Rebecker Renate Gatzemeier Die Plünderer: Fahrt ins Verderben

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Plünderer: Fahrt ins Verderben“ von Rebecker Renate Gatzemeier

Die beiden Freundinnen Emma und Paula verbringen nach langer Zeit endlich einmal wieder einen gemeinsamen vergnüglichen Abend in den angesagten Kneipen der Stadt. Während einer kleinen Auszeit gegenüber der Cocktailbar werden sie auf einer Parkbank von einem unheimlich wirkenden Mann angesprochen, der ihnen Feuer für die Zigaretten anbietet und im Anschluss daran seine Brieftasche mit tausend Euro verliert. Nach kurzer Überlegung entscheiden sich die jungen Frauen, einen Teil des Geldes in der teuersten Bar der Gegend auszugeben und steigen um Mitternacht in das einzig verfügbare Taxi. Der Fahrer bietet ihnen zur Begrüßung einen Sekt der besonderen Art an, der sie während der Fahrt einschlafen lässt. Als sie wieder erwachen, finden sie sich getrennt voneinander in einem ungewöhnlichen Zimmer wieder.

Packend und spannend, werde mir weitere Bücher der Autorin zu Gemüte ziehen.

— Losnl
Losnl
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Taxi und Organe

    Die Plünderer: Fahrt ins Verderben
    SaintGermain

    SaintGermain

    25. October 2016 um 17:38

    Die beiden Freundinnen Emma und Paula verbringen nach langer Zeit endlich einmal wieder einen gemeinsamen vergnüglichen Abend in den angesagten Kneipen der Stadt. Während einer kleinen Auszeit gegenüber der Cocktailbar werden sie auf einer Parkbank von einem unheimlich wirkenden Mann angesprochen, der ihnen Feuer für die Zigaretten anbietet und im Anschluss daran seine Brieftasche mit tausend Euro verliert. Nach kurzer Überlegung entscheiden sich die jungen Frauen, einen Teil des Geldes in der teuersten Bar der Gegend auszugeben und steigen um Mitternacht in das einzig verfügbare Taxi. Der Fahrer bietet ihnen zur Begrüßung einen Sekt der besonderen Art an, der sie während der Fahrt einschlafen lässt. Als sie wieder erwachen, finden sie sich getrennt voneinander in einem ungewöhnlichen Zimmer wieder. Das Cover des Buches ist passend zum Roman, gut gemacht und die Autorin bleibt ihrem Coverstil treu. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, die Protagonisten werden sehr gut dargestellt. Der Spannungsbogen reicht von der ersten bis zur letzten Seite. Die ganze Geschichte wirkt rund und hat ein ernstes Thema - nämlich den Organhandel - zum Thema. Ein Fehler fiel mir nur mehrmals auf: Man schreibt "Mafia" und nicht "Maffia"! Fazit: Solider spannender Thriller rund um Organhandel und dessen Auswirkungen.

    Mehr
  • Unerwartet spannend, mit tollem Inhalt

    Die Plünderer: Fahrt ins Verderben
    Losnl

    Losnl

    26. February 2016 um 18:11

    Das Buch der Autorin Rebecker Renate Gatzemeier " Die Plünderer: Fahrt ins Verderben" Inhalt Die Freundinnen Emma und Paula verbringen nach einiger Zeit, einen gemeinsamen Abend in den angesagtesten Kneipen der Stadt. Während einer kleinen Auszeit gegenüber der Cocktailbar, wird den beschwipsten Frauen, von einem unheimlich wirkenden Mann, Feuer für die Zigaretten angeboten. Als dieser wieder fort ist, entdecken sie seine Brieftasche vor der Parkbank mit tausend Euro. Nach kurzer Überlegung entscheiden sich die jungen Frauen, einen Teil des Geldes in der teuersten Bar der Stadt auszugeben und steigen in ein Taxi, das in der Nähe steht. Der Fahrer bietet ihnen zur Begrüßung einen Sekt der besonderen Art an, der sie während der Fahrt einschlafen lässt. Als sie wieder erwachen, finden sie sich getrennt voneinander in einem ungewöhnlichem Zimmer wieder. Meine Meinung Das Buch hat sich wunderbar und flüssig gelesen, der Schreibstil ist einfach toll. Das Ende kann man sich in etwa denken, da die Szene im Prolog annähernd beschrieben wird, was ich aber nicht schlimm finde. Entscheidend ist für mich, das die Autorin mich im Laufe der Geschichte überraschen konnte, was R. R. Gatzenmeier hervorragend gelungen ist. Die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut und lässt seinen Leser unwahrscheinlich mitfiebern. Die Hauptdarsteller konnten mich in ihren Bann ziehen. Abwechselnd wird aus der Perspektive von Emma und Paula erzählt, es tauchen immer wieder Szenen auf, die sich in den Köpfen abspielen. Auch die Nebencharaktere werden gut dargestellt, man erhält einen Einblick in ihre Gedankengänge und kann diese gut nachvollziehen. Es kommt sehr selten bei mir vor - aber nachdem ich dieses Buch in einem Zug gelesen hatte, war ich wirklich traurig dass ich bereits am Ende angelangt bin. Ich empfand es als überaus spannend und es hat mich wirklich gefesselt. Das Cover finde ich sehr passend zum Inhalt des Buches, wobei ich anfangs etwas anderes unter dem Titel vermutet habe. Ich bedanke mich recht herzlich für das Rezensionsexemplar und hoffe auf weitere spannende Lektüre.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Plünderer: Fahrt ins Verderben" von Renate Gatzemeier Rebecker

    Die Plünderer: Fahrt ins Verderben
    rebecker

    rebecker

    Hallo liebe Leser, ich möchte euch einen meiner zahlreichen Thriller vorstellen, in dem zwei junge Frauen die Hauptrolle spielen. Hier eine kurze Inhaltsangabe ... Zuviel Alkohol im Blut fördert des Menschen Übermut. Mit eingeschränkter Sicht erkennt er die Gefahren nicht. Er lässt sich auf Sachen ein, die am Ende können tödlich sein.Diese bittere Erfahrung müssen zwei junge Frauen machen, die zu Beginn des Abends noch vergnüglich lachen ...  Die beiden Freundinnen Emma und Paula verbringen nach langer Zeit endlich einmal wieder einen gemeinsamen vergnüglichen Abend in den angesagten Kneipen der Stadt. Während einer kleinen Auszeit gegenüber der Cocktailbar werden sie auf einer Parkbank von einem unheimlich wirkenden Mann angesprochen, der ihnen Feuer für die Zigaretten anbietet und im Anschluss daran seine Brieftasche mit tausend Euro verliert. Nach kurzer Überlegung entscheiden sich die jungen Frauen, einen Teil des Geldes in der teuersten Bar der Gegend auszugeben und steigen um Mitternacht in das einzig verfügbare Taxi. Der Fahrer bietet ihnen zur Begrüßung einen Sekt der besonderen Art an, der sie während der Fahrt einschlafen lässt. Als sie wieder erwachen, finden sie sich getrennt voneinander in einem ungewöhnlichen Zimmer wieder.

    Mehr
    • 23