Regina M. Ehlbeck , Dorothea Ackroyd Was macht das Pferd in Bauer Michels Bett?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was macht das Pferd in Bauer Michels Bett?“ von Regina M. Ehlbeck

Starkes Bilderbuch über Freundschaft und das Gesundwerden – mit den witzigsten Bauernhoftieren der Welt! Bauer Michel ist krank, so richtig mit Husten, Fieber und Schüttelfrost. Zum Glück kennen seine Hoftiere so manches Hausmittel, um ihn wieder gesund zu pflegen: von lauwarmer Honigmilch, über ein Bad in der Matschkuhle bis hin zu der ganz besonderen Hühnerbouillon. Tierisch gute Freunde sind einfach die beste Medizin.  

Ein unglaublich witziges, empathisches Bilderbuch, das einfach gute Laune macht

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein unglaublich witziges, empathisches Bilderbuch, das einfach gute Laune macht

    Was macht das Pferd in Bauer Michels Bett?
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    21. July 2017 um 19:42

    Eine lustige Geschichte mit ganz vieeel HerzWer einmal wieder so richtig was zu Schmunzeln haben möchte, der greift zu diesem Buch.Eine äußert liebenswerte amüsante Geschichte mit ebenso tollen, witzigen Bildern wartet auf den Leser dieses Buches, das Kinder wie Erwachsene gleichermaßen verzücken wird.Auf dem Hof von Bauer Michels herrscht ein liebevolles Miteinander. Jeder ist für den anderen da, jeder hilft dem anderen, sorgt sich um ihn und möchte das es den anderen auch gut geht.Bauer Michels liebt seine Tiere so wie er sie liebt. Als Bauer Michels eines Tages, furchtbar niesend mit Pyjama auf dem Misthaufen steht und verkündet, dass er krank ist wundern sich alle .Krank hatte man ihn noch nie gesehen."Heute müsst ihr mal alleine zurechtkommen" verkündet er und legt sich wieder ins Bett.Sofort wird von den Tieren Kriegsrat gehalten.Loretta das Huhn hüpft auf den Misthaufen und gibt den Ton an. Jeder möchte etwas tun damit es Bauer Michels bald wieder besser geht.Elsa die Kuh setzt sich erst einmal hin und legt sich selbst das Melkgeschirr an. Dabei lutscht die ein Honigbonbon das gibt wunderbare, warme Honigmilch für  den Bauern.Kuddel das Schwein gräbt eine Matschkuhle, denn wer sich im Matsch wälzt wird schneller gesund. Das Schaft setzt sich gemütlich auf der Veranda in den Schaukelstuhl und strickt aus ihrer Wolle einen Schal, der Bauer Michels Hals schön warm halten kann. Loretta und Hase Paule kochen indes Hühnersuppe.Wer nun Angst haben mag, dass sich Loretta opfert weit gefehlt. Sie setzt sich in einen Topf mit lauwarmen Wasser und badet darin. Später kommen dann die von Pauli herbeigeschafften Möhren hinzu. Während die anderen eifrig bei der Arbeit sind haben es sich Tinker, das Pferd, Moritz der Kater und Hund Bert einen ganz besonderen Job übernommen. Sie wärmen den Kranken. Bert liegt auf den Füßen, Moritz am Rücken und Tinkers Kopf auf der Brust.Als Bauer Michels erwacht schwitzt er . "Schwitzen ist gut" kommentieren die Tiere. Danach muss er Hühnersuppe trinken und wird anschließend von allen auf die Terrasse befördert woe er sich auf dem Schaukelstuhl weiter ausruhen soll. Emma bringt den gestrickten Schal und Elsa die Honigmilch. Später schmeißen sie ihn noch in den Schlamm, denn Schlammbaden ist gesund.Am Abend bringen sie ihn wieder zurück ins Bett, mummeln ihn richtig gut ein, und wachen gemeinsam über seinen Schlaf. Draußen sitzen die Frösche und singen viele, viele Lieder, denn Musik macht auch gesund.Und ob man es glaubt oder nicht, am nächsten Morgen fühlt sich Bauer Michels wieder ganz fit. Doch da fängt ...... an zu niesen.*Eine soooo wunderbare Geschichte. Einfühlsam, witzig mit unglaublich viel Empathie und einfach grandiosen Zeichnungen. Wunderbar farbig, nie kitschig, mit sehr realistischen Tier- und Menschen Darstellungen. Die Augen besonders gut herausgearbeitet, lebendig, witzig immer mit einem kleinen Schalk, der durch das ganze Buch trägt. Sei es Elsa an der Melkmaschine oder Tinker im Bett des Bauern, ja nicht zu vergessen Loretta auf/ im Suppentopf. Es gibt so unendlich viele kleine liebevoll witzige Details die Dorothea Ackroyd für uns hier illustriert hat.Überhaupt illustrieren die Bilder die Geschichte perfekt und erzählen nebenbei noch ganz viele kleine Randgeschichten, die aufzuschreiben viel zu lang geworden wäre."Bilder sagen oft mehr als tausend Worte".Hier nun gibt es die ideale Kombination aus beidem.*Und was sagten unsere Lesekinder nach der Leserunde?"Bitte noch einmal!"Wir haben nicht oh einmal vorgelesen aber da die Bilder ja schon einen Großteil der Geschichte erzählen waren die Kinder in der Lage das Gehörte mit dem zu Sehenden zu verbinden und konnten sie wirklich perfekt nach erzählen.Was wieder einmal zeigt, wenn eine Geschichte toll ist ist auch die Aufmerksamkeit der Kinder voll da und sie verinnerlichen das Gehörte so dass sie es gut nacherzählen können. Selbst mit 3 oder 4 Jahren.*Nun wünsche ich allen Lesern dieses Buches genau so viel Spaß wie wir ihn hatten.*Und ihr Erwachsenen, die ihr vielleicht keine Kinder habt, traut euch ruhig einmal ein Bilderbuch für euch zu kaufen . Ich weiß es gibt so viele die Bilder- und Kinderbücher lieben und heimlich gucken.Müsst ihr nicht.Ich liebe auch Kinderbücher und kaufe sie mir, denn sie sind oftmals Garant für gute Laune. Mehr als jeder dumme Liebesroman, Glücksratgeber oder ....... .Dieses ist ein GuteLauneBuch!!

    Mehr