Regina Jennings

 4,3 Sterne bei 61 Bewertungen

Lebenslauf von Regina Jennings

Regina Jennings lebt mit ihrer Familie in Oklahoma, USA. Sie ist Autorin zahlreicher historischer Romane und gewann bereits den National Reader’s Choice Award. www.reginajennings.com

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Regina Jennings

Cover des Buches Bräute auf Abwegen (ISBN: 9783957344649)

Bräute auf Abwegen

 (22)
Erschienen am 26.02.2018
Cover des Buches Der vertauschte Bräutigam (ISBN: 9783957341211)

Der vertauschte Bräutigam

 (16)
Erschienen am 13.06.2016
Cover des Buches Das vorwitzige Frauenzimmer (ISBN: 9783957342348)

Das vorwitzige Frauenzimmer

 (18)
Erschienen am 19.06.2017
Cover des Buches Der Baum der Liebenden (ISBN: 9783963622496)

Der Baum der Liebenden

 (13)
Erschienen am 01.01.2022
Cover des Buches Liebesglück mit Hindernissen (ISBN: 9783957345806)

Liebesglück mit Hindernissen

 (5)
Erschienen am 14.06.2019

Neue Rezensionen zu Regina Jennings

Cover des Buches Der Baum der Liebenden (ISBN: 9783963622496)claudi-1963s avatar

Rezension zu "Der Baum der Liebenden" von Karen Witemeyer

Wenn ein Baum die Liebe überdauert
claudi-1963vor 4 Monaten

"Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben." (Katharine Heburn)
Oak Springs in Texas hat eine Besonderheit. Im Schatten einer großen alten Eiche treffen sich immer wieder verliebte Pärchen und hinterlassen ihre Initialen in deren Rinde. Vier Geschichten aus vier verschiedenen Zeitperioden haben diese vier Autorinnen angespornt, ihre ganz eigene Liebesgeschichte zum "Baum der Liebenden" zu schreiben.
Regina Jennings "Kopfüber ins Glück" spielt im Jahr 1868, in dem die gerade 18-jährige Bella Eden ihren ersten Kuss von Jimmy erwartet. Allerdings meint es das Leben ganz anders mit Bella und die Liebe kommt durch jemand, von dem sie es gar nicht erhofft hat. Dass es dabei sogar zu einem Wettstreit um ihre Liebe geht, macht es noch interessanter.

Karen Witemeyer "Ein Hotel zum Verlieben" erzählt aus dem Jahr 1891, Phoebe Woodward ist eine totale Romantikerin. Sie liebt die alte Eiche, ihre Bestimmung und sie ist sicher, es gibt noch vieler Liebespaare, die sich gerne am Stamm verewigen würden. Deshalb kauft sie das Hotel neben der Eiche, um nach ihren Vorstellungen es umzubauen. Barnabas, ein Angestellter ihres Vaters, soll ihr dabei helfen. Er ist jedoch überzeugt, dass dies der größte Fehler war und will nun Schlimmstes verhindern. Ob die Vorstellung der Farben und Einrichtung, die beiden sind total konträr, was zu allerlei netten Situationen führt.
Amanda Dykes emotionale Geschichte "Wurzeln und Flügel" spielt im Jahr 1945 und handelt von Hannah Garland, die Danny ihren Bruder und großer Halt im Krieg verloren hat. Luke war Dannys Freund und hat seine Briefe an Hannah weitergeschrieben. Jetzt möchte er unbedingt die Frau kennenlernen, die ihm so viel Kraft zum Kämpfen gab, eher er nach New York weiterreist. Doch dass er in Oak Springs seiner großer Liebe begegnet, ahnt er nicht.
Nicole Deese "Im Herzen des Baumes" spielt in der Gegenwart. Inzwischen ist die berühmte Eiche schon sehr alt und soll gefällt werden. Allerdings möchte dies Gärtnerin Abby Brookeshire verhindern. Stattdessen will sie das Vermächtnis ihres Vaters bewahren, der schon davor der Gärtner des Anwesens war. Ausgerechnet Griffin Malone, ein Freund von früher, soll das Gutachten ausführen. Doch dann greift Mutter Natur ins Geschehen ein und verändert alles.

Fazit:
Vier Geschichten, die zwar wenig Christliches im Inhalt wiedergeben, doch vor Liebe und Werten nur so strotzen. Nicht nur, dass mich die Idee von dem Baum als Mittelpunkt der verschiedenen Geschichten fasziniert hat. Sondern vor allem gefielen mir die ganz eigenen Charaktere, die hier einen besonderen Raum einnahmen und die Liebespaare widerspiegeln. Sie sind so verschieden wie die Jahreszeiten. Selbst der Ort Oak Springs hat es mir anhand der Beschreibung und dessen Bewohnern angetan. Jeder von ihnen ist speziell, hat seine Ecken und Kanten und auch die Geschichten selbst werden im Verlauf durch sie weitererzählt. Vor allem die Liebe ist ja das wichtigste, das Gott für uns verheißen hat. Von daher mit dem "Baum der Liebenden" doch ein Blick auf Gott und von mir gibt es noch 5 von 5 Sterne obendrauf.

Kommentare: 5
Teilen
Cover des Buches Der Baum der Liebenden (ISBN: 9783963622496)lesehorizonts avatar

Rezension zu "Der Baum der Liebenden" von Karen Witemeyer

Des Baumes verbindendes Band
lesehorizontvor 4 Monaten

"Der Baum der Liebenden" ist das Resultat eines gemeinsamen Buchprojekts, in dem vier Autorinnen zu unterschiedlichen Zeiten spielende Liebesgeschichten erzählen, die allesamt um einen besonderen Baum kreisen. Was diesen Baum so besonders macht und wie er zu seinem Namen "Baum der Liebenden" gekommen ist, erfahren wir insbesondere in der ersten Geschichte von Regina Jennings. Sie spielt 1868. Im Mittelpunkt der Erzählung steht Bella, die plant, zu ihrem 18. Geburtstag unter eben jenem Baum von einer ganz bestimmten Person ihren ersten Kuss zu erhalten - vergeblich zunächst. Doch wie es das Schicksal will, kommt es später zu einer weiteren Begegnung... 

Ein paar Jahrzehnte später ist der besagte Baum klängst zu einer Art "Wahrzeichen der Liebe" und zu einem symbolkräftigen Ort geworden. Karen Witemeyer erzählt von Phoebes Plan, in der unmittelbaren Umgebung ein Hotel zu eröffnen. Barnaby wurde von Phoebes Vater erwählt, sie darin tatkräftig zu unterstützen, doch tatsächlich sind die Interessen und Ideen so unterschiedlich, dass ein erbitteter Wettkampf zwischen Beiden entfacht. Natürlich geht es auch in dieser Geschichte am Ende um Liebe... 

In der dritten Geschichte erzählt Amanda Dykes von einem Rückkehrer aus dem Krieg: Luke. Nachdem dieser in Kriegszeiten in einem permanenten Briefkontakt mit Hannah, der Schwester eines gefallenen Freundes, stand, lernen Beide sich nun kennen - aber auch lieben? 

Abgerundet werden die drei vorherigen Geschichten durch einen Text von Nicole Deese, die die Erzählstränge nochmals zusammenführt. Hier steht der Baum, eine alte Eiche, selbst im Vordergrund. Gärtnerin Abby versucht mit aller Kraft, das Wahrzeichen der Liebe zu retten, für deren Erhalt sie sich stark macht. Ob ihr dies gelingt, soll hier natürlich nicht vorweg genommen werden.

Das Erzählkonzept des Buches gefällt mir sehr. Es ist einmal etwas ganz Anderes, heterogene Geschichten durch einen gemeinsamen Faden miteinander zu verbinden. Dieses Ziel ist für mich auch gut aufgegangen, denn jede Autorin leistet ihren je eigenen Beitrag zum Gemeinschaftsprojekt. Besonders berührt hat mich die letzte Geschichte, ich fand aber auch die anderen Erzählungen lesenwert und unterhaltsam: die eine mehr, die andere weniger. Bedauerlich fand ich hingegen, dass der Bezug zum Glauben bzw. zu christlichen Werten hier doch sehr marginal war. Da hatte ich mir mehr erhofft. Dennoch kann ich dieses Buch allen empfehlen, die sich mal auf ein Buchprojekt der anderen Art einlassen möchten und ein unterhaltsames Buch für zwischendrin suchen. 

 

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Der Baum der Liebenden (ISBN: 9783963622496)Dreamworxs avatar

Rezension zu "Der Baum der Liebenden" von Karen Witemeyer

Stell dir deine Seele als einen Baum vor, der von der Liebe erschaffen ist und deshalb einzig von der Liebe zu leben vermag. (Katharina von Siena)
Dreamworxvor 4 Monaten

Seit jeher treffen sich verliebte Paare an der alten Eiche im texanischen Oak Springs und hinterlassen auf der Rinde des Baumes kleine Erinnerungen, die auch nach Jahrzehnten noch für alle sichtbar sind.
Regina Jennings Geschichte erzählt von Bella, die 1868 die Eiche auserwählt hat, um dort an ihrem 18. Geburtstag ihren ersten Kuss zu bekommen. Doch dann entwickeln sich die Dinge ganz anders, als sie es sich vorgestellt hat…
1891 hat sich Karen Witemeyers Protagonistin Phoebe in den Kopf gesetzt, neben der alten Eiche ein Romantikhotel zu eröffnen. Unterstützen soll sie dabei Barnabas, der allerdings völlig andere Vorstellungen von der Ausführung hat als Phoebe…
Amanda Dykes lässt 1945 Luke aus dem Zweiten Weltkrieg zurückkehren und nach Hannah, der Schwester eines verstorbenen Kameraden suchen, mit der er seit einiger Zeit per Brief verkehrt. Und während sie gemeinsam ein Projekt in Angriff nehmen, trifft die Liebe sie mit Amors Pfeil…
 Nicole Deeses Protagonistin Abby kämpft in der Gegenwart darum, dass die alte Eiche nicht der Säge zum Opfer fällt, die für die Erweiterung eines Hotels weichen soll. Ob es Abby gelingt, das Wahrzeichen von Oak Springs noch zu retten?

„Der Baum der Liebenden“ ist eine Sammlung von vier locker aufeinander aufbauenden Liebesgeschichten unterschiedlicher Autorinnen rund um eine alte Eiche als Wahrzeichen für Verliebte durch die Jahrhunderte. Den flüssigen, bildhaften und gefühlvollen Erzählstil haben alle Autorinnen zu eigen und nehmen den Leser sofort in die Handlung ihrer jeweiligen Geschichte mit hinein, wo er unterschiedlichste Protagonistenpaare kennenlernt, in deren Leben die Liebeseiche eine große Rolle spielen wird. Der Handlungsbogen spannt sich von der ersten Geschichte Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart und lässt die Eiche dauerhaft zur Hauptrolle werden, unter deren Laubkleid sich so allerlei Liebende finden, wenn auch nicht auf den ersten Blick. Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass sich einige Protagonisten Jahre später nochmals in der Geschichte einer anderen Autorin wiederfinden, so dass sich das Gesamtbild abrundet und die Verbindung immer wieder klar erkennbar ist. Sowohl Humor als auch Romantik findet sich vor allem in den ersten beiden Kurzgeschichten wieder, während die 3. und 3. Geschichte mehr von Tiefgründigkeit geprägt sind. Der christliche Aspekt war in keiner der Handlungen ausgeprägt.

Die Charaktere sind durchweg liebevoll in Szene gesetzt und lassen den Leser nahe an sich heran, der mit ihnen fühlt, bangt, hofft und fiebert. Meist sind die Hauptprotagonisten wie Feuer und Wasser, was zusätzlichen Pep in die Geschichte bringt. Allesamt sind sympathisch, liebenswert und authentisch.

Mit „Der Baum der Liebenden“ wird dem Leser von vier Autorinnen ein kurzweiliges harmonisches Lesevergnügen zuteil sowie die Huldigung an eine alte Eiche, die in ihren Lebensjahren viel gesehen und viel gehütet hat. Verdiente Leseempfehlung für alle Romantikerinnen!

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Für alle Fans von historischen Liebesromanen gibt es Nachschub. Frisch im Verlag Gerth Medien erschienen ist folgendes Buch. Ich danke dem Gerth Medien Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Das vorwitzige Frauenzimmer von Regina Jennings




Zum Inhalt:


Missouri, 1885: Betsy Huckabee lebt in Pine Gap, einem kleinen Ort am Ende der Welt. Doch sie hat große Träume: Als Reporterin möchte sie für eine bekannte Zeitung schreiben. Allerdings ist diese wenig interessiert an Nachrichten aus dem Hinterland. Da kommt es Betsy ganz gelegen, dass der texanische Deputy Joel Puckett einen Neuanfang in Pine Gap wagt. Betsy heftet sich an seine Fersen, um Inspirationen für neue Geschichten zu bekommen. Ein Entschluss mit Folgen ...



Eine Leseprobe findet ihr hier:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817234




Infos zur Autorin:



Regina Jennings hat Englisch und Geschichte studiert. Sie lebt mit ihrem Ehemann und den vier gemeinsamen Kindern in der Nähe von Oklahoma City. Mehr über die Autorin: www.reginajennings.com

(c) Foto: Studio 614



Falls ihr eines der 7 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 21. Juni 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!



323 BeiträgeVerlosung beendet
Arwen10s avatar
Letzter Beitrag von  Arwen10vor 5 Jahren
Falls du keine Antwort erhälst. Ich habe meine Kontakte bei Gerth Medien. Da kann ich nachfragen.
Und noch eine Neuerscheinung für alle Fans von historischen Liebesromanen. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

Der vertauschte Bräutigam von Regina Jennings








Zum Inhalt:


Ohio, 1865: Abigail Stuart kümmert sich um verwundete Bürgerkriegssoldaten. Als Jeremiah Calhoun, einer von ihnen, im Sterben liegt, macht er ihr ein ungewöhnliches Angebot: Wenn sie ihn heiratet, dann überträgt er ihr seine Farm. Dafür aber soll sie sich um seine Mutter und Schwester kümmern. Abigail geht auf das Angebot ein. Nach seinem Tod reist Abigail nach Missouri und fängt dort ein neues Leben an. Bis eines Tages der wahre Jeremiah Calhoun vor ihr steht und zu seiner Überraschung feststellt, dass eine ihm Unbekannte behauptet, mit ihm verheiratet zu sein ...




Zur Leseprobe:


https://issuu.com/gerthmedien/docs/817121_der_vertauschte_br__utigam?e=1368115/35481247




Falls ihr eines der 6 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 13. Juni 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!


Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.


105 BeiträgeVerlosung beendet
LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 6 Jahren

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

von 39 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks