Rebecker Renate Gatzemeier Tramperin des Todes

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tramperin des Todes“ von Rebecker Renate Gatzemeier

Die hübsche Janita kümmert sich um das abseits gelegene Haus ihrer Großeltern, die den Winter auf Mallorca verbringen. Doch anstatt die Ruhe auf dem Land zu genießen, nutzt sie die Gelegenheit, um lang gereifte Mordpläne in die Tat umzusetzen. Keines der Opfer ahnt etwas von ihren hinterhältigen Absichten und freut sich insgeheim auf ein vermeintlich erotisches Abenteuer mit der attraktiven Blondine.

Spannend und kurzweilig.Lesenswert

— Trikerin
Trikerin

Ein Rache-Thriller, der (obwohl man den Täter kennt), sehr bewegend und spannend ist.

— SaintGermain
SaintGermain

Spannende und gute Unterhaltung!

— Stelze74
Stelze74

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Tramperin des Todes" von Rebecker Renate Gatzemeier

    Tramperin des Todes
    rebecker

    rebecker

    Hallo liebe Thriller-Freunde,ich möchte euch meinen ganz persönlichen Lieblings-Thriller "Tramperin des Todes" vorstellen. Die hübsche Janita wird von immer wiederkehrenden schrecklichen Albträumen geplagt, die mit grausamen Erlebnissen vergangener Jahre im Zusammenhang stehen. Um die Vergangenheit endlich bewältigen zu können, entscheidet sie sich für einen teuflischen Plan. Als Tramperin getarnt, lauert sie gezielt jungen Männern auf, um sie kaltblütig zu töten. Keines der Opfer ahnt etwas von ihren hinterhältigen Absichten, sondern freut sich insgeheim auf ein vermeintlich erotisches Abenteuer mit der attraktiven Blondine. Janitas Motiv verrate ich natürlich nicht, denn sonst würde ich euch die Spannung nehmen. Leider stehen mir nur eBooks zur Verfügung, die ich euch gern im erforderlichen Format zukomme lasse. Über eine rege Beteiligung an der Leserunde würde ich mich sehr freuen. Als kleinen Vorgeschmack stelle ich vorerst einmal den Prolog ein. Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest. Liebe Grüße Rebecker-Renate Gatzemeier

    Mehr
    • 71
    rebecker

    rebecker

    14. April 2016 um 16:26
    Beitrag einblenden
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt Das ist mir auch in den Kopf gekommen. Janita hat offensichtlich ihr Vorhaben schon länger geplant aber wenn ich morden will, so kann ich mir vorstellen darf ein Gefühl von Ekel keine Rolle ...

    Antwort auf Trikerins Einwand

  • Tramperin des Todes von Rebecker Renate Gatzemeier

    Tramperin des Todes
    Trikerin

    Trikerin

    Cover Dunkel,Mysteriös passt zum Buchtitel Inhalt Der Prolog sagt schon sehr viel aus. Eine hübsche junge Frau fährt als Anhalterin bei jungen Männern mit.Sie bringt sie der Reihe nach um.Der Grund dafür erschließt sich dem Leser zu Anfang nicht.Da hat man noch Mitleid mit denOpfern.Doch mit jedem Mord erfährt der Leser mehr über den Rachegrund der Janita.Warum und Wieso tut sie es? 4 ehemalige Freunde um die sich alles dreht.Was haben ihr die Männer angetan? Die Opfer ahnen nicht was ihnen bevorsteht,und freuen sich insgeheim auf ein Abenteuer. Mehr will ich hier nicht schreiben sonst ist alles schon vorher gesagt.Und das wäre schade. Fazit Trotz allem kommt Janita sympathisch rüber.Zum Schluß löst sich der Knoten und der Leser versteht die Beweggründe Janitas. Man fühlt mit ihr.Sie macht alles damit sie Vergangenheit bewältigen kann. Ein flüssig geschriebener,spannender Thriller.Man versinkt in der Geschichte.Es kommt alles anders.Viel kurzweiliger Lesespaß, der unter die Haut geht. Die Geschichte lebt durch gute Darsteller deren Gedanken stark in Szene gesetzt werden.Der Leser hat eine abwechslungsreiche Geschichte und wird förmlich von Kapitel zu Kapitel geschubst. Das ist Selbstjustiz, die man im Rahmen dieser Geschichte durchaus verstehen kann Lesen?? Unbedingt!!

    Mehr
    • 2
  • Kalte Rache

    Tramperin des Todes
    SaintGermain

    SaintGermain

    10. April 2016 um 20:47

    Die hübsche Janita wird von immer wiederkehrenden schrecklichen Albträumen geplagt, die mit grausamen Erlebnissen vergangener Jahre im Zusammenhang stehen. Um die Vergangenheit endlich bewältigen zu können, entscheidet sie sich für einen teuflischen Plan. Als Tramperin getarnt, lauert sie gezielt jungen Männern auf, um sie kaltblütig zu töten. Keines der Opfer ahnt etwas von ihren hinterhältigen Absichten und freut sich insgeheim auf ein vermeintlich erotisches Abenteuer mit der attraktiven Blondine. Das Cover ist sehr schön gestaltet, wie alle Bücher der Autorin in ähnlichem Style. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, sie erzeugt Spannung und drückt Gefühle sehr gut aus. Das Buch selbst war von Beginn an sehr spannend und berührend, obwohl man ja den Täter mehr oder weniger kannte. Man konnte sich sehr gut in die Situationen der Protagonisten, vor allem aber natürlich dem Täter hineinfühlen. Hervorragend gelungener Psychothrill. Fazit: Ein Rache-Thriller, der (obwohl man den Täter kennt), sehr bewegend und spannend ist.

    Mehr
  • Tramperin des Todes

    Tramperin des Todes
    Llou

    Llou

    06. April 2016 um 11:25

    In dem Buch "Tramperin des Todes" geht es um die junge hübsche Frau Janita. Diese hatte in ihrer Vergangenheit ein sehr schreckliches Erlebnis. Um nun mit ihrer Vergangenheit nach all den Jahren abzuschließen, ist sie fest entschlossen Rache zu nehmen. Dafür gibt sie sich als Tramperin aus und bringt sehr gezielt und skrupelos junge Männer um. Die Aufteilung der Geschichte ist ganz gut gelungen. Allerdings ist der Schreibstiel manchmal ein bisschen holprig wodurch das Buch nicht ganz so flüssig zu lesen ist.Im Prolog, der fast eins zu eins im späteren Verlauf übernommen ist, wird der Geschichte zudem schon einiges vorweggenommen, was etwas schade ist. Dadurch kommt beim lesen nicht allzu viel Spannung auf, welche allgemein im ganzen Buch etwas fehlt. Im Großen und Ganzen finde ich die Idee des Buches aber ganz gut. Es gibt keine unnötigen Ausschmückungen um extra Seiten zu füllen und es wird zudem ein in letzter Zeit doch sehr aktuelles Thema mit aufgegriffen. Die Geschichte endet mir persönlich aber leider etwas zu abrupt.  Dennoch kann ich die Geschichte weiterempfehlen und deshalb gibt es von mir lieb gemeinte 3 Sterne :)

    Mehr
  • Spannende und gute Unterhaltung!

    Tramperin des Todes
    Stelze74

    Stelze74

    04. January 2016 um 12:48

    Eine junge hübsche Frau tötet gleich zu Beginn des Buches völlig skrupellos 2 Männer. Als Leser sitzt man erst einmal da und versteht (noch) gar nicht, was da eigentlich los ist. Man möchte nun unbedingt wissen, was Janita antreibt. Und am Ende schließt sich der Kreis... Wer andere Bücher von Renate Gatzemeier kennt weiß, dass sie Grauen unwahrscheinlich gut verpacken und ihre Leser damit fesseln kann.

    Mehr