Reetta Niemelä Ponyhof Sternenhügel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ponyhof Sternenhügel“ von Reetta Niemelä

Iris‘ größter Wunsch geht endlich in Erfüllung: Sie darf reiten lernen! In ihrem Bauch galoppieren vor Aufregung kleine Fohlen. Auf dem Ponyhof Sternenhügel gibt es eine Menge zu entdecken: die Sattelkammer, den Stall und den Reitplatz. Iris lernt, wie man ein Pony putzt und wie viele verschiedene Bürsten es dafür gibt. Und dann muss sie es satteln und auftrensen - wie soll sie bloß den richtigen Sattel finden? Doch zum Glück helfen ihr die anderen Kinder. Eine zauberhaft illustrierte Ponygeschichte mit vielen Sachinformationen. Hier lernen kleine Ponyfreunde alles, was sie über Pferde, deren Pflege und den Umgang mit ihnen wissen müssen!

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ponyhof Sternenhügel

    Ponyhof Sternenhügel
    Pixibuch

    Pixibuch

    15. October 2014 um 21:07

    Pferde und Ponys sind zur Zeit meine Lieblingstiere. Ab und zu darf ich auch zum Reiten und die Ponys denn füttern. Auf dem Ponyhof Sternenhügel findet ein Reitkurs für Kinder statt. Etliche   Kinder haben sich dort angemeldet. Die Besitzer des Ponyhofes Minna und Mika geben Reitunterricht. Auf dem Hof gibt es sehr viele Ponys und Pferde. Diese sind auf der erstenund letzten Seite des Buches aufgeführt, man erfährt ihre Namen und ihre Rassen und ihre Verhaltensweise. So kann man die einzelnen Pferderassen zu unterscheiden lernen. Zuerst besichtigen die Kinder den ganzen Reiterhof. Die einzelen Ställe und Gehöfte sind dort mit dem Namen benannt, wie z.B. Anbindebalken, Pferdeanhänger, Salzeckstein und noch sehr vieles mehr.Dann machen sich die Kinder mit den Tieren vertraut. Tier und Mensch müssen sich erstlangsam kennenlernen. Auch dei Stallarbeiten und das Striegeln der Pferde muß von den Kindern übernommen werden. Und danndarf man endlich aufs Pferd und die ersten Runden im Kreis reiten.Später machen dann die Kinder einen Ritt am Flußufer entlang, was allen sehr großen Spaß macht. Im Winter machen dann alle einen Nachtritt und  braten ihr Essen am offenen Lagerfeuer. Dann an Ostern kurz vor Ende des Reitkurses machen allen zusammen einen Osterausflug.Sie sind alle als Osterhexen verkleidet. Doch dann nach 1/2 Jahr ist der Kurs aus und alle Kinder haben sehr viel dazugelernt. Ich finde es wunderbar, dass in dem Buch alles über Pferde genau erklärt wird. Die Rassen, die Sättel, das Futter. Eigentlich alles, was für Kinder sehr wissenswert übre Pferde ist. Das Buch kann man kleineren Kindern vorlesen, aber auch für größere Kinder bis zu 10 Jahren ist das Buch geeignet. Die Zeichungen sind sehr lebensecht gestaltet und sehr bunt. Wirklich ein tolles Buch und wir Mädchen haben uns darüber sehr gefreut.Pferde und Ponys sind zur Zeit meine Lieblingstiere. Ab und zu darf ich auch zum Reiten und die Ponys denn füttern. Auf dem Ponyhof Sternenhügel findet ein Reitkurs für Kinder statt. Etliche   Kinder haben sich dort angemeldet. Die Besitzer des Ponyhofes Minna und Mika geben Reitunterricht. Auf dem Hof gibt es sehr viele Ponys und Pferde. Diese sind auf der erstenund letzten Seite des Buches aufgeführt, man erfährt ihre Namen und ihre Rassen und ihre Verhaltensweise. So kann man die einzelnen Pferderassen zu unterscheiden lernen. Zuerst besichtigen die Kinder den ganzen Reiterhof. Die einzelen Ställe und Gehöfte sind dort mit dem Namen benannt, wie z.B. Anbindebalken, Pferdeanhänger, Salzeckstein und noch sehr vieles mehr.Dann machen sich die Kinder mit den Tieren vertraut. Tier und Mensch müssen sich erstlangsam kennenlernen. Auch dei Stallarbeiten und das Striegeln der Pferde muß von den Kindern übernommen werden. Und danndarf man endlich aufs Pferd und die ersten Runden im Kreis reiten.Später machen dann die Kinder einen Ritt am Flußufer entlang, was allen sehr großen Spaß macht. Im Winter machen dann alle einen Nachtritt und  braten ihr Essen am offenen Lagerfeuer. Dann an Ostern kurz vor Ende des Reitkurses machen allen zusammen einen Osterausflug.Sie sind alle als Osterhexen verkleidet. Doch dann nach 1/2 Jahr ist der Kurs aus und alle Kinder haben sehr viel dazugelernt. Ich finde es wunderbar, dass in dem Buch alles über Pferde genau erklärt wird. Die Rassen, die Sättel, das Futter. Eigentlich alles, was für Kinder sehr wissenswert übre Pferde ist. Das Buch kann man kleineren Kindern vorlesen, aber auch für größere Kinder bis zu 10 Jahren ist das Buch geeignet. Die Zeichungen sind sehr lebensecht gestaltet und sehr bunt. Wirklich ein tolles Buch und wir Mädchen haben uns darüber sehr gefreut.

    Mehr