Regina Mars Seine Narben

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seine Narben“ von Regina Mars

Wunden, die nicht heilen. Einfach alles an Matt ist falsch. Er hat kein Geld, keine Manieren und keinen Respekt vor Stan. Stan, dem ungekrönten König des Internats Schloss Hoheneck. Stan, dem reichen Adelsspross: Beliebt, gutaussehend und, wenn er je ehrlich zu sich wäre, verdammt einsam. Aber das ist er aus Prinzip nicht. Warum wird ausgerechnet Matt sein Mitbewohner? Stan muss ihn loswerden. Wenn nötig, dann mit miesen Tricks und einem hinterhältigen Plan. Einem Plan, der beinhaltet, dass er Matt verführt? Sollte kein Problem sein, schließlich ist Stan ein berüchtigter Playboy. Kann es mit einem Jungen so anders sein als mit einem Mädchen? Ja. Kann es. Eine Katastrophe folgt auf die nächste und schließlich fragt sich Stan, wer hier eigentlich wen verführt...

Regina Mars hat mit jugendlicher und erfrischend leichter Sprache eine wunderschöne Liebesgeschichte komponiert.

— RicardoEff
RicardoEff

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöne Liebesgeschichte zweier ganz unterschiedlicher Jungen

    Seine Narben
    RicardoEff

    RicardoEff

    03. September 2016 um 17:26

    Konstantin, Sohn eines reichen Playboys, ist der große Zampano im Eliteinternat Schloss Hoheneck. Er möchte es seinem Vater gleich tun, spielt den reichen sowie selbstbewussten Schnösel, reitet täglich sein eigenes Pferd und ist der Liebling seiner reichen Mitschüler. Stan hat für sein letztes Schuljahr alles so schön geplant. Sein Zimmer will er mit seinem besten Freund Gerrit teilen, die sich beide vor allem nicht im Weg sein wollen, beim Mädchen flachlegen. Doch all dies platzt mit dem Auftauchen des neuen Zimmergenossen Matthäus. Dieser ist das pure Gegenteil von Stan, daher aus einfachen Verhältnissen stammt, sich wegen seiner großflächige Narbe am rechten Arm schämt und in abgetragenen Klamotten herumläuft. Stan will Matt um jeden Preis loswerden und versucht seinen Rausschmiss zu arrangieren. Doch alle Mädchen lässt Matt abblitzen. Kein Wunder da er Priester werden will. Eines Tages geraten Stan und Matt heftig aneinander, doch dabei macht Stan eine kompromittierende Entdeckung, Matt ist schwul. Doch anders als Matt befürchtet, outet Stan ihn nicht. Vielmehr hat dieser einen neuen Plan geschmiedet. Er wird Matt selbst verführen, um dessen Rausschmiss zu erreichen. Allerdings läuft es ganz anders als er es sich ausgemalt hat. Matt ist nämlich nicht so dumm, wie ihn Stan hält. Und dann passieren da noch ganz merkwürdiges mit Stan, denn er fühlt plötzlich Dinge, wie nie zuvor in seinem Leben.Stan ist zunächst ein berechnender und selbstgefälliger Junge, der seinen Reichtum offen zur Schau stellt und in erster Linie Matt spüren lässt, dass er dagegen ein Nichts ist. Doch im Laufe des Romans wird er förmlich gezwungen die Oberflächlichkeit seines Lebens zu erkennen. Auch wenn es seine größte Angst ist, seinen Status zu verlieren, entwickelt sich sein Leben genau dorthin. Matt dagegen ist in sich gekehrt. Er meidet Freundschaften mit seinen Mitschülern und kümmert sich fürsorglich um seine kleine Schwester Hanna. Matt ist ein absolut ehrlicher Mensch, dem seine Gefühle offen im Gesicht stehen. Daher kann er auch Stan gegenüber nicht verbergen, dass er sehr von dessen Werben angetan ist, obwohl er ihn eigentlich als Typ nicht leiden kann. So tut sich Stan immer schwerer mit seinem Vorhaben und seine Pläne gehen auch immer wieder schief. Deshalb kann er Gerrit schon gar nicht mehr erklären, warum das so lange dauert. Und er kann ihm und den Mädels auch nicht erklären, warum er sich so sehr verändert seit er immer mehr Zeit mit Matt zusammen verbringt. Immer weiter verstrickt er sich zwischen seinem Image, seinen Plänen und seinen aufkeimenden Gefühlen.Regina Mars hat eine wunderschöne Liebesgeschichte komponiert. Mit jugendlicher und erfrischend leichter Sprache schildert sie eine ebenso spannende wie herzanrührende erste Liebe zwischen Matt und Stan. Beide werden auf ihre unterschiedliche Art mit dem Fortschreiten der Story immer sympathischer und entwickeln sich auch setig weiter. Am Ende steht dann ein Stan, den man nicht mehr wiedererkennt und ein Matt, der die Vergangenheit abschüttelt und zu seinen Gefühlen steht. Für mich habe ich beide sehr lieb gewonnen. Was ich mir zu Beginn des Buches nicht vorstellen konnte, nämlich Stan und Matt als Paar, geschieht. Regina Mars gelingt dieser Schwenk hervorragend und glaubwürdig. Mir hat dieses Buch ausgezeichnet gefallen und kann es daher nur empfehlen.

    Mehr