurde, obwohl das laut Duden ganz klar vorgeschrieben ist und man es zudem sogar an der Pause hört, die man beim Sprechen des Satzes machen würde.FazitFür Fans von Jane Austen und ihren Romanen lohnt sich "Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen" definitiv, denn das Buch ist das Ergebnis großartiger Recherchearbeit und steckt voller liebevoll zusammengetragener Details und Analysen von Janes Romanen und Briefen und voller interessanter Informationen über das Leben der Autorin.Als Ratgeber taugt es ansonsten allerdings nicht viel, denn die Fragen wirken oft eher erzwungen und werden kaum beantwortet, da viel mehr über Jane und ihr Leben geschrieben wird, was nicht immer auf die heutige Zeit übertragbar ist.Die Autorin hätte meiner Meinung nach gut daran getan, eine Biografie statt eines Ratgebers zu schreiben.Ich vergebe knappe 3 Sterne.

    Mehr
  • Mehr eine Fan-Lektüre als ein Ratgeber

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    LadyIceTea

    26. August 2016 um 23:48

    Der Traummann ist schüchtern, das erste Date komplett verpatzt und die beste Freundin tief gekränkt: Klingt vertraut? Das sind nur einige der immerwährenden Probleme, mit denen wir uns ständig herumplagen. Nicht viel hat sich seit den Tagen von Jane Austen geändert. Ihr Witz, ihre Lebensklugheit und ihre Romanfiguren sind mit Sicherheit die besten Helfer, um sich im (Liebes-)Leben zurechtzufinden. Rebecca Smith hat in diesem fantastischen Führer wundervolle Ratschläge für ein glückliches und erfolgreiches Leben im 21. Jh. zusammengestellt. In Fragen und Antworten gibt sie gemeinsam mit Jane Austen Tipps für Freunde & Familie, Liebe & Beziehung, Heim & Garten, Beruf & Karriere, Mode & Stil, Freizeit & Reisen. Zitat-Boxen lassen Mr. Darcy und all die anderen persönlich zu Wort kommen. Verspielte Zeichnungen erinnern an typische Szenen aus den beliebten Roman wie ›Emma‹, ›Mansfield Park‹ oder ›Stolz und Vorurteil‹.Ich habe mich für das Buch entschieden, da mich vor allem der Bezug von Jane Austens Zeit zu unserer Zeit interessiert hat. Ich wollte wissen, wie die Autorin unsere Probleme mit Antworten von damals löst. Ich habe das Buch mehr als Fanlektüre betrachtet und weniger als ernst gemeinten Ratgeber. Zuerst ist das Cover sehr schön und passend gestaltet. Das ist mir direkt ins Auge gefallen. Diese schöne und liebevolle Gestaltung, zieht sich über jede Seite durch. Die Schrifttypen sind gut ausgewählt und die Zitate zu den Texten, werden zum Teil in einem eigenen Kästchen hervorgehoben. Dazu gibt es tolle Illustrationen zu den einzelnen Themen. Die Optik als Gesamtpaket stimmt einfach.Bei den Fragen die gestellt und beantwortet werden, kann man sich über heutige Relevanz streiten. Ich denke, sie wurden nach Verfügbarkeit der Antworten, in den Romanen ausgesucht. Auch die Antworten auf diese Fragen, waren für mich persönlich, häufig am Leben vorbei. Sie waren oft zu oberflächlich oder dann doch zu sehr Janes Zeitalter. Heute ist es nicht mehr so wichtig, Jemandem Freundschaft zu heucheln. Heute kann man auch mal ehrlich seine Meinung sagen. Auch, sind Marken heutzutage kein Garant mehr für Qualität, damals schon. Das wird leider etwas außer Acht gelassen. Trotzdem sind die Verbindungen zu den Romanen und ihren Briefen an Cassandra wirklich toll hergestellt. Die Zitate passen alle und haben mich häufig zum Schmunzeln gebracht. Ich konnte so, die Charaktere dazu noch ein bisschen besser kennen lernen.Alles in allem, ist dieses Buch aber mehr eine Fan-Lektüre als ein Ratgeber. Wer dieses Buch als wirklichen Lebensratgeber kauft, wird enttäuscht sein. Für Austen-Fans ist dieses Buch super, um tiefer in diese Welt einzutauchen.

    Mehr
  • Ein etwas anderer Ratgeber

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    NeySceatcher

    24. August 2016 um 00:53

    Tipps und Tricks von Jane Austen, geschrieben von Rebecca Smith, der Ur-Ur-Ur-Urgrossnichte von Jane. Das Cover ist einladend, die Idee ist witzig und die Gestaltung des Buches wirkt interessant. Es ist ein etwas anderer Ratgeber und zum einen wird man nicht nur mit dem Frage und Antwort Spiel konfrontiert, sondern auch mit wunderbaren Zitaten. Das Buch ist innen farbig und man sieht auch deutlich, wo die Frage und die Antwort ist. Da meines Erachtens bei vielen Ratgeber Büchern viel zu viel auch kleinen Zeilen gedruckt ist, ohne Abstand, Komma und Luft zum Atmen. Man findet interessante Fragen und wirklich spannende Antworten, die Jane höchstpersönlich geschrieben haben könnte. Es ist nicht nur interessant sondern auch da und dort bringt es einen zum Schmunzeln.Der einzige Minuspunkt ist, dass die Fragen eher zu oberflächlich und zu allbekannt sind. Wer wirklich einen Ratgeber sucht, der hilft, sollte sich vielleicht anders umsehen. Jedoch für Fans von Jane Austen oder Menschen, die nicht gerne dicke Ratgeberwälzer und langwierige Antworten wollen, ist es genau richtig. Danke für das Buch und wie bereits oben mehrmals erwähnt, ist die Idee durch und durch gut umgesetzt und man liest es gerne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen" von Rebecca Smith

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    LambertSchneider

     Jane Austen-Fans aufgepasst!  Ist er der Richtige? Wie stelle ich ihn meiner durchgeknallten Familie vor? Wie zügle ich meinen Kaufrausch? Das sind nur einige der immerwährenden Probleme im Leben einer ›Lady‹, mit denen wir uns ständig herumplagen. Und so ging es auch schon Elizabeth Bennet und Emma Woodhouse. Nicht viel hat sich seit den Tagen von Jane Austen geändert. Und ihr Witz, ihre Lebensklugheit und ihre Romanfiguren sind mit Sicherheit die besten Helfer, um sich im (Liebes-)Leben zurechtzufinden. Rebecca Smith – übrigens die Ur-ur-ur-ur-Nichte von Jane Austen – hat in ihrem Buch »Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen« viele Ratschläge für ein glückliches und erfolgreiches Leben in der heutigen Zeit zusammengestellt. Anhand von Zitaten aus Jane Austens Büchern beantwortet sie Fragen aus den Bereichen Liebe & Beziehung, Freunde & Familie, Heim & Garten, Arbeit & Karriere, Mode & Stil, Freizeit & Reisen. Bist du neugierig geworden? Dann nimm teil an unserer Leserunde, bewirb Dich bis zum 10. Juli und erzähle uns, wer deine Lieblingsfigur aus den Romanen von Jane Austen ist! Zu gewinnen gibt es insgesamt 10 Leseexemplare von »Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen« – wir sind gespannt auf Deine Antwort! Wir freuen uns auf eine spannende Leserunde! Natürlich sind auch alle Leserinnen und Leser mit eigenem Exemplar herzlich eingeladen! Liebe Grüße,  euer Lambert Schneider-Team P.S.: Unseren Buchtrailer könnt ihr hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=TRij_Xnt_Hw

    Mehr
    • 206
  • Eine Hommage an Jane Austen, aber kein Ratgeber

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    Sagittaria

    08. August 2016 um 08:45

    In „Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen“ werden in unterschiedlichen Kapiteln verschiedene Problembereiche des heutigen, modernen Lebens unter die Lupe genommen. In Familie& Freunde dreht es sich zum Beispiel um peinliche Eltern, nervende Freunde und andere Themen. Auch ein Kapitel über das Liebesleben darf bei Austen natürlich nicht fehlen.Als ein großer Austen Fan fand ich die Idee dieses Buches witzig. Besonders interessant fand ich die Tatsache, dass es von einer Verwandten der berühmten Autorin geschrieben wurde.Die eingebrachten Zitate aus Austens Werken oder Ihren persönlichen Korrespondenzen sind lustig und erfrischen und zeigen, wie das Leben in England im 19 Jahrhundert war. Leider sind diese Umgangsformen und Normen heutzutage von wenig belang.Die „Ratschläge“ sind nicht wirklich Ratschläge sondern eher logische Schlussfolgerungen, auf die man mit Leichtigkeit auch selbst kommen kann. In vielen Fragestellungen wird auch keine Lösung gegeben oder ein Ratschlag erteilt, da diese Problemstellungen für die Zeit Austens einfach belanglos oder utopisch waren.Das Buch ist eine wunderbare Hommage an Jane Austens Bücher und Ihr Genie, doch nicht wirklich ein Ratgeber im eigentlichen Sinne. Es ist vielmehr eine amüsante Lektüre.

    Mehr
  • 3,5* Eine liebevolle Hommage auf Jane Austen, aber kein Ratgeber...

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    Lovely_Lila

    06. August 2016 um 23:55

    ~ Wer dieses Buch als das sieht, was es ist (eine liebevolle Hommage auf Jane Austen und ihr Lebenswerk), der wird damit die größte Freude haben. Wer allerdings wirklich einen Ratgeber erwartet, der wird aufgrund der oft oberflächlichen, vagen und absolut keine Geheimtipps enthaltenden Ratschläge enttäuscht sein. ~ Inhalt Jane Austens Ur-ur-ur-ur-Nichte Rebecca Smith gibt in diesem Buch Ratschläge für moderne Lebenskrisen. Diese Ratschläge sind inspiriert von Jane Austens Figuren, ihren Romanen und ihrem Leben selbst. Meine Meinung Aufmachung Die Aufmachung ist wunderhübsch und elegant gehalten. Die verschiedenen Kapitel wie „Freunde & Familie“ oder „Liebe & Beziehung“ werden durch Zwischenseiten getrennt, die jeweils ein passendes Zitat enthalten. Generell wirkt alles sehr liebevoll gestaltet. Besonders hübsch und authentisch lassen die Zeichnungen das Buch wirken, die immer zu den Fragen passen und oft auch Szenen aus Jane Austens Werken nachstellen. Sie sind in schwarz-weiß gehalten, nur bestimmte Details wie ein schöner Schuh sind in pink hervorgehoben. Inhalt Jede Frage ist auf ein bis zwei Seiten beantwortet. Diese Beantwortung folgt stets einem bestimmten Muster. Zuerst wird die Situation genau erklärt, danach leitet die Autorin vom Verhalten von Jane Austens Figuren oder Janes persönlichen Briefen den Ratschlag ab. Fans von Jane Austen, die jedes neue Detail und jede neue Information über sie und ihr Leben mit Faszination und Freude regelrecht aufsaugen, werden mit diesem Buch große Freude haben. Man findet hier unzählige interessante, spannende und mitunter auch amüsante Auszüge aus ihren persönlichen Briefen, die einem erlauben, die berühmte Autorin auch einmal von einer anderen Seite zu sehen – zum Beispiel als eine Person, die keinen grünen Daumen hatte und ums Leben so mancher Pflanze kämpfen musste. Wer viele oder alle von Jane Austens Werken kennt, wird die kleinen Analysen ihrer Figuren und deren Probleme lieben und es schätzen, dass manche Details und Zitate, die man beim Lesen vielleicht übersehen würde, hier so schön aufbereitet werden. Besonders amüsant sind außerdem die kurzen Charakterbeschreiben am Ende des Buches, die jedem, der die Werke kennt, ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden. Wer sich nicht zu den begeisterten Austen-Fans zählt, den könnten die langen Ableitungen allerdings schnell langweilen und vielleicht sogar nerven, da sie den größten Teil der Antwort ausmachen. Wer nur wenige oder sogar gar keine Werke von Jane Austen kennt, den werden die vielen Namen vielleicht verwirren oder sie werden belanglos erscheinen, wenn man die Hintergrundgeschichte nicht kennt. Ratschläge Die Ratschläge selbst sind dann häufig leider sehr oberflächlich und kurz ausgeführt. Manches Mal scheint die Verbindung zur heutigen Zeit auch etwas holprig. Wer erstklassige Tipps erwartet, auf die man selber nicht kommt, der wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Zu vage scheint mancher Ratschlag, zu wenig Zeit nimmt man sich für Details. Zusätzlich werden manche Fragen gar nicht richtig beantwortet, man liest und liest sich durch Analysen, nur um am Ende feststellen zu müssen, dass das Gelesene mit der Frage wenig zu tun hat. Dennoch: Es gibt auch vereinzelte Ratschläge, die wirklich brauchbar sind und mir weitergeholfen haben. Mir waren das aber für ein Buch, das ein Ratgeber sein will, zu wenige. Mein Fazit Wer dieses Buch als das sieht, was es ist (eine liebevolle Hommage auf Jane Austen und ihr Lebenswerk), der wird damit die größte Freude haben. Jane-Austen-Faszinierte werden die Figuren-Analysen und die Parallelen, die zum modernen Leben gezogen werden, lieben, ebenso wie die kleinen interessanten und amüsanten Ausschnitte aus Jane Austens persönlichen Briefen, die man so noch nicht gelesen hat. Wer allerdings wirklich einen Ratgeber erwartet, der wird aufgrund der oft oberflächlichen, vagen und absolut keine Geheimtipps enthaltenden Ratschläge enttäuscht sein. Bewertung: Aufmachung: 5 Sterne ♥ Idee: 5 Sterne Ausführung: 3,5 Sterne Schreibstil: 4 Sterne Ratgeber: 2 Sterne Insgesamt: ❀❀❀,5 Dieses Buch bekommt von mir 3,5 Lilien!

    Mehr
  • Jane Austen hätte sich darüber amüsiert

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    Bibliomarie

    27. July 2016 um 15:05

    In diesem Ratgeber will die Autorin Rebecca Smith, die als Stipendiatin in Chawton war - zeigen dass Janes Lebensweisheit auch in unsere heutige Zeit passen kann. In Kapiteln, die Liebe & Beziehung, Freunde & Familie, Arbeit & Karriere usw genannt sind, stellt sie eine Frage aus unserer Lebenswirklichkeit und findet in ihren Büchern und Briefen die passenden Zitate dazu. Das ist eine nette Idee und liebevoll umgesetzt. Man sollte das Wort „Ratgeber“ dabei aber nicht zu ernst nehmen. Es ist ein kurzweiliges Wiederentdecken von wunderschönen Passagen und Abschnitten aus ihrem Werk, das dazu animiert, Jane Austen selbst im Original wieder zur Hand zu nehmen, den Ratschläge aber mit einem Augenzwinkern zu begegnen. Manchmal finde ich es zu weit hergeholt, zum Beispiel wenn ein Bewerbungsgespräch in Bezug zu „Stolz und Vorurteil“ gesetzt wird, oder der richtige Umgang mit Kind und Karriere an Jane Austen festgemacht wird, wirkt das wirklich sehr bemüht. Hier hatte ich öfters das Gefühl, da wird mit Macht etwas passend gemacht. Am besten gefallen mir die Abschnitte, die den Bezug auf menschliches Verhalten haben. Da sieht man, dass Tugenden wie Geduld, Verständnis und Mitgefühl immer Gültigkeit haben. Besonders erwähnenswert ist die hübsche Gestaltung des Buches, mit den zartlila Seiten und den vielen kleinen Illustrationen, den abgesetzten Zitaten und Ausschnitten aus Jane Austens Werk. Allein für diese Sorgfalt addiere ich den 4. Stern. Ein schönes Buch für Jane Austen Fans, die ihrem Bücherschrank noch Platz für Souvenirs haben.

    Mehr
    • 3
  • Hommage?-Ja!, Ratgeber?-Nein!

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    Damarel

    27. July 2016 um 13:58

    Ratschläge für Krisen in allen modernen Lebenslagen verspricht der Ratgeber von Rebecca Smith, frei nach dem Motto "Was würde Jane (Austen) tun?". Verpackt wurde das Ganze in einem wirklich liebevoll hergerichteten Buch mit individueller Gestaltung und Illustrationen, die das Regency wieder aufleben lassen. Dementsprechend habe ich einen Ratgeber mit einer ordentlichen Portion Schärfe und Humor sowie etwas Gesellschaftskritik erwartet, der mit einigen neuen Blickwinkeln an Alltagsprobleme herangeht und unsere modernen Lebensweisen ein wenig hinterfragt. Wirklich bekommen habe ich das nicht. Das Buch ist nicht schlecht, aber wenn man es überhaupt als Ratgeber bezeichnen kann, dann ist es wohl eher die leichte Chick-Lit-Version von Ratgeberliteratur. Das Highlight des Buches sind unbestritten die Ausschnitte aus Jane Austens Briefe an ihre Schwester Cassandra und die Verweise und Zitate aus den Büchern. Diese werden mal mehr, mal weniger geschickt mit den heutigen Problemfragen von modernen Frauen verknüpft. Man bekommt so zum einen interessante Einblicke in Jane Austens Gedankenwelt, zum anderen wird gerade im hinteren Teil des Buches durch die vielen Einschübe aus ihrem Privatleben ein interessanter historischer Hintergrund gezeichnet, der vielleicht hilft Jane Austen, ihre Zeit und ihre Bücher noch etwas verständlicher zu machen. Gerade die vielen historischen Kleinigkeiten, die eingeflochten wurden, empfand ich als besonders interessant, lehrreich und lohnend. Hier und da konnte das Buch bei einigen Dingen dann tatsächlich ein paar nette Denkanstöße (Denkanstöße wohlgemerkt, keine Ratschläge) geben, aber als Ratgeber konnte es mich nicht überzeugen. Es werden zwar viele interessante Fragen angesprochen, aber zum größten Teil sehr kurz und vor allem oberflächlich abgehandelt. Gerade am Anfang des Buches hatte ich den Eindruck, dass der Ratgeber evtl. eher eine Zielgruppe unter 20 Jahren ansprechen soll. Auch wurden einige der aufgeworfenen Fragen nicht wirklich beantwortet, einen wirklich Ratschlag blieb das Buch schuldig. Hinzu kam dann noch, dass einige Fragen (gerade im Bereich Beruf und Karriere) sich einfach schlecht bis gar nicht mit damaligen Weisheiten verknüpfen lassen. Beruf spielte im Kontext für die Frau damals einfach eine völlig andere bzw. gar keine Rolle, von daher wirkten einige Antworten auf die gestellten Fragen extrem an den Haaren herbeigezogen. Das Buch arbeitet unterschwellig darauf hin, dass man auch seinen Verstand benutzen und nicht nur seinen Gefühlen folgen sollte, ab und an mehr altmodische Zurückhaltung üben und auch mal sich selbst und nicht nur andere zu hinterfragen, aber diese eigentlich guten Themen wurden für meinen Geschmack nicht klar genug herausgearbeitet. Alles in allem ist dieses Buch ein schönes Schmankerl für Jane Austen Fans in liebevoller Gestaltung, als Ratgeber taugt es jedoch nicht. Geht man nicht mit dieser Erwartung heran, kann man sicher ein paar schöne Stunden damit verbringen.

    Mehr
  • Eher was für eingefleischte Fans

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    LinaLiestHalt

    24. July 2016 um 10:09

    Ein Ratgeber, der die brennende Frage beantwortet: What would Jane do! Spätestens seit dem Film "Der Jane Austen Club" habe ich mir diese Frage schon ein paarmal gestellt und deswegen reizte mich auch dieses Buch, das Antworten auf viele heutige Lebensfragen verspricht. In einzelnen Kapiteln werden die Themen Liebe, Familie, Job, Urlaub, Nachbarschaft usw. abgehandelt und was sich aus Janes Äußerungen und ihrem eigenen Leben dafür ableiten lässt. Was dieses Buch lesenswert macht, sind weniger die Ratschläge, die oft unpassend und gewollt herüberkommen, sondern die vielen kleinen Details, die man über Jane Austens Leben aus ihren Briefen und Aussagen ihrer Familie/Freunde erfährt und die Zitate aus ihren Romanen, von denen manche recht unbekannt sind und die oft kleine Nebensächlichkeiten beleuchten, die einem beim Lesen entgangen sind. Auch das Design ist ansprechend. Eine Schrift, die besonders und gewählt aussieht, die pinken Akzente und die alten Bilder, die einem einen guten Eindruck über das Leben zu Austens Zeit verschaffen. Als Störend empfunden habe den zwanghaften Versuch, immer einen Bezug zu unserer heutigen Lebenswelt zu knüpfen. Sicher, viele Themen sind universell, aber die Beispiele, die gefunden wurden, fand ich oft unpassend und nervend. Es geht doch immer darum, wie Menschen mit ihren Mitmenschen umgehen, welche zwischenmenschlichen Zwiste und Beziehungen sich entwickeln und was man aus seinem Leben macht. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ein nettes Büchlein für den Austen-Fan, der auf ein paar kleine, ihm bisher unbekannte Details aus ist, aber ansonsten doch meist recht nichtssagend.

    Mehr
  • Kein Ratgeber - aber eine Gelegenheit, Jane Austen kennenzulernen....

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    nscho-tschi

    19. July 2016 um 18:17

            "Versuche dich auf einer Skala zwischen farblos und kokett anzusiedeln. Am einen Ende haben wir Fanny Price, am anderen, und ständig auf Flirts aus, Henry Crawford und Lydia Bennet. In der Mitte, aber durchaus auf der vergnüglichen Seite, Elizabeth Bennet."                         (S. 23)    In "Jane Austens Ratgeber Für Moderne Lebenskrisen" finden wir die verschiedensten Fragen rund um Liebe, Freunde und Familie, über Mode und Gartenarbeit bis hin zu: 'Was verspricht einen schöneren Urlaub: Entspannung oder Kultur?'. Anhand Auszügen aus ihren Romanen und Austens persönlichen Briefen, wird hier veranschaulicht, mit welchen Problemen die vielgelesenen Helden und Heldinnen und deren Autorin selbst zu kämpfen hatten, und wie sie mit den jeweiligen Situationen mehr oder weniger geschickt umgegangen sind.    In sechs Kapiteln werden je mehrere Fragen zu den jeweiligen Themen bearbeitet. Die Schriftfarbe ist in einem eher matten dunklen Lila gehalten, insgesamt ist allein schon die innere und äußere Gestaltung des Buches bemerkenswert. Zu den Situationen vergleichbare Zitate schaffen den doch meistens sehr gelungenen Übergang zwischen unserem Leben im 21. Jahrhundert und der damaligen Zeit. Und für das richtige Jane-Austen-Feeling sorgen die teilweise schon aus den Romanen vertrauten Illustrationen.    Nicht nur vom äußeren Erscheinungsbild, auch von den Texten her, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Besonders interessant fand ich die Auszüge aus Jane Austens persönlichen Briefen und die Heranziehungen von den vielen doch sehr charakteristischen Figuren der Romane im Vergleich zu den unterschiedlichsten Situationen, haben bei mir großen Gefallen gefunden.    Wer hier allerdings einen Ratgeber sucht, der ist hier falsch. Eher kann man das Buch als ein Werk betrachten, in dem man Jane Austen auch persönlich etwas kennenlernen und einen neuen Blick auf die unterschiedlichen Situationen und Figuren in ihren Romanen bekommen kann.     Und genau für diese Leser ist dieses Buch wie gemacht. Zu empfehlen ist es, wenigstens zwei oder drei von Austens Romanen gelesen zu haben, damit man sich an den vielen Vergleichen und Zitaten erfreuen kann, die hier herangezogen werden.     Ich denke, dass man nach diesem Ratgeber, der bedauerlicherweise kein Ratgeber ist, die Jane Austen Romane noch mal mit einem ganz anderen Blick lesen wird!

    Mehr
  • Damals und heute

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    Legeia

    19. July 2016 um 11:11

    Klappentext:Der Traummann ist schüchtern, das erste Date komplett verpatzt und die beste Freundin tief gekränkt: Klingt vertraut? Das sind nur einige der immerwährenden Probleme, mit denen wir uns ständig herumplagen. Nicht viel hat sich seit den Tagen von Jane Austen geändert. Ihr Witz, ihre Lebensklugheit und ihre Romanfiguren sind mit Sicherheit die besten Helfer, um sich im (Liebes-)Leben zurechtzufinden. Rebecca Smith hat in diesem fantastischen Führer wundervolle Ratschläge für ein glückliches und erfolgreiches Leben im 21. Jh. zusammengestellt. In Fragen und Antworten gibt sie gemeinsam mit Jane Austen Tipps für Freunde & Familie, Liebe & Beziehung, Heim & Garten, Beruf & Karriere, Mode & Stil, Freizeit & Reisen. Zitat-Boxen lassen Mr. Darcy und all die anderen persönlich zu Wort kommen. Verspielte Zeichnungen erinnern an typische Szenen aus den beliebten Roman wie ›Emma‹, ›Mansfield Park‹ oder ›Stolz und Vorurteil‹. Die Autorin:Rebecca Smith war Writer in Residence am Jane Austen's House Museum in Chawton, England. Sie unterrichtet Creative Writing an der Universität Southhampton und ist Jane Austens Ur-ur-ur-ur-ur-Nichte.Meine Meinung:Ob in Liebes- oder Beziehungsfragen, den Themen Freunde und Familie, Arbeit und Karriere, Mode und Stil oder Freizeit und Reisen - Rebecca Smith verknüpft die damalige und heutige Zeit gekonnt zu einer Einheit, denn man kann sehr viel aus Jane Austens Romanen mitnehmen und sie in die Moderne verfrachten, um sich Ratschläge und Tipps zu holen, die das Leben bereichern.Und man lernt von Jane Austen durch die facettenreiche Gestaltung ihrer starken Frauenfiguren, wie sich das weibliche Wesen auch heute verhalten kann, um an ihr Ziel zu kommen.Dabei scheint es wichtig, ob im Heute oder der damaligen Zeit, sich selbst treu zu bleiben und herauszufinden, wer man wirklich ist, was tatsächlich zählt und wie man sein Dasein schöner gestalten kann.Manche Kapitel waren recht amüsant und die Auszüge aus den Briefen, die Austen geschrieben hat, lassen tief in das Seelenleben der berühmten Autorin eintauchen. So lernt man sie noch viel besser kennen, versteht ihre schriftstellerischen Ambitionen mehr und mehr und lässt sie als eine Frau erkennen, die stets ihren Weg ging.Nicht umsonst wird sie heute noch gefeiert.Rebecca Smith hat einen Ratgeber geschaffen, aus dem man Einiges mitnehmen kann, der aber auch zeigt - so ging es mir - dass die Prioritäten, die man sich im Leben setzt, auch schon zu Austens Zeiten übereinstimmten. Insofern habe ich mich oft in den Zeilen wiedergefunden.Es ist kein Ratgeber, der altbacken oder besserwisserisch herüberkommt, sondern das ausdrückt, was der heutigen Zeit angemessen ist.Mich hat besonders gefreut, dass man nicht nur in den Briefen schwelgen konnte, sondern auch, dass Zitate aus den Büchern zu finden waren. Ob "Stolz und Vorurteil", "Mansfield Park" oder "Emma".Die Gestaltung des Buches ist einfach wunderschön. Nicht nur das Cover, sondern auch die innere Aufmachung sorgt mit den Zeichnungen und farblichen Akzenten für das Besondere.Für Austen-Fans, und solche, die es werden wollen.4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Ratgeber nein, aber ganz viel Jane

    Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

    Tinken

    18. July 2016 um 04:47

    "Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen" ist von Rebecca Smith, einer Ur-Ur-Ur-Urgroßnichte Jane Austens, geschrieben worden. Sie widmet sich Fragen aus den verschiedensten Lebenssituationen, sei es Liebe & Beziehung oder Freunde & Familie, aber auch Heim & Garten. Mithilfe von Jane Austen selbst oder ihren Romanfiguren versucht sie diese Fragen zu beantworten. Rebecca Smith lässt Jane Austen selbst viel zu Wort kommen, zeigt Verhaltensweisen auf, die Janes Romanfiguren an den Tag gelegt haben, hat sich aber auch selbst Gedanken gemacht. Ich empfand nicht alle Antworten zeitgemäß oder ausreichend. Aber etwas kann man schon mitnehmen. Allerdings würde ich dieses Buch nicht als Ratgeber empfehlen. Es besticht durch Jane Austen! Man kommt ihr durch die vielen zitierten Briefe an Cassandra oder ihren Nichten so nahe und kann sie nur für ihre unglaubliche Menschenkenntnis, ihren Humor und ihren geistigen Reichtum bewundern. Auch durch die Betrachtung ihrer Romanheldinnen kann man von ihr für sich selbst lernen. Für Jane Austen Fans ein "Must-Have" Ich würde hier gern noch auf das Cover und der Gestaltung hinweisen wollen. Normalerweise schenke ich dem nicht so viel Beachtung, aber dieses ist wunderschön. Eine Frau, augenscheinlich ihrem Roman entsprungen, mit Tablet in der Hand, eingerahmt von romantischen Ranken. Das Buch ist mit vielen Bildern aus dieser Zeit illustriert, es ist so liebevoll gestaltet. Auf alle Fälle ein Hingucker. Ein unterhaltsamer und kurzweiliger Ratgeber, der uns in Jane Austens Zeit versetzt und vielleicht doch ein klitzekleines Bisschen durch moderne Lebenskrisen hilft.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks