Regina Dürig

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(2)
(5)
(11)
(2)
(0)

Lebenslauf von Regina Dürig

Regina Dürig wurde 1982 geboren und wuchs im Odenwald auf. Sie studierte in Berlin Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, da sie schon immer schreibend Geld verdienen wollte. Nach dem Abschluss in Berlin studierte sie Literarisches Schreiben in der Schweiz. Regina Dürig lebt weiterhin in Biel in der Schweiz und arbeitet dort am Literaturinstitut.

Bekannteste Bücher

2 ½ Gespenster

Bei diesen Partnern bestellen:

Weisst du, welches Tier?

Bei diesen Partnern bestellen:

2 1/2 Gespenster

Bei diesen Partnern bestellen:

Katertag

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein muss Buch, konnte nicht überzeugen

    2 ½ Gespenster
    Spleno

    Spleno

    21. January 2017 um 09:40 Rezension zu "2 ½ Gespenster" von Regina Dürig

    Inhalt: Jonnas Leben ist normal, bis auf einmal Leo durch einen Zufall einen Job in der Druckerei ihres Vaters Dominik bekommt.Leo scheint sie magisch anzuziehen, aber irgendwie macht er ihr auch Angst. Wer ist Leo? Jonna ist auf der Suche nach einer Antwort... Meinung: Irgendwie konnte ich mich mit dem dünnen Büchlein (136 Seiten) nicht anfreunden. Das Cover ist jugendlich frisch, sprach mich an und der Titel war interessant. Aber vom Inhalt konnte das Buch nicht überzeugen, die Aussage des Buches fehlt mir. Die Autorin hat ...

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    zu Buchtitel "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" von Anna McPartlin

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert ...

    Mehr
    • 2535
  • ein wunderschönes Vorlese- und „Selberlese“-Buch, beeindruckend illustriert

    Weisst du, welches Tier?
    katze102

    katze102

    21. November 2016 um 12:11 Rezension zu "Weisst du, welches Tier?" von Regina Dürig

    Regina Düring stellt in „Weisst Du, welches Tier?“ siebzehn Tiere vor, die ein wenig über sich und ihren Wunsch plaudern, die Eigenschaften oder Fähigkeiten an anderen schätzen, beschreiben, wie sie gerne wären. Letztendlich stellt sich bei jedem Tier die Frage, welches Tier er da tatsächlich beschrieben hat. Nach dem Benennen dieses Tieres, wird überprüft, denn mit diesem Tier wird das Buch auf der nächsten Seite fortgesetzt. Es handelt sich um eine endlose Geschichte, denn das letzte Tier möchte wie das erste sein....Jeannine ...

    Mehr
  • Leo, das Gespenst

    2 1/2 Gespenster
    ClaraOswald

    ClaraOswald

    09. June 2016 um 16:28 Rezension zu "2 1/2 Gespenster" von Regina Dürig

    Ich hab dieses Buch einfach spontan aus der Bibliothek geliehen, weil mir die kurze Inhaltsangabe ganz gut gefiel.Es gibt Jonna, das Mädchen, welches diese Geschichte erzählt, ihre Eltern Ines und Dominik, und Leo, einen Jungen, den sie beim Bäcker kennenlernen.Das Verhältnis zwischen Jonna und ihrer Mutter ist ein typisches Mutter-Tochter-Verhältnis während der Pubertät. Ich musste mich ein wenig an den Schreibstil gewöhnen, (ich bin ja schließlich kein Teenie mehr (;) aber es war ganz angenehm, sehr umgangssprachlich ...

    Mehr
  • Konnte mich leider nicht überzeugen...

    2 1/2 Gespenster
    Petersilie

    Petersilie

    26. December 2015 um 19:55 Rezension zu "2 1/2 Gespenster" von Regina Dürig

    Eigentlich wollte ich mich mit dem Buch gar nicht wirklich weiter beschäftigen. Der Fairness halber erkläre ich dann doch, was mir nicht gefallen hat und was schon. Der Protagonistin kann ich durchaus Sympathie entgegen bringen ebenso ihrem Wunsch zu helfen. Dabei entwickelt sie allerdings zu viele Gefühle für eine Person, die sie nicht einmal richtig kennt. Eine Person die weder Jonna noch der Leser im Laufe wirklich kennenlernt-Leo. Eine Sache die mich sehr stört. Vielleicht hätte ich Sachlage besser verstanden, wenn man Leo ...

    Mehr
  • Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Katertag
    Buchkuss

    Buchkuss

    24. November 2012 um 20:08 Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Cover: Ein kleines, süßes Büchlein, mit hellblauem Cover. Zusätzlich Bierkronen(???), die auf den Inhalt weisen. Doch mehr ist es auch nicht. Schlicht und einfach… Meine Meinung: Nico ist 15. Seine Schwester Sasa 13. Eigentlich eine ganz normale Familie mit Mutter und Vater. Doch seit Nicos Vater vor 2 Jahren seinen Job verloren hat, verfällt er dem Alkohol. Mal ist es wie immer….doch meistens ist er ganz anders. Nicht mehr sein Vater…. Um die letzten zwei Jahre zu verarbeiten, schreibt Nico einen Brief für seinen Vater. Er ...

    Mehr
  • Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Katertag
    StackOfBooks

    StackOfBooks

    Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Nico schreibt einen Brief an seinen Vater, der einen Alkoholentzug in einer Klinik macht. Er schreibt die Wahrheit in ausgewählten Situationen und beschönigt dabei nichts, versucht aber Vorwürfe, Unterstellungen und Beleidigungen, die ihm aber sicher unter den Nägeln brennen, zu vermeiden. Er beschreibt in dem Brief, wie ihn und die ganze Familie die Jahre der Abhängigkeit seines Vaters belastet haben. Wie er sie im besoffenen Zustand in unmögliche Situationen gebracht hat, wie sie sich Sorgen gemacht haben wenn er ewig nicht ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Katertag
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. May 2012 um 14:10 Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Kurzbeschreibung: Ich weiß nicht, wo der Anfang ist. Vielleicht gibt es gar keinen. Alles ist so schleichend passiert. Alles war falsch und trotzdem war es unser Leben. Wir haben dich in dieser Zeit nur noch Eunk genannt. Papa hat einfach nicht mehr gepasst, weil du ihm zwar noch ähnlich gesehen hast, aber nicht mehr derselbe warst. Unberechenbar, fremd und meistens sturzbesoffen. Es war, als sei irgendein Ding plötzlich lebendig geworden. Ein Ding, das zu meinem Leben gehört, mit dem man aber eigentlich nichts weiter zu tun ...

    Mehr
  • Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Katertag
    LaLecture

    LaLecture

    30. April 2012 um 20:17 Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    *Nicos Vater ist Alkoholiker. Fast jeden Tag ist er betrunken, schon oft hat er versprochen, er würde sich von nun an zusammenreißen, doch es hat sich nichts geändert. Dass er krank ist und eigentlich einen Entzug machen sollte, wird in der Familie nie offen angesprochen. Nico und seine Schwester Sasa können damit nur schlecht umgehen und versuchen deshalb, Abstand von ihrem Vater zu halten, was alles nur noch schlimmer macht...* Das ernste Thema Alkoholsucht wird in diesem Buch auf eine etwas andere Weise angesprochen, nämlich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    Katertag
    Moena

    Moena

    07. March 2012 um 12:35 Rezension zu "Katertag" von Regina Dürig

    "Ich will, dass du weißt, was ich vergessen muss. Damit alles wieder gut werden kann, oder zumindest mal normal. Ich bin mir nicht sicher, ob das geht. Aber wenn es einen Weg gibt, dann nur diesen hier." Nicos Vater ist alkoholabhängig. Über Jahre hinweg hat er damit langsam aber sicher die Familie an den Rand des Abgrunds getrieben, bis es schließlich zu viel war. Jetzt endlich macht er einen Entzug. Und Nicolas beginnt zu schreiben. Er schreibt seinem Vater einen Brief. Über die vergangenen Monate, in denen er und seine ...

    Mehr
  • weitere