Rebekka Wedekind

 4,6 Sterne bei 102 Bewertungen
Autorenbild von Rebekka Wedekind (©Privat)

Lebenslauf

Rebekka Wedekind, 1986 geboren, schrieb bereits im Alter von zehn Jahren ihren ersten Roman. Er war ganze vier Seiten lang und ein Weihnachtsgeschenk für ihre Mama. Seither begleitet sie die Faszination für das geschriebene Wort und ihre Geschichten wurden länger und länger. Meistens widmet sie sich dramatischen Liebesgeschichten, in denen sie ihre Protagonisten vor allerlei Herausforderungen stellt. Rebekka wohnt in Süddeutschland, reist gerne, liebt guten Kaffee und verbringt freie Zeit oft an ihrem Lieblingssee.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Rebekka Wedekind

Cover des Buches Keeping Faith – Farben der Liebe (ISBN: 9783426217221)

Keeping Faith – Farben der Liebe

 (52)
Erschienen am 01.11.2019
Cover des Buches Saving Grace – Flammen der Liebe (ISBN: 9783426217290)

Saving Grace – Flammen der Liebe

 (25)
Erschienen am 01.07.2020
Cover des Buches Finding Hope – Schatten der Liebe (ISBN: 9783426217283)

Finding Hope – Schatten der Liebe

 (25)
Erschienen am 01.08.2020

Neue Rezensionen zu Rebekka Wedekind

Cover des Buches Keeping Faith – Farben der Liebe (ISBN: 9783426217221)
Swanalenas avatar

Rezension zu "Keeping Faith – Farben der Liebe" von Rebekka Wedekind

Ein super schöner Reihenauftakt
Swanalenavor 2 Jahren

🖌️ Keeping Faith von @rebekka.weiler 🖌️


Als ich den Klappentext gelesen hatte, war klar, dass das Buch bei mir einziehen muss. Und es hat mich nicht enttäuscht! Ich habe Keeping Faith so gerne gelesen. 


Was mich total überrascht hat, dass das Buch aus Bens Sicht geschrieben ist. Positiv überrascht, denn ich fand es total angenehm die Geschichte aus seiner Sicht zu erfahren. Dadurch blieb Faith lang sehr geheimnisvoll und man hat mit Ben gemeinsam ein Geheimnis nach dem anderen gelüftet. 


Der Schreibstil war wirklich toll und das Erzähltempo genau richtig! Die Geschichte der beiden braucht Zeit und vor allem braucht Faith Zeit, um sich Ben zu öffnen. 

Die Szenen von Ben im Krankenhaus haben mir auch richtig gut gefallen, aber ihr wisst ja auch, ich habe eine Schwäche für Krankenhaussetting und liebe es sehr ❤️


Insgesamt fand ich es eine sehr schöne New Adult Geschichte, die auch ohne Riesendrama ihre Aufs und Abs hat. Die Charaktere sind mir wirklich schnell ans Herz gewachsen und das Ende war wirklich schön ❤️ Eine unbedingte Leseempfehlung! 


*Swana Lena 

Cover des Buches Keeping Faith – Farben der Liebe (ISBN: 9783426217221)
Maura99s avatar

Rezension zu "Keeping Faith – Farben der Liebe" von Rebekka Wedekind

Sehr gefühlvoll
Maura99vor 2 Jahren

"Our memory is a more perfect world than the universe; it gives back life to those who no longer exist" - Guy de Maupassant


Zur unserer Protagonistin Faith sage ich nicht viel, ihr müsst sie selbst kennenlernen und sie verstehen.


"Also? Eine Runde Mario Kart? Ich schmiere mir auch gerne etwas Farbe ins Gesicht, dann bist du nicht alleine bunt." - S. 65 Ben


Ben dagegen ist die Perspektive die wir vom ersten Moment an kennenlernen und ich habe genau diesen Punkt absolut geliebt. Wir gehen von der männlichen Seite an das ganze ran und das ist mal anders.

Ben ist ziemlich locker, unbeschwert und denkt eher selten nach. Er liebt seine Familie über alles und kann auch Verantwortung übernehmen - muss er auch bei seinem Job. Er ist äußerst ambitioniert in seinem Job und muss erstmal lernen was Liebe sein kann.

Hach ja ich habe so viel gelacht, es gab so viele witzige Szenen. Es geht um das sich verlieben, Vertrauen und fallen lassen und das hat mir verdammt gut gefallen. Aber auch Trauer wird angesprochen. Es gab einige Stellen die wehgetan haben, doch es war das Leben, Leben lassen und loslassen. Es war also wirklich schön aber mit Faith und Ben muss man auch etwas Geduld haben, denn sie stehen sich gern selbst im Weg. Aber auf eine sehr sympathische Weise vor allem wenn man Ben kennengelernt hat und Faiths Leben. Die beiden haben echt eine erfrischende Dynamik.

Ein echt schönes Buch.

Cover des Buches Keeping Faith – Farben der Liebe (ISBN: 9783426217221)
teaofbookss avatar

Rezension zu "Keeping Faith – Farben der Liebe" von Rebekka Wedekind

Schöne Liebesgeschichte ohne große Dramen
teaofbooksvor 2 Jahren

In dem Buch „Keeping Faith - Farben der Liebe“ von Rebekka Wedekind geht es um Ben und Faith. Ben ist Single und genießt seine Freiheit sehr. Bis er auf Faith, seine neue Nachbarin trifft. Mit Farbklecksen auf den Klamotten und ihrer direkten Art ist er  von Anfang an von ihr hin und weg. Dennoch ist in Faith Leben nicht immer alles farbenfroh, dahinter steckt viel mehr. Und auch ist sie nicht direkt von Bens charmanter Art so angetan, wie er von ihr.


Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht, aber auch mit den ganzen Farbklecksen ein Hingucker. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und auch da die Geschichte sich in Chicago abspielt, da ich dort schon einmal war.


Der Schreibstil war für mich sehr angenehm, locker und leicht zu lesen. Die ruhige Atmosphäre war schön und hat mich direkt mitgenommen. Das Buch wurde aus der Sicht vom männlichen Protagonisten geschrieben. Es war somit mal etwas komplett neues für mich. Dadurch hebt sich das Buch, für mich persönlich, von anderen New Adult Romanen ab. Da die meisten NA Bücher, jedenfalls die ich kenne oftmals abwechselnd aus beiden Perspektiven geschrieben werden.


Das Buch startet humorvoll und wirklich grandios in die Geschichte. Ich kann nur eins dazu sagen: Die Autorin ist gleich mit der Tür ins Haus gefallen! :D Ich war so perplex, dass ich die ersten Zeilen gleich noch einmal lesen musste. Es gab nicht all zu viel Drama in der Handlung, was mir auch sehr gut gefiel. 


Ich mochte die Charaktere Ben & Faith beide sehr gerne. Obwohl mir Ben im Laufe der Handlung am sympathischsten wurde. Das mag auch daran liegen, dass ich von ihm mehr erfahren konnte als über Faith. Ben war liebevoll und aufmerksam, so hatte ich ihn zunächst erst überhaupt nicht eingeschätzt. Faith zeigt auch von Anfang an einen sehr starken Willen, sie weiß ganz genau was sie möchte und sagt oft direkt ihre Meinung. Ich konnte ihre Handlungen manchmal nicht ganz verstehen, da sie nicht viel von sich und ihrem Leben preis gab. Ihre Vergangenheit wurde erst gegen Ende aufgeklärt. Danach konnte ich Faith Reaktionen besser nachvollziehen. Ich dachte oft während der Story, was ist denn jetzt ihr Problem oder warum entzieht sie sich denn jetzt der Situation? Ich fand es aber gut, dass es erst gegen Ende aufgeklärt wurde, was dahinter steckt, so blieb die Spannung die ganze Zeit aufrecht erhalten. Ben war ein wirklich toller Charakter und dachte sich auch das ein oder andere Mal was denn jetzt plötzlich in Faith gefahren sei. Irgendwann ging sie ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf, mit der ganzen Farbe in ihrem Leben. Er war äußerst geduldig mit ihr, ob ich das an seiner Stelle auch gewesen wäre, weiß ich nicht. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass Faith kein wirkliches Interesse an Ben hat. Aber auch nur, da ich erst zum Schluss wusste was sie so belastet in ihrem Leben.


Fazit:


Eine schöne Liebesgeschichte, die mich ab der ersten Seite umgehauen hat. Das einzige was ich mir noch gewünscht hätte, ist mehr von Chicago zu lesen. Es kam soweit ich mich erinnern kann der Michigan See kurz vor, da kam bei mir kurzzeitig richtiges Urlaubsfeeling auf. Es gibt noch zwei weitere Bände, auf die ich schon gespannt bin.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 28 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 13 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks