Regina Gärtner Der Glanz von Südseemuscheln

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 80 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 0 Leser
  • 51 Rezensionen
(56)
(17)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Glanz von Südseemuscheln“ von Regina Gärtner

Sydney/Samoa 1914: Kaum haben Alma und der australische Seemann Joshua zueinandergefunden, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Die Hysterie des Ersten Weltkrieges bricht über sie herein, und plötzlich befinden sie sich auf verfeindeten Seiten. Als das Schicksal sie auseinanderreißt, muss Alma als Deutsche in Australien nicht nur um ihre Existenz bangen. Sie muss auch darum ringen, ihre hart erkämpfte Liebe zurückzugewinnen. Ausgerechnet ein hilfloser Straßenjunge erweist sich als Lichtblick in dunklen Zeiten. Doch er hütet ein seltsames Geheimnis.

Endlich mal wieder ein leichterer, exotischer Schmöker, der nicht versaut ist. Band 1 kenne ich nicht, war aber kein Problem. Hab's genossen

— Minni

Eine wunderschöne und tiefgründige Geschichte mit viel Gefühl - und das trotz des schweren Themas

— pandora

Ein fesselndes Buch, jedoch nicht so gut wie der erste Teil.

— redlips93

Packend, gefühlvoll, exotisch!

— Keltica

Schöner gefühlvoller Roman in Zeiten des 1. Weltkrieges

— Readytoread

Wundervoller Frauen- und Liebesroman vor exotischer und historischer Kulisse - sehr gefühlvoll, packend und mitreißend erzählt.

— ConnyKathsBooks

Die Liebe hält sie zusammen, trotz so vieler Hürden, das macht die Geschichte so herzergreifend.

— Monice

Packend, mittreißend, leidenschaftlich.. Dieses Buch (und auch der Vorgänger) werden mir ewig in Gedanken bleiben!

— Rivkah_R

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat mich die Story sehr gefesselt und begeistert, lediglich ein paar Zufälle weniger wären schön gewesen.

— angi_stumpf

Bestens gelungen und absolut lesenswert, ein fesselnder Roman, dramatisch, aufwühlend und authentisch.

— Klusi

Stöbern in Historische Romane

Das Geheimnis von Wishtide Manor

Überzeugende Auftakt einer neuen Krimireihe. Für Fans von toll erzählten, spannenden, historischen Krimis mit viel britischem Flair.

hasirasi2

Die Festung am Rhein

Spannend, informativ, unglaublich schön zu lesen!

Mamaofhannah07

Grimms Morde

Droste-Hülshoff und Grimm sind ein tolles Ermittler-Team!

Bücherfüllhorn-Blog

Die Jahre der Schwalben

Ein sehr gelungener Teil eines tollen historischen Dreiteilers

lenisvea

Die Schwester des Tänzers

Etwas trocken und zu lange geraten. Konnte mich nicht begeistern.

verruecktnachbuechern

Winterblüte

Eine wunderschöne Weihnachtslovestory! Mit Happyendgarantie. Passend in die Vorweihnachtszeit. War ein tolles Buch, hat mich gut unterhalten

Rosebud

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller zweiter Teil

    Der Glanz von Südseemuscheln

    Keltica

    14. July 2016 um 23:50

    Der Glanz von SüdseemuschelnInhalt:Sydney/Samoa 1914: Kaum haben Alma und der australische Seemann Joshua zueinandergefunden, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Die Hysterie des Ersten Weltkrieges bricht über sie herein, und plötzlich befinden sie sich auf verfeindeten Seiten. Als das Schicksal sie auseinanderreißt, muss Alma als Deutsche in Australien nicht nur um ihre Existenz bangen. Sie muss auch darum ringen, ihre hart erkämpfte Liebe zurückzugewinnen. Ausgerechnet ein hilfloser Straßenjunge erweist sich als Lichtblick in dunklen Zeiten. Doch er hütet ein seltsames Geheimnis.Fazit:Dieser Roman ist die Fortsetzung von Regina Gärtners Roman „Unter dem Südseemond“. Almas Leben ist wirklich oft sehr schwierig und ich habe sie sehr bewundert, wie sie das alles meistert. Immer wenn Joshua zur See fährt, bangt Alma um ihn und befürchtet, er könne womöglich eines Tages nicht zurückkommen, denn der Krieg wütet heftig. Joshua ist zwar Australier, aber besonders in den Zeiten, wenn er unterwegs ist, erfährt die junge Deutsche immer mehr Anfeindungen, und auch der gemeinsame Sohn gerät durch die Herkunft seiner Mutter immer wieder in Schwierigkeiten.Die Fortsetzung von Unter dem Südseemond nimmt den Leser vom ersten Moment gefangen und lässt uns mit den Charakteren hoffen und bangen.Die beiden Buchcover sind traumhaft schön gestaltet und laden zum Träumen ein.

    Mehr
  • Der Glanz von Südseemuscheln

    Der Glanz von Südseemuscheln

    sabz

    13. June 2016 um 10:59

                                    Klappentext:Sydney/Samoa 1914: Kaum haben Alma und der australische Seemann Joshua zueinander gefunden, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Die Hysterie des Ersten Weltkrieges bricht über sie herein, und plötzlich befinden sie sich auf verfeindeten Seiten. Als das Schicksal sie auseinanderreist, muss Alma als Deutsche in Australien nicht nur um ihre Existenz bangen. Sie muss auch darum ringen, ihre hart erkämpfte Liebe zurückzugewinnen. Ausgerechnet ein hilfloser Straßenjunge erweist sich als Lichtblick in dunklen Zeiten. Doch er hütet ein seltsames Geheimnis. [Heyne.de]Meinung:Als ich dieses Buch begonnen habe, hab ich mich nur schwer aufraffen können, weiter zu lesen. Es spielt im Jahre 1914 und es ist grade Kriegsbeginn. Ich bin nicht so der Fan von Weltkriegsgeschichten bzw. allgemein von historischen Romanen. Doch je weiter ich weiter gelesen habe, umso mehr hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Alma und Mathilde erzählt.Beide Frauen sind vor einiger Zeit nach Australien ausgewandert, um sich dort nun ein besseres Leben zu ermöglichen.Alma lebt mittlerweile zusammen mit ihrem Mann Joshua und ihrem Sohn Max in Sidney. Doch Joshua ist viel unterwegs und sie muss sich mit ihrer Schwägerin Mary herumquälen, die Alma ständig demütigt und Geld von ihr verlangt.Sie ist eine starke Frau die es anfangs nicht leicht gehabt hat, dort Fuß zu fassen.  Auch jetzt ist es alles andere als leicht, denn in ihrer Heimat herrscht gerade Krieg und deutsche sind nicht gern gesehen, gelten als "Feind".Mathilde, Almas Schwester, die auf Samoa lebt, ergeht es ähnlich. Hier haben die Neuseeländer die Deutschen Kolonien übernommen und auch hier werden die deutschen nicht gerne gesehen.  Ihr wird ihre Ananasplantage weggenommen, ihr Bruder Fritz wird verhaftet und ihr Mündel Gretchen wird vergewaltigt und Schwanger.Und es passiert noch das, was nicht passieren darf - sie verliebt sich ausgerechnet in den "Feind". Es gibt bereits einen Vorgänger zu diesem Buch ("Unter dem Südseemond"), die beiden Geschichten hängen zwar zusammen - können aber eigenständig gelesen werden. Ich kenne Teil 1 selbst auch nicht.Ein schönes Buch um die Seele Baumeln zu lassen und sich - zumindest in Gedanken (und trotz des Krieges) ein kleines Stückchen Paradies nach Hause zu holen. 

    Mehr
  • Zwei Frauenschicksale in den Wirren des 1. Weltkrieges

    Der Glanz von Südseemuscheln

    ConnyKathsBooks

    02. April 2016 um 12:13

    Samoa, Apia, 1914: Die 27jährige deutschstämmige Plantagenbesitzerin Mathilde Hinrichs steht kurz vor der Eröffnung ihrer Ananas-Konservenfabrik. Doch der 1. Weltkrieg lässt all ihre Träume platzen. Samoa wird von neuseeländischen Soldaten besetzt, welche die verbliebenen Deutschen mit Hass verfolgen; Ex - und Importe verbieten sowie all ihr Eigentum beschlagnahmen. Als dann auch noch Mathildes Bruder Fritz wegen einer Nichtigkeit verhaftet wird, kann ihr nur noch der neuseeländische Captain Scott Turner helfen, bei dem sie als Haushaltshilfe arbeitet. Australien, Sydney, 1914: Mathildes 35jährige Cousine Alma lebt mittlerweile mit Sohn Max und ihrem Mann und Kapitän Joshua in Australien. Doch auch hier hinterlässt der Krieg seine Spuren. Denn als Joshua eine riskante Seefahrt nach Europa antritt und nicht mehr zurückkehrt, steht Alma vor einer äußerst schwierigen Zeit. Als Deutsche hat sie kaum Chancen auf Arbeit oder eine angemessene Wohnung und wird von allen Seiten angefeindet. "Der Glanz von Südseemuscheln" ist der zweite Teil der Südseereihe von Regina Gärtner. Die deutsche Autorin war mir bis dato nicht bekannt, ebenso wenig wie der Vorgänger "Unter dem Südseemond". So hatte ich keine allzu hohen Erwartungen; wurde dann aber mehr als positiv überrascht. Die fesselnde und vielschichtige Handlung zog mich sofort in ihren Bann und ließ mich nicht mehr los. Am Anfang musste ich mich zwar an die vielen Namen noch gewöhnen, doch das legte sich rasch. In kurzen, abwechselnden Kapiteln verfolgt die deutsche Autorin die ergreifenden Schicksale von Alma im australischen Sydney und von Mathilde in Apia auf Samoa; von August 1914 bis Februar 1919. Beide Geschichten berühren tief und die zwei Frauen wachsen einem im Laufe der Zeit richtig ans Herz. Es gibt so viele dramatische Ereignisse und Entwicklungen, welche gefühlvoll, mitreißend und mit viel Verständnis der damaligen Situation erzählt werden. Zudem fließen zahlreiche historische und politische Fakten ein, wie z.B. die Schlacht von Gallipoli oder der Untergang der Lusitania, und man lernt mehr über samoanische Traditionen kennen. Zur besseren Orientierung finden sich am Anfang und am Ende des Buches auch Karten von Apia, Samoa und ein Glossar mit speziellen samoanischen Begriffen. Die Romantik spielt natürlich auch eine große Rolle. Während Almas bestehende Beziehung zu Joshua durch die Kriegswirren auf eine harte Probe gestellt wird, verliebt sich Mathilde ausgerechnet in ihren Feind und steht vor einer folgenreichen Entscheidung. Doch die Liebe fragt nicht nach richtig oder falsch und manchmal muss man einfach seinem Herzen folgen. Insgesamt hat mich ""Der Glanz von Südseemuscheln" wirklich begeistert. Ein wundervoller und weitgehend kitschfreier Frauen- und Liebesroman vor historischer und exotischer Kulisse, der mit einer packenden Handlung, zwei sympathischen und authentischen Hauptfiguren und sehr viel Gefühl aufwartet. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Ich freue mich schon auf den 1. Teil, den ich jetzt noch nachträglich lesen werde.

    Mehr
  • Ein toller 2. Teil des historischen Romanes

    Der Glanz von Südseemuscheln

    Nady

    26. February 2016 um 22:11

    Klappentext: Stürmische Zeiten im Inselparadies. 1914: Endlich erfüllt sich ihr Lebenstraum, glaubt die junge Alma, als sie ihrer großen Liebe Joshua nach Sydney folgt. Doch in den dunklen Zeiten des Ersten Weltkrieges wird ihre Liebe zu dem australischen Seemann auf eine harte Probe gestellt. Alma wird als Deutsche in Feindesland bedrängt, und als Joshua von einer Seereise nicht mehr zurückkehrt, scheint ihr Unglück besiegelt. Almas Familie ist auf Samoa geblieben, doch die deutsche Kolonie wird von den Neuseeländern besetzt. Und Almas jüngere Schwester sieht sich unerwartet mit einem qualvollen Dilemma konfrontiert: Darf sie sich in den Feind verlieben? Meine Meinung: Cover: Auch das Cover von dem 2. Teil ist sehr romantisch gehalten. Man sieht wieder den wunderschönen Strand, diesmal mit Fischerbooten und das Cover ist in wunderbaren Farben gehalten. Fazit: Auch der zweite Teil dieser Reihe hat mir unheimlich gut gefallen. Man konnte wunderbar übergangslos weiterlesen und ich war sehr gespannt, wie es mit Alma und ihrer großen Liebe Joshua weitergegangen ist. Almas Leben ist wirklich oft sehr schwierig und ich habe sie sehr bewundert, wie sie das alles meisterte. Man erfährt dieses Mal auch viel von der kleinen Schwester, die in der Zwischenzeit natürlich erwachsen geworden ist und Alma nach Samoa gefolgt ist. Regina Gärtner konnte mich wieder dermaßen überzeugen und genau wie im ersten Band, hat mir ihr Schreibstil, ihre bildlichen Darstellungen und viele der Charakteren sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass ich noch viele Roman von Regina Gärtner lesen darf. Schmetterlinge: 5 von 5

    Mehr
  • Liebe und Krieg

    Der Glanz von Südseemuscheln

    Pelikanchen

    03. February 2016 um 08:17

    Die Vorgeschichte "Unter dem Südseemond" habe ich leider nicht gelesen, weil ich nicht mal wusste das es sich hier um eine Fortsetzung handelt. Das ist ja leider immer wieder mal so und dieser Geschichte hier macht das aber nichts. In der Vorgeschichte gebt es hauptsächlich um Alma und die spielt hier auch noch ein große Rolle. Nun bin ich also am anderen Ende der Welt, in der ehemaligen deutschen Kolonie Samoa bzw. in Sydney in Australien. Inzwischen ist Alma mit ihrer großen Liebe Joshua verheiratet und eben mit ihm ans andere Ende der Welt gezogen. Leider wird sie dort als deutsche zunehmend angefeidet, denn plötzlich beginnen wir uns am Anfang des Krieges 1914. Willkürliche Verhaftungen, Schikanen, Enteignungen und Deportation stehen an der Tagesordnung. Wen kann man noch vertrauen? Anfangs war es für mich etwas schwer, weil doch einige Protagonisten vorhanden sind, die ich vielleicht im ersten Teil etwas besser kennengelernt hätte, aber ich bin dann irgendwie ganz gut in die Geschichte rein gekommen und auch wenn Alma und Mathilde nicht immer für mich logisch gehandelt haben. Aber was ist in einem Krieg logisch? Ich denke da kann man einfach nicht alles nachvollziehen. Ich wurde also nach einigen Seiten richtig in die Geschichte katapultiert, da mich die realistische Geschichte wirklich in ihren Bann gezogen hat und ich sie wirklich authentisch beschreiben würde. Ich fühlte mich mitten im ersten Weltkrieg und wenn man weiß das ein zweiter folgt, dann fragt man sich wirklich warum die Menschheit nichts dazu lernt? Die Charaktere waren für mich lebensecht beschrieben und ich habe dieses Buch wirklich sehr gerne in kürzester Zeit verschlungen. Auch die Natur und das Land waren für mich toll beschrieben und ich konnte mir immer gut Vorstellen wie es dort wohl war. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Glanz von Südseemuscheln" von Regina Gärtner

    Der Glanz von Südseemuscheln

    reginagaertner

    Der Glanz von Südseemuscheln spielt komplett in der Zeit des Erstens Weltkrieges, aber es ist keine Kriegsroman. Sowohl in Deutsch-Samoa, als auch in Australien – den beiden Schauplätzen des Romans – fanden keinerlei kriegerische Auseinandersetzungen statt. Ihr müsst übrigens nicht den Vorgängerroman Unter dem Südseemond gelesen haben, um mitreden zu können. Die beiden Romane schließen zwar aneinander an, aber man kann jeden Roman ganz eigenständig lesen, ohne dass man den anderen braucht. Wenn ihr Lust habt, euch an das andere Ende des Welt entführen zu lassen, zu exotischen Schauplätzen, in eine schicksalhafte Zeit mit dramatischen Liebesgeschichten, dann seid ihr hier richtig. Ihr müsst nur folgende Voraussetzungen für eure Teilnahme erfüllen: ·      Ihr lest gerne historische Geschichten und/oder Liebesgeschichten. ·      Ihr habt vom 23. März bis 20. April 2015 ausreichend Zeit zum Lesen und Lust zur aktiven Teilnahme an der Leserunde. Bedenkt, es sind Osterferien. Einige haben deshalb mehr Zeit zum Lesen. Wer aber länger weg ist, sollte bitte anderen den Vortritt lassen. ·      Ihr schreibt anschließend eine Rezension, die ihr auf Lovelybooks postet, gerne auch noch an verschiedenen anderen Portalen/Online-Buchhandlungen etc.   Ihr könnt euch bis zum Montag, den 16. März, in der Rubrik „Bewerbung“ für eines der 30 Leseexemplare bewerben. Bitte beantwortet doch kurz die dort gestellten Fragen. Dann kommen alle Bewerbungen in einen Lostopf und am 16. März – sobald ich von der Leipziger Buchmesse wieder zurück bin – werde ich die Teilnehmer der Leserunde bekanntgeben. Wenn ihr dann dabei seid, schickt mir bitte eine Nachricht mit eurer Adresse. Spätestens am 19. März sollen die Leseexemplare vom Verlag verschickt werden. Das kann ca. 2-4 Tage dauern. Dann braucht ihr ja noch etwas Zeit zum Lesen, aber ich werde ab dem 23. März regelmäßig in der Leserunde auftauchen und sehen, über was ihr euch austauscht, und ob auch Fragen für mich dabei sind.   Und darum geht es in "Der Glanz von Südseemuscheln": Sydney 1914: Kaum haben Alma und der australische Seemann Joshua zueinandergefunden, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Die Hysterie des Ersten Weltkrieges bricht über sie herein. Als das Schicksal sie auseinanderreißt, muss Alma als Deutsche in Australien nicht nur um ihre Existenz bangen. Sie muss auch darum ringen, ihre hart erkämpfte Liebe zurückzugewinnen. Ausgerechnet ein hilfloser Straßenjunge erweist sich als Lichtblick in dunklen Zeiten. Doch er hütet ein seltsames Geheimnis. Auch Deutsch-Samoa bleibt vom Krieg nicht unberührt. Im Gegenteil, die Neuseeländer besetzten die deutsche Kolonie, und Mathilde muss um Freiheit und Leben für sich selbst und ihre Familie fürchten. Doch was soll man tun, wenn man endlich die Liebe seines Lebens findet, sich aber leider auf verfeindeten Seiten befindet?   Einen ersten Lese-Eindruck bekommt Ihr in der Leseprobe auf http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Glanz-von-Suedseemuscheln-Roman/Regina-Gaertner/e463628.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox   Mehr Informationen zu mir findet Ihr auf meiner Webseite www.regina-gaertner.de Und wen ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann findet ihr mich auch auf Facebook: https://www.facebook.com/regina.gardner.779 Und natürlich sind auch alle eingeladen, bei der Leserunde mitzumachen, die das Buch nicht als Freiexemplar bekommen. Ich bin schon sehr gespannt auf eure Meinungen. Herzliche Grüße. Ich freu mich auf euch. Regina Gärtner

    Mehr
    • 605
  • Liebe in aufwühlenden Zeiten, über Grenzen hinweg..

    Der Glanz von Südseemuscheln

    Rivkah_R

    04. November 2015 um 13:32

    Zum Inhalt:  Die Fortsetzung von "Unter dem Südseemond" "Sydney/Samoa 1914: Kaum haben Alma und der australische Seemann Joshua zueinandergefunden, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Die Hysterie des Ersten Weltkrieges bricht über sie herein, und plötzlich befinden sie sich auf verfeindeten Seiten. Als das Schicksal sie auseinanderreißt, muss Alma als Deutsche in Australien nicht nur um ihre Existenz bangen. Sie muss auch darum ringen, ihre hart erkämpfte Liebe zurückzugewinnen. Ausgerechnet ein hilfloser Straßenjunge erweist sich als Lichtblick in dunklen Zeiten. Doch er hütet ein seltsames Geheimnis." Schreibstil: Schon wie das erste Buch, hat sich auch dieses Buch sehr flüssig lesen lassen. Ich habe den Roman richtig verschlungen und man konnte mich teilweise gar nicht ansprechen. Man befindet sich sofort in einem Sog der Gefühle und wird mitten in die wunderschöne und exotische Landschaft Samoas und Australien katapultiert. Trotz der emotionalen Dramaturgie wirkt dieser Liebesroman dennoch nicht übermäßig schmalzig, kitschig oder aufgesetzt. Charaktere: Wo wir im ersten Teil nur das Leben von Alma kennen lernen durften, springen wir hier von Alma, die nun versucht ihr Glück mit Joshua in Australien zu finden, und ihrer kleinen Schwester Mathilde, hin und her. Die Charaktere werden sehr ausführlich beschrieben und man kann sich sofort in sie hineinversetzten. Was für mich sehr wichtig ist, denn ein Buch lebt u.a. von den Charakteren.Der Zusammenhalt zwischen den Charakteren, z.B. Alma und Joshua oder Mathilde und ihrer neuen Liebe, in einer solchen Zeit und auf teilweise erschreckenden Entfernungen ist sehr leidenschaftlich und von wahnsinniger Stärke. Schauplätze: Zum einen sind wir immer noch auf dem paradiesischen Samoa, dass jedoch mit dem Krieg immer mehr an seiner Schönheit verliert und man so die Schattenseiten des Krieges gut mitbekommt. Außerdem sind wir in Australien. Wir erleben sowohl in Samoa als auch in Australien die  Gesellschaftsmodelle der Vergangenheit. Cover: Das Cover lädt sofort zum träumen ein. Es ist genau wie der Vorgänger sehr paradiesisch gestaltet und spricht einen gut an. Meinung: Das Buch hat mich wahnsinnig gefesselt und ich konnte es kaum beiseite legen. Ich war direkt gefangen und durch die lebhafte Beschreibungen der Charaktere und der Umgebung konnte ich mich sehr gut in ihre Lage versetzen. Was mich wiederum sehr beeindruckt hat und selten ein Buch schafft. Man bekommt, wie schon oben erwähnt, das damalige Gesellschaftsmodell mit und man merkt wie ungerecht Alma, Mathilde und die anderen Charaktere behandelt wurden. Das Buch hält auch immer wieder Überraschungen bereit, wenn auch dramatische. Wenn man denkt es geht nicht schlimmer setzt die Autorin noch einen oben drauf und man leidet direkt mit den Charakteren mit. Fazit: Kurz und knapp das Buch werde ich noch einmal lesen und kann es wärmstens jedem weiterempfehlen der einen Roman lesen möchte der leidenschaftlich jedoch auch aufwühlend und spannend ist.

    Mehr
  • Fesselnd und authentisch ...

    Der Glanz von Südseemuscheln

    angi_stumpf

    18. October 2015 um 22:13

    Die Geschichte: Ohne die Vorgeschichte aus “Unter dem Südseemond” zu kennen, habe ich mich lesetechnisch ans andere Ende der Welt begeben: in die ehemals deutsche Kolonie Samoa bzw. nach Sydney in Australien. Während es im ersten Teil wohl hauptsächlich um die Erlebnisse der jungen Alma geht, steht jetzt eher Mathilde im Vordergrund. Alma ist inzwischen mit ihrer großen Liebe Joshua verheiratet und mit ihm nach Sydney gezogen. Leider wird sie dort als Deutsche zunehmend angefeindet, denn es herrscht plötzlich Krieg im Jahre 1914. Auch auf den Inseln Samoas spürt man bald die Auswirkungen des Kriegs: neuseeländische Truppen besetzen alles und ein größenwahnsinniger Colonel führt ein Schreckensregiment mit willkürlichen Verhaftungen und anderen Schikanen. Mathilde und ihre Lieben leiden sehr darunter und es ist kein Ende in Sicht: Enteignungen, Deportationen und andere Gräueltaten sind an der Tagesordnung. Ausgerechnet ein Neuseeländer entpuppt sich als Helfer in der Not für Mathilde, doch sie weiß nicht mehr, wem sie noch vertrauen soll in dieser schwierigen Zeit. Meine Meinung: Ohne den Vorgängerband und damit bereits die wichtigsten Charaktere zu kennen, tat ich mich anfangs doch etwas schwer mit diesem Buch. Einerseits fand ich die wundervoll und atmosphärisch beschriebene Südseestimmung mit tollen Schauplätzen ganz ansprechend, aber andererseits konnte mich die Geschichte nicht so wirklich fesseln. Auch zu den Figuren konnte ich lange keine Beziehung aufbauen, was auch daran lag, dass mir Alma und vor allem auch Mathilde nicht uneingeschränkt sympathisch waren. Als ich mich dann endlich entschloss, das Buch in einem Rutsch zu Ende zu lesen und nicht immer nur häppchenweise ein paar Seiten, zog mich die Story doch recht schnell in ihren Bann. Durch die sehr realistischen Beschreibungen der Zustände im Ersten Weltkrieg und im weiteren Verlauf auch während der schlimmen Zeit, in der die Spanische Grippe überall wütete, fesselte mich das Buch sehr. Das hohe Maß an Authentizität bei diesen Szenen stand allerdings irgendwie im Widerspruch zu doch recht vielen Zufällen und Geheimnissen, die manchmal eher unglaubwürdig und zu gehäuft daherkamen. Mit den Charakteren hatte ich mich ja auch irgendwann angefreundet und Alma wurde mir immer sympathischer, genau wie ein paar andere sehr schön gezeichnete, facettenreiche Figuren. Mit Mathilde allerdings hatte ich einige Probleme: ihre Handlungen fand ich manchmal einfach anstrengend und fast ein bisschen nervig. Ihre Unentschlossenheit und das ständige Misstrauen machten sie nicht gerade zu meiner Lieblingsprotagonistin, wobei das zum Ende hin noch deutlich besser wurde. Durch die Kriegswirren und die furchtbare Grippe-Pandemie müssen wir leider sehr viele Todesfälle ertragen, die mir manchmal doch sehr ans Leserherz gingen. Doch es gab mindestens im gleichen Maße tröstliche und wunderschöne Momente, die für einen gewissen Ausgleich sorgten. Das Ende fand ich gelungen, aber für meinen Geschmack noch etwas zu offen. Aber vielleicht dürfen wir uns auf einen dritten Teil freuen, denn die Story birgt noch sehr viel Potential. Fazit: Anfangs tat ich mich etwas schwer, doch dann fesselte mich die Geschichte und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ein paar Zufälle weniger hätten es für meinen Geschmack auch getan, aber insgesamt ist es eine sehr unterhaltsame, facettenreiche Story, die ich gerne weiterempfehle!

    Mehr
  • Der Glanz von Südseemuscheln

    Der Glanz von Südseemuscheln

    Klusi

    23. August 2015 um 21:19

    Sydney/Samoa 1914: Die junge Deutsche Alma ist mit ihrem Mann Joshua und Sohn Max nach Sydney gezogen. Das Paar hat sich gemütlich eingerichtet, und während Joshua als Kapitän zur See fährt, schaltet und waltet Alma in ihrem Haushalt, bewirtschaftet einen Garten und bessert den Familienunterhalt mit ihrem schönen Schneiderarbeiten auf. Ihre Geschwister leben nach wie vor auf Samoa. Fritz und Mathilde planen, der hauseigenen Ananasplantage eine Konservenfabrik anzugliedern, um die frischen Früchte gleich vor Ort verarbeiten und konservieren zu können. All die schönen Pläne werden zunichte gemacht, als in Europa der Erste Weltkrieg ausbricht, denn auch die Kolonien sind betroffen. Als Samoa von den Neuseeländern besetzt wird, müssen alle Deutschen besondere Vorschriften erfüllen und immer mehr Einschränkungen hinnehmen. Almas Schwester Mathilde gerät in einen starken Gewissenskonflikt, denn sie verliebt sich, und der Mann ihrer Träume ist ausgerechnet auch ihr Feind. Alma ergeht es in Sydney nicht besser, denn ihr Mann ist zwar Australier, aber besonders in den Zeiten, wenn er unterwegs ist, erfährt die junge Deutsche immer mehr Anfeindungen, und auch der gemeinsame Sohn gerät durch die Herkunft seiner Mutter immer wieder in Schwierigkeiten. Immer wenn Joshua zur See fährt, bangt Alma um ihn und befürchtet, er könne womöglich eines Tages nicht zurückkommen, denn der Krieg wütet heftig, überall auf den Weltmeeren. Dieser Roman ist die Fortsetzung von Regina Gärtners Roman 'Unter dem Südseemond'. Das Buch kann jedoch auch gelesen werden, wenn man den ersten Teil nicht kennt, da es immer wieder Hinweise auf die Vergangenheit und die damaligen Zusammenhänge gibt, die für den Handlungsverlauf wichtig sind. Für alle, die den ersten Band gelesen haben, gibt es ein Wiedersehen mit vielen 'alten Bekannten'. Der Zeitraum der Handlung umfasst 4 ' Jahre und beinhaltet damit den kompletten Verlauf des 1. Weltkriegs. Der Autorin ist es auch diesmal wieder hervorragend gelungen, die Leichtigkeit des Südseeparadieses in schillernden Farben zu schildern, dabei aber auch die großen Probleme und Einschränkungen darzustellen, unter denen die deutschen Einwanderer sowohl in Australien als auch auf Samoa leiden. Der Kontrast zwischen landschaftlicher Schönheit und politischen Problemen, die das Leben ungemein erschweren, ist krass, erscheint aber gerade deshalb sehr realistisch. Jeder Deutsche, mochte er auch noch so unpolitisch und friedliebend sein, wurde als Staatsfeind Nummer Eins behandelt und persönlich für die Gräueltaten des Krieges verantwortlich gemacht. Besonders für Mathilde ist dies eine schwere Zeit, denn als sie beginnt, bei einem Neuseeländer als Haushälterin zu arbeiten, werden die Anfeindungen ihr gegenüber noch stärker als zuvor, und sie wird bösartig beschimpft. Ihr Bruder Fritz fällt der Willkür der Neuseeländischen Besatzungsmacht zum Opfer und wird unschuldig inhaftiert. Das Südseeparadies wird für die Deutschen immer mehr zur Hölle. Man hofft und bangt mit den Protagonisten, dass sich bald alles zum Guten wenden möge, dabei weiß man ja in diesem Fall bereits mehr als die Menschen im Roman, nämlich dass der Krieg viel länger dauert als alle vermuten. Trotz des Kummers und der Probleme, die der Krieg mit sich bringt, gibt es auch schöne Momente für die Menschen, und manch einer findet gerade in dieser schweren Zeit sein Glück. Wer nun glaubt, dass der Titel und das Cover für die beschriebene Handlung zu romantisch gewählt seien, dem kann ich versichern, dass dem nicht so ist, denn im Verlauf der Geschichte erfährt man den direkten Zusammenhang, der sich zum Buchtitel ergibt, und der hat mir sehr gefallen. Regina Gärtner hat hier eine große Brücke geschlagen, welche die traumhaften Landschaftsbeschreibungen mit der sehr realistischen Handlung verbindet. 'Der Glanz von Südseemuscheln' ist bestens gelungen und absolut lesenswert, ein fesselnder Roman, dramatisch, aufwühlend und authentisch.

    Mehr
  • Der Glanz von Südseemuscheln verspricht nicht immer ein Paradies, hat meine Erwartungen übertroffen

    Der Glanz von Südseemuscheln

    MartinaM

    27. July 2015 um 15:04

    Regina Gärtner hat mit der Glanz von Südseemuscheln einen spannenden und einfühlsamen Roman geschrieben. Man wird in die Zeit um den ersten Weltkrieg versetzt und findet sich sofort in der Welt von Alma und Mathilde wieder. Beide sind sehr starke und mutige Frauen, die ihr Schicksal tapfer meistern. Regina Gärtner schildert, wie Alma und Mathilde in Sydney bzw. auf Samoa mit den Widrigkeiten umgehen, die besonders die deutschen Einwohner während des 1. Weltkrieges betrifft. Die Ereigissse sind fiktiv, was Alma und Mathilde betrifft, aber die Daten und Fakten des 1. Weltkrieges fließen mit in den Roman ein. Das Leben von Alma und Mathilde bestimmen die Rahmenhandlung. Almas Mann Joshua ist Seemann und als er eines Tages nicht mehr zurückkehrt, muss sie mit ihrem Sohn Max in eine andere, billigere Wohnung ziehen und sich einen Job suchen. Mathilde muss dies aus einem anderen Grund auf Samoa auch tun. Wie nichts anders zu erwarten, überschlagen sich für beide Frauen bald die Ereignisse und es kommt zu dramatischen Entwicklungen in beider Leben. Auch die anderen Protagonisten wie Mathildes Bruder Fritz oder der Waisenjunge Patrick haben entscheidenden Einfluss auf das Leben der beiden Frauen. Joshua kehrt zwar eines Tages wieder zurück, aber nichts ist wie vorher für Alma. Seine Schwester Mary versucht die Beiden zu entfremden, bis Alma hinter ein lang gehütetes Geheimnis von Mary kommt. Mathilde hat mit ganz andereren Sorgen und Problemen zu kämpfen. Darf sie sich als Deutsche in einen australischen Soldaten verlieben und mit ihm glückliich werden?! Bis sich alles zum Guten wendet, haben die Protagonisten schwierige Zeiten zu überstehen und müssen um ihr Lebensglück kämpfen. Der Schreibstil von Regina Gärtner ist sehr beeindruckend und mitfühlsam und trotz der schwierigen Zeiten von Alma und Mathilde dennoch mitunter von warmherzigen Humor geprägt. Der Glanz von Südseemuscheln ist die Fortsetzung von Unter dem Südseemond. Dieser Roman lässt sich zwar auch wunderbar lesen ohne Unter dem Südseemond zu kennen. Unter dem Südseemond und weitere Romane von Regina Gärtner möchte ich aber unbedingt auch noch lesen.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Schatten über dem Paradies

    Der Glanz von Südseemuscheln

    LadySamira091062

    29. June 2015 um 16:45

    1914 haben  Alma und Joshua Samoa verlassen und haben  sich in Sydney niedergelassen. Joshua fährt wieder zur See und  die Situation für Alma wird immer  komplizierter je länger der Krieg andauert.Von ihrer Schwägerin hat sie  keine Hilfe zu erwarten ,im Gegenteil macht diese ihr  nur  Probleme.Besonders nachdem Alma den  Streuner  Patrick aufnimmt. Aber auch auf Samoa wird die Lage immer  prekärer.Die Soldaten   schikanieren alle Deutschen auf der Insel ,der Handel wird eingeschränkt.Gretchen wird vergewaltigt ,Mathilde verliebt sich in  Scott Turner,der Neuseeländer und somit der Feind ist. Die Lage auf der Insel  wird immer schwieriger und als Mathilde und Scott sich  endlich ihre Gefühle gestehen  hängt   zwar kurzfristig der Himmel voller Geigen ,doch die Realität und ein unerwarteter Fund stürzen Mathilde und Co in ein emotionales Chaos. Der Autorin gelingt es mit viel Fingerspitzengefühl und guter Recherche ,die Fortsetzung ebenso spannend zu  erzählen wie schon den ersten Band.Man ist  völlig gefangen in dem Roman,die Schicksale der Protagonisten  fesseln einen  und mann kann nicht anders als weiter lesen  ( und  sei es die halbe Nacht durch) um den Leidensweg der Liebenden  zu verfolgen. Auch wenn der Krieg  in den  paradisischen Gefilden der Südsee nicht unbedingt soviele Opfer gefordert hat wie  in Europa ,so sind die Auswirkungen des Krieges auch im fernen Australien und Samoa nicht  unerheblich gewesen. Abseits der Kampfhandlungen mussten auch dort die Menschen sich  mit den Auswirkungen des Krieges arrangieren und Opfer bringen . Ein Buch ,das mich  genau wie der erste Band  in seinen Bann geschlagen hat und mich für einige Stunden entführt hat in ein Paradies ,das trotz seiner Entfernung nicht gefeit war vor den Auswirkungen  dieser  schrecklichen Zeit . 

    Mehr
  • 6. 42. Punkte-Lesemarathon 26. bis 28. Juni - Lesen bis zur Bikinifigur ;)

    Knorke

    Hey, nach einer längeren Pause, da ich viel stress habe und irgendwie ständig irgnedwo anders ein Lesemarathon angeboten wurde, dachte ich mir, ist mal wieder Zeit für einen eigenen :) Lesemarathon, was ist das noch mal? Das erklärt sich quasi von selbst. Es ist ein Marathon, bei dem es darum geht möglichst viel zu lesen, meist im Austausch mit anderen Wann findet der Marathon statt? Er findet vom 26.06. 15 Uhr bis 28.06 24 Uhr statt, ein- und aussteigen darf man jeder Zeit ;) Gibt es noch etwas zu beachten? Wer nur Lesen möchte, darf dies gerne tun. Dabei besteht für die Nur-Leser die Möglichkeit sich selbst ein Ziel zu setzen, welches irgendwie mit 42 zu tun hat, also 420 Seiten, 840 Seiten... Dabei wäre es auch sehr schön, uns an eurem Fortschritt teilhaben zu lassen. Für diejenigen, die es gerne etwas spannender mögen, kommen nun wieder die speziellen Aufgaben: Wie immer geht es darum, 42 Punkte zu erreichen, in Anlehnung an einen echten Marathon. Pro gelesenen 50 Seiten gibt es einen Punkt. Außerdem kann man durch verschiedene Aufgaben weitere Punkte erlangen. Freitag - Urlaubslektüren Der Marathon beginnt, dieses Mal auf Hawaii mit unserem eigenen Ironman-Marathon. Da wir uns an einem wirklich schönen Ort befinden, haben wir natürlich auch unsere Urlaubslektüre eingepackt. Der Marathon startet mit Büchern die zum Thema Strandurlaub passen. Zusätzlich für jeweils 3 Punkte können Bücher vorgestellt werden, die ihr bei einem Urlaub in den Bergen, Urlaub in Amerka und Weltreise passen würden. Samstag - Traum- oder Albtraumreiseziel Heute merken wir nun zum ersten Mal, dass unser Ironman-Marathon sehr anstrengend ist und wir fragen uns, ob unsere Marathonreise sich weiterhin als Traum- oder Albtraumreise herausstellen wird Jedes neu angefangene Buch sollte eine Bücherwelt besitzen, die entweder als Traumreiseziel oder als Albtraumreiseziel beschrieben werden kann. Außerdem gibt es an unseren üblichen Pausenstationen (9, 12, 15, 18, 21, 0 Uhr) für euch die Gelegenheit, für 2 Punkte jeweils ein Buch aus eurem Bücherregal vorzustellen, dass auch zum Thema Traum- oder Albtraumreise passt Sonntag - Sommer, Sonne, Sonnenschein Der letzte Tag bricht an und wir sind stolz auf uns, dass wir nicht aufgegebe haben und heute Abend sicher die Ziellinie erreichen werden. Da wir wissen, dass es heute vorbei ist, fangen wir auch wieder an die Sonne und das schöne Wetter zu genießen. Jedes angefangene Buch sollte auf dem Cover oder im Titel irgendetwas zum Thema Sommer haben. Nach jeweils 50 Seiten solltet ihr uns einen Bericht zum Thema Wetter in eurem Buch geben. Dazu oder wenn ihr gerade wirklich nicht herausfinden könnt, was für ein Wetter ist, dürft ihr die Frage beantworten, wie die Stimmung ist - eitel Sonnenschein oder eher verhagelt? Wie immer habe ich die üblichen Verdächtigen eingeladen ;) Teilnehmer: Tatsu (440 Seiten von 504 Seiten) samea Hikari (603 Seiten, 43 von 42 Punkten) janaka buchliebhaberin (594 Seiten, 38 von 42 Punkten) sofie (432 Seiten, 31 von 42 Punkten) Harlequin (355 Seiten, 20 von 42 Punkten) Leseratz_8 (350 Seiten, 15 von 42 Punkten) Watskea (Ziel: 420 Seiten) Lara9 (Ziel: 420 seiten) MiniMixi (61 von 420 Seiten) Hannelore (259 Seiten, 16 von 42 Punkten) LadySamira (476 Seiten, 11 von 42 Punkten) Knorke (141 Seiten)

    Mehr
    • 177
  • Eine tolle Fortsetzung

    Der Glanz von Südseemuscheln

    claude20

    Im Jahr 1914 haben Alma und der australische Seeman Joshua Samoa gemeinsam verlassen, um zusammen ihr neues Leben in Sydney zu beginnen. In diesem Jahr ist das Leben einer deutschen Person auf dem 5. Kontinent nicht gerade leicht, denn die Australier machen alle Deutschen für den Ausbruch des Weltkrieges verantwortlich. Sehr schnell merkt Alma, dass dieses Situation ihre kleine Familie zerrütten kann und sie ums Überleben kämpfen müssen. Zur gleichen Zeit wird auch auf Samoa das Leben für Almas Verwandten nicht gerade leichter. Die Neuseeländer übernehmen hier das Regiment und mit Tag für Tag gibt es neue Einschränkungen und Anfeindungen auf der Insel. Wie wird der erste Weltkrieg für Alma und ihre Familie enden? Dieser neue historische Roman von Regina Gärtner ist die Fortsetzung von dem Buch "Unter dem Südseemond". Natürlich war mir sofort klar, dass ich die Geschichte von Alma und Joshua weiter verfolgen mußte, also habe ich in dieses Buch große Erwartungen gesteckt. Jetzt nach der Lektüre bin ich sehr froh, dass meine Erwartungen vollends erfüllt werden konnten. Mir hat dieses Buch sogar noch besser gefallen als der Vorgänger-Roman. Die Autorin hat es auch diesmal geschafft mich in die Welt von Australien und Samoa zu entführen. Klar war die hier beschriebenen Zeit nicht wirklich romantisch sondern eher sehr kriegerisch und auch sehr entbehrungsreich. Bisher hatte ich mich mit dem Thema des Ersten Weltkrieges immer nur aus der Sicht von Europa aus beschäftigt. Ich gebe es ganz ehrlich zu mir ist die Not auf den anderen Kontinenten nie wirklich ins Bewußtsein geraten. Umso mehr bin ich sehr erfreut, dass Regina Gärtner sich diesem schwierigen Thema angenommen hat und mir durch dieses Buch gezeigt hat, wie in anderen Gebieten dieser Welt mit diesem Krieg umgegangen wurde. Klar war ich nicht immer mit den Machenschaften der Bevölkerung bzw. der Besatzer einverstanden, aber wenn das so gewesen wäre, dann hätte mich das auch stark gewundert. Meiner Ansicht nach hat die Autorin den Zeitgeist dieser Epoche gut getroffen und mir die Augen für einen Teil unserer Geschichte geöffnet. Vielen Dank dafür. Aber auch wenn dieses Buch zu Zeiten des Ersten Weltkrieges spielt gibt es auch immer mal wieder liebevolle Momente zwischen den Protagonisten. Nicht alle Menschen sind nur von Zorn, Gier, Hass oder auch Missgunst zerfressen. Einige helfen einander, zeigen liebenswerte Züge und das macht dann wohl auch die Seele und das Herz dieses Buches aus. Die Mischung dieses Buches hat mich wirklich total begeistert und ich vergebe hier die volle Punktzahl für einen wunderbar erzählten historischen Roman. © claude

    Mehr
    • 5

    KruemelGizmo

    22. May 2015 um 20:26
    NiWa schreibt Ein historischer Roman, der in Australien spielt, das wäre mal was. Da muss ich mir gleich Teil 1 ansehen.

    Hab ich auch gerade gedacht.

  • Ein wunderbarer und ergreifender Roman

    Der Glanz von Südseemuscheln

    daskleinebuechercafé

    17. May 2015 um 18:41

    Sydney/Samoa 1914: Kaum haben Alma und der australische Seemann Joshua zueinandergefunden, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Die Hysterie des Ersten Weltkrieges bricht über sie herein, und plötzlich befinden sie sich auf verfeindeten Seiten. Als das Schicksal sie auseinanderreißt, muss Alma als Deutsche in Australien nicht nur um ihre Existenz bangen. Sie muss auch darum ringen, ihre hart erkämpfte Liebe zurückzugewinnen. Ausgerechnet ein hilfloser Straßenjunge erweist sich als Lichtblick in dunklen Zeiten. Doch er hütet ein seltsames Geheimnis..... http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Glanz-von-Suedseemuscheln-Roman/Regina-Gaertner/e463628.rhd Es ist 1914 und mittlerweile sind schon 15 Jahre vergangen seit Alma Köln, ihre Heimat verlassen musste. Viel ist geschehen und nun lebt sie mit Josuha, einem australischen Kapitän und ihrem Sohn Max in Sydney. Leicht hat sie es dort nicht. Sie ist Deutsche, der 1. Weltkrieg hat begonnen und ihr Mann ist beruflich viel unterwegs. Mary, ihre Schwägerin ist auch nicht das was man sich von einer Familie erhofft. Sie demütigt Alma wo sie nur kann, verlangt Geld und als dann noch Josuha als verschollen gilt, wird alles nur noch schlimmer. Max hat als Sohn der „Deutschen“ auch keinen leichten Stand. Die Sorgen hören auch nicht auf, als Josuha wiederkehrt. Mathilde, Almas Schwester hat es auf Samoa auch nicht leicht. Denn der Krieg ist auch auf der Insel eingezogen. Die Ananasplantage, das Einkommen der Familie, wird ihr weggenommen. Ihr Bruder Fritz wird verhaftet und ihr Mündel Grete wird schwanger. Das Leben auf Samoa wird ein Leben aus Erniedrigungen, Angst und Hass. Um zu überleben oder zumindest ein Einkommen zuhaben, fängt Mathilde als Haushälterin bei Scott Turner, einem Neuseeländer zu arbeiten an. Es passiert, was nie hätte passieren dürften....sie verliebt sich in den Feind! Regina Gärtner hat es wieder mit ihren Worten geschafft, mich mit zunehmen in eine vergangene Welt. Sie hat es geschafft, das die Geschichte vor meinen Augen ablief. Ich habe mit den Protagonisten gelebt, gelitten und geliebt. Ich habe gemerkt bzw. gelesen wie genau und akribisch die Autorin recherchiert hat. Viele Einzelheiten der Besatzung, des Krieges, der spanischen Grippe ließ mich beim lesen zugleich noch lernen und oft erschaudern. Regina Gärtner ist es wieder gelungen es mit ihrem besonderen, ehrlichen und einfühlsamen Schreibstil den Leser an das Buch zu fesseln. Die Autorin verwebt die tatsächliche Geschichte so gekonnt mit „ihrer“ Geschichte das es eins wird. Man glaubt nicht mehr, das es „nur“ eine Roman ist. Ich hatte das Glück, das Regina Gärtner 2 Mal in meinem Wohnzimmer gelesen hat. Hier konnten wir Zuhörer persönlich feststellen, wie genau sie recherchiert, wie sehr sie sich mit der Geschichte auseinander gesetzt und diese in ihrer Romanen eingeflochten hat. Der Autorin ist wieder ein wunderbarer Roman gelungen, für den man sich unbedingt Zeit nehmen sollte!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks