Rebekka Gohla

 4.7 Sterne bei 18 Bewertungen
Rebekka Gohla

Lebenslauf von Rebekka Gohla

Rebekka Gohla, Jg. 1988, lebt im Herzen des Ruhrgebiets und arbeitet als Sozialpädagogin. Sie liebt das Lesen, alles, was kreativ ist, und trinkt für ihr Leben gern Latte Macchiato in ihrem Lieblingscafé.

Alle Bücher von Rebekka Gohla

Beziehungsstatus: Ich mag Kekse

Beziehungsstatus: Ich mag Kekse

 (18)
Erschienen am 05.01.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rebekka Gohla

Neu
A

Rezension zu "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" von Rebekka Gohla

Warum Single sein nicht schlimm ist
artemis_loves_booksvor 9 Tagen

Ein Leseerlebnis, das ich gerne mit euch teilen würde, ist das Buch "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" von Rebekka Gohla. Darin erzählt sie, wie es ihr damit geht, Single zu sein unter größtenteils verheirateten Freunden und Bekannten, und dass das absolut nichts schlimmes sein muss.

Das Cover - ist es nicht extrem schön? Es hebt sich total ab von den anderen Büchern in meinem Regal, eine Besonderheit. Die Farbkombi und die Symbole passen auch irgendwie perfekt zum Inhalt des Buches. Ein genauso cooles Layout zieht sich übrigens durch das ganze Buch, man muss es also nicht immer zuschlagen und den Lesefluss unterbrechen, um seinen Augen etwas Freude zu bereiten.

Zum Inhalt - Rebekka Gohla erzählt in fünf Abschitten davon, wie es ihr mit sich selbst, mit vergebenen und nicht vergebenen Freunden, auf Partys und anderen Events, auf der Partnersuche und in ihrer Gemeinde einer Freikirche geht. Auch wenn sie ernste Themen anspricht, bleibt sie doch locker und humorvoll. Auf den Seiten findet sich auch immer wieder Ideen und Anregungen, durch inspirierende Zitate unterstrichen, die sie - und auch den Leser- motivieren, wenn man dann doch mal eine depressive "Hilfe, ich bin noch Single, das ist doch schlimm!" - Phase durchlebt. Sehr ehrlich fasst die Autorin Momente in Worte, an denen sie ins Zweifeln kam, ob ein Singleleben nicht doch etwas ist, was man eher vermeiden sollte, und erklärt dann aber, wie sie mit ihren Zweifeln klarkommt und sie ausräumt. Dabei erwähnt sie Dinge, die auch ich vollstens nachvollziehen kann, über die ich dank der Lektüre des Buches aber viel positiver denke.
Anfangs war ich kritisch, ob das Buch nicht doch einfach nur Angst vor der ewigen Partnerlosigkeit schüren würde, aber ich wurde schnell vom Gegenteil überzeugt. Das Lesegefühl geht doch sehr in die Richtung "feel good, alles ist möglich, an allem kann man etwas gutes finden", was meine anfänglichr Skepsis als komplett grundlos entlarvt hat.
Rebekka Gohlas interessante und gut erläuterte Gedanken und Erfahrungen lassen das Buch dazu an keiner Stelle langweilig werden.

Also: ich lege Singles die Lektüre des Buches definitiv ans Herz. (Auch wenn ihr nicht christlich seid, denn es ist nur ein Kapitel ihrem Leben in ihrer Gemeinde gewidmet, das auch für nicht christliche Leser interessant zu lesen ist.) Ihr werdet nach der Lektüre ziemlich viele Gründe aufzählen können, weshalb ein Singleleben definitiv seine Vorteile hat.
Für Vergebene ist das Buch genauso lesenswert - mal wieder in die Perspekive eines Singles zu schlüpfen und dessen Sicht auf Pärchen zu erfahren, ist sicherlich einerseits amüsant und andererseits auch lehrreich.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" von Rebekka Gohla

Alleinsein zu müssen ist das Schwerste, allein sein zu können das Schönste (Hans Krailsheimer)
alupusvor 15 Tagen

Alleinsein zu müssen ist das Schwerste, allein sein zu können das Schönste (Hans Krailsheimer)

 

Humorvoll, aber dieses Buch regt auch zum Nachdenken an

 

Beziehungsstatus: Ich mag Kekse

Rebekka Gohla
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 05.01.2018
ISBN 9783765543296
Genre: Humor

Inhaltsangabe zu "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse"(übernommen)

Kann man als Single gelassen und glücklich sein oder ist Panik absolut angebracht? Verliebt man sich bei Parship wirklich alle 11 Minuten? Und dürfen Singles bei der nächsten Sintflut mit auf die Arche?
Nein, Rebekka Gohla hat nicht auf jede dieser Fragen eine Antwort - aber ganz schön viel zu erzählen. In "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" denkt sie witzig und schonungslos offen über ihr Singleleben, Glücks- und Trübsinnmomente und die Vorteile des Alleinseins nach. Und darüber, ob Schwangerschaftsübelkeit vielleicht doch ansteckend ist und warum es noch keine Au-pairs für Singles gibt.
Fest steht: Traummänner, Jesus, wahre Freundschaften und peinliche Verkupplungsversuche sind im Leben einer Singlefrau einfach unverzichtbar. Und natürlich Kekse.
Witzig sein ist manchmal gar nicht so leicht. Single sein auch nicht. Rebekka Gohla schafft beides.

 

Buchrückseite:

"„Bist du sehr unglücklich?“, fragt mich die ältere Dame aus meiner Gemeinde und sieht mich dabei teilnahmsvoll an. Ich stutze irritiert, weil ich nicht weiß, welche Tragödie mir entgangen ist. Aber als sie dann treuherzig erklärt: „Ich bete für dich, dass du bald einen Mann findest!“, da ahne ich, was in meinem Leben offenbar gehörig schief läuft: Ich bin Single.
Genau. Ich bin Single – und trotzdem verfalle ich nicht in Weltuntergangsstimmung. Wie man das schaffen kann? Keine Ahnung! Aber ich erzähl einfach mal, wie das bei mir so läuft … mit Selbstgesprächen, erträumten Au-pairs für Singles, wichtigen Freundschaften, komischen Pärchen, Dates & anderen Katastrophen – und was Jesus mit alldem zu tun hat!

 

Meine Meinung:

Diese Buch ist in 5 Abschnitte unterteilt: 1. Ich & ich: Über Alleinsein, Selbstgespräche und Au-pairs für Single 2. Ich & die anderen: Über Freundschaften, Pärchentypen und doofe Sprüche 3. Ich on Tour:  Über Partys, Monster und andere fragwürdige Vergnügungen 4. Ich & er: Über Partnersuche, Dates und andere Katastrophen 5. Jesus & ich: Über die Arche Noah, Gemeinde und Wertvollsein. Zwischen den einzelnen Teilen ist eine Bestandsaufnahme des Kapitels: schwarz mit weißer Schrift.

 

Unter dem Titel auf dem wunderschönen Cover steht extra: Keine Anleitung zum Singlesein. Obwohl irgendwo habe ich Tipps gelesen wie man sein Singledasein verschönern kann.

Rebekka Gohla hat es auf eine humorvolle Art geschafft, dieses Buch zu schreiben und mich als Leserin zu begeistern. Klar, das Singleleben ist nicht immer nur Honigschlecken, aber wie geht es den verheirateten Paaren. Ich habe oft vor mich hin grinsen müssen und auch habe ich mich in doch so einigen Situationen wiedererkannt. Ich bin zwar kein echter Single, aber schon sehr lange verwitwet. Die heutige Gesellschaft erwartet doch, dass man jung heiratet, Kinder gebärt und glücklich und zufrieden bis an das Lebensende miteinander lebt. Doch leider trifft das nur für einen Teil der Menschen zu. In jeder Lebensform gibt es immer wieder Menschen, die neidisch auf eine andere Lebensform ist. Aber das muss nicht sein, denn jeder sollte sein Leben so leben, dass er zufrieden ist, ansonsten muss er sein Leben überdenken. Auch steht in diesem Büchlein, dass Gott seinen Weg für uns vorbestimmt hat, daran sollten wir denken.

Hervorheben möchte ich folgende Zeilen auf Seite 145: Vielleicht hätte Mutter Teresa sich eine Familie gewünscht. Vielleicht hat sie immer gedacht, dass sie eines Tages heiraten und Kinder bekommen wird. Stattdessen hat sie  ihre Bestimmung in den Straßen Kalkuttas gefunden und am Ende trug sie mehr Kinder in ihrem Herzen, als sie als Mutter gebären können.

 

Fazit:

Ein humorvolles Büchlein, mit knapp 160 Seiten, das zum Nachdenken anregt.

Ich kann dieses Büchlein jedem empfehlen, denn es ist nicht nur für Singles.

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentieren0
22
Teilen

Rezension zu "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" von Rebekka Gohla

Warnhinweis wäre gut gewesen
ChristineToulonvor 19 Tagen

Eigentlich habe ich mich aufgrund des Covers und aufgrund des ansprechenden Titels äußerst auf dieses Buch gefreut. Doch bereits nach den ersten Seiten hatte ich Schwierigkeiten mich mit dem Buch zu identifizieren. 
Ich kann Singles verstehen und die Einsamkeit, die damit einher geht auch. Tatsächlich war ich anfänglich neugierig, wie genau sich das aus Sicht des Singles gestaltet, da ich selbst nie alleine war, als ich Single wurde. Ich hatte Familie, die mich aufgefangen hat, was mir eine Menge bedeutet hat. Ich bin selbst aber auch nicht so beziehungsinkompatibel, glaube ich - ich fürchte sogar, das hängt damit zusammen, je länger man alleine ist, desto eher hält man sich für beziehungsunfähig. 
Nun, darum geht es mir aber auch gar nicht. Leider ist mit dem Buch mein Humor nicht getroffen. Es gab nicht wirklich eine Stelle, bei der ich schmunzeln musste oder gar das Gefühl hatte lachen zu müssen, bisher. Bisher, ich werde es nicht zu Ende lesen. Das hat einen ziemlich einfachen Grund - ich bin Atheistin und das aus vollster Überzeugung. Ich kann mit Gottesdiensten, Jesus-Beziehungen und solchen Dingen absolut nichts anfangen und mich daher nicht damit identifizieren. Ich habe leider gemerkt, wie mich das immer wieder aus dem Lesefluss heraus gebracht hat. Es tut mir an der Stelle leid für die Autorin, denn die Gläubigkeit gehört ja zu ihr - aber ich muss nicht lesen, was sie an Paaren im Gottesdienst stört. Entschuldigung, aber da hört meine Toleranz wirklich auf. 

Ansonsten bin ich auch ein bisschen gestresst gewesen, dass das Buch wenig auf lustige Momente eingeht, also zumindest nicht solche, die ich witzig finde (eben nicht mein Humor) und mehr über die negativen Seiten des Singledaseins berichtet, die man sich auch als in einer Beziehung befindlichen Person vorstellen kann. 
Das ist sehr störend und leider habe ich den Eindruck, dass mich auf den restlichen 110 Seiten nicht mehr viel erwarten wird, denn es schien nur von den ganzen Klischees zu strotzen. Daher bin ich ziemlich enttäuscht von dem Buch und gebe dem ganzen nur einen Stern. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Vergeben? Single? Warum nicht lieber Kekse?

Dass ein Singleleben nicht nur triste Einsamkeit bedeutet und wie man mit Keksen und anderen Tricks das Alleinsein genießen kann, zeigt Rebekka Gohla in ihrem humorvollen Debüt "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse"

Dabei schildert sie ihren Alltag als Single mit allen Vor- und Nachteilen – nicht ohne eine gute Portion Augenzwinkern. 

Heute habt ihr die Chance, viele Fragen an Rebekka Gohla zu stellen.  Sobald ihr eine Frage gestellt habt, nehmt ihr an unserer Verlosung teil, bei der ihr eines von 10 Exemplaren von "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" gewinnen könnt. 

Mehr zum Buch
Kann man als Single gelassen und glücklich sein oder ist Panik absolut angebracht? Verliebt man sich bei Parship wirklich alle 11 Minuten? Und dürfen Singles bei der nächsten Sintflut mit auf die Arche?
Nein, Rebekka Gohla hat nicht auf jede dieser Fragen eine Antwort - aber ganz schön viel zu erzählen. In "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" denkt sie witzig und schonungslos offen über ihr Singleleben, Glücks- und Trübsinnmomente und die Vorteile des Alleinseins nach. Und darüber, ob Schwangerschaftsübelkeit vielleicht doch ansteckend ist und warum es noch keine Au-pairs für Singles gibt.
Fest steht: Traummänner, Jesus, wahre Freundschaften und peinliche Verkupplungsversuche sind im Leben einer Singlefrau einfach unverzichtbar. Und natürlich Kekse.



Mehr zur Autorin
Rebekka Gohla, Jg. 1988, lebt im Herzen des Ruhrgebiets und arbeitet als Sozialpädagogin. Sie liebt das Lesen, alles, was kreativ ist, und trinkt für ihr Leben gern Latte Macchiato in ihrem Lieblingscafé.

Wir verlosen 10 Exemplare von "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse". Was ihr dafür tun müsst? Klickt auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt Rebekka Gohla eure Fragen!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Fragefreitag!
Zur Buchverlosung
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 4 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
Liebe Leserinnen,

egal ob verliebt, verlobt, verheiratet oder eben Single. Beziehungsstatus: Ich mag Kekse bringt jede Frau zum Lachen und Schmunzeln!
Zusammen mit der aufwendige Covergestaltung mit Softtouch-Folie (unbedingt in der Buchhandlung selbst davon überzeugen!) und der aufwendigen Innengestaltung wird Beziehungsstatus: Ich mag Kekse zu einem einmaligen, höchst unterhaltsamen Leseerlebnis!

Und als kleines Dankeschön für die beiden Leserpreise 2018 - wir sind immer noch total aus dem Häuschen und freuen uns riesig darüber! - möchten wir euch 9 Exemplare dieses Meisterwerks schenken!



###YOUTUBE-ID=j9rjkNPLCGQ###


kleiner Textauszug aus Beziehungsstatus: Ich mag Kekse:

„Bist du sehr unglücklich?“, fragt mich die ältere Dame aus meiner Gemeinde und sieht mich dabei teilnahmsvoll an. Ich stutze irritiert, weil ich nicht weiß, welche Tragödie mir entgangen ist. Aber als sie dann treuherzig erklärt: „Ich bete für dich, dass du bald einen Mann findest!“, da ahne ich, was in meinem Leben offenbar gehörig schief läuft: Ich bin Single.
Genau. Ich bin Single – und trotzdem verfalle ich nicht in Weltuntergangsstimmung. Wie man das schaffen kann? Keine Ahnung! Aber ich erzähl einfach mal, wie das bei mir so läuft … mit Selbstgesprächen, erträumten Au-pairs für Singles, wichtigen Freundschaften, komischen Pärchen, Dates & anderen Katastrophen – und was Jesus mit alldem zu tun hat!


Lesermeinung:

„Ich hab Rebekkas Buch verschlungen! Es liest sich, als ob mir eine gute Freundin gegenübersitzt und ihr Leben mit mir teilt. Humorvoll, erbarmungslos ehrlich und absolut lesenswert – nicht nur für Singles!“
Mona Kroker


Wir wünschen euch viel Glück bei der Losung und viel Spaß beim Lesen!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

auf 77 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks