Rebekka Mand

 4.7 Sterne bei 53 Bewertungen
Autorin von Von den Grenzen der Erde, Von den Hütern der Schlange und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rebekka Mand

1982 in Köln geboren, lebt Rebekka Mand mit ihrer Familie im schönen Rheinland. Seit ihrer Jugend schreibt sie Romane, am Liebsten solche mit großen Abenteuern, viel Gefühl und einer Prise Fantastik. 2014 veröffentlichte sie ihr Debüt "Von den Grenzen der Erde", den ersten Teil ihrer Wikinger-Trilogie und in den Folgejahren die Bände "Von den Hütern der Schlange" und "Von den Herrschern der See". Derzeit arbeitet die Autorin an weiteren Romanen. Wenn sie nicht gerade schreibt, arbeitet sie als Sozialarbeiterin, verbringt Zeit mit ihrer Familie, treibt sich in diversen Internet-Foren herum oder widmet sich ihrer zweitliebsten Tätigkeit - dem Lesen. Erfahren Sie mehr über mich und meine Geschichten auf www.rebekkamand.de, oder folgen Sie mir auf Facebook oder Twitter! Ich freue mich über Ihren Besuch!

Neue Bücher

Des Teufels Tribut

 (1)
Neu erschienen am 12.12.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Des Teufels Tribut: Band 1 der Goldland-Saga

 (3)
Neu erschienen am 31.10.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Rebekka Mand

Von den Grenzen der Erde

Von den Grenzen der Erde

 (24)
Erschienen am 17.11.2015
Von den Hütern der Schlange

Von den Hütern der Schlange

 (11)
Erschienen am 18.11.2015
Von den Herrschern der See

Von den Herrschern der See

 (5)
Erschienen am 15.09.2017
Der Kuss der Muse

Der Kuss der Muse

 (5)
Erschienen am 01.03.2018
Der Kuss der Muse: Entwicklungsroman

Der Kuss der Muse: Entwicklungsroman

 (3)
Erschienen am 27.02.2018
Des Teufels Tribut

Des Teufels Tribut

 (1)
Erschienen am 12.12.2018
Von den Herrschern der See

Von den Herrschern der See

 (1)
Erschienen am 28.09.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rebekka Mand

Neu

Rezension zu "Des Teufels Tribut" von Rebekka Mand

Rezension und Leseempfehlung zu „Des Teufels Tribut“ Band 1 der Goldland-Saga von Rebekka Mand
EulenzaubersBuecherkistevor 8 Tagen

Zum Inhalt: Ein Segeltörn der besonderen Art, eine Freundschaft wider Willen und ein Amulett, um das sich eine finstere Legende rankt.

829 n. Chr.
Der junge Nordmann Kjartan Runolfsson pfeift auf sein väterliches Erbe und sucht als Ruderer auf der "Söldnerin" seinen eigenen Weg. Als er sich in Ashilda, die Gespielin seines Bootsführers, verliebt, verliert er alles. Verstoßen und zurückgelassen im Hafen von Massalia macht sich Kjartan auf, um seine große Liebe zurückzugewinnen.
Dabei begleitet ihn die Diebin Aveline, die ebenfalls hinter den Nordmännern her ist. Ein Amulett von großem Wert befindet sich in deren Besitz, das sie unbedingt zurückbekommen muss. Doch was hat es mit dem Schmuckstück auf sich, das nun Ashildas Hals ziert? Und warum verschwinden überall dort, wo die "Söldnerin" auftaucht, spurlos Kinder?
Schon bald befinden Kjartan und Aveline sich im Visier des Comte von Massalia, der seine eigenen, dunklen Pläne verfolgt ...

 

Meine Meinung: Kjartan, ein Protagonist, der nicht immer die besten Entscheidungen trifft, muss ein Bündnis mit Aveline, deren Weste auch nicht unbedingt weiß ist, eingehen, um das Amulett des Comte von Massalia zurückzubringen. Auf einer abenteuerlichen Reise, im Kampf gegen die Zeit, erfahren die Beiden einiges übereinander und auch über die Machenschaften des Comte, die alles andere als rechtschaffen sind. Immer mehr werden sich die Beiden der Gefahr bewusst, die von diesem ausgeht, und was sie unterwegs erleben, lässt den Leser schaudern und mitfiebern mit den so unterschiedlichen Reisegefährten. Getrieben von ihren Wünschen und Sehnsüchten verfolgen beide unerbittlich ihre Ziele, doch immer wieder müssen sie herbe Rückschläge einstecken. Können sie sich gegenseitig vertrauen? Welche Rolle spielt Ashilda, was hat die Besatzung der "Söldnerin" mit dem Comte zu schaffen? Ein merkwürdiges Zeichen und geheimnisvolle Andeutungen bringen die Beiden der Lösung ein Stück näher, doch ist wirklich alles so, wie es scheint?

Um es gleich mal so zu sagen, wie es ist: ICH BIN BEGEISTERT!

Ich durfte in eine Geschichte eintauchen, die mich mit ihrer Handlung, dem Schreibstil und den Wendungen überraschen und fesseln konnte. Die Spannung war durchgehend vorhanden, die Protagonisten waren überzeugend und die Geschichte flüssig und logisch aufgebaut. Die Tagebucheinträge des Comte geben dem Leser Einblick in dessen Leben und Reisen, welche mit den Geschehnissen zusammenhängen und einen weiteren interessanten Aspekt darstellen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für diese Geschichte! Ich freue mich auf den nächsten Band, der hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Des Teufels Tribut: Band 1 der Goldland-Saga" von Rebekka Mand

Neues Suchtpotential!
RedRosevor 3 Monaten

Ich habe die Wikingersaga um Eirik geliebt! Daher hatte Kjartan vielleicht nicht den leichtesten Stand, als ich dieses Buch begonnen habe.
Aber ... was soll ich sagen? Ja, Kjartan ist nicht Eirik, aber das ist auch gut so!
Der Autorin ist es meisterhaft gelungen, einen vollkommen neuen Charakter zu formen, der nichts, aber auch gar nichts mit dem alten Helden zu tun hat.
Bravo! Das gelingt bei Weitem nicht jedem Autoren. Vor allem nicht, wenn man sich mehr oder weniger in einer vertrauten Welt befindet.
Ich habe den Roman in einem einigen Tag verschlugen, habe mitgefiebert und das eine oder andere Mal auch den Kopf über so viel Dummheit geschüttelt.
Jetzt will ich natürlich unbedingt wissen, wie die Goldlandsaga weitergeht.
Von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Des Teufels Tribut: Band 1 der Goldland-Saga" von Rebekka Mand

eine abenteuerliche Reise beginnt
Lyianevor 3 Monaten

Kjartan, der Protagonist der Geschichte, wird vielen bekannt sein, die schon Rebekka Mands Grenzen-Saga (Teil 1 "Von den Grenzen der Erde") gelesen haben. In der Goldland-Saga werden nun seine eigenen Abenteuer erzählt.

In „Des Teufels Tribut“ begeben wir uns mit Kjartan und Aveline auf eine Reise, die zwar am Anfang ein festgelegtes Ziel hat, aber durch unvorhersehbare Geschehnisse, Verrat und Intrigen ein komplett anderes Ende anstrebt. Die Autorin vermischt hier wieder perfekt eine historische Geschichte mit Abenteuern und einer kleinen Prise Phantastik. An Spannung fehlt es dieser Handlung auf keinen Fall.  

Rebekka Mand hat einen wunderbaren Schreibstil, der nicht nur ihre Figuren ins Leben erweckt, sondern mich auch in die Hitze von Massalia versetzt hat. Sie konstruiert ihre Figuren immer sehr lebhaft, gibt ihnen Stärken und Schwächen sowie eine Vorgeschichte, so dass ihre Handlungsweisen und Gefühle für mich jederzeit realistisch sind. Man fühlt mit ihnen mit, möchte sie ab und zu schütteln, wenn sie schlechte Entscheidungen treffen, und freut sich mit ihnen über Erfolge. Was ein Segen und ein Fluch als Leser zugleich ist, ist, dass Rebekka Mand nicht davor zurückschreckt, ihre zum Leben erweckten Protagonisten buchstäblich durch die Hölle gehen zu lassen. Somit weiß man wirklich nie, wie weit sie als Schöpferin der Geschichte geht und wie und ob es alle bis ans Ende schaffen. Genau das macht es für mich so unvorhersehbar.

Ich kann diese Geschichte nur allen empfehlen, die in einem historischen Setting mit Figuren, die man einfach ins Herz schließen muss, eine aufregende Reise mit Gefahren und Überraschungen erleben möchten.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo zusammen,
es ist so weit! Genau wie zum ersten Teil "Von den Grenzen der Erde",  findet nun auch für Teil II der Wikingersaga um die Irin Lynn und den Nordmann Eirik eine Leserunde statt.
Bestenfalls habt ihr "Von den Grenzen der Erde" bereits gelesen (falls nicht, findet ihr im Buch eine Zusammenfassung) und seid gewillt, euch aktiv in die Runde einzubringen und am Ende eine ausführliche Rezension zu verfassen?Ihr habt Lust auf einen Austausch mit anderen Leseratten und der Autorin? 

Dann bewerbt euch bis zum 30.01.2016 um eines von insgesamt 10 kostenlosen E-Books!

Was müsst ihr tun, um mit in den Lostopf zu hüpfen?
Ganz einfach: 
Schaut euch die Leseprobe an und beantwortet mir  eine kleine Fragen dazu:

Was reizt euch an der Geschichte? Warum wollt ihr unbedingt mitmachen?

Zuletzt bleibt mir nur, euch viel Glück zu wünschen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen! 
Hier geht's zur Leseprobe:

http://www.amazon.de/Von-H-tern-Schlange-Rebekka-Mand-ebook/dp/B0180TX1GM/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

Viele Grüße,
Rebekka Mand
Zur Leserunde
Hiermit startet die Bewerbungsphase für die erste offizielle Leserunde  meines Historischen Romans "Von den Grenzen der Erde".

Ihr könnt euch ab sofort bis zum 05.04.2015 per E-Mail unter leserunde@nepomuk.ws bei mir um ein Rezensionsexemplar bewerben.
Unter allen Bewerbern verlose ich 7 E-Books (Epub/MOBI) und 3 Taschenbücher. Bei sehr großer Beteilung lege ich noch ein E-Book obendrauf. :-)

Und so seid ihr dabei:
Schildert mir per Mail euren ersten Eindruck der Leseprobe und was euch an dem Buch am meisten anspricht. Im Anschluss an die Leserunde erwarte ich von allen "Gewinnern" natürlich eine Rezension des Buches.
Selbstverständlich könnt ihr auch mitlesen, wenn ihr das Buch selbst besitzt, ohne euch bei mir zu bewerben.

Ich freue mich über eine rege Beteiligung und kann es kaum erwarten, mit euch über die Geschichte zu sprechen und euch Rede und Antwort zu stehen!

Eure
Rebekka Mand

Zum Inhalt:

Historischer Roman, 469 Seiten, erhältlich als E-Book und Taschenbuch bei Amazon.

Als die zwölfjährige Lynn 816 n. Chr.  von Nordmännern ins ferne Norwegen verschleppt wird, ahnt sie nicht, dass ihr größtes Abenteuer gerade erst begonnen hat.
Angetrieben von dem Wunsch, zurück nach Hause zu gelangen, um das Vermächtnis ihres Vaters anzutreten, schließt sie einen Pakt mit Ture, dem bóndisson, der die Beiden auf ungeahnte und gefährliche Weise aneinander bindet.

Zur gleichen Zeit in Dänemark. Eirik Karrsson, jüngster Sohn seiner Sippe, weigert sich, dem Ruf der Pflicht zu folgen und wird von seiner Familie verstoßen. Fortan zieht er als geächteter vargr durch die Meere, zur Glücklosigkeit verdammt.

Bis er eines Tages Ture begegnet und sein Schicksal sich erneut wendet. Endlich bekommt er die Chance, seinen Fluch zu besiegen, indem er Lynn sicher nach Hause geleitet. Aber Eirik verfolgt seine eigenen Pläne, und er ist nicht der Einzige, der es auf Lynns Vermächtnis abgesehen hat ...

Zwei Menschen. Zwei Geschichten. Ein Ziel. Die Suche nach einem geheimnisvollen Schatz. Und sich selbst.





Letzter Beitrag von  AmberStClairvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks