Ree Drummond

 3.6 Sterne bei 34 Bewertungen

Alle Bücher von Ree Drummond

Das Glück trägt Cowboystiefel

Das Glück trägt Cowboystiefel

 (33)
Erschienen am 21.06.2012
The Pioneer Woman Cooks

The Pioneer Woman Cooks

 (1)
Erschienen am 13.03.2012
The Pioneer Woman

The Pioneer Woman

 (0)
Erschienen am 14.02.2012
Charlie Goes to the Doctor

Charlie Goes to the Doctor

 (0)
Erschienen am 17.06.2014

Neue Rezensionen zu Ree Drummond

Neu
Frau-Aragorns avatar

Rezension zu "Das Glück trägt Cowboystiefel" von Ree Drummond

Nett, aber recht oberflächlich
Frau-Aragornvor 7 Monaten

Beim Lesen muss man sich immer mal wieder vor Augen halten, dass die Autorin hier ihre wahre Geschichte aufgeschrieben hat. Wenn man das nicht tut, erscheint einem die Story sehr unrealistisch und vorhersehbar. 


An sich finde ich die Geschichte recht nett, die Storyline an sich hat viel Potential. Und doch würde ich mit der Erzählerin und ihrer absolut naiven, oberflächlichen und eitlen Sicht auf die Welt nicht so richtig warm. Ich finde es mutig von ihr,ihre Gedanken so offen und ehrlich mit der Welt zu teilen, sympathischer muss sie mir deswegen noch lange nicht sein. 

Was ich aber das allerschlimmste an diesem Buch finde, ist dass sie ihren Mann kein einziges Mal beim Namen nennt, sondern immer nur Marlboro Man. Was soll Das? Es macht es einem unmöglich diesen Protagonisten und die ganze Geschichte wirklich ernst zu nehmen. 

Schade, es hat wirklich ein wenig von verpasster Chance, denn wie oben erwähnt, die Geschichte an sich ist gut, bleibt mir aber viel zu aufgesetzt und oberflächlich 

Kommentieren0
46
Teilen
MrsFoxxs avatar

Rezension zu "Das Glück trägt Cowboystiefel" von Ree Drummond

Pioneer Woman und Marlboro Man
MrsFoxxvor einem Jahr

Klappentext:
Mein Name ist Ree. Man nennt mich auch The Pioneer Woman. Vor vielen Jahren, nachdem ich einige Zeit dort gelebt und gearbeitet hatte, verließ ich das wirklich großartige Los Angeles. Ich war auf der Flucht aus einer totgelaufenen Beziehung zu einem Surfer. Bevor ich weiter nach Chicago ziehen wollte, um dort ein neues Leben zu beginnen, plante ich einen Zwischenstopp bei meinen Eltern in Oklahoma ein. Dort, zu Hause, traf ich auf einen Cowboy in Wrangler Jeans, und es war um mich geschehen. Seine eisblauen Augen ließen mich selbst vergessen. Bevor ich wieder klar denken konnte, hatte ich meine Chicago-Pläne über den Haufen geworfen. Ich heiratete den Cowboy, brachte seine Kinder zur Welt und verscheuche seitdem die Kühe von meiner Veranda auf seiner Ranch irgendwo im Hinterland des Wilden Westens.
Vier Kinder und 13 Jahre später weiß ich immer noch nicht, was ich hier eigentlich will.
Ich weiß nur eines: Hier gehöre ich hin.

Das Stadtmädchen und der Cowboy – eine recht ungewöhnliche Kombination, dennoch lässt Marlboro Man es drauf ankommen und umwirbt Ree mit erfrischender Offenheit. Spielchen und Hinhaltetaktik gehören nicht zu seinem Repertoire.
Ree lässt uns teilhaben an den Anfängen ihrer Beziehung, ihren Zweifeln und ihrer Vorfreude auf ein gemeinsames Leben mit ihrem Cowboy.
Eine erfrischend andere Liebesgeschichte, die das wirkliche Leben geschrieben hat und von Ree witzig und wunderschön erzählt wird. Ich konnte gar nicht anders als mich von der Geschichte der Beiden verzaubern zu lassen. Ich fand das Buch von vorne bis hinten spannend, musste mehrmals laut loslachen und wurde sehr oft zum Schmunzeln verführt.
Abgerundet wird das Ganze mit einigen Rezepten auf den letzten Seiten des Buches, die alle einen Auftritt in der Geschichte haben.

Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich von vorne bis hinten begeistert hat. Absolute Leseempfehlung von mir!

Kommentieren0
13
Teilen
peedees avatar

Rezension zu "Das Glück trägt Cowboystiefel" von Ree Drummond

Zu viele Wiederholungen
peedeevor 3 Jahren

Ree Drummond ist für kurze Zeit von Los Angeles zurück in ihr Elternhaus gezogen, bevor sie von dort nach Chicago ziehen wird. Da sieht sie ihn zum ersten Mal: Marlboro Man, den attraktiven Cowboy mit den eisblauen Augen. Sie weiss noch nicht, dass sich ihr Leben völlig verändern und aus ihren Chicago-Plänen nichts wird. Eine wahre Liebesgeschichte.

Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir sehr gut. Von der Frau sieht man nur die Beine, die in Jeans und Cowboystiefeln stecken, daneben hängen ein paar Slingpumps, die eine Frau auf dem Land eher wenig benutzen kann. Den Buchtitel finde ich, ebenso wie die Farb- und Schriftwahl, sehr gelungen.

„Lieber Himmel, was war das für eine Erscheinung, dieser verwegene Marlboro Man da hinten.“

Nach diesem eindrucksvollen ersten Auftritt des Marlboro Man in Rees Leben dauert es ganze vier Monate, bis er sie zum ersten Mal anruft. Dann ist die Liebe zwischen den beiden Gegensätzen aber nicht mehr aufzuhalten. Doch natürlich mutiert Ree nicht gleich zum Cowgirl, nur weil sie sich mit einem Cowboy trifft. Nein, da gibt es noch einige Hürden zu meistern. Mit der Ranch von Marlboro Man öffnet sich ihr eine neue Welt – und in ihrer alten Welt geht derweil die Ehe ihrer Eltern in die Brüche.

Die Geschichte ist, da sie ja wahr ist, schön. Nur leider für meinen Geschmack auf viel zu vielen Seiten niedergeschrieben, so dass sich zig Informationen unnötigerweise wiederholen: Wie attraktiv der Marlboro Man doch ist, er toll aussieht in seinen Wrangler-Jeans, dass sie Grösse 34 trägt, das Jil-Sander-Parfum benutzt, das Kleid von Vera Wang ist usw. Wie hier schon andeutungsweise zu erkennen ist, gibt es eine grosse Anhäufung von Markennamen. Und ich muss nicht über jede Auswahl von Jeans und Top, den passenden Schuhen oder einen Toilettengang detailliert informiert werden. Warum ich das Buch dann trotzdem fertig gelesen habe? Ich war doch gespannt, wie es ausgeht.

Es ist schön, wenn jemand einen anderen Menschen so liebt, dass dieser einfach nur in den Himmel gehoben wird und nur so von Attributen in Superlativform überhäuft wird. Was mich aber mit der Zeit wirklich gestört hat, war, dass im gesamten Buch der Herzbube immer (!) Marlboro Man genannt wird – und nie bei seinem richtigen Vornamen. Das mag für einige vielleicht amüsant sein, für mich war das nervig. Mir hat der dritte Teil des Buches (ab Seite 303, nach der Heirat) am besten gefallen. Von mir gibt es wegen der oben aufgezählten Kritikpunkte nur 2,5 Sterne, die ich aufgrund der leckeren Rezepte im Anhang auf 3 Sterne aufrunde.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks