Reece Hirsch

 4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Der Informant, Intrusion und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Reece Hirsch

Wie der Held seines Thrillers ist Reece Hirsch Partner einer der großen amerikanischen Rechtsanwaltskanzleien. Davor arbeitete er lange als Journalist und als Herausgeber eines Kunstmagazins. Mit Frau und Hund lebt der Autor in der Nähe von San Francisco.

Alle Bücher von Reece Hirsch

Reece HirschDer Informant
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Informant
Der Informant
 (5)
Erschienen am 01.06.2011
Reece HirschThe Insider
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Insider
The Insider
 (0)
Erschienen am 28.01.2011
Reece HirschIntrusion
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Intrusion
Intrusion
 (0)
Erschienen am 09.12.2014
Reece HirschIntrusion
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Intrusion
Intrusion
 (0)
Erschienen am 09.12.2014

Neue Rezensionen zu Reece Hirsch

Neu
R

Rezension zu "Der Informant" von Reece Hirsch

Rezension zu "Der Informant" von Reece Hirsch
robbylesegernvor 7 Jahren

Das Thrillerdebüt 'Der Informant' von Reece Hirsch ist eins der Bücher, die mich in diesem Krimijahr begeistern konnten.Der Autor braucht Schriftstellerkollegen wie John Grisham oder John T. Lescroart nicht zu fürchten, denn sein Insiderwissen, gepaart mit der Fähigkeit eine fast unerträgliche Spannung aufzubauen, läßt die Fans dieses Genre das Buch in jeder Minute genießen.

Genauso wie der Hauptprotagonist dieses Thrillers Will Connely, ist Reece Hirsch Partner einer großen amerikanischen Rechtsanwaltskanzlei. Er lebt in der Nähe von San Francisco, wo auch dieser Thriller angesiedelt ist.

Will Connely, Angestellter der Firma Reynolds, Finch&McCom LLp ,einer der großen Wirtschaftanwaltskanzleien San Fransiscos, steht kurz vor einem großen Karrieresprung, nämlich Partner derselben zu werden. Als Workaholic sitzt Will oft schon früh morgens an seinem Arbeitsplatz, um seinen Karrieresprung voranzutreiben. Doch an diesem Morgen ist alles anders. Er sieht seinen Kollegen Ben Fischer aus der Etage über ihm aus dem Fenster springen und 38 Stockwerke in die Tiefe stürzen. War es Selbstmord oder Mord.Da Will sich zu diesem Zeitpunkt in der Kanzlei befand und seine Schlüsselkarte bei dem Getöteten gefunden wird, gehört er zum Kreis der Verdächtigen.
Nach Bens Tod, wird Will der Fall übergeben , an dem Ben Fischer gearbeitet hat und Will wird den Gedanken nicht los, dass der Tod seines Kollegen mit diesem Fall zu tun hat, nämlich der Fusion zweier wichtiger Softwarefirmen,die für die Datensicherung zuständig sind.
Als Wills großer Traum in Erfüllung geht und er Partner dieser Kanzlei wird, feiert er dieses Ereignis abends in einer Bar, wo er eine Frau kennenlernt, mit der er auch die Nacht ver- bringt. Als er am nächsten Morgen in Katyas Wohnung von zwei Mitgliedern der Russenmafia zusammengeschlagen wird, merkt er , dass er einem Lockvogel in die Falle gegangen ist. Von diesem Zeitpunkt an,ist nichts mehr wie es war.Die Russenmafia fordert Information über die Fusion, um an der Börse Gewinn zu machen, aber auch andere Organisationen haben Interesse an Will.Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und Will wird zum Spielball verbrecherischer Organisationen, aber auch staatlicher Geheimdienste.Er wird sowohl von der Polizei, als auch von der Mafia gejagt und hat nur Chancen auf eine Zukunft, wenn er selbst seine Position in diesem Spiel verändert.

Mit einem filmreifen Plot beginnt Reece Hirsch seinen Thriller, der Insiderhandel, Mafiatätigkeit , Terrorismus und die Möglichkeiten zur illegalen Datensammlung zum Thema hat. Die Spannung , die er zu Anfang seiner Buches aufbaut, schafft es bis zum Ende den Leser bei der Stange zu halten .Viele Wendungen im Geschehen und das Wissen, niemandem trauen zu können, steigert sie manchmal sogar bis ins Unermessliche.Die Protagonisten werden gut beschrieben und mehr als einmal kamen mit die ersten Bücher von John Grisham in den Sinn, die es auch schafften beim Leser diese Spannung hervorzurufen. Wir dürfen gespannt sein, wie es mit Reece Hirsch weitergeht und ob er dieses Niveau halten kann. Es wäre dem Leser zu wünschen.

Kommentieren0
8
Teilen
Natashas avatar

Rezension zu "Der Informant" von Reece Hirsch

Rezension zu "Der Informant" von Reece Hirsch
Natashavor 7 Jahren

„Der Informant“ ist ein fast atemloser Thriller mit nur wenigen Hängern, der gut zu unterhalten weiß, aber leider nicht ohne Stereotype auskommt. Sehr schnell, sehr amerikanisch und auf das Wesentliche beschränkt, erzählt er eine spannende Geschichte ohne zu langweilen, aber auch ohne länger im Gedächtnis zu bleiben.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks