Rega Kerner

 4,8 Sterne bei 11 Bewertungen
Autorenbild von Rega Kerner (©Rega Kerner)

Lebenslauf von Rega Kerner

Autorin auf der weiblichen Seite des männlichsten Berufs. Baujahr 1970, Berufesammlerin. Aufgewachsen als norddeutsche Seemannstochter, wollte Rega Kerner bücherschreibende Binnenschifferin werden, was ironischerweise am Recht der Frau scheiterte: Das einzige WC im Vorschiff durfte eine Auszubildende nicht mit dem Matrosen teilen :) Die Lebenswellen verschlugen sie zu diversen Tätigkeitsbereichen bei Film, Theater/Musical, Jugendarbeit und Multimedia/Internet, wobei das Schreiben tragendes Element blieb (Drehbücher, Konzepte...). Für die Medien an den Rhein gezogen, fand sie als 'Kölner Fährfrau' endlich zurück zum Wasser. Es folgte Fahrgastschifffahrt im Koblenzer Raum, danach war sie rund zehn Jahre Steuermann sowie Kapitänsfrau auf einem Motortankschiff. Hinzu kam in jener Zeit ein Wohnboot als Meldeadresse. Der Mann samt Tanker ist weg, das Boot mit Schulkind bleibt. Zurück im Norden, realisiert sie nach dem ersten jetzt den zweiten Teil ihres Jugendtraums, als alleinerziehende Schriftstellerin. Dem Schwein auf dem Schiff werden baldigst weitere Romane unterschiedlicher Genres folgen - allen gemeinsam ist das Spannungsfeld von Frauen und Schifffahrt, sprich Natur versus Technik, Logik versus Gefühl. Sowie eine humorvolle, optimistische Betrachtungsweise der Widrigkeiten und Schönheiten des Lebens.

Botschaft an meine Leser

Moin, kennst du jene fremde Welt, die vor deiner Haustür entlang schippert? Wenn z.B. Frauen und Minischweine auf Schiffen leben, wird alles noch kurioser. Ich möchte alle Landratten und Piratinnen zu Reisen unbekannter Art einladen, das Flusswasser ist ein Spiegel der Seele, traust du dich hineinzuschauen? Und ganz wichtig: Immer eine Handbreit Humor zwischen den Zeilen !

Ein Buch ist ein Schiff. Es umgibt dich schützend und entführt doch in die Ferne. Dein Herzschlag ist der Motor, dein Lächeln der Treibstoff. Fährst du mit mir?

Alle Bücher von Rega Kerner

Neue Rezensionen zu Rega Kerner

Cover des Buches Wer Schiffe klaut, kriegt nasse Füße (ISBN: 9783954941551)KerstinMCs avatar

Rezension zu "Wer Schiffe klaut, kriegt nasse Füße" von Rega Kerner

Abenteuerreise auf der Weser
KerstinMCvor einem Monat

Bei dem Cover konnte ich einfach nicht nein sagen. Ein gezeichnetes Boot, ein Mädchen am Bug und vorne ein Bild von einer jungen Frau, die in ein Steuerrad beißt. Das Bild hat mein Seefahrerherz sofort höher schlagen lassen und ich wollte unbedingt wissen, was sich hinter dem Titel „Wer Schiffe klaut, kriegt nasse Füße“ verbirgt.

Für mich war die Geschichte ein spannendes Jugendabenteuer, das man so auf keinen Fall nach machen darf. Sehr schön finde ich dazu auch den Hinweis der Autorin am Ende der Geschichte. Doch worum geht es eigentlich? Das Buch handelt von zwei 17 jährigen Freundinnen, die aus zwei ganz unterschiedlichen Elternhäusern in Bremen stammen. Sie sind seit Kindertagen eng befreundet und gehen zusammen durch dick und dünn. Karla ist das Abenteuer und Risiko in Person. Sie sorgt dafür, dass das geordnete Leben von Lara regelmäßig aus der Bahn geworfen wird. Zusammen kapern sie ein Boot und stellen ihre Freundschaft auf eine harte Probe.

Ich habe mich beim Lesen einfach gut amüsiert. Ich bin in Gedanken den Mädels in ihrem Boot, der Noortje auf der Landkarte gefolgt. So hatte ich ein ungefähres Bild vor Augen, wo sich die zwei gerade befinden. Wobei ich irgendwie auch immer ein Bild von Rhein und Mosel im Kopf hatte, wie dort die Binnenschiffe aneinander vorbeifahren. Vermutlich liegt das an unserer Flusskreuzfahrt, die wir im letzten Jahr dort unternommen hatten. So hatte ich vom Schleusen ein ganz genaues Bild vor Augen. Und musste schmunzeln, wie Lara von einem Poller zum anderen hechtet, damit die Leinen beim Schleusen nicht zu fest werden. So einen Vorgang muss man einfach mal selbst erlebt haben. Das habe ich im kleinen schon auf der Müritz mit dem Kanu erlebt und auch im großen auf dem Panamakanal. Ich finde es immer wieder faszinierend. 

Für mich war es eine unterhaltsame Geschichte, die mich auf mein liebstes Fortbewegungsmittel gebracht hat. Es ist ein Buch mit Abenteuer und ganz viel maritimen Flair, also genau das richtige für kleine und große Seefahrer. Wer Lust hat ein wenig auf der Weser zu Schippern, der ist hier genau richtig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Maskenpflicht des Weihnachtsmannes (ISBN: 9783752672244)C

Rezension zu "Die Maskenpflicht des Weihnachtsmannes" von Rega Kerner

Eine Weihnachtsgeschichte passend zum aktuellen Weltgeschehen
cat10367vor 8 Monaten

Diese Geschichte greift die aktuelle Geschichte rund um das Weltgeschehen mit Corona und der Maskenpflicht auf. Eine Geschichte, die trotzdem für das Weihnachtsgefühl steht und den Leser mitnimmt in die Welt der Weihnacht und des Weihnachtsfestes, auch wenn es schwer ist, in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Mir hat sie sehr gut gefallen und ich vergebe 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Maskenpflicht des Weihnachtsmannes (ISBN: 9783752672244)EulenzaubersBuecherkistes avatar

Rezension zu "Die Maskenpflicht des Weihnachtsmannes" von Rega Kerner

Rezension und Leseempfehlung zu „Die Maskenpflicht des Weihnachtsmannes: Adventskalender für den Lockdown?“
EulenzaubersBuecherkistevor 9 Monaten

Zum Inhalt: »Wie viele Türchen hat ein Lockdown-Kalender?«, wollte die alleinerziehende Mutter Maria vom Weihnachtsmann erfragen, doch dessen Wunschzettelgruppe war im Frühlingsurlaub stumm geschaltet.
 Nun in der Vorweihnachtszeit, bastelt sie am regulären Adventskalender für ihre Tochter. Nach all den Unwägbarkeiten dieses verflixten Jahres 2020, zweifelt sie dabei sogar an der Anzahl abzuwartender Dezember-Tage, bis zum letzten Türchen.

Den Weihnachtsmann plagen, neben dem schlechten Gewissen (wegen des übersehenen Wunsches im Frühling), weitere Sorgen bei den Vorbereitungen zum Fest.
 Sein Rauschebart sträubt sich gegen den Mundschutz, zu dem der Himmelsrat ihn verdonnerte. Leider mit handfesten Argumenten: Er sei schließlich der Einzige mit direktem Kundenkontakt, und habe eine Vorbildfunktion.

Noch schlimmer: Ob sein Nebenjob auf dem Bremer Weihnachtsmarkt dieses Jahr ausfallen würde, konnte bisher nicht einmal der Senat der altehrwürdigen Hansestadt beantworten. Solange das in den Sternen stand, war auch die Finanzierung der Weihnachtsgeschenke aller Kinder nicht gesichert ...

Was wird bloß aus dem Fest, wenn die Corona-Beschränkungen sogar den Weihnachtsmann lahmlegen?

Nicht nur, aber insbesondere für Eltern gilt in diesen Zeiten wohl besonders:
 Nur nie den Humor verlieren!

Meine Meinung: Wenn der Weihnachtsmann über das Nähen und Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sinniert und antike Adventskalender von Müttern an Kinder weitergegeben werden, ja dann ist Weihnachten 2020.

Eine Mutter, die sich alle Mühe gibt, vor den Augen der Tochter zu bestehen, macht sich auf die Suche nach der ultimativen Zeitmesshilfe. Ein Lockdown- Kalender ist gewünscht und Maria begibt sich auf die Suche nach der Geschichte des Adventskalenders, wobei sie interessante Fakten erfährt und darüber sinniert, welche Arten von Kalender eine Marktlücke wären. Zwischen den Entbehrungen und Enttäuschungen, die diese Coronakrise mit sich bringt, jongliert Maria, um ihrer Tochter kleine Freuden zu bereiten.

Dazwischen geht es in den Himmel, wo eifrig diskutiert wird.

Himmlische Debatten über Quarantänebestimmungen entlocken ein Schmunzeln beim Lesen, wenn man sich bildlich vorstellt, wie die Nikoläuse, Weihnachtsmänner und ihre Helferlein mit ihren Reiseplänen jonglieren und versuchen, alle Regeln einzuhalten sowie die Vorbildfunktion auszuüben. Manche tricksen, um den Beschwerlichkeiten zu entgehen. Warum das Christkind fein raus ist und auch negative Werbung Effekt hat? Was ein durch die Beschränkungen arbeitsloser Weihnachtsmann macht und wie Maria das Problem des Kalenders löst?

Das lest mal schön selbst, das verrate ich euch nämlich jetzt nicht!

Eine lustige, lehrreiche Geschichte für zwischendurch, die Corona aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet und trotz aller humorvoller Lesemomente den Ernst und die Entbehrungen der aktuellen Lage widerspiegelt.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung für diese etwas ungewöhnliche Lektüre.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Rega Kerner im Netz:

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks