Rebekka Mand Von den Hütern der Schlange

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von den Hütern der Schlange“ von Rebekka Mand

„Die Vergangenheit findet dich, egal wie gut du dich versteckst. Und manchmal hat sie Zähne und Klauen.“ Lynn hat den Schatz ihres Vaters gefunden: Neun Rubine, versteckt unter dem Baum ihrer Ahnen. Ihr Geheimnis nimmt sie mit nach Jütland, wo sie bei Eiriks Familie endlich das Zuhause findet, nach dem sie sich so lange gesehnt hat. Aber sie kommt nicht zur Ruhe, denn die Steine tragen einen Fluch in sich, der Lynn in seinen Bann zieht. Sie verstrickt sich in einem Netz aus Lügen und Schuldgefühlen und erkennt dabei nicht, welches Unheil sich über ihr und Eirik zusammenbraut. Denn auch Lynns Vater Ríann hatte ein Geheimnis. Zwanzig Jahre lag es zusammen mit den Rubinen in der Erde Skotias begraben, beinahe vergessen. Doch nun wird es für Lynn zur tödlichen Gefahr. „Von den Hütern der Schlange“ ist der zweite Teil der großen Wikinger-Trilogie von Rebekka Mand. Weitere Bände: Von den Grenzen der Erde

Ein sehr empfelenswerter zweiter Teil der Trilogie rund um Lynn und Eirik.

— Flaventus
Flaventus

Gelungene Fortsetzung rund um die tapfere Schottin Lynn und den ungestürmen Nordmann Erik. Empfehlenswert!

— Katharina99
Katharina99

Stöbern in Historische Romane

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein fantastischer zweiter Teil

    Von den Hütern der Schlange
    _Sahara_

    _Sahara_

    23. July 2017 um 18:40

    Inhalt:Lynn hat den Schatz ihres Vaters gefunden: Neun Rubine, versteckt unter dem Baum ihrer Ahnen. Ihr Geheimnis nimmt sie mit nach Jütland, wo sie bei Eiriks Familie endlich das Zuhause findet, nach dem sie sich so lange gesehnt hat. Aber sie kommt nicht zur Ruhe, denn die Steine tragen einen Fluch in sich, der Lynn in seinen Bann zieht. Sie verstrickt sich in einem Netz aus Lügen und Schuldgefühlen und erkennt dabei nicht, welches Unheil sich über ihr und Eirik zusammenbraut.Denn auch Lynns Vater Ríann hatte ein Geheimnis. Zwanzig Jahre lag es zusammen mit den Rubinen in der Erde Skotias begraben, beinahe vergessen. Doch nun wird es für Lynn zur tödlichen Gefahr.Meinung:Den ersten Teil „Von den Grenzen der Erde“ habe ich schon verschlungen. Mit Teil 2 ging es mir genauso. Lynn und Eirik sind nach Jütland zurückgekehrt und leben bei Eiriks Familie. Doch Lynn verschweigt, dass sie den Schatz ihres Vaters gefunden hat. Zu groß ist ihre Angst, Eirik zu verlieren. Eirik ist ein sehr impulsiver Mensch, oft konnte ich seine Taten nicht nachvollziehen. Lynn konnte ich hingegen besser verstehen.Das Buch ist wie sein Vorgänger sehr spannend, ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte hat mich vollkommen in ihren Bann gezogen. In diesem Band lernt man Lynns Vater Riann sehr gut kennen. Es findet immer wieder ein Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart statt. Man versteht dadurch vieles besser, was einem in Band 1 noch zum Grübeln gebracht hat.Am Ende des Ebooks gibt es eine Zusammenfassung von Teil 1. Das ist wirklich eine tolle Sache. Da ich den ersten Teil bereits vor einigen Wochen gelesen habe, hat es mir geholfen Einzelheiten wieder ins Gedächtnis zu rufen. Ich habe nichts zu meckern, das Buch ist rundum gelungen. Ich kann es kaum noch erwarten, den Abschluss der Trilogie zu lesen. Ich hoffe die Veröffentlichung lässt nicht mehr lange auf sich warten JFazit:Eine tolle Fortsetzung, bei der es nichts zu meckern gibt. Eine Empfehlung für Fans historischer & abenteuerlicher Bücher!©_Sahara_

    Mehr
    • 7
  • Eine wunderbare Fortsetzung

    Von den Hütern der Schlange
    Isbel

    Isbel

    23. July 2017 um 17:26

    Das war mal wieder ein Auf und Ab mit Lynn und Eirik. Nach den Grenzen der Erde wusste ich ja, dass da noch alte Probleme auf Eirik warten und für Lynn hoffte ich, dass sie bei ihm ein Zuhause findet. Aber sobald es so schien, als ob sich die Probleme zum Guten bzw. Zufriedenstellend gelöst haben, schaute ein neues Unheil vorbei. Und diese neuen Schwierigkeiten hat die Autorin nicht einfach so aus dem Hut gezaubert, sondern sie ergeben sich ganz logisch aus den Entscheidungen von Eirik und Lynn. Die beiden fand ich auch im zweiten Band sehr authentisch beschrieben. Eirik hat mich mal wieder und sehr oft fürchtlich aufgeregt, obwohl ich den Kerl liebe. Er ist ein solch stolzer Dickkopf, der immer alles mit den Fäusten bzw. mit dem Schwert lösen will. Und auch Lynn hätte ich gerne mal zwischendurch besucht, um ihr einen Rat zu erteilen. Es passiert mir so selten, dass Protagonisten sich so in mein Herz schleichen und an meinen Nerven zerrren, aber Rebekka Mand hat das bei mir mit Lynn und Eirik erreicht. Die Handlung wird diesmal auf zwei Zeitebenen erzählt. Wir erfahren wie Riann, der Vater Lynns zu den Rubinen gelangt ist und mit welchen Problemen er zu kämpfen hatte. Probleme, die auch Lynns Leben in naher Zukunft einholen und unglaublich viel Stärke von ihr abverlangen werden. Ihr Weg endet nämlich nicht bei Eiriks Familie, sondern das Geheimnis der Rubine bringt Unheil über alle und ein Schicksalsschlag folgt dem nächsten. Ich weiß, dass Lynn eine fiktive Person ist, aber ich fand es dennoch beeindruckend, dass sie ihren Weg weitergeht und immer wieder Hoffnung findet. Das vermittelt auch eine schöne Botschaft an den Leser: Niemals die Hoffnung aufgeben. Zwischendurch habe ich Rebekka auch mal verflucht, weil ich mir so sehr ein Happy End für die beiden gewünscht habe, aber es einfach nicht in Sichtweite war, und weil Rebekka für die Authentizität der Geschichte nicht nur die Gegner über die Klinge springen lässt. Die Flüche habe ich natürlich direkt danach zurückgenommen. Ich gestehe, dass ich vor dem Dritten Band etwas Angst habe, aber ich erwarte es mit Spannung. Schließlich will ich wissen, was da noch auf Lynn und Eirik zukommt. Ob es eine Zukunft für die beiden zusammen gibt oder ob die Götter etwas anderes vorhaben. Fazit Der zweite Teil der Saga hat meiner Gefühlswelt ein Auf und Ab beherrscht und ich kann gar nicht erwarten zu erfahren, wie es weitergeht. Eine tolle Fortsetzung, die dem ersten Band in nichts nachsteht.

    Mehr
  • spannende und empfehlenswerte Fortsetzung

    Von den Hütern der Schlange
    Flaventus

    Flaventus

    15. December 2016 um 08:36

    Nahezu ohne Pause ist der Leser wieder bei Lynn und Eirik, die sich in den hohen Norden nach Jütland zurückgezogen haben. Der Einstieg ins Buch startet allerdings 20 Jahre eher bei Ríann, Lynns Vater. Spätestens jetzt wird deutlich, dass "Von den Hütern der Schlange" eine Fortsetzung ist. Genaugenommen ist es der zweite Teil einer Trilogie rund um die Schicksale der beiden Hauptfiguren. Es ist empfehlenswert, den ersten Teil "Von den Grenzen der Erde" gelesen zu haben, um die Vielschichtigkeit der gesamten Geschichte zu erfassen. Als Gedächtnisstütze befindet sich am Ende des zweiten Teils eine kurze Zusammenfassung des ersten Teils. Ich persönlich fand mich aber auch ohne diese Zusammenfassung direkt zurecht, liegt das Lesen des ersten Teils noch gar nicht so lange zurück. Die Geschichte hat mich dabei direkt wieder in ihren Bann gezogen. Der Spannungsbogen wird anfänglich angehoben, in dem die Geschehnisse der Gegenwart sich mit denen der Vergangenheit abwechseln. Dabei wird nur nach und nach klar, wer weshalb mit wem was gemacht hat. Vielschichtigkeit Es offenbart sich eine vielschichtige Geschichte, wobei zahlreiche Charaktere aus dem ersten Teil auftauchen, aber auch viele neue hinzukommen. Wie im ersten Teil ist die Geschichte geprägt von Liebe, Hass, Neid, Treue und Ehre. Von Schicksalen, die verbunden und getrennt werden. Von interessanten Charakteren, die nachvollziehbar handeln und deren Geschicke den Leser zu berühren wissen. Deutlich mehr im Fokus sind in diesem zweiten Teil allerdings die Geschehnisse rund um Lynn und Eirik. Der Leser bleibt viel länger bei den beiden als noch im ersten Teil. Dadurch wird sehr viel mehr aus deren Leben bekannt, was dem Buch ein Tiefe gibt, die ich in letzter Zeit selten gelesen habe. Gepaart wird das Geschehen mit den Beschreibungen aus dem damaligen Leben. Wie im ersten Teile hatte ich oft ein Bild vor Augen, wie die Menschen damals wohl lebten und wie schnell sich das Leben für die Menschen hatte ändern können. Ebenfalls wieder mit von der Partie ist das mystische Element, das dezent im Hintergrund verbleibt, aber ein bisschen mehr Raum einnimmt. Dabei wirkt es aber nie Fehl am Platz und wird in keinster Weise übertrieben dargestellt. Fazit Viel zu oft habe ich bei Serien erlebt, dass es fulminanten Auftakt gibt, an diesen mit dem folgenden Teil aber nicht angeschlossen werden kann. Das ist hier definitiv anders. Beide Teile wirken wie aus einem Guss und lesen sich auf einem gleichbleibenden hohem Niveau. Trotz des Umfangs des Buchs gab es keinerlei Längen bei recht hoher Spannung und einem angenehmen Schreibstil. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und bin schon gespannt auf den dritten Teil, der die Trilogie abschließen soll. Das Veröffentlichungsdatum ist allerdings noch nicht bekannt.Diese Rezension wurde auch auf meinem Blog veröffentlicht.

    Mehr
    • 2
  • wunderbarer historischer Roman mit Protagonisten, die überzeugen

    Von den Hütern der Schlange
    Lyiane

    Lyiane

    17. October 2016 um 18:43

    In Von den Hütern der Schlange wird die Geschichte um Lynn und Eirik weitererzählt. Dazu fließt aber auch die Vergangenheit von Lynns Vater Ríann ein, die im ersten Buch schon leicht angedeutet wurde. Dies hat der ganzen Geschichte viel mehr Tiefe verliehen und man merkt, dass die Autorin viel Arbeit in das Weben ihrer Welt und die Geschichten ihrer Protagonisten gesteckt hat. Wir reisen dieses Mal mit Lynn und Eirik in noch unbekannte Länder, begegnen vielen neuen Personen und erleben natürlich wieder viele Abenteuer. Alles läuft darauf hinaus, dass Lynn ihrer Vergangenheit nicht davon laufen kann. Wie schon im ersten Teil entstehen mehrfach Konflikte dadurch, dass Lynn und Eirik einfach unverbesserliche Sturköpfe sind, nicht aus ihrer Haut können und sich gegenseitig oft genug verletzen. Die Spannung zwischen den beiden Protagonisten war wie schon im ersten Band spürbar zu greifen und ich habe wieder mit beiden mitgefiebert. Auf eine kleine Schwäche muss ich im Vergleich zum grandiosen ersten Band Von den Grenzen der Erde schon hinweisen. Darin hat mir vor allem gefallen, dass die Figuren für mich sehr greifbar waren. Ich konnte mit ihnen mitfühlen und dank der ausführlichen Charakterisierung hatte ich ein genaues Bild von ihnen im Kopf. Das hat mir bei Von den Hütern der Schlange etwas gefehlt. Es wurden natürlich auch in dieser Geschichte viele neue Figuren eingeführt, die für die Handlung wichtig waren. Doch sie bleiben mir etwas zu blass. Mir fehlte die Tiefe und deswegen hielt ich mich eher an die bekannten Personen. Trotzdem brilliert auch der zweite Teil wieder mit dem besonderen Schreibstil von Rebekka Mand, die wahre Welten mit ihren Worten entstehen lässt. Man merkt, dass die Worte richtig gewählt wurden, um zum einen die Geschichte authentisch wirken zu lassen, aber auch einen Hang Mystik und Geheimnisse miteinfließen zu lassen. Meist sind die zweiten Teile einer Trilogie immer etwas schwächer und dienen eher dazu auf das große Finale hinzuführen. Das war hier gar nicht der Fall, da die Geschichte sogar ein einigermaßen abgeschlossenes Ende hat und den Leser nicht mit einem fiesen Cliffhanger zurücklässt. Dies schmälert aber auf keinen Fall die Vorfreude auf den dritten Band, der nächstes Jahr erscheinen soll. Fazit: Trotz einer kleinen Schwäche – der fehlenden Tiefe der neu eingeführten Personen - konnte mich auch der zweite Band der Wikingertrilogie Von den Hütern der Schlange überzeugen. Ein wunderbar historischer Roman mit Protagonisten, die man einfach lieben und ab und zu auch hassen muss. Ich freue mich schon riesig auf den Abschlussband.

    Mehr
  • Leserunde zu "Von den Hütern der Schlange" von Rebekka Mand

    Von den Hütern der Schlange
    RebekkaMand

    RebekkaMand

    Hallo zusammen, es ist so weit! Genau wie zum ersten Teil "Von den Grenzen der Erde",  findet nun auch für Teil II der Wikingersaga um die Irin Lynn und den Nordmann Eirik eine Leserunde statt. Bestenfalls habt ihr "Von den Grenzen der Erde" bereits gelesen (falls nicht, findet ihr im Buch eine Zusammenfassung) und seid gewillt, euch aktiv in die Runde einzubringen und am Ende eine ausführliche Rezension zu verfassen?Ihr habt Lust auf einen Austausch mit anderen Leseratten und der Autorin?  Dann bewerbt euch bis zum 30.01.2016 um eines von insgesamt 10 kostenlosen E-Books! Was müsst ihr tun, um mit in den Lostopf zu hüpfen? Ganz einfach:  Schaut euch die Leseprobe an und beantwortet mir  eine kleine Fragen dazu: Was reizt euch an der Geschichte? Warum wollt ihr unbedingt mitmachen? Zuletzt bleibt mir nur, euch viel Glück zu wünschen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen!  Hier geht's zur Leseprobe: http://www.amazon.de/Von-H-tern-Schlange-Rebekka-Mand-ebook/dp/B0180TX1GM/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr= Viele Grüße, Rebekka Mand

    Mehr
    • 84
  • Gelungene Fortsetzung rund um die tapfere Schottin Lynn und den ungestürmen Nordmann Erik.

    Von den Hütern der Schlange
    Katharina99

    Katharina99

    16. May 2016 um 22:41

    Nachdem ich bereits den ersten Teil der Wikingersaga um Lynn und Eirik verschlungen hatte, war ich gespannt auf die Fortsetzung. Diese erzählt nicht bloß von Lynns weiterem Leben, sondern beleuchtet auch die Vergangenheit ihres Vaters. Dieser war einst  in den Besitz der "Bluttränen" gekommen - Edelsteinen, die angeblich einst der Feenkönigin gestohlen wurden. Und die nun Unglück über Lynn und Eirik bringen."Von den Hütern" der Schlange ist, wie schon Teil 1, eine spannende Geschichte aus der Wikingerzeit, die mit starken und nachvollziehbaren Charakteren genauso punktet wie mit einer akuraten Darstellung der historischen Gegebenheiten. Die Handlung war spannend, plausibel und enthielt zahlreiche gute und kreative Ideen. Das emotionale Auf und Ab, regelmäßigen Trennungen und Versöhnungen zwischen Lynn und Eirik trübten meine Lesefreude jedoch ein wenig, sodass ich das Buch zwischenzeitlich auch unterbrach. Da mir Lynn und Eirik im Laufe der Geschichte jedoch richtig ans Herz gewachsen sind, hat mir der Roman insgesamt doch sehr gut gefallen und ich würde mich freuen, noch mehr von den beiden zu lesen!Wer historische Romane mag und sich durch gelegentliche Darstellungen von Gewalt nicht abschrechen lässt, dem kann die Saga um Lynn und Eirik nur ans Herz legen. Ich würde allerdings empfehlen zunächst den 1. Band "Von den Grenzen der Erde" zu lesen.

    Mehr
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • Ein Mittelalterepos

    Von den Hütern der Schlange
    histeriker

    histeriker

    09. March 2016 um 12:10

    Inhalt: Eirik und Lynn leben zusammen bei Eiriks Familie. Leider ist das Zusammenleben nicht so einfach, vor allem Lynns Geheimnis erschwert es sehr. Auch Eirik holt seine Vergangenheit ein. Und so müssen sie einige Abenteuer erleben. Bewertung: Ich habe schon den ersten Teil der Reihe gelesen und so wollte ich natürlich wissen, wie es mit Eirik und Lynn weitergeht. Die Geschichte ist etwas anderes gestrickt, aber mir hat es gerade deswegen gefallen. Ich konnte gut mit der Geschichte mitkommen, es hat mich regelrecht mitgerissen. Ich konnte bis auf die letzten Seiten alles akzeptieren und fand es notwendig. Das Ende kam mir etwas zu aufgesetzt, ich hätte das Buch schon früher beendet, aber ich kann auch die Entscheidung der Autorin verstehen. Auf ihre Weise passte es etwas besser zu den Charakteren. Ich fand vor allem die Vorgeschichte um Lynns Vater sehr interessant, das hat dem Buch Würze gegeben. Vor allem die weiteren Verbindungen bis zu Lynns Gegenwart waren toll. Die Geschichte zwischen Lynn und Eirik war zwar auch interessant, aber so nur für sich stehend, hätte es mich sicher nicht so gefesselt. Die zwei haben mich manchmal einfach wahnsinnig gemacht, ich hätte vieles anderes gemacht und am besten die zwei geschüttelt, dass sie sich zusammenreissen. Historisch wieder ein gelungenes Buch, die paar Kleinigkeiten, die ich entdecken konnte, habe meinen Genuss nicht gestört. Eine klare Empfehlung von mir!

    Mehr