Regina Kehn , Regina Kehn Nirgendwo ein stiller Ort

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nirgendwo ein stiller Ort“ von Regina Kehn

Eigentlich muss Fritzi nachts nur mal kurz aufs Klo. Doch auf dem Weg zum stillen Örtchen ist es so ganz und gar nicht still, denn dort tummeln sich fröhliche Gespenster, futternde Dinos, ein verspielter Gorilla und sogar ein langnasiger Geselle mit Bastel-Leidenschaft! Eine nächtliche Entdeckungstour für kleine und große Nachtgespenster – liebevoll erzählt und illustriert von Regina Kehn!

Wunderschön! Auch mit so gut wie keinem Text gelingt es diesem Bilderbuch einem dank der grandiosen Bilder zu verzaubern!

— CorniHolmes
CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöne Illustrationen, die eine niedliche Geschichte erzählen

    Nirgendwo ein stiller Ort
    CorniHolmes

    CorniHolmes

    13. January 2017 um 14:34

    Regina Kehn zählt schon seit Ewigkeiten zu meinen absoluten Lieblingsillustratorinnen. Daher musste ich dieses Bilderbuch einfach haben. Mal wieder ist der Illustratorin ein wahres Meisterwerk gelungen. Nahezu ohne Text wird hier mithilfe wunderschöner Bilder eine herzallerliebste Geschichte erzählt.Das Bilderbuch erzählt die Geschichte des kleinen Jungen Fritzi, der nachts aufwacht, weil er ganz auf die Toilette muss. Es wird zwar nicht gesagt, aber anhand des letzten Bildes kann man davon ausgehen, dass Fritzi zu Besuch bei seiner Oma ist. Daher weiß er nicht so genau, wo die Toilette ist und begibt sich mitten in der Nacht auf eine abenteuerliche Wanderung durch das dunkle Haus.Doch dabei trifft er auf ganz unerwartete Wesen: ein Gespenst, dass Playstation spielt, ein Drache, der gerade einen nächtlichen Snack zu sich nimmt, eine Holzpuppe, die wie Pinocchio aussieht und zum Schluss ein großer Affe. Aber all diese Wesen sind ganz lieb und begleiten Fritzi auf seiner Suche nach der Toilette. Denn sie haben mit einem Mal gemerkt, dass sie ebenfalls ein dringendes Bedürfnis verspüren...Ich finde diese Bilderbuch einfach nur großartig! Die Bilder sind  klasse und haben mich richtig verzaubert. Text findet man hier so gut wie keinen, es sind nur kleine Sprechblasen vorhanden, in denen aber auch immer nur ganz wenige Worte stehen. Meistens sogar nur eines und höchstens ein ganzer Satz. Man ist mit diesem Bilderbuch also leider sehr schnell durch, aber da kein Text vorhanden ist, kann man sich ganz auf die tollen Illustrationen konzentrieren. Als Regina Kehn Fan ist dieses Buch ein Muss, aber ich denke, dass jedem "Nirgendwo ein stiller Ort" sehr gut gefallen wird. Ich finde es klasse, wie quasi nur die Bilder eine so niedliche Geschichte erzählen können.Ich kann dieses Bilderbuch wirklich nur empfehlen! Süße Story und wunderbare Bilder! Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall volle 5 von 5 Sterne!

    Mehr