Rebecca Stephan

 3.7 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor von Zwei halbe Leben.

Alle Bücher von Rebecca Stephan

Zwei halbe Leben

Zwei halbe Leben

 (37)
Erschienen am 10.10.2011

Neue Rezensionen zu Rebecca Stephan

Neu
engineerwifes avatar

Rezension zu "Zwei halbe Leben" von Rebecca Stephan

Ich bin leider enttäuscht ...
engineerwifevor 3 Jahren

Wie schade, wie kann man so eine tolle Idee so unglaubwürdig umsetzen? Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich Szenarien wie auf dem Klappentext beschrieben, wirklich ähnlich abgespielt haben. Es ist Krieg, der Mensch denkt anders, fühlt intensiver und schließlich weiß man nie, ob man den nächsten Sonnenaufgang noch erlebt. So weit so gut. Dass es aber im Laufe der Jahre in der Geschichte zu immer mehr dummen Zufällen kommen konnte, war mir etwas zu überzogen … come on, wer sich so liebt, findet doch einen Weg und wartet nicht immer nur fünf Minuten … als dann schließlich noch das Mädchen Rosemarie ihren Weg in das Buch fand und am Schluss alles für die Katz war ... nein, tut mir leid, mir hat das Buch trotz seiner flüssigen Schreibweise nicht gefallen. Keine Leseempfehlung von meiner Seite.

Kommentieren0
11
Teilen
Lila87s avatar

Rezension zu "Zwei halbe Leben" von Rebecca Stephan

Zwei halbe Leben
Lila87vor 4 Jahren

Zwei halbe Leben von Rebecca Stephan spielt während des zweiten Weltkrieges als Deutschland unter Luftangriffen zu leiden hatte.

Sophie und Maximilian werden während eines Bombenangriffs zu zweit in einem Luftschutzkeller verschüttet. Sie verbringen dort gemeinsam einige Zeit in der sie sich unsterblich ineinander verlieben.

Die Sache hat nur einen Haken, beide sind verheiratet und haben Kinder die sie nicht einfach so verlassen können, da es auch gerade in dieser Zeit nicht einfach gewesen ist sich scheiden zu lassen.

Sie beschließen das sie sich zusammen ein paar Wochen in ihrem Keller „Zuhause“ gönnen bevor sie zurück in ihre Leben kehren.

Sie treffen eine Vereinbarung.

An einem Tag im Jahr treffen sie sich an einem bestimmten Ort. Beide sind an diesem Tag innerhalb mehrerer Stunden nur 5 Minuten an dieser Stelle, und wenn es das Schicksal so will das sie sich in diesen kurzen 5 Minuten begegnen dann geben sie ihr Leben auf und beginnen ein gemeinsames.

Leider hat das Schicksal es nicht immer gut gemeint mit ihnen, und so begleiten wir ihre Geschichte über einige Jahre.

Ob sie sich treffen und ob sie ihr Leben irgendwann gemeinsam verbringen, das muss jeder Leser selber entdecken.

Mir hat Zwei halbe Leben wirklich gut gefallen, Rebecca Stephan hat einen wirklich einfach zu lesenden und schön flüssigen Schreibstil.

Mal lesen wir ein Kapitel aus Max seinem Leben und dann erfahren wir wieder was Sophie erlebt.

Ich habe wirklich mitgefiebert bis zum Schluss wie die Geschichte nun ausgehen wird.

Leider war ich persönlich mit dem Ende einfach nicht so zufrieden, das kann aber auch an meiner Stimmung oder einfach der Tagesform gelegen haben, daher musste ich dem Buch aus Fairness anderen Büchern gegenüber einen Stern Abzug geben.

Ich kann es trotzdem jedem empfehlen, die gerne einen schönen Liebesroman lesen, der auch wirklich unter die Haut geht und einen mit den Protagonisten mitleiden lässt.

Ich gebe 3 Sterne.


Kommentieren0
7
Teilen
dieFlos avatar

Rezension zu "Zwei halbe Leben" von Rebecca Stephan

Liebe und Krieg
dieFlovor 5 Jahren

Deutschland 1944 - Luftangriffe, Angst und Schrecken - mitten drin Max und Sophie. Beide lernen sich durch Zufall kennen, in einem Luftschutzbunker. Dort sind sie vorerst gefangen, denn sie werden verschüttet und erst mit dem nächsten Angriff wird der Weg geebnet, zu graben und Steine zu heben, damit das Tagelicht wieder zu ihnen kommt. Beide sind allein in dem Bunker und zwischen beiden herrscht diese Anziehungskraft, die es eigentlich nicht geben darf, denn erstens sind beide verheiratet und zweitens kommen sie auch unterschiedlichen Schichten - einer gemeinsamen Zukunft würde sich der Bankiersvater sehr wohl in den Weg stellen.

Doch die Liebe fragt nicht, sie tut - so auch hier. Beide verleben schöne Stunde und nehmen sich vor, nach dem Krieg einmal im Jahr zu irgendeiner Zeit an einem bestimmten Platz zu sein. Wenn die Liebe es will ,werden sie sich wieder sehen, es werden keine Adressen und keine Nachnamen getauscht ....

Einziger Trost werden die Briefe sein, die beide einander schreiben, um sich dem anderen mitzuteilen, die aber verschlossen beim Schreibenden bleiben ... die Jahre vergehen, der Treffpunkt - er wird immer besucht ..vergebens ...  bis ...

ich kann du will nicht mehr verraten. Nur so viel: Mich hatte diese Geschichte berührt, ich kann nsie glauben, auch wenn es ein Roman ist, den ich weiß: Die Liebe fragt nicht....

Kommentieren0
68
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks